2c: Geschwindigkeit der Informationsübertragung

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: 2c: Geschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon Nicht von Bedeutung » So 20. Jan 2019, 13:28

McMurdo hat geschrieben:Wieso anders? Du hast ja selbst zugegeben das es diese Links nicht gibt. Und dein 37 EUR Schein hat noch ein Problem. Du hast keine Theorie die voraussagt das es ihn eigentlich geben müsste. Und genau so verhält es sich mit deinen anderen Ideen.
Die RT macht so viele Voraussagen die bis jetzt alle eingetroffen sind. Das macht sie so erfolgreich, glaubwürdig und zuverlässig. Dadeden kommst mit ein ein paar losen Behauptungen nicht an.
Ich frage nicht, sondern sage, wie Plem Plem du bist. Ich brauche keine Theorie für den Nachweis von 37-Euro-Scheinen, ich drucke mir welche - das kann die RT nicht vorraussagen, was? :lol:
Die RT kann auch nicht vorraussagen, ob ich in Zukunft irgendwann einen Link zu meiner Theorie erstelle. Eigentlich habe ich ja schon genug Links auf PDFs veröffentlicht, aber bei dem engstirnigen Verständnis von euch Relativisten ist kaum zu erwarten, dass ihr davon auch nur geringfügig etwas versteht. :lol:
Zu behaupten, ich hätte keine Theorie, ist, als wenn man sagt, es gäbe keine 37-Euro-Scheine. Ich habe nur keine anerkannte Theorie oder anerkannte 37-Euro-Scheine. Bei der Theorie könnte dieser Umstand aber geändert werden, wenn da nicht ebenso engstirnige Schwachköpfe, wie du, in Peer-Review-Komitees sitzen würden.
Nicht von Bedeutung
 
Beiträge: 2991
Registriert: So 5. Nov 2017, 20:44

Re: 2c: Geschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon Zasada » So 20. Jan 2019, 16:04

McMurdos Ignoranz kriegt nicht einmal die einfachsten Beziehungen auf die Reihe.




In dem betrachteten Fall, von zwei sich aus entgegengesetzten Richtungen einander mit derselben Geschwindigkeit v nähernden Zügen (in den jeweils der Briefträger und unsere hoffierte Ignoranz sitzen) gilt uneingeschränkt die Newtonsche Mechanik. Die Relativgeschwindigkeit ist darin identisch mit der Differenzgeschwindigkeit.
Die Vektordifferenz der Geschwindigkeiten darin ergibt sich relativ zu einem als ruhend betrachteten McTroll-Zugsystem wie folgt:



Es gilt somit im betrachteten Fall eineindeutig:



Somit:


Relativgeschwindigkeit "Zug Briefträger" (relativ zum Ruhesystem "Zug McTroll"):



Und bitte nummerische Gegenbeweise, keinen weiteren getrollten Schwachsinn.
Zur Erinnerung: viewtopic.php?f=6&t=834&start=1840#p130829
Zasada
 
Beiträge: 1638
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 05:00

Re: 2c: Geschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon McMurdo » So 20. Jan 2019, 18:02

Lagrange hat geschrieben:Das steht nicht dort. :lol:

Hatte ich zum Glück ja sogar extra zitiert. Für jeden offensichtlich das du mal wieder nur zu Lügen greifen kannst.
McMurdo
 
Beiträge: 2243
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: 2c: Geschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon McMurdo » So 20. Jan 2019, 18:04

Nicht von Bedeutung hat geschrieben: Bei der Theorie könnte dieser Umstand aber geändert werden, wenn da nicht ebenso engstirnige Schwachköpfe, wie du, in Peer-Review-Komitees sitzen würden.

Klar, Schuld sind immer nur die anderen.
McMurdo
 
Beiträge: 2243
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: 2c: Geschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon McMurdo » So 20. Jan 2019, 18:07

Zasada hat geschrieben:
In dem betrachteten Fall, von zwei sich aus entgegengesetzten Richtungen einander mit derselben Geschwindigkeit v nähernden Zügen (in den jeweils der Briefträger und unsere hoffierte Ignoranz sitzen) gilt uneingeschränkt die Newtonsche Mechanik. Die Relativgeschwindigkeit ist darin identisch mit der Differenzgeschwindigkeit.

Nur gut das du selbst den Artikel verlinkt hast in dem steht das gerade das nicht stimmt. Hastdich also klassisch selbst widerlegt. Da helfen dir jetzt deine Wiederholungen auch nicht mehr.
McMurdo
 
Beiträge: 2243
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: 2c: Geschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon McMurdo » So 20. Jan 2019, 18:11

Zasada hat geschrieben:Und bitte nummerische Gegenbeweise, keinen weiteren getrollten Schwachsinn.

Hast du selbst verlinkt den Gegenbeweis. Und da du das netterweise schon selbst getan hast kann ich mich ruhig zurücklehnen und dir Applaus spenden für diesen grandiosen Schachzug von dir. Sich selbst Matt setzen schafft auch nicht jeder.
McMurdo
 
Beiträge: 2243
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: 2c: Geschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon Nicht von Bedeutung » So 20. Jan 2019, 18:28

McMurdo hat geschrieben:Klar, Schuld sind immer nur die anderen.
Natürlich. Sage ich doch die ganze Zeit.

Vor Allem, wenn immer die Recht haben, die mit argumentum ad verecundiam im Namen Einsteins argumentieren, weil sie selber weder weiter- noch nachdenken können, wird das zum Problem.
Nicht von Bedeutung
 
Beiträge: 2991
Registriert: So 5. Nov 2017, 20:44

Re: 2c: Geschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon Zasada » So 20. Jan 2019, 18:40

McMurdo hat geschrieben:
Zasada hat geschrieben:Und bitte nummerische Gegenbeweise, keinen weiteren getrollten Schwachsinn.

Hast du selbst verlinkt den Gegenbeweis. Und da du das netterweise schon selbst getan hast kann ich mich ruhig zurücklehnen und dir Applaus spenden für diesen grandiosen Schachzug von dir. Sich selbst Matt setzen schafft auch nicht jeder.


Schwachsinn.
Wo steht das, Schleimi?
Wo in dem von mir verlinkten Artikel steht, dass Du, Ignorant, dich feiern lassen darfst?
:lol: :lol: :lol:

Zurück in die Schule, lesen lernen!
Lächerliche Gestalt.
Zasada
 
Beiträge: 1638
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 05:00

Re: 2c: Geschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon McMurdo » So 20. Jan 2019, 18:46

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Natürlich. Sage ich doch die ganze Zeit.

Vor Allem, wenn immer die Recht haben, die mit argumentum ad verecundiam im Namen Einsteins argumentieren, weil sie selber weder weiter- noch nachdenken können, wird das zum Problem.

Na, solange diejenigen eben Recht haben ist es eigentlich egal welcher Argumente die sich bedienen.
Viel wahrscheinlicher ist allerdings das deine Idee eben einfach Käse ist. Gegen 100 Jahre empirischer Bestätigung der RT kommst halt nicht glaubwürdig an indem du einfach sagst das stimme alles nicht.
McMurdo
 
Beiträge: 2243
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: 2c: Geschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon McMurdo » So 20. Jan 2019, 18:53

Zasada hat geschrieben:Schwachsinn.
Wo steht das, Schleimi?

In dem von dir verlinkten Artikel zu Relativgeschwindigkeiten. Liest du etwa nicht vorher was du so verlinkst?
Tja Pech für dich.
McMurdo
 
Beiträge: 2243
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste