Es gibt keine Kausalitätsverletzungen in der SRT

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Es gibt keine Kausalitätsverletzungen in der SRT

Beitragvon fallili » Di 8. Okt 2013, 19:27

Yukterez hat geschrieben:
fallili hat geschrieben:Lass ein Lineal (oder Zug) mit 0,25 c nach links fahren und ein Lineal (oder Zug) mit 0,25 c nach rechts.
Aus Sicht der SRT problemlos erlaubt und via Minkowski Diagramm auch problemlos darstellbar.
Aus Sicht der SRT können sich die Linealenden (oder Zugenden) nicht gleichzeitig gegenüberliegen.

Aus der Sicht der SRT können sich aus der Position des zwischen den zwei Zügen stehenden Beobachters sehr wohl beide Zugenden gegenüberliegen. Die bewegte Länge von beiden Zügen ist bei v=±¼c aus Sicht des Bahnhofswärters 96.8246%, also sind bei gleicher Geschwindigkeit und gleicher Ruhelänge auch in Bewegung beide gleich lang. Nur aus der Sicht des einen Zuges hat der andere nur noch 88.2353% der eigenen Länge, und umgekehrt. Beide Züge sehen dafür wieder den Bahnhof auf 96.8246% seiner Ruhelänge geschrumpft.

Bild

Der Dateianhang lt.PNG existiert nicht mehr.



Wie ich schon vorher geschrieben habe und wie Du bestätigst "Aus der Sicht der SRT können sich aus der Position des zwischen den zwei Zügen stehenden Beobachters sehr wohl beide Zugenden gegenüberliegen"

Aber Du hast ja auch eine schöne Animation dazu gezeichnet, da muss ich nix zeichnen.

Und ICH sehe daraus (und jeder, der zwei Züge auf diese Art im Bahnhof vorbeifahren sieht, müsste das bestätigen können), dass an der Stelle an der Du die Animation anhalten lässt, dort das Zugende des einen oberen Zuges mit dem Zuganfang des unteren Zuges REAL am zur selben Zeit am selben Ort links (also am selben Raum-Zeit-Punkt) sind UND das der Zuganfang des oberen Zuges und das Zugende des unteren Zuges auch zur selben Zeit an einem identischen Ort rechts (also auch an EINEM Raum-Zeit-Punkt) sind.
Das ist natürlich keine völlig reale Situation, aber gedanklich können die beiden Züge beliebig nahe aneinander vorbeifahren.


Und genau diese von Dir animiert dargestellte reale Situation kann die SRT NICHT darstellen.

2zuege.gif
2zuege.gif (3.2 KiB) 1861-mal betrachtet

Die Raum-Zeit-Positionen von Zuganfängen und Zugenden sind - ich möchte das so ausdrücken - meilenweit voneinander entfernt.

Dass der Bahnhof in deiner Animation auch so lange gewählt werden könnte, das dann ALLE Ende und Anfänge nebeneinader liegen, will ich nur erwähnen.
Macht die Aussagen der SRT gedanklich nur noch unverständlicher.
fallili
 
Beiträge: 2968
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 13:08

Re: Es gibt keine Kausalitätsverletzungen in der SRT

Beitragvon Yukterez » Di 8. Okt 2013, 19:39

Warum, das wird ja auf Wikipedia haarklein erklärt: Das Panzerparadoxon,
und hier wurde es auch schon durchgerechnet: Das Straßenbahnparadoxon.
Was real ist, ist relativ, in einer Animation lassen sich nicht alle Bezugssysteme gleichzeitig darstellen!
Deswegen habe ich einen Beitrag drüber gerade die Sicht des anderen Zuges hinzugefügt.
Die Ruhelänge von Bahnhof und beiden Zügen ist in beiden Beispielen gleich (1 Längeneinheit = 100 Pixel).
Yukterez
 
Beiträge: 10395
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Es gibt keine Kausalitätsverletzungen in der SRT

Beitragvon Yukterez » Di 8. Okt 2013, 20:09

Von der Privatphysik in die Privatpsychologie gewechselter Chief,

in einer Theorie, die die Realität beschreiben will und sich Relativitätstheorie nennt, ist es nur logisch, daß die Relativität sich auf die Realität bezieht. Es liegt also nicht an meiner Geisteskrankheit, sondern an deiner Dummheit.

Dem Deppen eine ordentliche Kopfnuss verpassend,

Yukterez
Yukterez
 
Beiträge: 10395
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Chief gibt sein Bestes

Beitragvon Yukterez » Di 8. Okt 2013, 20:25

Deine Kommentare werden auch immer einfallsreicher. An dir ist wahrlich ein großer Schriftsteller verloren gegangen.
Yukterez
 
Beiträge: 10395
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Chief bekommt Aufmerksamkeit

Beitragvon Yukterez » Di 8. Okt 2013, 20:37

Gibt es ein System, nach dem du die Anzahl deiner Smileys wählst (entspricht zB die Anzahl der Gesichter den Minuten die du kicherst oder ähnliches), oder hast du nur unkontrollierbare Zuckungen im Finger? Im ersten Falle würde mich interessieren, ob du jeden Grinsekopf langsam, einzeln und genüßlich setzt, oder erledigst du das nach dem Lachen in einem Rutsch mit Copy & Paste?

In Chiefs Zwischenablage steht geschrieben:
Code: Alles auswählen
:lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:
:lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:
:lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:  :lol:

Interessiert, Yukterez.

PS an Highway: nur kein Neid, du bist mindestens genau so ein großer Schreiber wie Chief (und außerdem ein hervorragender Gesäßfeti… spezialist).
Yukterez
 
Beiträge: 10395
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Highway und Chief machen Radau

Beitragvon Yukterez » Di 8. Okt 2013, 21:07

Was für eine Leistung. Mit deinen themenfremden Einzeilern schaffst du es immer wieder, ganze Threads, die eigentlich von was ganz anderem handeln, seitenfüllend zuzupflastern.

Beeindruckt, Yukterez
Yukterez
 
Beiträge: 10395
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Seite 41, 1. Beitrag

Beitragvon Yukterez » Di 8. Okt 2013, 21:44

Highway und Chief haben geschrieben:

Bild× 20

Sei es wie es wolle; damit wegen euch beiden Debilen nicht die ganze 41. Seite umsonst ist, kommen wir (euch Clowns natürlich ausgenommen) wieder zum Thema zurück.

System Bahnhof
Bild
System Zug #1
Bild
Ruhelänge Bahnhof: 100px, Ruhelänge Zug 1 & Zug 2: 100 px


Den Deppentanz beendend,

Yukterez.

Edit: Bilder optimiert
Zuletzt geändert von Yukterez am Di 8. Okt 2013, 23:01, insgesamt 1-mal geändert.
Yukterez
 
Beiträge: 10395
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Seite 41, 1. Beitrag

Beitragvon Kurt » Di 8. Okt 2013, 22:45

Yukterez hat geschrieben:System Bahnhof
Bild
System Zug #1
Bild
Ruhelänge Bahnhof: 100px, Ruhelänge Zug 1 & Zug 2: 100 px



Die ganze Umherschieberei nützt nichts, denn es bleibt Behauptung.

Es wird nicht mehr lange dauern (hoffentlich) und jemand wir Uhren am "Bahnhof" aufstellen (einem "Bahnhof").
Damit lässt sich dann zeigen dass die ganze RT-Erklärungen nichts mit der Realität zu tun hat, anders gesagt: den gleichen Wahrheitsgehalt wie die behauptete Blauverschiebung besitzt, also keinen.

Ein Zug verkürzt sich nicht nur weil er sich bewegt.
Ein (ungünstig positionierter) -Beobachter- sieht in möglicherweise -kürzer-.
Das kommt aber immer auf die Situation an.
Aber das lässt sich ja vermeiden/einrichten/umgehen.

Es ist doch offensichtlich! Wegen einer Vereinfachung (c in jeder Situation identisch) wird der ganze Premborismus hervorgezaubert.
Diese Vereinfachung ist im Zeitalter von leistungsfähigen Rechenmaschinen nicht mehr notwendig.
Inzwischen geht es viel leichter als mit dem Rechenschieber.

Mit Uhren lässt sich zeigen was ein Beobachter -wirklich- zu Gesicht bekommt, denn es ist nicht mehr notwendig dass er -an Ort und Stelle- ist.
Der "Beobachter" kann praktisch immer an Ort und Stelle sein, er muss nicht irgendeine Situation berücksichtigen die es ihm erschwert das zu sehen was er gerne sehen möchte.

Kurt


Zuglänge bleibt Zuglänge (solange sich der Zug nicht beschleunigt fühlt/ist).
(Du kannst sie ruhig alle gleich lang machen, denn sie sind es.)
Und wenn du aus Sicht eines Beobachters zeichnest dann musst du sagen, genau darlegen, aus welcher Sicht/Position er -hinschaut-, denn das ist entscheidend, denn er kann den Zug sowohl -zu lang- als auch -zu kurz- sehen.
Kurt
 
Beiträge: 12851
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Es gibt keine Kausalitätsverletzungen in der SRT

Beitragvon Yukterez » Di 8. Okt 2013, 23:17

Kurt hat geschrieben:____Bild

Hier geht es um die SRT, Kurt. Deine Privatrealität kläre bitte in einem deiner zahllosen eigens dafür erröffneten Fäden.
Yukterez
 
Beiträge: 10395
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Es gibt keine Kausalitätsverletzungen in der SRT

Beitragvon Kurt » Di 8. Okt 2013, 23:24

Yukterez hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:____Bild

Hier geht es um die SRT, Kurt. Deine Privatrealität kläre bitte in einem deiner zahllosen eigens dafür erröffneten Fäden.


Eben, weil sie nichts richtig und wahrheitsgerecht erklären kann darum ist die überflüssig.
Warum beschäftigst du dich damit, ist doch klar dass es nichts bringt, nichts mit der Realität zu tun hat.

Kurt

(was ist, wo bleibt dein "Beweis", ist er der Realität zum Opfer gefallen?)
Kurt
 
Beiträge: 12851
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste