ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Beitragvon Ernst » Di 7. Apr 2015, 08:55

Yukterez hat geschrieben:
Ernst hat geschrieben:Auf eins deiner zutreffenden Bildchen hoffend.

Verdient hättest du es zwar nicht, aber da es mich nichts kostet und weil gerade Ostern war ausnahmweise gerne.

Ich meinte deine Icons.

Das andere hättest du dir sparen können. Das Ergebnis ist eine Binsenweisheit. Die man allerdings zweckmäßigerweise als allgemeine Lösung angibt. Zahlenrechnerei ist was für Laien.
.
.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Re: ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Beitragvon fb557ec2107eb1d6 » Di 7. Apr 2015, 10:03

Chief hat geschrieben:
fb557ec2107eb1d6 hat geschrieben:
Chief hat geschrieben:
PS: Was weißt du über diese Geschichten?



Karl Ranseier ist dein Mentor und Vorbild.

Ich habe keine Vorbilder!

D.h., du bist Karl Ranseier. Das erklärt alles.
fb557ec2107eb1d6
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 1. Jul 2009, 16:19

Re: ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Beitragvon fallili » Di 7. Apr 2015, 12:07

Yukterez hat geschrieben:Wir nehmen also eine geometrische Kugel (kein Geoid, denn der Titel des Fadens lautet immer noch "ZD an rotierenden Kugeloberflächen") mit einem Radius von r = 1 m. Die Kugel mit einer Masse von M = 1e20 kg drehe sich mit ω = 1 U/sek.

Genau das war meine Frage - die ist damit ausführlich beantwortet worden
Vielen Dank
fallili
fallili
 
Beiträge: 2977
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 13:08

Die Randkommentare des Ernst

Beitragvon Yukterez » Di 7. Apr 2015, 19:00

Besserwisser Ernst,

Ernst hat geschrieben:Ich meinte deine Icons.

Alles zu seiner Zeit.

Ernst hat geschrieben:Das andere hättest du dir sparen können.

Dass du ein schlechter Verlierer bist ist bereits bekannt.

Ernst hat geschrieben:Die man allerdings zweckmäßigerweise als allgemeine Lösung angibt.

Die allgemeine Lösung für eine Kugeloberfläche findest du in den ersten beiden Zeilen des dritten Fensters (In[14] und In[15]) und eigentlich auch schon ab der zweiten Seite. Lesen müsste man sie halt können, also üb mal fleißig:

Yukterez hat geschrieben:Bild

Will man nur den Anteil der sich aus der SRT ergibt setzt man G und/oder M gleich 0 bzw. streicht die erste Wurzel ganz heraus. Da alle Uhren auf ihrer Kreisbahn immer wieder an ihre Ursprungskoordinaten zurückkehren ist ihre Zeitdilatation genauso absolut wie die des reisenden Zwillings aus dem Zwillingsparadoxon.

Ernst hat geschrieben:Zahlenrechnerei ist was für Laien.

Ich erhebe gar nicht den Abspruch in der Liga von dir, Chief, Jan oder Spacerat zu spielen. Mir ist nur wichtig dass die Frage um die es hier in diesem Faden geht

fallili hat geschrieben:damit ausführlich beantwortet worden

ist Bild

Es nicht jedem recht machen könnend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12051
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Beitragvon Yukterez » Di 7. Apr 2015, 21:53

Bild hat geschrieben:Quatsch, die ZD hängt von der Relativgeschwindigkeit ab (Wikipedia :lol: :lol: :lol: ). :mrgreen:

Von uns beiden ist nur einer Wikipedia Autor, also gilt im Zweifelsfalle das was der sagt.

Mit so jemandem wie dir gar nicht diskutierend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 12051
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Beitragvon Jan » Di 7. Apr 2015, 22:13

Chief hat geschrieben:
Vollidiot hat geschrieben:...
Von uns beiden ist nur einer Wikipedia Autor, also gilt im Zweifelsfalle das was der sagt.
...


SRT = Absolutitätstheorie? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


SRT = Chaostheorie
Jan
 
Beiträge: 4176
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Beitragvon fallili » Mi 8. Apr 2015, 01:36

Jan hat geschrieben:SRT = Chaostheorie

Mag bei Deinen Kenntnisse zutreffen, aber ich halte die Chaostheorie für mathematisch wesentlich anspruchsvoller.
fallili
 
Beiträge: 2977
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 13:08

Re: ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Beitragvon fb557ec2107eb1d6 » Mi 8. Apr 2015, 10:00

Chief hat geschrieben:
fb557ec2107eb1d6 hat geschrieben:D.h., du bist Karl Ranseier. Das erklärt alles.


Nö!

Dein Leugnen ist zwecklos.

Chief hat geschrieben:Aber die Theorie von Karl Ranseier ist doch lächerlich oder? :lol: :lol: :lol:

Eben.
fb557ec2107eb1d6
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 1. Jul 2009, 16:19

Re: ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Beitragvon fb557ec2107eb1d6 » Mi 8. Apr 2015, 10:46

Chief hat geschrieben:Die deckt sich aber mit deiner! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Nein, mit dir war ich noch nie einer Meinung.
fb557ec2107eb1d6
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 1. Jul 2009, 16:19

Re: ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Beitragvon fb557ec2107eb1d6 » Mi 8. Apr 2015, 12:09

Chief hat geschrieben:
fb557ec2107eb1d6 hat geschrieben:
Chief hat geschrieben:Die deckt sich aber mit deiner! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Nein, mit dir war ich noch nie einer Meinung.

Weil du nicht ehrlich bist.

Ich war mit dir noch nie einer Meinung.

Chief hat geschrieben:Seit wann kennen wir uns? 2006?

Ich kenne dich nicht und das ist gut so.
fb557ec2107eb1d6
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 1. Jul 2009, 16:19

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste