Bernd und Anette

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Bernd und Anette

Beitragvon Nicht von Bedeutung » So 7. Okt 2018, 21:11

https://scilogs.spektrum.de/quantenwelt ... revisited/

Bild

Bernd und Anette sehen den Planeten von der Erde aus in 2 Lichtjahren Entfernung. Anette fliegt dann mit 0,8c zu diesem Planeten und dort angekommen misst sie für den Planeten ebenfalls wieder eine Entfernung von 2 Lichtjahren. Laut ihrer Borduhr, hat Anette nun aber nur 1,5 Jahre für die Reise benötigt, statt der angenommenen und auch von Bernd so gesehenen 2,5 Jahre.

Preisfrage: Würde eine besonders kluge Anette nun annehmen, die Strecke von 2 Lichtjahren hätte sich für die Dauer auf 1,2 Lichtjahre verkürzt oder eher, dass sie mit einer Geschwindigkeit von 1 1/3c unterwegs gewesen ist?

Ich würde ja sagen, dass es Angesichts solcher Umstände (Zeitdilatation) weitaus sinnvoller wäre, Strecken an der Anzahl definierter Teilstrecken (z.B. Atomdurchmesser) zu definieren, statt Zeiten über eine unbestimmte Periodendauer und solange man Geschwindigkeiten lokal misst, diese in eine Geschwindigkeit zu transformieren, wie sie, von außen betrachtet, gemessen würde. Aber lt. einschlägiger Meinung mehrerer Inquisitoren der Einsteinschen Lichtkirche gelte ich im Internet ja auch nicht als besonders kluger Mensch.
Nicht von Bedeutung
 

Frauen am Steuer

Beitragvon Yukterez » So 7. Okt 2018, 23:15

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Würde eine besonders kluge Anette nun annehmen dass sie mit einer Geschwindigkeit von 1 1/3c unterwegs gewesen ist?

Wenn sie klug ist wird sie natürlich wissen dass ihre Geschwindigkeit von 4c/5 einer Schnelligkeit von 4c/3 entspricht.

Nicht glaubend dass sie den Raketenführerschein bekommen hätte wenn sie das nicht wüsste,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12513
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Bernd und Anette

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mo 8. Okt 2018, 00:03

Yukterez hat geschrieben:Wenn sie klug ist wird sie natürlich wissen dass ihre Geschwindigkeit von 4c/5 einer Schnelligkeit von 4c/3 entspricht.

1. Das ist ja ganz was Neues. Wieviele Begriffe wollt ihr eigentlich noch für Geschwindigkeit erfinden, damit eure Theorie passt?
2. Ist da nicht etwas vertauscht? Bei mir wäre jedenfalls die 4c/5 die "proper velocity" und nicht die, wegen einer durch diese Geschwindigkeit korrumpierte Uhr gemessene 4c/3. Aber wie gesagt: Für besonders klug hat mich im Internet ja noch nie einer gehalten.
3. Wieso versuchen mir die Relativisten auf SciLogs dann überhaupt meine lokale Geschwindigkeit v' auszureden?
Nicht von Bedeutung
 

Re: Bernd und Anette

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mo 8. Okt 2018, 15:19

@Yukterez:
Sagen wir mal, es würde

gelten, dann gilt auch

quadrieren...

umstellen

woraus

folgt, dass wenn man es erneut umstellt

ergibt und

wenn man die Wurzel zieht. Wenn das so passt, wieso taucht die Formel dann noch nicht bei Wikipedia auf oder anders gefragt, wieso findet man sie auch sonst nirgends?
Nicht von Bedeutung
 

Re: Bernd und Anette

Beitragvon Mikesch » Mo 8. Okt 2018, 17:41

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Sagen wir mal, es würde
.... Wenn das so passt, wieso taucht die Formel dann noch nicht bei Wikipedia auf oder anders gefragt, wieso findet man sie auch sonst nirgends?

Weil es kein gibt. ist schon die Relativgeschwindigkeit zwischen zwei Objekten und die ist bei beiden gleich. Daher gibt es auch keinen Wiki-Eintrag. Was soll denn auch sein?
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Bernd und Anette

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Di 9. Okt 2018, 01:25

Mikesch hat geschrieben:Weil es kein gibt.
Dann stimmst du mit Yukterez Meinung also nicht überein? v' ist nämlich rein zufällig die von ihm erwähnte Schnelligkeit. Kannst ja mal nachrechnen.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Bernd und Anette

Beitragvon Mikesch » Di 9. Okt 2018, 07:47

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Weil es kein gibt.
Dann stimmst du mit Yukterez Meinung also nicht überein? v' ist nämlich rein zufällig die von ihm erwähnte Schnelligkeit. Kannst ja mal nachrechnen.

Rechnen und Formeln zusammenstellen kann man ja vieles. Und manchmal kann man mit planlosem Vorgehen auch auf schon Bekanntes stoßen. Trägt nur nichts zur Lösung bei...
Mikesch
 
Beiträge: 6739
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Bernd und Anette

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Di 9. Okt 2018, 16:59

Mikesch hat geschrieben:Trägt nur nichts zur Lösung bei...
Wer bitte braucht denn eine Lösung und vor Allem wofür? Ich nahm an, in der Physik wäre alles klar? :lol:
Nicht von Bedeutung
 


Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste