LG konstant

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: LG konstant

Beitragvon HD116657 » Mi 5. Feb 2014, 14:56

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Genau, "Tussi" von "tussenmail.gmx", soll mich wegen Veröffentlichung seiner "kompletten Daten" anklagen, ich warte hoffnungsvoll darauf, nicht wahr "M.S." ? :lol: :lol: :lol:

2 Jahre Knast und 100'000 Euro Schmerzengeld? 8-)
HD116657
 
Beiträge: 1051
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 13:09

Re: LG konstant

Beitragvon Jocelyne Lopez » Mi 5. Feb 2014, 15:02

HD116657 hat geschrieben:
M.S hat geschrieben:
Jocelyne Lopez hat geschrieben:Hallo zusammen,

nachstehend eine erste Reaktion auf unsere Austausche über die Tatsache, dass die etablierte Presse keinen kritischen Artikel veröffentlicht:
...



Na, da wird sich der Teilnehmer eures Blogs aber fürchten, wenn Schlaumeier J.L, wieder einmal unter kompletter Missachtung der derzeit gültigen Gesetze, seine kompletten Daten veroeffentlicht.

daß wäre ja nicht so schlimm... - schlimm sind 2 Fehler von tussi: "Das kritische Beiträge nicht veröffentlicht werden" muß heißen "Dass kritische Beiträge nicht veröffentlicht werden" und es sind nicht 99.9999%, sondern 99.999999% 8-)


Na ja, HD-Dingsbums ist gerade auch nicht sicher bei einer solchen schrecklichen grammatikalischen Falle, was für einen Zufall:

HD116657 hat geschrieben: viewtopic.php?f=6&t=633&start=500#p67747

daß war ein bißchen anders


:lol: :lol: :lol:

Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: LG konstant

Beitragvon HD116657 » Mi 5. Feb 2014, 15:22

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
HD116657 hat geschrieben:
M.S hat geschrieben:Na, da wird sich der Teilnehmer eures Blogs aber fürchten, wenn Schlaumeier J.L, wieder einmal unter kompletter Missachtung der derzeit gültigen Gesetze, seine kompletten Daten veroeffentlicht.

daß wäre ja nicht so schlimm... - schlimm sind 2 Fehler von tussi: "Das kritische Beiträge nicht veröffentlicht werden" muß heißen "Dass kritische Beiträge nicht veröffentlicht werden" und es sind nicht 99.9999%, sondern 99.999999% 8-)


Na ja, HD-Dingsbums ist gerade auch nicht sicher bei einer solchen schrecklichen grammatikalischen Falle, was für einen Zufall:

HD116657 hat geschrieben: viewtopic.php?f=6&t=633&start=500#p67747

daß war ein bißchen anders


:lol: :lol: :lol:

Jocelyne Lopez


ja... - deutsches Sprack schweres Sprack... - Du hast ja auch Dein Probleme

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Mit mich brauchst Du nicht streitet darüber

;)
HD116657
 
Beiträge: 1051
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 13:09

Re: LG konstant

Beitragvon M.S » Mi 5. Feb 2014, 15:34

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
M.S hat geschrieben:
Jocelyne Lopez hat geschrieben:Hallo zusammen,

nachstehend eine erste Reaktion auf unsere Austausche über die Tatsache, dass die etablierte Presse keinen kritischen Artikel veröffentlicht:
...



Na, da wird sich der Teilnehmer eures Blogs aber fürchten, wenn Schlaumeier J.L, wieder einmal unter kompletter Missachtung der derzeit gültigen Gesetze, seine kompletten Daten veroeffentlicht.


Genau, "Tussi" von "tussenmail.gmx", soll mich wegen Veröffentlichung seiner "kompletten Daten" anklagen, ich warte hoffnungsvoll darauf, nicht wahr "M.S." ? :lol: :lol: :lol:

Jocelyne Lopez


Es wird ihm/ihr ziemlich egal sein.
Dass in Blog's, die von dir "betreut" werden, sämtliche Datenschutzbestimmungen mit Füssen getreten werden, ist ja allseits bekannt. Das hat allerdings lediglich die Konsequenz, dass da kein normaler Mensch reinschreibt. Dir kann es egal sein, da du ja Widerspruch sowieso nicht verträgst und in diesem Fall ist dieser Blog natürlich ideal für dich.
M.S
 
Beiträge: 918
Registriert: Di 12. Apr 2011, 17:07

Re: LG konstant

Beitragvon HD116657 » Mi 5. Feb 2014, 15:58

M.S hat geschrieben:Das hat allerdings lediglich die Konsequenz, dass da kein normaler Mensch reinschreibt. Dir kann es egal sein, da du ja Widerspruch sowieso nicht verträgst und in diesem Fall ist dieser Blog natürlich ideal für dich.

Du meinst... - daß Jocelyne sich die mail selber geschrieben hat :o ..... - daß erklärt dann auch, warum außer die Grammatik auch die Zahl falsch war 8-)
HD116657
 
Beiträge: 1051
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 13:09

Re: LG konstant

Beitragvon Jocelyne Lopez » Mi 5. Feb 2014, 16:24

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Das haben wir zum Beispiel schon bei zwei Vorgängen eingeleitet:

Petition beim Bundestag wegen Datenmanipulation Hafele-Keating
Petition beim Bundestag wegen Interpretation des CERN-Neutrinoexperiments

Eine ganze Menge von anderen Aktionen nach dieser Systematik des öffentlichen Rechts sind möglich und könnten auch eingeleitet werden, sowohl auf Bundes- als auch auf Landesebene.

Picken wir uns zum Beispiel einen Verstoß gegen das Grundgesetz durch den Staat heraus, die wir im folgenden Blog-Beitrag aufgelistet haben: Skandal Relativitätstheorie: Der Staat verstößt massiv gegen das Grundgesetz:

Bonner Kommentar zum Grundgesetz Art. 5 Abs. 3:

“Der Wissenschaftler muss das eigene Forschungsresultat zum bisherigen Stand der Erkenntnisse in Bezug setzen und sich zumindest ansatzweise mit Gegenpositionen auseinandersetzen. Indem von einem bloßen Versuch der Wahrheitsermittlung die Rede ist, wird die prinzipielle Unabgeschlossenheit jeder wissenschaftlichen Erkenntnis unterstrichen. Das Verfassungsgericht verfährt bei der Anwendung dieser Kriterien sehr großzügig (”weit zu verstehende(r) Wissenschaftsbegriff”) und spricht einem Werk die Wissenschaftlichkeit nur dann ab, wenn “es nicht auf Wahrheitserkenntnis gerichtet ist, sondern vorgefaßten Meinungen und Ergebnissen lediglich den Anschein wissenschaftlicher Gewinnung oder Nachweisbarkeit verleiht”. Indiz dafür ist “die systematische Ausblendung von Fakten, Quellen, Ansichten und Ergebnissen, die die Auffassung des Autors in Frage stellen.”


Eine mögliche Aktion von einem einzelnen Bürger zur Umsetzung dieser Bestimmung durch den Staat könnte zum Beispiel in der groben Linie wie folgt aussehen:

    Man schreibt den Kulturminister seines Bundeslandes an und bittet ihn im Rahmen des Informationsfreiheitsgesetzes um Mitteilung, ob diese gesetzlichen Bestimmungen des Art. 5 Abs. 3 in der Universität X bei der Vermittlung der Relativitätstheorie respektiert und umgesetzt werden, und zwar ganz konkret:

    - Welche Fakten, Quellen, Ansichten und Ergebnisse als Gegenpositionen zur Relativitätstheorie werden den Studenten im Unterricht zur Verfügung gestellt und zur Auseinandersetzung mit Gegenpositionen vermittelt?

    Nennt der Minister keine verwendeten kritischen Quellen in dieser Uni, entweder weil er nicht antwortet oder weil keine Quellen zu Gegenpositionen zur Relativitätstheorie verwendet werden, liegt der Beweis eines gesetzwidrigen Verhaltens des Staates vor. Man kann dann die im öffentlichen Recht vorgesehenen rechtlichen Mittel einsetzen, zum Beispiel Strafanzeige an die Staatsanwalschaft, Fachaufsichtsbeschwerde und Petition beim Landesparlament, um das Kulturministerium zu zwingen, die notwendigen Maßnahmen in dieser Uni zu ergreifen, damit das Grundgesetz respektiert und umgesetzt wird - bis zum Europäischen Gerichtshof, wo die Instanzen enden.

Wenn ein Teilnehmer (einzeln oder als Team) Lust hat, so eine Aktion einzuleiten und durchzuziehen, stehe ich gerne mit unseren bisherigen Erfahrungen unterstützend und beratend zur Seite: es gibt zwar ein paar Regel, die man bei dem Umgang mit Behörden beachten muss, aber grundsätzlich ist das rechtliche Vorgehen gegen gesetzwidriges Verhalten von staatlichen Einrichtungen bürgerfreundlich: keine besonderen Fachkenntnisse, keine tiefgreifenden Rechtskenntnisse, keine besondere Form, keine Gebühren, keine Anwaltspflicht. Das einzige, was man reichlich mitbringen muss, ist: Viel Geduld und viel Durchhaltensvermögen! Man ist für ein paar Jahre damit beschäftigt, aber es ist konstruktiver und erfolgsversprechender als unendlich in Foren über die Relativitätstheorie zu sprechen bis man alt und grau ist. ;)


Um eine solche Aktion durchzuziehen braucht man nicht nur Geduld und Durchhaltensvermögen, sondern muss man auch in Deutschland leben und bereit sein, mit seiner echten bürgerlichen Identität aufzutreten. Unter den kritischen Teilnehmern, die bei MAHAG aktuell diese Voraussetzungen erfüllen, sehe ich nur McDaniel-77 und Lothar Pernes.

Daniel, wäre es etwas für Dich, so etwas in Angriff zu nehmen?

Wie gesagt, ich bin gerne bereit im Öffentlichen Recht zu beraten und die Aktion im Hintergrund zu begleiten (ich habe 2012 eine Crash-Ausbildung im öffentlichen Recht absolviert). Anders als im Privatrecht gibt es hier kein Regreßrisiko: Entweder hat man Erfolg oder hat man keinen, sonst kann nichts passieren, Zivilcourage ist nicht strafbar. Wenn man allerdings eine Karriere als Beamter anstrebt, sollte man davon Abstand nehmen, ist schon klar. ;)

Was sagst Du?

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: LG konstant

Beitragvon HD116657 » Mi 5. Feb 2014, 16:42

Chief hat geschrieben:
HD116657 hat geschrieben:...
Du meinst... - daß Jocelyne sich die mail selber geschrieben hat ...

Wer Meinen? :lol: :lol: :lol:

stimmt: Du auch nicht normal.... - aber warum hast Du Dich "tussi" genannt :?:
HD116657
 
Beiträge: 1051
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 13:09

Re: LG konstant

Beitragvon Kurt » Mi 19. Feb 2014, 22:34

Result:

The outcome of the experiment was that the angular velocity of the Earth as measured by astronomy was confirmed to within measuring accuracy. The ring interferometer of the Michelson-Gale experiment was not calibrated by comparison with an outside reference (which was not possible, because the setup was fixed to the Earth). From its design it could be deduced where the central interference fringe ought to be if there would be zero shift. The measured shift was 230 parts in 1000, with an accuracy of 5 parts in 1000. The predicted shift was 237 parts in 1000. According to Michelson/Gale, the experiment is compatible with both the idea of a stationary ether and special relativity.

"Von seinem Design könnte abgeleitet werden, wo die zentrale Interferenzstreifen sein sollte"

Könnte !! abgeleitet werden !! Nochmal: könnte!!


wo die zentrale Interferenzstreifen sein sollte, wenn es sein würde, Nullpunktverschiebung


sein sollte!! Wunderbare Messergebnisse, nichtwahr?

Könnte sollte wenn, genau! das ist richtige Wissenschaft, Wissenschaft so wie es sich gehört!!
(und erst die vielen Bestätigungsnachbauten!)

(hat sich wohl niemand bereitgefunden sich lächerlich zu machen, haben wohl alle potentiellen Kandidaten gesehen was technisch machbar ist und was nicht)

(und ihr "Kritiker" seid nicht in der Lage das zu erkennen.
Schöne Kritiker sind mir das!)

.

Quelle?
klar, diese hier.


.
.
Kurt
 
Beiträge: 12656
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: LG konstant

Beitragvon Kurt » Fr 21. Feb 2014, 22:51

Chief hat geschrieben:Skizze? :lol: :lol: :lol:


mg.PNG


Worüber willst du eine Skizze?
Über die Fransen?

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 12656
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: LG konstant

Beitragvon Kurt » Sa 22. Feb 2014, 10:54

Chief hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
Chief hat geschrieben:Skizze? :lol: :lol: :lol:


mg.PNG


Worüber willst du eine Skizze?
Über die Fransen?

Kurt

Klar!



Wie sollen denn die aussehen?

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 12656
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron