ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Beitragvon DerDicke » Di 28. Apr 2015, 20:04

Ernst hat geschrieben:
Ernst hat geschrieben:... befinden sich x und x' an unterschiedlichen Orten...
Richtig. Zu gleichen Zeiten in S'.

Was Erni tatsächlich geschrieben hat war:
viewtopic.php?p=90669#p90669
Ernst hat geschrieben:Fehler Nr. 1: Bei der LT befinden sich x und x' an unterschiedlichen Orten. Und sie sind zeitlich über die ZD (entsprciht der Lichtlaufzeit zwischen den Orten) getrennt.

Wieso will Erni das plötzlich nicht mehr geschrieben haben?



Ernst hat geschrieben:
Ernst hat geschrieben:... x und x' liegen zwar im selben Raumpunkt ...
Richtig. Zu ungleichen Zeiten in S'.

Falsch! Gegenbeispiel:
ein Ereignis (x,t) in S ergebe nach Transformation nach S' (x',t')
Dann handelt es sich um denselben Raumpunkt zur selben Zeit. Oder wollen Sie etwa behaupten, daß ein Ereignis mit sich selbst zu ungleicher Zeit und Raumpunkt stattfinde?


Chief hat geschrieben:Übrigens, unsere Erklärungen sind nicht für Menschen ohne Verstand gedacht!

Der "Verstand" offenbare sich dann darin, unverständliches Kauderwelsch zu lesen und mit Ratespielchen noch ein minimum von Sinn reinzuinterpretieren. DerDicke war sogar einmal ganz lieb zu Chief und hat bei einem derartiges Ratespielchen mitgespielt, wie in der nachstehenden Antwort an Autobahn nachgewiesen.


Highway hat geschrieben:Du hast also keine Definition? :o Aber gute unbegründete Kritik hast du. :lol: Du schwurbelst also wieder nur.

längst erledigt:
viewtopic.php?p=91021#p91021
DerDicke hat geschrieben: "Ort" ist ein x-Koordinatenwert in einem ausgewählten IS.

wer lesen kann ist klar im Vorteil.


Ernst hat geschrieben:Nun habe ich dir schon das Basiswissen ....

Sie haben die Standardliteratur zur LK und ZDG nachgebetet. Der Zusammenhang mit Ihren oben zitierten Aussagen wurde nicht dargestellt.



Ernst hat geschrieben:... kindgerecht aufbereitet

Erni schreibt NUR kindgerechte Beiträge, vielleicht ist das ja gerade der Grund warum zur RT nichts eigenes kommt.

Aber lassen wir Erni doch einfach selbst zur Wort kommen:
viewtopic.php?p=67851#p67851
Ernst hat geschrieben:Du hast 'ne Macke.

viewtopic.php?p=68040#p67869
Ernst hat geschrieben:Du hast 'ne Macke.

viewtopic.php?p=68040#p67915
Ernst hat geschrieben:Du hast 'ne Macke.

viewtopic.php?p=67974#p67974
Ernst hat geschrieben:Du hast 'ne Macke

viewtopic.php?p=68040#p68040
Ernst hat geschrieben:Du hast 'ne Macke

viewtopic.php?p=68040#p68080
Ernst hat geschrieben:Du hast 'ne Macke.

viewtopic.php?p=68040#p68114
Ernst hat geschrieben:Du hast 'ne Macke.

viewtopic.php?p=66509#p66509
Ernst hat geschrieben:Was bist du nur für ein yyy.

viewtopic.php?p=90706#p90706
Ernst hat geschrieben:Bescheuert.

viewtopic.php?p=90929#p90929
Ernst hat geschrieben:Du xxx.
DerDicke
 
Beiträge: 879
Registriert: So 13. Mai 2012, 21:22

Re: ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Beitragvon Ernst » Mi 29. Apr 2015, 17:26

.
DerDicke hat geschrieben:.....

Du hast 'ne Macke.
.
.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Re: ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Beitragvon DerDicke » Mi 29. Apr 2015, 18:48

Chief hat geschrieben:Pech für DenDummen!

Pech für DenDummen, daß DerDicke sich nicht mit unausgegorenem Geschwafel auseinandersetzt.



Highway hat geschrieben: Die Frage lautete ja nicht wie ein Ort definiert ist, sondern wie vergleicht man einen Ort in der Raumzeit!

Jedoch kann man 2 Orte schlecht vergleichen ohne zu wissen wie "Ort" definiert ist.
EINEN Ort kann man allerdings selbst in diesem Fall schlecht vergleichen.


Die Rhetoriker schwadronieren immer über das tertium comparationis, aber Ihnen, liebe Autobahn, scheint bereits das - ähem, ut ita dicam - secundum comparationis Schwierigkeiten zu bereiten.
DerDicke
 
Beiträge: 879
Registriert: So 13. Mai 2012, 21:22

Re: ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Beitragvon DerDicke » Fr 1. Mai 2015, 12:43

Solange keiner der Herrschaften eine Fragestellung auch nur soweit artikulieren kann, daß sie überhaupt nur sprachlich Sinn macht, dann gibt es nichts zu beantworten.

DerDicke hat eine Definition für "Ort" vorgeschlagen und ist den anderen Diskutanten daher meilenweit voraus. Jetzt sollte zunächst von anderer Seite wenigstens ein winziger Beitrag kommen.
DerDicke
 
Beiträge: 879
Registriert: So 13. Mai 2012, 21:22

Wazeck und Renn

Beitragvon rmw » Mi 22. Jul 2015, 20:55

Wazeck ist meines Wissen Politologin.
Sie schreibt was ihr politisch opportun erscheint, auf mehr versteht sie sich auch nicht.
Physik kann sie gerade richtig schreiben wenns hoch kommt.

Renn ihr Chef ist Historiker.
Der hat vor kuzem seine phylosophischen Erkenntnisse über die Zeit verbreitet.
Ein Journalist hat darüber ehrfürchtig einen Artikel geschrieben.

Wer die beiden ernst nimmt ist selber schuld.
rmw
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 6. Jan 2009, 14:05

Re: ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Beitragvon contravariant » Fr 24. Jul 2015, 21:51

Was sollte man denn für eine Ausbildung mitbringen um sich angemessen über die SRT äußern zu können?
contravariant
 
Beiträge: 3020
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 20:16

Re: ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Beitragvon Yukterez » Sa 25. Jul 2015, 00:03

contravariant hat geschrieben:Was sollte man denn für eine Ausbildung mitbringen um sich angemessen über die SRT äußern zu können?

Man muss ein Physiker und Mathematiker mit einem IQ von 150 sein.

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11429
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Beitragvon McDaniel-77 » Do 24. Sep 2015, 04:34

Hi Leute,

nach der idiotischen Relativitätstheorie ist die Zeit abhängig von der Geschwindigkeit. War es nicht so, dass die SRT bei rotierenden Systemen ohnehin nicht zulässig ist? Blöd, dass im Universum alles rotiert, nicht wahr?

McDaniel-77
McDaniel-77
 
Beiträge: 1015
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 22:04

Re: ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Beitragvon All » Do 24. Sep 2015, 04:52

Hi Daniel,


so früh schon auf? Oder bist du gerade erst nach Hause gekommen? ;) ;)




Und wenn sich erst mal was einrotiert hat, dann ändert sich so schnell auch nichts. Da ist dann die Lichtgeschwindigkeit ein netter Nebeneffekt.





Gruß

All
All
 
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 07:53

Re: ZD an rotierenden Kugeloberflächen

Beitragvon Kurt » Do 24. Sep 2015, 08:13

All hat geschrieben:
Und wenn sich erst mal was einrotiert hat, dann ändert sich so schnell auch nichts. Da ist dann die Lichtgeschwindigkeit ein netter Nebeneffekt.



Da hast du wohl recht, das ist beim "Cinesisches Rad" und bei Amplitudenmodulation zu sehen.

Bei AM ist es soweit eingerotiert dass es garniemanden hier gibt der überhaupt irgendwas dazu sagen kann (ausser ein paar Formeln einzustellen).


Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13509
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste