Ernst sein ist alles

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Die Scilogs Akte

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mo 17. Dez 2018, 14:49

Yukterez hat geschrieben:Dass sie gegenüber dem Vakuum gemessen wird habe ich nicht gesagt, das kann man nur anhand dessen dass sie in jedem Inertialsystem lokal gleich ist errechnen.
Wie etwa per 299792458 SI_Meter (Eigenmeter) durch 1 SI_Sekunde (Eigensekunde), die beide Male in den Inertialsystemen, in denen berechnet werden soll, per Definition hergestellt bzw. ermittelt wurden.
Man kann daraus schließen, dass sie gegenüber dem Vakuum konstant ist, denn wenn man ruhend im Raum bei absoluter Schwerelosigkeit einen SI_Meter herstellt und durch die Inertialsysteme reicht, erlebt man mit Uhren sein blaues Wunder.
Fazit: Im Vakuum konstant gemessen, heisst gegenüber dem Vakuum konstant gemessen. Komisch, dass man das immer dazu sagen muss.
Nicht von Bedeutung
 

Die Scilogs Akte

Beitragvon Yukterez » Mo 17. Dez 2018, 22:29

Bild Nocheinpoet hat geschrieben:Moin Yukterez, eigentlich habe ich ja den direkten "Dialog" mit Dir eingestellt und ich bin mir recht sicher, ich werde es wohl bereuen, hier das Fass neu aufzumachen.

Bist du etwa noch immer butthurt weil Putin sich die Krim zurückgeholt hat?

Bild Nocheinpoet hat geschrieben:Und wo wir dann dabei sind, was würdest Du denn über die Geschwindigkeit des Vakuums in zwei zueinander bewegten Systemen sagen? Ruht da das Vakuum immer, oder hat es eine Geschwindigkeit oder macht die Frage gar keinen Sinn, da man gegenüber dem Vakuum keine Geschwindigkeit messen kann und dem somit selber auch keine zuordnen?

Das kommt drauf an, wenn du die QFT mithineinnimmst und dem Vakuum die bezugssystemabhängige mittlere Geschwindigkeit der spontan entstehenden Teilchen zuweist kannst du schon sagen dass Licht lokal immer mit c an diesen vorbeifliegt.

Bild Nocheinpoet hat geschrieben:Joachim putzt inzwischen den Blog recht zeitnah durch.

Ich hab mich schon gefragt wo die ganzen Zitate her sind, nach meinem letzten Beitrag steht da nämlich nichts mehr.

Bild Nocheinpoet hat geschrieben:Noch was, wo es gerade so nett und kuschelig ist, Hartmut behauptet ja, die Lichtgeschwindigkeit wurde gegenüber dem Vakuum selber gemessen. Hat er damit Recht? Siehst Du es auch so?

Das hat er wirklich gesagt? Zum Messen braucht man ja einen Messapparat, und der misst immer in seinem eigenen Bezugssystem.

Mir nicht vorstellen könnend wie man mit einem Apparat der aus Vakuum besteht irgendetwas messen könnte,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 9849
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Die Scilogs Akte

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mo 17. Dez 2018, 22:42

Yukterez hat geschrieben:Mir nicht vorstellen könnend wie man mit einem Apparat der aus Vakuum besteht irgendetwas messen könnte
Man hat einen Laser und eine Meßstrecke. Unabhängig davon, wie sich der Laser gegenüber der Meßstrecke - natürlich außerhalb davon - in oder entgegen der Strahlrichtung bewegt, läuft das Licht an der Messtrecke immer mit c vorbei, vorrausgesetzt, die Meßstrecke wurde im Ruhesystem der Uhr hergestellt. Vom Laser aus gemessen ist das Licht abhängig von seiner Geschwindigkeit unterwegs... Differenzgeschwindigkeit zwischen Laser und Lichtstrahl. Wäre es anders, müsste man zu keiner Zeit je c±v rechnen, was aber dennoch durchaus vorkommt, z.B. beim relativistischen Doppler.
Nicht von Bedeutung
 

man kann nicht auf allen Kirtagen gleichzeitig tanzen

Beitragvon Yukterez » Di 18. Dez 2018, 13:14

Bild Nocheinpoet hat geschrieben:Ja hat er, und noch viel anderen Unfug, sage mal, liest Du den Käse nicht mehr?

Ich kann nicht alles lesen, und in solchen Fragen wie ob das Licht relativ zu jedem bei dem es vorbeifliegt genau 1c hat weiß sowieso schon jeder wie ich dazu stehe, man muss sich ja nicht immer wiederholen.

Bild Nocheinpoet hat geschrieben:Du willst andere durch den Kakao ziehen, mich zum Beispiel, oder Ralf oder so. Wir verfolgen eben andere Ziele, darum diskutiere ich ganz sicher auch nicht ein Wort mit Dir über Politik.

Am allerliebsten würde ich Ralf durch den Kakao ziehen, bei dir würde es mich aufgrund dessen dass du mir Honig ums Maul geschmiert hast:

Bild Nocheinpoet hat geschrieben:Dein Fachwissen kann ich anerkennen und finde es wo auch beachtlich, Deine Gabe schöne Animationen zu erstellen ist wirklich außergewöhnlich

und auch schon damals im Uwudl beteuert hast dass du

Bild Nocheinpoet hat geschrieben:in der Zwischenzeit älter und vernünftiger geworden

bist gerade nicht so richtig reizen.

Bild Nocheinpoet hat geschrieben:Und mein Ziel wäre wenn, nicht Hartmut nicht am Nasenring durch die Manege zu ziehen

Ist die doppelte Verneinung ein freudscher Versprecher, oder willst du ihn unverhohlen am Nasenring durch die Manege ziehen?

Dich zwar nicht davon abhaltend, aber in Anbetracht dessen dass er zu mir schon lange nicht mehr frech war auch nicht gerade top motiviert mich dabei einzumischen,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 9849
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: man kann nicht auf allen Kirtagen gleichzeitig tanzen

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Di 18. Dez 2018, 13:55

Yukterez hat geschrieben:aber in Anbetracht dessen dass er zu mir schon lange nicht mehr frech war auch nicht gerade top motiviert mich dabei einzumischen
Das beruht wohl auf Gegenseitigkeit. Jetzt müssen nur noch viele Andere begreifen, dass es nichts bringt, sich gegenseitig Grundannahmen auszureden, die hier da und dort zu anderen Ergebnissen bzw. Interpretationen von Experimenten führen. Mathematische Regeln, wie PEMDAS sind davon natürlich ausgenommen.
Nicht von Bedeutung
 

Adventures in Retardville: Abenteuer Universum

Beitragvon Yukterez » So 23. Dez 2018, 01:57

Bild Frank hat geschrieben:Die tolle Hauptseite, von Werner in jahrelanger Arbeit erstellt, wird wahrscheinlich nicht mehr aktualisiert und in zwei Jahren kannst du das Ding ins Museum tun, weil sich eben so viel tut zur Zeit. Siehe Exoplaneten, Zwergplaneten, Gravitationswellen

Erstens das, und zweitens wäre da noch die Geschichte mit c/2 (:

Bild Frank hat geschrieben:Darum würde "frisches Blut" hier mal ganz gut tun. Leider ist es aber so , dass die Nerds und Spinner ala Yukterez sich in allen möglichen Foren angemeldet haben und diese inzwischen von einfachen Leuten wie ich es bin "gesäubert" haben.

Inwiefern hindert das die Crackpots die ich anderswo vertrieben habe daran sich auf Abenteuer Universum anzumelden? Müsste der dadurch eintretende Flüchtlingsstrom denn einem der letzten verbleibenden Safespaces nicht umso mehr Traffic bringen?

Bild Frank hat geschrieben:Die Forenmumien, wie wir hier, haben aber meist schon so gut wie alles ausgetauscht und sind inzwischen so abgestumpft , dass uns wohl wahrscheinlich nur noch eine direkte Landung von Aliens, oder die Entdeckung des (realen)Warp Antriebes hinter dem Ofen vorlocken würde.

Erstaunlich dass jemand der schon alles gesehen haben will noch solche Fragen stellen muss:

Bild Frank hat geschrieben:Es gibt natürlich noch viel schwerere Steren als Proxima Centauri. Warum bleiben diese unglaublich schweren Massen im Weltall eigentlich schweben und fallen nicht nach unten?

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 9849
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Adventures in Retardville: Abenteuer Universum

Beitragvon Nicht von Bedeutung » So 23. Dez 2018, 02:10

Bild Frank hat geschrieben:Warum bleiben diese unglaublich schweren Massen im Weltall eigentlich schweben und fallen nicht nach unten?
Und soderwas schmeißt Kritiker mit Schimpf und Schande aus ihren Foren? :lol:
Und dann wundern die sich, wenn deren Titanic sinkt. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

die Wannabes aus dem Abenteuer Universum Forum

Beitragvon Yukterez » So 23. Dez 2018, 02:18

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Und soderwas schmeißt Kritiker mit Schimpf und Schande aus ihren Foren? :lol:

Die vertreten dort keine Theorien die sie verstanden haben sondern plappern nur den Laienmurks mit dem man als Anfänger in populärwissenschaftlichen Verballhornungen konfrontiert wird nach weil sie glauben dass man mit so einem billigen Einsatz aufs gewinnende Team setzen könnte.

Es immer wieder lustig findend wenn ich solche Mitläufer zum Davonlaufen bringe,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 9849
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Ernst sein ist alles

Beitragvon Nicht von Bedeutung » So 23. Dez 2018, 16:58

Herr5Senf hat geschrieben:Die Physik kann doch nichts dafür, daß die Natur es so eingerichtet hat, daß Messungen vom Standpunkt des Beobachters abhängig sind.
Die Natur kann vielmehr nichts dafür, dass Einige zu dämlich sind, eine Physik hinzubekommen, die die Natur gut beschreibt. Die Physik soll ja nach Möglichkeit die Natur beschreiben und nicht die Natur, die Physik. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

das Gelalle von Bub Senf

Beitragvon Yukterez » So 23. Dez 2018, 18:57

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Herr5Senf hat geschrieben...

Der tut ja geradezu so als ob er ein Experte wäre. Es fragt sich nur in welchem Bezugssystem er seine zeh halbe gemessen hat. Was ich mich außerdem noch frage ist warum der dort Herr5Senf mit 5 heißt; offenbar war er bei seiner Registrierung so betrunken dass er nicht nur nach dem r nach oben wo der 5er liegt abgerutscht ist, sondern auch noch die Leertaste verfehlt hat.

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 9849
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste