Gedankenexperiment

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon Kurt » Do 6. Jul 2017, 17:16

Birnstingl hat geschrieben:So.
Schön langsam kommt Bewegung in die Sache.


Lass dir ruhig Zeit, bis Weihnachten ist schon noch ein Stückchen.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 14565
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon Birnstingl » Fr 7. Jul 2017, 19:29

Es hat sich bis jetzt nichts geändert.
Birnstingl hat geschrieben:Die Züge bewegen sich derart relativ zueinander, dass die Zeitdilatation/Längenkontraktion genau den Faktor 2 bzw. 0,5 ergibt.
Das müsste laut Berecnungen bei einer Relativgeschwindigkeit von 0,866c zueinander auftreten.

Genauer gesagt ist dies bei einer Relativgeschwindigkeit von Wurzel(3)/2 c zueinander.

Es gibt einen Beobachter im Zug A, einen Beobachter im Zug B.

Beobachter A misst bei Zug B eine Geschwindigkeit von rund 0,866c, das sind rund 259 627 884 m/s.
Beobachter A misst, dass Zug B innerhalb einer Sekunde eine Strecke von 259 627 884 m zurücklegt.
Beobachter A misst, dass sein Zug A still steht, das heißt er misst eine Geschwindigkeit von 0 m/s für Zug A.
Beobachter A misst, dass sein Zug A innerhalb einer Sekunde eine Strecke von 0 m zurücklegt.

Beobachter B misst bei Zug A eine Geschwindigkeit von rund 0,866c, das sind rund 259 627 884 m/s.
Beobachter B misst, dass Zug A innerhalb einer Sekunde eine Strecke von 259 627 884 m zurücklegt.
Beobachter B misst, dass sein Zug B still steht, das heißt er misst eine Geschwindigkeit von 0 m/s für Zug B.
Beobachter B misst, dass sein Zug B innerhalb einer Sekunde eine Strecke von 0 m zurücklegt.

In meinem Gedankenexperiment gibt es keine Gleise.
@Kurt: Du kannst statt "Zug" auch "Maßstab" oder "Spaceshuttle" oder was auch immer einsetzen. Ein Maßstab benötigt keine Gleise.
Birnstingl
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 16:21

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon Kurt » Fr 7. Jul 2017, 21:03

Birnstingl hat geschrieben:Es hat sich bis jetzt nichts geändert.


Wann ist es denn soweit?

Birnstingl hat geschrieben:In meinem Gedankenexperiment gibt es keine Gleise.
@Kurt: Du kannst statt "Zug" auch "Maßstab" oder "Spaceshuttle" oder was auch immer einsetzen. Ein Maßstab benötigt keine Gleise.


Ich habe das Problem reduziert auf 4 Uhren, 4 Beobachter und zwei Züge (bzw. 1 Zug und 1 Bahnsteig...


Seltsam, ein Bahnsteig und zwei Züge und keine Gleise.

Im Klartet: du kannst meine Frage nicht beantworten!

Macht dich das nicht ein wenig nachdenklich?


Kurt


"Ein Maßstab benötigt keine Gleise"

Frage: was benötigt er denn dann?


.
Kurt
 
Beiträge: 14565
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon Birnstingl » Fr 7. Jul 2017, 21:35

Kurt hat geschrieben:Im Klartet: du kannst meine Frage nicht beantworten!

Die Frage wurde hier beantwortet:
viewtopic.php?f=6&t=789&start=30#p119101

Hier gibt es auch noch eine offene Frage:
Birnstingl hat geschrieben:@Kurt: Stimmst du mir zu, dass Beobachter B die Geschwindigkeit 0 m/s für den Zug B misst und Zug B keine Strecke zurücklegt?


Anscheinend bist du nicht in der Lage diese zu beantworten.
Warum?
Macht dich dies nicht ein wenig nachdenklich?
Birnstingl
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 16:21

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon Kurt » Fr 7. Jul 2017, 22:13

Birnstingl hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Im Klartet: du kannst meine Frage nicht beantworten!

Die Frage wurde hier beantwortet:
viewtopic.php?f=6&t=789&start=30#p119101


Du hast sie aber nicht beantwortet.
Es fehlt ganz einfach die Angabe welche Strecke der Zug pro Sekunde zurücklegt.

Hier der Text dazu.
Gut, dann sind die Gleise auf denen die Züge fahren auf der Erde.
Der Zug A steht also und der Zug B kommt auf A zugefahren.

Du hast geschrieben dass B mit 0.866 c, also mit 259800 km/s, auf A zukommt.
B legt also in der Sekunde eine Strecke von 259800 km zurück.
Sehe ich das richtig?


Bisher kam dazu keine klare Aussage, nur Rumwinderei.


Birnstingl hat geschrieben:Hier gibt es auch noch eine offene Frage:
Birnstingl hat geschrieben:@Kurt: Stimmst du mir zu, dass Beobachter B die Geschwindigkeit 0 m/s für den Zug B misst und Zug B keine Strecke zurücklegt?


Anscheinend bist du nicht in der Lage diese zu beantworten.
Warum?


Kann ich dir gerne beantworten.
Wie soll ich eine Frage von dir beantworten wenn du keine klaren und ausreichenden Angaben machst.
Du bringst es ja nichtmal fertig meine Frage, sie ist viel älter ist als dein Ablenkversuch, klar und eindeutig zu beantworten.

Birnstingl hat geschrieben:Macht dich dies nicht ein wenig nachdenklich?


Dochdoch, hat mich sehr nachdenklich gemacht was du hier so alles nicht beantworten kannst.

Falls du wiederum nicht in der Lage bist meine einfache Frage zu beantworten dann stellen wir diese zurück und behandeln deine hier.

Birnstingl hat geschrieben:@Kurt: Stimmst du mir zu, dass Beobachter B die Geschwindigkeit 0 m/s für den Zug B misst und Zug B keine Strecke zurücklegt?



Darf ich dir, um deine Frage(n) beantworten zu können, die dazu nötigen Angaben abfragen oder kannst du die auch nicht nennen?


Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 14565
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon Birnstingl » Sa 8. Jul 2017, 06:19

Wenn du meinst.
Birnstingl
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 16:21

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon Kurt » Sa 8. Jul 2017, 06:49

Birnstingl hat geschrieben:Wenn du meinst.


Natürlich meine ich das.

Du erwartest von mir dass ich deine Fragen beantworte obwohl du meine nicht beantworten kannst.
Damit ich sie auch logisch und realitätsbezogen beantworten kann sind weitere Informationen notwendig.

Bist du bereit diese zu liefern?


Kurt
Kurt
 
Beiträge: 14565
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon Birnstingl » Sa 8. Jul 2017, 08:57

Hier eine Timeline-Animation des Sachverhalts, basierend auf einer Animation von julian apostata. (Danke! 8-) )
Bild

Die enstprechende Geogebra-Animation inkl. Erklärungen:
https://ggbm.at/JztyVPk7
Birnstingl
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 16:21

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon Kurt » Sa 8. Jul 2017, 09:21

Birnstingl hat geschrieben:Hier eine...


Was ist denn nun?

Du erwartest von mir dass ich deine Fragen beantworte obwohl du meine nicht beantworten kannst.
Damit ich sie auch logisch und realitätsbezogen beantworten kann sind weitere Informationen notwendig.

Bist du bereit diese zu liefern?


Bereit: ja oder nein?

Wenn nicht dann sags, wenn ja dann auch.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 14565
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon julian apostata » Sa 8. Jul 2017, 10:50

Mit meiner nachträglichen Genehmigung hat sich Birnstingl die Animation auf Seite 1 "geklaut" und etwas umgearbeitet.

Zug B ruht in System S (Rot). Die Lok ruht bei x=0, das Ende bei x=sqrt(12)~3,5.
Zug A ruht in System S' (Blau). Die Lok ruht bei x'=0, das Ende bei x'=-sqrt(12)~-3,5.


Hier die herausragenden Ereignisse.
ALBL t=0 x=0 t'=0 x'=0
AEBL t=2 x=0 t'=4 x'=-sqrt(12)~-3,5
ALBE t=4 x=sqrt(12)~3,5 t'=2 x'=0
AEBE t=6 x=sqrt(12)~3,5 t'=-6 x'=-sqrt(12)~-3,5

Man beachte die vertauschte zeitliche Reihenfolge von AEBL und ALBE!

Aufgrund seiner unnötigen Länge konnte ich mit seinem Text zunächst auch nicht so viel anfangen, aber jetzt ist alles klar. Sollte dennoch jemand Fragen haben, kann er sie auch an mich stellen.
julian apostata
 
Beiträge: 1709
Registriert: Mi 28. Dez 2011, 12:03
Wohnort: Nürnberg

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 43 Gäste