Die absolute Gleichzeitigkeit der Ereignisse.

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Die absolute Gleichzeitigkeit der Ereignisse.

Beitragvon Mikesch » So 18. Nov 2018, 17:18

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Also Hantierer macht das mit einer Uhr. :mrgreen: Oder war das Hartmut?
Relativisten machen dies mit einer Uhr. Warum sonst sollten sie bewegt kürzer gemessen werden, als ruhend? :lol:
Erkläre es mir. Es ist deine Behauptung :mrgreen:
Genauso wie Mesuung einer absoluten Geschwindigkeit im Inertial"raum" und anderer Quatsch :lol:
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Die absolute Gleichzeitigkeit der Ereignisse.

Beitragvon McMurdo » So 18. Nov 2018, 17:27

Mikesch hat geschrieben:Also Hantierer macht das mit einer Uhr. :mrgreen: Oder war das Hartmut?

Mit ner Uhr gehts natürlich auch, wenn man weis wie schnell man ist, ist das doch kein Problem.
McMurdo
 
Beiträge: 8374
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Die absolute Gleichzeitigkeit der Ereignisse.

Beitragvon Mikesch » So 18. Nov 2018, 17:38

McMurdo hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Also Hantierer macht das mit einer Uhr. :mrgreen: Oder war das Hartmut?

Mit ner Uhr gehts natürlich auch, wenn man weis wie schnell man ist, ist das doch kein Problem.
Jetzt kommen wir zum Punkt: Relativgeschwindigkeit v oder v'? Also das bewegte IS des Myons und das unbewegte IS der Erde haben ja bekanntermasse unterschiedliche v. Das konnten unsere Weltphysiker bisher noch nicht erforschen. Der letzte Schritt zur Weltformel auf Basis des Lorenzfaktors. :mrgreen:
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Die absolute Gleichzeitigkeit der Ereignisse.

Beitragvon McMurdo » So 18. Nov 2018, 17:41

Mikesch hat geschrieben:Jetzt kommen wir zum Punkt: Relativgeschwindigkeit v oder v'? Also das bewegte IS des Myons und das unbewegte IS der Erde haben ja bekanntermasse unterschiedliche v. Das konnten unsere Weltphysiker bisher noch nicht erforschen. Der letzte Schritt zur Weltformel auf Basis des Lorenzfaktors. :mrgreen:

Ich weis ja nicht, also bei mir sind beide Relativgeschwindigkeiten zueinander gleich. :D. Keine Ahnung wie die anderen das hier sehn. Aber ich vermute mal falsch.
McMurdo
 
Beiträge: 8374
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 19:13

Re: Die absolute Gleichzeitigkeit der Ereignisse.

Beitragvon Nicht von Bedeutung » So 18. Nov 2018, 18:47

Mikesch hat geschrieben:Erkläre es mir. Es ist deine Behauptung :mrgreen:
Das dürfte für deinen erbärmliche Quadratschädel mit einen halben schrumpligen Erbsenhirn als Inhalt noch weitaus verheerender sein, als simpelste Kognitionstests. Versuchs doch erst mal mit Klötzchen aufbauen, Kindchen. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: Die absolute Gleichzeitigkeit der Ereignisse.

Beitragvon Nicht von Bedeutung » So 18. Nov 2018, 18:49

McMurdo hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Also Hantierer macht das mit einer Uhr. :mrgreen: Oder war das Hartmut?

Mit ner Uhr gehts natürlich auch, wenn man weis wie schnell man ist, ist das doch kein Problem.
Ja genau... gibs Mikotz... richtig auf die 12. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: Die absolute Gleichzeitigkeit der Ereignisse.

Beitragvon Mikesch » So 18. Nov 2018, 20:57

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
McMurdo hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Also Hantierer macht das mit einer Uhr. :mrgreen: Oder war das Hartmut?

Mit ner Uhr gehts natürlich auch, wenn man weis wie schnell man ist, ist das doch kein Problem.
Ja genau... gibs Mikotz... richtig auf die 12. :lol:
:mrgreen: Von den Feinheiten eine Floretts vestehst du nix. :mrgreen:
Und feine Ironie auch nicht.
Echter Holzkopf eben.... :mrgreen:
Wieder einmal Perlen vor die Säue geworfen. Sollte ich mir mal abgewöhnen :roll:
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Die absolute Gleichzeitigkeit der Ereignisse.

Beitragvon Nicht von Bedeutung » So 18. Nov 2018, 21:27

Mikesch hat geschrieben:Wieder einmal Perlen vor die Säue geworfen. Sollte ich mir mal abgewöhnen :roll:
Genau - gewöhns dir ab, uns die Stinkbomben vorzuwerfen, die du Perlen nennst. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: Die absolute Gleichzeitigkeit der Ereignisse.

Beitragvon Lagrange » So 18. Nov 2018, 23:54

Mikesch hat geschrieben:
McMurdo hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Also Hantierer macht das mit einer Uhr. :mrgreen: Oder war das Hartmut?

Mit ner Uhr gehts natürlich auch, wenn man weis wie schnell man ist, ist das doch kein Problem.
Jetzt kommen wir zum Punkt: Relativgeschwindigkeit v oder v'? Also das bewegte IS des Myons und das unbewegte IS der Erde haben ja bekanntermasse unterschiedliche v. Das konnten unsere Weltphysiker bisher noch nicht erforschen.

Was ist "bekanntermasse"?

Mikosch hat geschrieben:Also das bewegte IS des Myons und das unbewegte IS der Erde haben ja ... unterschiedliche v.

Natürlich haben sie unterschiedliche v, wenn sie nicht gleich schnell zerfallen. v ist das was man in den Lorentzfaktor einsetzen muss damit man die experimentell gemessene mittlere Lebensdauer berechnen kann. Was ist daran so lustig?
Lagrange
 
Beiträge: 13400
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Die absolute Gleichzeitigkeit der Ereignisse.

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mo 19. Nov 2018, 00:01

Lagrange hat geschrieben:Was ist "bekanntermasse"?
Wahrscheinlich seine eigene Masse nach dem allmorgendlichen Besuch auf der Waage. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste