Relativitätsphysik=Philosphischer Vampirismus

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Relativitätskritik = Panikmache

Beitragvon All » So 6. Apr 2014, 17:46

Yukterez hat geschrieben:
Jan hat geschrieben:Übrig bleibt die Angst, das sein Kartenhaus zusammenbricht.

Angst wovor? Dass du (oder Chief) mir meinen Job wegschnappst, oder noch schlimmer, den Laden übernimmst, und mir als Vorgesetzter vor die Nase gesetzt wirst?


Manche Menschen kennen ihre Ängste sehr genau und formulieren sie auch noch.

Die Angst um deine Existenz treibt dich in die Arme dieser Bauernfänger, damit du auch zukünftig satt wirst.
All
 
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 07:53

Re: Relativitätskritik = geistiger Anarchismus

Beitragvon Yukterez » So 6. Apr 2014, 17:59

So sieht das aus deiner bäuerlichen Perspektive sicherlich aus, aber das kommt nur daher, dass du nie gelernt hast, wie Magnetismus oder Gravitation funktioniert, weshalb du auch den Unterschied zwischen einem Magnetar und einem schwarzen Loch nicht kennst.

Froh, dass du dir nicht aussuchen kannst, wer und was mit deinen Steuergeldern finanziert wird, und zuversichtlich, dass das auch so bleibt,

Yukterez
Yukterez
 
Beiträge: 13362
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Relativitätsphysik=Philosphischer Vampirismus

Beitragvon Jan » So 6. Apr 2014, 18:01

Für Gravitation gibt es mindestens 9 Erklärungsversuche. Welche stimmt den jetzt?
Jan
 
Beiträge: 4573
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Relativitätskritik = Hausnummern raten

Beitragvon Yukterez » So 6. Apr 2014, 18:03

Da kennst sich aber jemand gut aus.

Nachzählend, Yukterez
Yukterez
 
Beiträge: 13362
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Relativitätskritik = geistiger Anarchismus

Beitragvon All » So 6. Apr 2014, 18:13

Yukterez hat geschrieben:So sieht das aus deiner bäuerlichen Perspektive sicherlich aus, aber das kommt nur daher, dass du nie gelernt hast, wie Magnetismus oder Gravitation funktioniert, weshalb du auch den Unterschied zwischen einem Magnetar und einem schwarzen Loch nicht kennst.

Froh, dass du dir nicht aussuchen kannst, wer und was mit deinen Steuergeldern finanziert wird, und zuversichtlich, dass das auch so bleibt,
Yukterez


Ob wir für euch ALG II bezahlen oder sinnlose Institute einrichten, bleibt sich gleich. Beides kostet. Da ich ein sozialer Mensch bin und orientierungslose Zeitgenossen gerne unterstütze, trifft mich das nicht sonderlich, dass ich mir nicht aussuchen kann, wen ich mit meinen Steuergeldern vor der Straße rette.

Aber was hat Schwerkraft mit deinen Ängsten zu tun? Hast wohl Angst, dass eure mathematischen mechanischen Konstrukte in einem Schwarzen Loch verrecken und das jemand merkt, dass alles was aus einem Punkt entstand auch wieder in einem Punkt verschwindet, gelle. Dann täte nämlich ALG II (o.ä) drohen.


Dein in Güte und Wohlwollen verbleibender

All
Zuletzt geändert von All am So 6. Apr 2014, 18:33, insgesamt 1-mal geändert.
All
 
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 07:53

Re: Relativitätsphysik=Philosphischer Vampirismus

Beitragvon Jan » So 6. Apr 2014, 18:22

Die Beweise gegen ART sind erdrückend. Solange die breite Öffentlichkeit nichts davon mitbekommt sind die Kosmoclowns wie Harald Lesch, Brian Green, Laurence Kraus und Michio Kaku angesagte Stars.
Jan
 
Beiträge: 4573
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Relativitätskritik = Bildungslücke

Beitragvon Yukterez » So 6. Apr 2014, 18:40

Michio Kaku Bild
Das ist ein Populärwissenshaftler, dessen Zielpublikum nicht viel gebildeter ist, als du es bist.
Zudem hat der als String-Theoretiker mit der RT nicht viel zu tun, du Kopf!
Dem ist es egal, wie viel man in der RT verdient, und der RT ist es egal, wie viel er mit seinen Shows lukriert.

Merkend, dass du Obst und Gemüse nicht von Naschereien unterscheiden kannst,

Yukterez
Zuletzt geändert von Yukterez am So 6. Apr 2014, 19:02, insgesamt 1-mal geändert.
Yukterez
 
Beiträge: 13362
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Relativitätsphysik=Philosphischer Vampirismus

Beitragvon Jan » So 6. Apr 2014, 19:02

Alle erwähnten Kosmoclowns erklären im TV dem staunenden Publikum die Dunkle Materie, Dunkle Energie, Schwarze Löcher mit Singularität, Raum-Zeit-Krümmung, Urknall mit Inflationstheorie usw.. Dazu noch nicht erwähnt die Auswüchse wie Wurmlöcher, Paralleluniversen und Multiversen, was vor dem Urknall war, Zeitreisen, warp-Antrieb.
Jan
 
Beiträge: 4573
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Relativitätskritik = Katzenjammer

Beitragvon Yukterez » So 6. Apr 2014, 19:16

Na dann heul doch. Wenn dir das Kinderprogramm nicht mehr gefällt, kannst du ja genau so gut auch Vorträge für Erwachsene wählen, oben habe ich gerade welche eingefügt. Wenn du aber nur eine Gute-Nacht-Geschichte suchst, bei der es egal ist, ob man nach der 5. oder nach der 50. Minute einschläft, dann bleib bei deiner Sammlung.

Deine geistigen Kapazitäten nicht überdehnen wollend,

Yukterez
Yukterez
 
Beiträge: 13362
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Relativitätsphysik=Philosphischer Vampirismus

Beitragvon Jan » So 6. Apr 2014, 19:30

Zur leichten Unterhaltung finde ich die Beiträge ganz witzig.
Jan
 
Beiträge: 4573
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste