Ernst sein ist alles

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Auf der krummen Bahn

Beitragvon Yukterez » Mo 12. Jun 2017, 14:39

Bekanntlich gibt es auch nach Newtons Korpuskeltheorie des Lichts eine Ablenkung desselben:

Bild

Der Vollständigkeit halber,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12303
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Der Shapiro-Effekt

Beitragvon Kurt » Mo 12. Jun 2017, 22:27

Yukterez hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Du kannst also jederzeit rekonstruieren oder sagen auf welcher Strecke dein Licht dann, dann wenn du die Laufdauer kennst, mit welcher Geschwindigkeit unterwegs war.

Zur Probe platzieren wir eine Masse mit Radius 2GM/c² in der Mitte und wiederholen das Experiment Nummer 1 in dem alle Laser zugleich eingeschaltet werden:


In deiner Animation zeigst du eine Geschwindigkeitsänderung auf der Lauffläche die du verwendest.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 14459
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Alles im Einklang mit Einstein

Beitragvon Yukterez » Di 13. Jun 2017, 00:33

Kurt hat geschrieben:In deiner Animation zeigst du eine Geschwindigkeitsänderung auf der Lauffläche die du verwendest.

Deswegen heißt die Überschrift auch "der Shapiro-Effekt":

Wikipedia hat geschrieben:Die Shapiro-Verzögerung bewirkt dass die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Licht in der Nähe einer großen Masse im Bezugssystem eines weit entfernten Beobachters langsamer als die lokale Lichtgeschwindigkeit ist. Dies steht im Einklang mit der Allgemeinen Relativitätstheorie. Der Gravitationslinseneffekt, bei dem Licht durch Gravitation abgelenkt wird, lässt sich mit der Shapiro-Verzögerung erklären.

Bestätigend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12303
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Ralf hat verloren

Beitragvon Yukterez » Di 13. Jun 2017, 13:31

Bild hat geschrieben:Die kurze Historie: einseins elf. Bemerkung: ich verzichte in dieser Auflistung auf die Angabe von Links

Auf die Angabe von Links würde ich an deiner Stelle auch lieber verzichten, du Märchenonkel (:

Bild hat geschrieben:Ich verstehe nicht, dass der Internet-Betrüger und Straftäter Yukterez solche Probleme damit hat, einen derartig banalen Fehler zuzugeben.

Warum sollte ich auch zugeben dass 1+1=2 oder 1/5/5=1/25 ein Fehler wäre (:

Bild hat geschrieben:Damit kann dieses Thema abgeschlossen und diese lächerliche Plattform "dem Yukterez" entzogen werden. "Der Yukterez" wird zwar weiterhin darauf herumpöbeln, aber mit diesem Beitrag ist eine Referenz erstellt, die "den Yukterez" transparent widerlegt.

Ja ja wenn ich vorhätte so transparent wie du zu sein würde ich wohl auch auf die Angabe von Links verzichten müssen (:

Bild hat geschrieben:Somit wurden "dem Yukterez" jetzt wieder einmal akademisch die Unterhosen ausgezogen

Lägst du nur falsch wäre es nur halb so lustig, aber dein Versuch anderen die Unterhose die du selbst auf deinem Kopf trägst auszuziehen macht dich zu einem richtigen Schenkelklopfer (:

Bild hat geschrieben:Ab sofort geht es nun nicht-öffentlich weiter, da es zwecklos ist, "dem Yukterez" eine Plattform zu bieten. Das Ziel ist, dass dieser Mehrfach-Betrüger und Straftäter aus dem Internet entfernt wird

Wolltest du dieses Ziel nicht bis Jänner 2017 erreicht haben? Jetzt ist bereits Juni (:

Bild hat geschrieben:und nicht, dass man ihm noch länger eine Plattform für seine absurden und überflüssigen weil unzutreffenden Rechtfertigungsversuche gibt

Klingt fast so als würdest du nach einem Vorwand suchen um dich ohne Gesichtsverlust zurückziehen zu können. Dafür dürfte es wohl schon zu spät sein |:

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12303
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Ralf hat verloren

Beitragvon Yukterez » Mi 14. Jun 2017, 07:06

Bild Rolf Gartenzwerg, sich windend wie ein Aal, hat geschrieben:01. "der Yukterez" hat selber den Wikipedia-Link benannt, in der die von mir genannte Aussage drinsteht
02. ich habe "den Yukterez" aufgefordert, diese Passage konkret zu benennen
03. "der Yukterez" hat eine andere Passage aus dem Artikel benannt
04. ich habe "dem Yukterez" die konkrete Zeile, in der das drinsteht, benannt
05. "der Yukterez" hat den falschen Term in der von mir genannten Zeile benannt
06. ich habe "dem Yukterez" geschrieben, der wievielte Term in der Gleichung der gesuchte Term ist
07. "der Yukterez" hat in der Wikipedia einen zusätzlichen trivialen Term eingefügt, so dass die von mir genannte Nummer nicht mehr stimmt
08. ich habe "den Yukterez" auf seine Modifikation hingewiesen und die daraus folgende neue Nummer benannt
09. "der Yukterez" hat nicht mehr den englisch-sprachigen, sondern den zugehörigen deutsch-sprachigen Wikipedia-Link verwendet
10. ich habe den gesuchten Term selber benannt, damit "der Yukterez" diesen mit dem zugehörigen Term in meinem Beitrag vergleichen kann
11. "der Yukterez" hat diesen Vergleich mit einem anderen als dem von mir genannten Beitrag von mir ausgeführt

Ich würde eher sagen

01) Bub Senf behauptet dummdreist dass die maximale Rotation von schwarzen Löchern c/2 wäre
02) Ich weise ihn darauf hin dass er da ganz offensichtlich was verwechselt hat
03) Ralf Kannenberg springt seinem Mitläufer zu Hilfe und wechselt auf die emotionale Ebene
04) Ich mache eine Proberechnung
05) Bub Senf meint einen Rechenfehler gefunden zu haben weil seiner Meinung nach a/b/c nicht (a/b)/c sondern a/(b/c) sei
06) Ralf Kannenberg ist der selben Meinung
07) Ich zeige ihm dass auf Wikipedia meine Version supported wird
08) Ralf Kannenberg labert was von einem Edit-war obwohl der Konsens allgemein ist
09) Ich weise ihn darauf hin dass das eine alte und bekannte Regel ist
10) Der Poet fremdschämt sich für Ralf und tut ihm seinen Unmut kund
11) Ralf Kannenberg wirft das Handtuch, will seine Crackpotterien aber trotzdem nicht zugeben

Im Gegensatz zu dir alle meine Aussagen mit Links belegen könnend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12303
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

das stehengebliebene Licht

Beitragvon Yukterez » Mi 14. Jun 2017, 07:40

Kurt hat geschrieben:In deiner Animation zeigst du eine Geschwindigkeitsänderung auf der Lauffläche die du verwendest.
Yukterez hat geschrieben:Deswegen heißt die Überschrift auch "der Shapiro-Effekt":
Wikipedia hat geschrieben:Die Shapiro-Verzögerung bewirkt dass die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Licht in der Nähe einer großen Masse im Bezugssystem eines weit entfernten Beobachters langsamer als die lokale Lichtgeschwindigkeit ist. Dies steht im Einklang mit der Allgemeinen Relativitätstheorie. Der Gravitationslinseneffekt, bei dem Licht durch Gravitation abgelenkt wird, lässt sich mit der Shapiro-Verzögerung erklären.

Im direkten Vergleich nebeneinander sieht man am besten dass die Strahlen im gravitativen Feld verlangsamt laufen:

Bild

Vergleichend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12303
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: das stehengebliebene Licht

Beitragvon Kurt » Mi 14. Jun 2017, 23:33

Yukterez hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:In deiner Animation zeigst du eine Geschwindigkeitsänderung auf der Lauffläche die du verwendest.
Yukterez hat geschrieben:Deswegen heißt die Überschrift auch "der Shapiro-Effekt":
Wikipedia hat geschrieben:Die Shapiro-Verzögerung bewirkt dass die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Licht in der Nähe einer großen Masse im Bezugssystem eines weit entfernten Beobachters langsamer als die lokale Lichtgeschwindigkeit ist. Dies steht im Einklang mit der Allgemeinen Relativitätstheorie. Der Gravitationslinseneffekt, bei dem Licht durch Gravitation abgelenkt wird, lässt sich mit der Shapiro-Verzögerung erklären.

Im direkten Vergleich nebeneinander sieht man am besten dass die Strahlen im gravitativen Feld verlangsamt laufen:


Das heisst dann das die bisherigen Behauptungen der RT abgeschafft sind.

Wurde auch Zeit, denn so ein Schmarrn muss ja irgendwann in sich zusammenbrechen.


Kurt
Kurt
 
Beiträge: 14459
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Alles bleibt so wie es immer war

Beitragvon Yukterez » Mi 14. Jun 2017, 23:59

Kurt hat geschrieben:In deiner Animation zeigst du eine Geschwindigkeitsänderung auf der Lauffläche die du verwendest.
Yukterez hat geschrieben:Deswegen heißt die Überschrift auch "der Shapiro-Effekt":
Wikipedia hat geschrieben:Die Shapiro-Verzögerung bewirkt dass die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Licht in der Nähe einer großen Masse im Bezugssystem eines weit entfernten Beobachters langsamer als die lokale Lichtgeschwindigkeit ist. Dies steht im Einklang mit der Allgemeinen Relativitätstheorie. Der Gravitationslinseneffekt, bei dem Licht durch Gravitation abgelenkt wird, lässt sich mit der Shapiro-Verzögerung erklären.
Kurt hat geschrieben:Das heisst dann das die bisherigen Behauptungen der RT abgeschafft sind. Wurde auch Zeit, denn so ein Schmarrn muss ja irgendwann in sich zusammenbrechen.

Der Shapiro-Effekt ist von 1964, und der stand auch schon damals im Einklang mit der Relativitätstheorie von 1919. Ich wüsste also beim besten Willen nicht welche bisherigen Behauptungen der RT damit abgeschafft werden würden.

Nicht abschaffend sondern bestätigend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12303
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Ralf Kannenberg kann nicht liefern

Beitragvon Yukterez » Do 15. Jun 2017, 08:39

Bild Rolf Gartenzwerg, feig davonlaufend, hat geschrieben:Wer sich nicht die Mühe machen möchte, die Links aus den 3 Threads selber zusammenzusuchen, kann mich bei Interesse kontaktieren; ich habe die Links gestern zusammengestellt und kann sie auf Wunsch in privater Kommunikation (ralfkannenberg@gmx.ch) zuschicken.

Wenn du schon in aller Öffentlichkeit keine Argumente hattest wird dir sicher jeder glauben dass du in "privater Kommunikation" die Nase vorn haben wirst (: Ausgerechnet du, der du eine ganz besondere Auslegung von "Briefgeheimnis" hast (: Ich wette in den eMails wirst du auch nichts anderes schreiben als bisher im Alltopic, wo nicht einmal mehr deine eigenen Freunde dir deine Geschichten abgekauft haben (:

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12303
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Alles bleibt so wie es immer war

Beitragvon Ernst » Do 15. Jun 2017, 09:32

Yukterez hat geschrieben:
Wikipedia hat geschrieben:Die Shapiro-Verzögerung bewirkt dass die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Licht in der Nähe einer großen Masse im Bezugssystem eines weit entfernten Beobachters langsamer als die lokale Lichtgeschwindigkeit ist. Dies steht im Einklang mit der Allgemeinen Relativitätstheorie. Der Gravitationslinseneffekt, bei dem Licht durch Gravitation abgelenkt wird, lässt sich mit der Shapiro-Verzögerung erklären.

Da sind wir ja nun im Kreis herum ganz auf Anfang. So wie wir es bereits anfangs sagten und wie es fb... so gar nicht fassen konnte.

Allerdings:
Äquivalent auf die SRT bezogen, heißt das auch:

Ein mit der lokalen Zeit in S' gemessener Lichtstrahl der Geschwindigkeit c erscheint einem Beobachter in S mit der Koordinatenzeit von S langsamer.

Oder?
.
.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste