Warum Haralds "Moderation" falsch ist

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Warum Haralds "Moderation" falsch ist

Beitragvon Faber » Di 5. Mai 2009, 19:13

ralfkannenberg hat geschrieben:Sehr geehrter Herr Maurer,
[...]
Wenn Ihnen die Anerkennung seitens Frau Lopez oder seitens Herrn Kemme wichtiger ist als die Anerkennung von Naturwissenschaftlern, so bin ich hier am falschen Ort und verabschiede mich entsprechend von Ihrem Forum.

Ich verstehe Herrn Maurer so, dass es ihm nicht um die Anerkennung von Personen geht. Es geht um die sachliche Debatte, was nun akzeptable oder gute Physik sei, und was als inakzeptabel oder falsch zurückzuweisen ist.

Das finde ich nur recht und billig und dem wissenschaftlichen Anspruch gerecht. Ich sehe keinen Grund Ihrerseits, uns zu verlassen, es sei denn, Sie verfolgten andere Ziele.

Gruß
Faber
Faber
 
Beiträge: 761
Registriert: Mo 5. Jan 2009, 15:45

Re: Warum Haralds "Moderation" falsch ist

Beitragvon Heinrich Katscher » Di 5. Mai 2009, 23:59

Faber hat geschrieben:
ralfkannenberg hat geschrieben:Sehr geehrter Herr Maurer,
[...]
Wenn Ihnen die Anerkennung seitens Frau Lopez oder seitens Herrn Kemme wichtiger ist als die Anerkennung von Naturwissenschaftlern, so bin ich hier am falschen Ort und verabschiede mich entsprechend von Ihrem Forum.

Ich verstehe Herrn Maurer so, dass es ihm nicht um ........ Personen geht. Es geht um die sachliche Debatte........und (das), was als inakzeptabel oder falsch zurückzuweisen ist.
Gruß
Faber


Dieser Meinung bin ich auch. Jedem sollte es frei stehen, seine Meinung und Gesinnung OFFEN darzulegen, wie dies Frau Lopez und Herr Kemme tun. Als Denker kann und werde ich ihnen widersprechen, (sofern ich es als wichtig empfinde).

Die AC-Streiter Galileo 2609, ..., Orbit u.s. dagegen hetzen ANONYM gegen alles, was ihren Ansichten zuwider läuft, verunglimpfen alles, was nicht in ihren Kram passt und unterdrücken jedweden kontraversen Meinungsaustausch, auch wenn er NUR wissenschaftlicher Natur ist. Herr Kannenberg sollte dies in Rechnung ziehen.

Im Gegensatz zu Herrn Maurer habe ich persönliche Erfahrungen mit ISMEN und kann jeden, der sich dafür interessiert, versichern, dass ich unter Deutschen, Tschechen, Kristen, Juden, Demokraten, Kommunisten, Sozialisten (Nationalsozialisten eingeschlossen) und Anderen gute und hilfreiche Freunde hatte. Allen gemeinsam war jedoch die Scheu vor Leuten jedweder Art und Gesinnung, die - ideologisch verdummt - ihr Gift aus dem Hinterhalt speiten.

mfG
Heinrich Katscher, Prag
Heinrich Katscher
 
Beiträge: 193
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 22:36

Warum Haralds Moderation okay ist

Beitragvon Gerhard Kemme » Mi 6. Mai 2009, 15:55

pauli hat geschrieben:Herr Katscher,
der Kemme ist bekennender Führerverehrer und kein Wissenschaftler,

Diese Relation stellt wieder ein Glanzstück logischer Argumentation dar - frei nach dem Motto jemand ist Puddingesser und kein ernstzunehmender Schuhputzer. Aber im Ernst existieren in Deutschland sogar Straftatbestände bezüglich der Ehrung Verstorbener: Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener und Störung der Totenruhe. Weltweit ist die Ehrung der Ahnen und Vorfahren als sittlicher Wert durchaus anerkannt und rechtlich geschützt. Wenn also jemand wie ich sehr selten mal etwas Ehrenvolles über einen Verstorbenen schreibt, dann berufe ich mich dabei einfach auf ein Menschenrecht. Aber diese Dinge werden ja alle nicht mit Andersdenkenden diskutiert.
Die Behauptung, ich sei kein Wissenschaftler, ist ziemlich unsinnig und sollte mal nicht so vorschnell - wiederum ohne weitere Erörterung - in den Raum gestellt werden. Ich habe auf Lehramt an einer wissenschaftlichen Hochschule studiert und zwei wissenschaftliche Prüfungen abgelegt. Meine wissenschaftliche Grundqualifikation ist also durch Klausuren, Mündliche Prüfungen, Praktika, Hospitationen, durch die Anfertigung einer Apparatur zur Datenübermittlung reichlich gecheckt worden. Seit 1985 arbeite ich wissenschaftlich, was sich als Spitze des Eisberges seit dem Jahre 2002 im Internet dokumentiert. Ich habe Beiträge in unterschiedlichen Büchern geschrieben, ein Werk zusammen mit einem Bekannten veröffentlicht und zwei Bücher alleine verfasst. Es gab früher die Bezeichnung "Privatgelehrter" und heute kann der Begriff "Wissenschaftler" nicht an den Bezug eines Gehaltes festgemacht werden. Insofern würde ich zwecks besserer Kennzeichnung durchaus das Attribut "Wissenschaftler" für mich in Anspruch nehmen.
pauli hat geschrieben:das wurde hier nun von mehreren usern angesprochen, insbesondere wurde und wird ihm vorgehalten, dass er aus ideologischen Gründen RT und Einstein kritisiert.

Was andere - insbesondere Galileo2609 - mir und anderen anonym und ohne Möglichkeit zur Rechtfertigung vorhalten, ist völlig unerheblich. Ich verstehe mich als Wissenschaftler, der deshalb die RT ablehnt und diese Kritik wurde in einer riesigen Anzahl von Beiträgen begründet und inhaltlich debattiert.
pauli hat geschrieben:Sehen Sie, genau das ist der Grund, warum einige ständig vor Leuten wie dem Kemme warnen.


Erstmal ist meine Identität offen und wer es unbedingt möchte, kann mir in Hamburg die Hand schütteln oder mit mir via Skype per Headset und Webcam kommunizieren. Ich debattiere also mit offenem Visier. Wenn andere anonyme User vor mir warnen, dann ist das deren Unsinnsgerede und es wäre ziemlich niederträchtig von dir, irgendeine Kampagne gegen mich oder andere einfach so mitzumachen.
mfg
Gerhard Kemme
 
Beiträge: 1136
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 19:19
Wohnort: Hamburg

Re: Warum Haralds "Moderation" falsch ist

Beitragvon Heinrich Katscher » Do 7. Mai 2009, 00:41

pauli hat geschrieben:
- der Kemme ist bekennender Führerverehrer und kein Wissenschaftler, .......... insbesondere wurde und wird ihm vorgehalten, dass er aus ideologischen Gründen RT und Einstein kritisiert.
- Der Forumsbetreiber beruft sich auf die "Gnade der späten Geburt" und will von Politik und Geschichte offenbar nichts wissen.
- @faber stellt sich dumm und umgeht das Ganze mit Unsinnigkeiten über totalitäre Staaten.

.....Was sagt Ihr Empfinden, möchten Sie etwas dazu sagen oder ist es zu unwichtig?


Vor allem widerhole ich, dass ich nur ungern mit Leuten polemisiere, die Pseudonyme benützen. Deshalb will ich hoffen, dass Pauli zumindest der Vor- oder Nachname des Schreibers ist.

Dass "der Kemme"...... "aus ideologischen Gründen" RT und Einstein kritisiert, stammt aus dem AC-Forum. Für mich hat diese Aussage denselben Wert wie Unsinnigkeiten, die von Unvoreingenommenen während des 2. Weltkriegs mit dem Ausspruch "Im Stürmer stet´s" abgekanzelt wurden. Soweit ich seine Beiträge gelesen habe, bin ich der Ansicht, dass sie vernünftig sind, auch wenn ich nicht allen seinen Ausführungen zustimme.

Dass sich der Forumsbetreiber auf die "Gnade der späten Geburt" beruft, ist keine "Schuld", wie Pauli versucht, ihm vorzuwerfen. Und dass er von Politik und Geschichte nichts wissen will, sei ihm zugute geschrieben. weil sein Forum physikalische Problemen behandeln soll. Was diese ideologische Auseinandersetzungen hier mit "Relativitätstheorie" zu tunh haben, ist mir unverständlich. Ich an seiner Stelle hätte diese Polemik schon längst untersagt.

Die Behauptung, dass Faber "das Ganze" mit Unsinnigkeiten über totalitäre Staaten umgeht, zwingt zur Gegenfrage, was Pauli unter "das Ganze"" meint. Ich glaube, dass Faber Völkermorde meinte. Diese sind jedoch keine Erfindung totalitärer Staaten, sondern wurden und werden auch von "zivilisierten" Staaten praktiziert. (Amerika (Ausrottung der Indianer), Grossbritannien (Unterwerfung Indiens), Türken gegen Armenier (1915), Stalins "Säuberungen" (1919-1945),Hutus gegen Tutus (1994) u.a. Der Holokaust oder Shoa genannte Völkermord (1939-1945) war nur deshalb so grausam, weil die "Deutschen" Anderen gegenüber hoch organisiert waren und über die gleichebn totalitären Machtmittel verfügten., wie die USA heute. Übderdies - auch Kriege sind Völkermord.

Paulis Vorwurf, dass Herr Kemme "bekennender Führerverehrer" ist, will ich nicht umgehen. Auch dies weis ich zwar nur aus dem Hetzforum Alpha Centauri, weil ich sensationslustige Bouleward-Foren wie z.B: Politik.de prinzipiell nicht lese. Wenn dies richtig sein sollte, tut er mir leid.

Meiner Ansicht nach hatte Hittler ähnlich wie Napoleon die Idee, Europa zu vereinigen. Dass er scheiterte,liegt an der Tatsache, dass nicht alle Mittel den Zweck heiligen . Schuld daran war seine Verbissenheit, seine Skrupel- und Hemmungslosigeit sowie sein Judenhass. Mit den Juden hätte er sein Ziel erreichen können. Amerika wwäre ihm gegen Russland an die Hand gegangen.

mfG
Heinrich Katscher, Prag
Heinrich Katscher
 
Beiträge: 193
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 22:36

Re: Warum Haralds "Moderation" falsch ist

Beitragvon Arthur Schmitt » Do 7. Mai 2009, 07:52

Herr Katscher,

Schweigen ist Gold, Ihr Geschreibsel ist Mist.

Mit freundlichen Grüßen
Arthur Schmitt
Arthur Schmitt
 
Beiträge: 58
Registriert: Di 5. Mai 2009, 14:32

Re: Warum Haralds "Moderation" falsch ist

Beitragvon Gerhard Kemme » Do 7. Mai 2009, 19:21

Kondensat74 hat geschrieben:kemme.....
das....
Gerhard Kemme hat geschrieben: Aber im Ernst existieren in Deutschland sogar Straftatbestände bezüglich der Ehrung Verstorbener: Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener und Störung der Totenruhe.

ist blanker hohn! wenn sie glauben, sich hiermit zu retten, irren sie gewaltig.....SIE verhöhnen mit ihrern parolen das andenken verstorbener....nämlich das von millionen ermordeter juden in den KZ´s.....mal sehen, was die polizei hamburg zu "ihrem" fall sagt.....langsam reichts....

Der Benutzer im AC "missionman" droht den in Österreich ansässigen Betreibern dieses Forums mit dem dortigen Verfassungsschutz und nun kommt Herr von und zu "Kondensat74" daher und droht mir mit der Staatsgewalt. Den Staatsbediensteten wird dann immer mit dem "kurzen Dienstweg" gedroht - so auf der Party von Gerichtspräsident zu Staatssekretär: "Der XY ist untragbar". Drohungen interessieren nicht, bedroht wird ständig. Hättest du geschrieben: "So der Kemme sitzt im Knast - wegen Freier Meinungsäußerung", dann hättest du etwas Respekt schinden können. So ist das alles nur Aufregung um Nichts von anonymen Benutzern.
Inhaltlich: Die Aufrechnung von Opfern ist über den historischen Zeitverlauf, die Gebiete der Erdoberfläche und zwischen den einzelnen Gruppen, Völkern und Religionen kaum möglich und beruht einzig und allein darauf, wer irgendwo das Sagen hat. Was allerdings völkerübergreifend als Sitte anerkannt ist, das ist die Ehrung von Vorfahren und Ahnen. Da gilt dann immer noch das Wort eines Juden: "Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein!"

mfg
Zuletzt geändert von Gerhard Kemme am Do 7. Mai 2009, 20:31, insgesamt 1-mal geändert.
Gerhard Kemme
 
Beiträge: 1136
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 19:19
Wohnort: Hamburg

Re: Warum Haralds "Moderation" falsch ist

Beitragvon Gerhard Kemme » Do 7. Mai 2009, 19:43

Chief hat geschrieben:Was mich bei G. Kemme besonders irritiert ist die Tatsache, dass sein Name slawischen Ursprungs ist (wie ebenfalls bei mindestens 30% der Deutschen der Fall ist), d. h. nach seiner Auffassung kann er kein "echter" Deutscher sein.


Das Persönliche bringt einigen doch immer viel mehr Freude als die anstrengende Physik oder gar Mathematik. Würde jetzt durch die Moderation hier noch ein Klatsch-Forum eröffnet werden, so gäbe es für all die Benutzer mit Nicknamen kein Halten mehr. Allerdings steht der Wahrheitsgehalt von Aussagen nicht zur Debatte. Mensch, wenn man einen slawischen Vornamen mit meinem werten Nachnamen verbindet und diese Kombination im Internet googelt, dann kommen die fremdsprachigen Suchergebnisse zu Hunderttausenden. Was mir da gesteigert nur wieder angedroht wird, ist nicht nur der Rausschmiss aus diversen Foren, sondern auch die Ausweisung/Ausbürgerung. Das sind alles so die Phantasien über die Kaltstellung von RT-Kritikern - irgendwann trifft mich dann das Schicksal des Präsidenten Alexander Dubcek und ich habe wortlos in einem Waldrevier Wildgatter zu errichten - aber wie gesagt, das sind Träumereien.

mfg
Gerhard Kemme
 
Beiträge: 1136
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 19:19
Wohnort: Hamburg

Re: Warum Haralds "Moderation" falsch ist

Beitragvon Faber » Do 7. Mai 2009, 22:09

Der größte Lump in diesem Land, das ist und bleibt der Denunziant
[...]
Der "Volkssport" Denunziation wird im Arbeitsumfeld, an öffentlichen Plätzen wie Gast- oder Kaffeehäusern, Schulen, in der Kirche, im Bekanntenkreis, ja sogar in der Familie gewissenhaft gepflegt. Das heuchlerische Verhalten der Menschen findet seine Legitimation in Gesetzen wie dem "Heimtückegesetz" von 1934, das eine Flut von Anzeigen wegen "heimtückischer" Angriffe auf Staat und Parteiform auslöst und die freie Meinungsäußerung abschafft.

Offenbar schaut es 2009 ähnlich aus wie 1934. Man hat mit den "Volksverhetzungs-" und "Wiederbetätigungsparagraphen" den alten Volkssport wieder eingeführt. Auch ein Fall von vor 2000 Jahren ist ja weltbekannt, wo ein mittelloser Wanderprediger wegen Volksverhetzung angeklagt wurde. Er sei ein Gotteslästerer, gar eine Gefahr für den Kaiser. Aufgehetzt von jenen, die ihre Macht vom bloßen Wort bedroht sahen, schrie das Volk "kreuziget ihn, kreuziget ihn".

Nun tut scheins der Staatsanwalt nichts gegen den Herrn Kemme. Na dann, dann jagen wir den Zigeuner halt selbst. Es hat ja jeder den Zeitungsausschnitt gesehen: ein Penner ist er, ein Zigeuner, ein Hexer. Eine Bedrohung für die Allianz der aufgeklärten modernen Staaten. Ein Feind der theoretischen Physik. Lasst uns ihn vertreiben oder allemachen. Und wer nicht mit uns ist, der ist gegen uns.

:lol: :lol: :lol:

Willkommen im 21. Jahrhundert.

Gruß
Faber
Faber
 
Beiträge: 761
Registriert: Mo 5. Jan 2009, 15:45

Re: Warum Haralds "Moderation" falsch ist

Beitragvon Arthur Schmitt » Do 7. Mai 2009, 22:35

Hättest du geschrieben: "So der Kemme sitzt im Knast - wegen Freier Meinungsäußerung", dann hättest du etwas Respekt schinden können.


Wegen Freier Meinungsäußerung kommt in der Bundesrepublik Deutschland niemand in den Knast. Wohl aber bei Verstoß gegen § 130 Strafgesetzbuch ( z.B. Verherrlichung des Nationalsozialismus)

MfG
Arthur Schmitt
Arthur Schmitt
 
Beiträge: 58
Registriert: Di 5. Mai 2009, 14:32

Re: Warum Haralds "Moderation" falsch ist

Beitragvon Gerhard Kemme » Do 7. Mai 2009, 22:46

Faber hat geschrieben:Nun tut scheins der Staatsanwalt nichts gegen den Herrn Kemme. Na dann, dann jagen wir den Zigeuner halt selbst. Es hat ja jeder den Zeitungsausschnitt gesehen: ein Penner ist er, ein Zigeuner, ein Hexer. Eine Bedrohung für die Allianz der aufgeklärten modernen Staaten. Ein Feind der theoretischen Physik. Lasst uns ihn vertreiben oder allemachen. Und wer nicht mit uns ist, der ist gegen uns.


Also bezüglich der Staatsanwaltschaft gilt, dass erstmal der Verdacht auf einen Straftatbestand vorhanden sein muss, damit Anklage erhoben werden kann. Wie man auch hier sehen kann, wird es dünn, wenn jemand konkret unter Preisgabe seiner Identität Anzeige erstatten und dann noch eine belastungsfähige Anklagebegründung vorschlagen will. Da muss man die eigenen Argumentationen auch einmal mit dem Angeklagten verhandeln. Letzten Endes bleibt dann nur der Verzicht auf die rationale Begründung einer Anklage und es Bedarf hoher Geldsummen, um eine renommierte Anwaltskanzlei als Nebenkläger für einen Prozess gegen mich zu gewinnen. Das gibt dann feine Publicity und zum Schluss ist ein Präzedenzfall geschaffen, da ich so völlig mittellos und alleine dann auch nicht vorm Kadi stehe.
Das mit dem Allemachen ist auch wieder so ein Ding, was Physiker durchdenken, aber unsere anonymen Freunde nicht so richtig verstehen: Jemand schreibt bei Google einen Beitrag und fliegt dort samt Geschreibsel raus - aber Kondensat hat noch einen Screenshoot gemacht, d.h. der Beitrag ist doch noch nicht wirklich "tot". Bezüglich Mord und Totschlag sollte man sich nicht täuschen - manchen kriegt man garnicht tot. Es gibt Soldatenberichte, in denen Situationen beschrieben werden, wo eine Gestalt vor den Stellungen auf und ab spaziert und die Leuchtspur vom Flakgeschütz schlägt bei ihm ein und der marschiert einfach weiter.

mfg
Gerhard Kemme
 
Beiträge: 1136
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 19:19
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron