Gedankenexperiment

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon Kurt » Mo 3. Jul 2017, 19:18

Birnstingl hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Sehe ich das richtig?

Von welchem Initialsystem aus?


Hast du denn meine Frage nicht verstanden?

Gut, dann sind die Gleise auf denen die Züge fahren auf der Erde.
Der Zug A steht also und der Zug B kommt auf A zugefahren.

Du hast geschrieben dass B mit 0.866 c, also mit 259800 km/s, auf A zukommt.
B legt also in der Sekunde eine Strecke von 259800 km zurück.


Es geht darum welche Strecke Zug B pro Sekunde zurücklegt.

Stimmt du mir zu das Zug B pro Sekunde eine Strecke von 259800 km zurücklegt?


Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 14570
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon Birnstingl » Di 4. Jul 2017, 09:05

Meine Frage ist, von welchem Inertialsystem aus gesehen du wissen möchtest, welche Strecke der Zug B pro Sekunde zurücklegt.
Vom Inertialsystem A oder Inertialsystem B aus?
Birnstingl
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 16:21

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon All » Di 4. Jul 2017, 09:57

Kurt hat geschrieben:
Stimmt du mir zu das Zug B pro Sekunde eine Strecke von 259800 km zurücklegt?



Kurt, so schnelle Züge gibt es doch gar nicht.
All
 
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 07:53

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon julian apostata » Di 4. Jul 2017, 11:04

Damit niemand auf die Idee kommt, ich hätte die timelineanimation nur deswegen erfunden, weil ich mit Minkowskidiagrammen nicht umgehen könne, der schaue sich mal das da an.

https://www.geogebra.org/m/Bdtq7nTQ

Und jetzt erklär ich das mal anhand des Beispiels TL3 auf Seite 1

Beginn der Animation: Beide Zugenden liegen gegenüber x=0 x'=0. Dann ist auch ohne Rechnerei klar t=0 t'=0

Ende der Animation: Beide Loks liegen gegenüber x=3 x'=3

Im interaktiven Minkowskidiagramm kriegt man das nun ebenfalls ohne Rechnerei raus.

Zunächst wird v=0.8 eingestellt. Ein Klick auf C(opy)

t=0 x=0 t'=0 x'=0 ist markiert.

Jetzt 1 Klick auf Schienenwechsel, dann seid ihr auf der x-Schiene. Verschiebt den Punkt auf x=3. Den exakten Wert findet man mit Hilfe der beiden Zoom-Tasten "+" und "-".

Wenn ihr den exakten Wert habt, dann wieder zurück auf Zoomfaktor 1. Jetzt 3 Klicks auf Schienenwechsel und ihr seid auf der t-Schiene. Den Punkt bewegt ihr solange, bis x'=3 (B3 in Tabellenansicht)

Und nun habt ihr in der Tabellenanschicht das Endergebnis.

t=1.5 x=3 t'=-1.5 x'=3

O (Punkt auf (0,0)) erscheint übrigens nur wenn die t-Schiene aktiviert ist.

Die Bewegung der beiden Züge kann man auch als Flächen darstellen. Dazu müsst ihr allerdings "geogebra" installiert haben.
Dateianhänge
2trains.GIF
2trains.GIF (28.28 KiB) 3531-mal betrachtet
julian apostata
 
Beiträge: 1709
Registriert: Mi 28. Dez 2011, 12:03
Wohnort: Nürnberg

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon Kurt » Di 4. Jul 2017, 21:36

Birnstingl hat geschrieben:Meine Frage ist, von welchem Inertialsystem aus gesehen du wissen möchtest, welche Strecke der Zug B pro Sekunde zurücklegt.
Vom Inertialsystem A oder Inertialsystem B aus?



Ich habe dich doch was absolut Eindeutiges gefragt.
Anscheinend bist du nicht in der Lage dieses zu beantworten.

Warum?


Kurt
Kurt
 
Beiträge: 14570
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon Kurt » Di 4. Jul 2017, 21:39

All hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
Stimmt du mir zu das Zug B pro Sekunde eine Strecke von 259800 km zurücklegt?



Kurt, so schnelle Züge gibt es doch gar nicht.


Hier bei uns schon.
(und welche die sogar 0.99 c schaffen)

Er schafft es anscheinend nichtmal eine Streckenüberquerung pro Sekunde zu bestätigen.
Dabei stammt der Wert ja von ihm.

Warum wohl?

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 14570
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon Kurt » Di 4. Jul 2017, 22:23

Kurt hat geschrieben:Er schafft es anscheinend nichtmal eine Streckenüberquerung pro Sekunde zu bestätigen.
Dabei stammt der Wert ja von ihm.
Warum wohl?


Da dazu wohl nichts kommt, ich nicht ein Jahr warten will bis eine Ablenkfrage kommt, hier der nächste Schritt.

Der Zug überbrückt pro Sekunde eine Strecke von 259800 km (seine Angaben).
Ein Beobachter steht beim stehenden Zug A

Gut, dann sind die Gleise auf denen die Züge fahren auf der Erde.
Der Zug A steht also und der Zug B kommt auf A zugefahren.


Der Beobachter soll nun feststellen wie schnell aus seiner Sicht Zug B auf ihn zukommt.
Ich gehe mal davon aus dass er eine andere Geschwindigkeit feststellt als der Zug tatsächlich hat.

Schauma mal was sich da ergibt.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 14570
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon Birnstingl » Mi 5. Jul 2017, 20:55

So.
Schön langsam kommt Bewegung in die Sache.

Angenommen, der Beobachter steht im (oder neben) Zug B.
Welche Geschwindigkeit misst er bei Zug A?
Andersrum gefragt.
Welche Strecke legt Zug A aus seiner Sicht zurück?
Birnstingl
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 16:21

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon Birnstingl » Do 6. Jul 2017, 06:09

Kurt hat geschrieben:Stimmt du mir zu das Zug B pro Sekunde eine Strecke von 259800 km zurücklegt?


Nicht unbedingt.

Birnstingl hat geschrieben:Angenommen, der Beobachter steht im (oder neben) Zug B.
Welche Geschwindigkeit misst er bei Zug A?
Andersrum gefragt.
Welche Strecke legt Zug A aus seiner Sicht zurück?


Interessanterweise misst ein Beobachter im Zug B, dass sich Zug A mit einer Geschwindigkeit von rund 259 627 884 m/s bewegt.
Er misst, dass Zug A in einer Sekunde eine Strecke von rund 259 627 884 m zurücklegt.

Der Beobachter im Zug B misst, dass sein Zug B still steht. Daher legt Zug B gar keine Strecke zurück. Er hat für Beobachter B keine Geschwindigkeit.

@Kurt: Stimmst du mir zu, dass Beobachter B die Geschwindigkeit 0 m/s für den Zug B misst und Zug B keine Strecke zurücklegt?
Birnstingl
 
Beiträge: 17
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 16:21

Re: Gedankenexperiment

Beitragvon Kurt » Do 6. Jul 2017, 17:14

Birnstingl hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Stimmt du mir zu das Zug B pro Sekunde eine Strecke von 259800 km zurücklegt?



Nicht unbedingt.


Wie viel km legt er denn dann pro Sekunde auf den Gleisen zurück?

(du brauchst nicht so genau rechnen, es reichen grobe Werte auch aus.)

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 14570
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 34 Gäste