Überlichtgeschwindigkeit der Informationsübertragung

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Überlichtgeschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon Zasada » Mo 29. Okt 2018, 18:52

Mikesch hat geschrieben:Genauer zwischen A und M, sowie zwischen B und M. Nicht zwischen A und B.
Also bleibt es bei c.


Die Signalgeschwindigkeit ist einseitig c.
Nie was anderes behauptet.
Informationsausbreitungsgeschwindigkeit: 2c.
Ansonsten bitte mit dem Radio erklären
Zasada
 
Beiträge: 5352
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 05:00

Re: Überlichtgeschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon fallili » Mo 29. Okt 2018, 19:11

@Zasada
Einen Fehler machst Du bei Deiner Berechnung.
Die Ausbreitungsgeschwindigkeit zwischen A und B ist definiert durch die zurückgelegte Strecke dividiert durch die Signallaufzeit zwischen A und B .
Die Strecke zwischen A und B hast Du vorgegeben - die Zeitdifferenz zwischen A und B ist 0 (Null) weil das Signal ja dort zur selben Zeit ankommt.

Was eindeutig zeigt, dass das Signal zwischen A und B mit unendlicher Geschwindigkeit übertragen wird ! :o :o :o
fallili
 
Beiträge: 2977
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 13:08

Re: Überlichtgeschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon Zasada » Mo 29. Okt 2018, 19:22

fallili hat geschrieben:@Zasada
Einen Fehler machst Du bei Deiner Berechnung.
Die Ausbreitungsgeschwindigkeit zwischen A und B ist definiert durch die zurückgelegte Strecke dividiert durch die Signallaufzeit zwischen A und B .
Die Strecke zwischen A und B hast Du vorgegeben - die Zeitdifferenz zwischen A und B ist 0 (Null) weil das Signal ja dort zur selben Zeit ankommt.

Was eindeutig zeigt, dass das Signal zwischen A und B mit unendlicher Geschwindigkeit übertragen wird ! :o :o :o


Ironie erkenne ich in dir aufkommen, hm. :D
Aber ernst, weil viele hier mir den Vorwurf machen, ich berücksichtigte nicht, dass eine Informationsübertragung von A nach B zu erfolgen hat: Dies ist erstens nicht als Voraussetzung vorgegeben und zweitens wird beim Radio auch nicht zwischen den Empfängern übertragen...Ooooder? :o :o :o :o
Zasada
 
Beiträge: 5352
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 05:00

Re: Überlichtgeschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mo 29. Okt 2018, 20:28

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Mal sehen, ob da überhaupt einer antwortet, aber ich geh mal davon aus, dass sich mindestens McMurdo und Kurt dort zu Wort melden. :lol:
Also ehrlich Yukterez und Mikesch... ihr enttäuscht ganz schön. Ich könnte ja sagen, dass ich auch schon geahnt hatte, dass ihr euch dort meldet, um zu bekunden, wie egal euch das ist, aber nun beweist auch ihr, wie sehr ihr euch nicht kümmert, wenn im Internet einer falsch liegt. Ihr könnt nicht anders, als dem Individuum die Leviten zu lesen und schreckt auch nicht davor zurück, Kontra zu geben, wenn man es bei euch tut. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: Überlichtgeschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mo 29. Okt 2018, 20:29

Zasada hat geschrieben:Der hält sein kindergarten-Niveau, als ob dieses ein Fels in der Brandung wäre. Echt tapfer Junge!
Mehr Niveau ist für dich ja auch nicht nötig. Sei doch froh, wenn sich wenigstens Einer auf dein Niveau herab lässt. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: Überlichtgeschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mo 29. Okt 2018, 20:35

Daniel K. hat geschrieben:Beim Radio gibt es Sender und Empfänger. Und dazwischen ist die Strecke. Die Strecke ist nicht zwischen allen Emfängern.
[ironie]Verdammt, ist nicht dein Ernst jetzt? Ich dachte immer, ich müsste immer mindestens ein Radio Tag und Nacht laufen lassen, weil sonst das Signal nicht an andere Haushalte weitergesendet wird. Na dann kann ich den Kasten ja jetzt aus machen. :lol: [/ironie]
Nicht von Bedeutung
 

Re: Überlichtgeschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon Mikesch » Di 30. Okt 2018, 06:07

Zasada hat geschrieben:
fallili hat geschrieben:@Zasada
Einen Fehler machst Du bei Deiner Berechnung.
Die Ausbreitungsgeschwindigkeit zwischen A und B ist definiert durch die zurückgelegte Strecke dividiert durch die Signallaufzeit zwischen A und B .
Die Strecke zwischen A und B hast Du vorgegeben - die Zeitdifferenz zwischen A und B ist 0 (Null) weil das Signal ja dort zur selben Zeit ankommt.
Was eindeutig zeigt, dass das Signal zwischen A und B mit unendlicher Geschwindigkeit übertragen wird ! :o :o :o


Ironie erkenne ich in dir aufkommen, hm. :D
Aber ernst, weil viele hier mir den Vorwurf machen, ich berücksichtigte nicht, dass eine Informationsübertragung von A nach B zu erfolgen hat: Dies ist erstens nicht als Voraussetzung vorgegeben und zweitens wird beim Radio auch nicht zwischen den Empfängern übertragen...Ooooder? :o :o :o :o
Ist aber keine Ironie. Ist die Konsequenz aus deiner Beschreibung.
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Überlichtgeschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon Zasada » Di 30. Okt 2018, 15:29

Mikesch hat geschrieben:
Zasada hat geschrieben:
fallili hat geschrieben:@Zasada
Einen Fehler machst Du bei Deiner Berechnung.
Die Ausbreitungsgeschwindigkeit zwischen A und B ist definiert durch die zurückgelegte Strecke dividiert durch die Signallaufzeit zwischen A und B .
Die Strecke zwischen A und B hast Du vorgegeben - die Zeitdifferenz zwischen A und B ist 0 (Null) weil das Signal ja dort zur selben Zeit ankommt.
Was eindeutig zeigt, dass das Signal zwischen A und B mit unendlicher Geschwindigkeit übertragen wird ! :o :o :o


Ironie erkenne ich in dir aufkommen, hm. :D
Aber ernst, weil viele hier mir den Vorwurf machen, ich berücksichtigte nicht, dass eine Informationsübertragung von A nach B zu erfolgen hat: Dies ist erstens nicht als Voraussetzung vorgegeben und zweitens wird beim Radio auch nicht zwischen den Empfängern übertragen...Ooooder? :o :o :o :o
Ist aber keine Ironie. Ist die Konsequenz aus deiner Beschreibung.


Das wird sich noch zeigen
Zasada
 
Beiträge: 5352
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 05:00

Re: Überlichtgeschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon Mikesch » Di 30. Okt 2018, 15:35

fallili hat geschrieben:@Zasada
Einen Fehler machst Du bei Deiner Berechnung.
Die Ausbreitungsgeschwindigkeit zwischen A und B ist definiert durch die zurückgelegte Strecke dividiert durch die Signallaufzeit zwischen A und B .
Die Strecke zwischen A und B hast Du vorgegeben - die Zeitdifferenz zwischen A und B ist 0 (Null) weil das Signal ja dort zur selben Zeit ankommt.
Was eindeutig zeigt, dass das Signal zwischen A und B mit unendlicher Geschwindigkeit übertragen wird ! :o :o :o

Zasada hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:
Zasada hat geschrieben:Ironie erkenne ich in dir aufkommen, hm. :D
Aber ernst, weil viele hier mir den Vorwurf machen, ich berücksichtigte nicht, dass eine Informationsübertragung von A nach B zu erfolgen hat: Dies ist erstens nicht als Voraussetzung vorgegeben und zweitens wird beim Radio auch nicht zwischen den Empfängern übertragen...Ooooder? :o :o :o :o
Ist aber keine Ironie. Ist die Konsequenz aus deiner Beschreibung.
Das wird sich noch zeigen
Hat fallili doch...
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Überlichtgeschwindigkeit der Informationsübertragung

Beitragvon Zasada » Mi 31. Okt 2018, 06:46

Zasada hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:
Zasada hat geschrieben:Ironie erkenne ich in dir aufkommen, hm. :D
Aber ernst, weil viele hier mir den Vorwurf machen, ich berücksichtigte nicht, dass eine Informationsübertragung von A nach B zu erfolgen hat: Dies ist erstens nicht als Voraussetzung vorgegeben und zweitens wird beim Radio auch nicht zwischen den Empfängern übertragen...Ooooder? :o :o :o :o
Ist aber keine Ironie. Ist die Konsequenz aus deiner Beschreibung.
Das wird sich noch zeigen

Hat fallili doch...


Habe ich...
viewtopic.php?f=6&t=834&start=40#p123253
Zasada
 
Beiträge: 5352
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 05:00

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 40 Gäste