Neutrino-Experiment: Anfrage an die PTB

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Neutrino-Experiment: Anfrage an die PTB

Beitragvon HD116657 » Di 17. Sep 2013, 08:52

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Ist das denn nicht so, dass man bei Messungen mit dem Licht das per administrativen Beschluß falsch angesetzte c=const

:lol:

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Na ja, bei der ehrwürdigen PTB mag man es wohl nicht so gerne, wenn einer zu neugierig ist und nachfragt, ob das angesetzte falsche c=const selbstverständlich korrigiert wurde, ist schon klar, oder? ;)

nur eine Problem..... - daß Du keine Ahnung ;)
HD116657
 
Beiträge: 1051
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 13:09

Re: Neutrino-Experiment: Anfrage an die PTB

Beitragvon fallili » Di 17. Sep 2013, 12:41

Kurt hat geschrieben:
fallili, an dich habe ich diese Frage:
(Die Radarstatation bewegt sich nach links während der Messung)

Mit welcher Geschwindigkeit, aus Sicht der Radarstation, ist das Radarsignal unterwegs.
c, oder c - dem v der Station.


Kurt


Wieso nun eine Frage an MICH ? Aber natürlich werd ich Sie gerne beantworten.
Bewegte Radarstationen gibt's ja zuhauf - ist ja nix anderes als ein in einem bewegtem Oblekt ( Auto, Schiff Flugzeug ...) eingebautes Radargerät.

Aus Sicht der Radarstation bewegt sich das Radarsignal mit c.
( Um da aber ganz genau zu formulieren, es bewegt sich mit jener Geschwindigkeit mit der sich elektromagnetische Wellen in Luft ausbreiten - was ja nicht gleich der Vakuumwert von c ist).

Aber die Geschwindigkeit der Radarstation hat jedenfalls KEINEN Einfluss auf die Ausbreitungsgeschwindigkeit.
fallili
 
Beiträge: 2968
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 13:08

Re: Neutrino-Experiment: Anfrage an die PTB

Beitragvon Kurt » Di 17. Sep 2013, 17:43

fallili hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
fallili, an dich habe ich diese Frage:
(Die Radarstatation bewegt sich nach links während der Messung)

Mit welcher Geschwindigkeit, aus Sicht der Radarstation, ist das Radarsignal unterwegs.
c, oder c - dem v der Station.


Wieso nun eine Frage an MICH ? Aber natürlich werd ich Sie gerne beantworten.
Bewegte Radarstationen gibt's ja zuhauf - ist ja nix anderes als ein in einem bewegtem Oblekt ( Auto, Schiff Flugzeug ...) eingebautes Radargerät.


Genau, darum sei eine solche Station auf Schienen bewegt.


fallili hat geschrieben:Aus Sicht der Radarstation bewegt sich das Radarsignal mit c.


Die Radarstation auf den Schienen bewege sich mit 0.5c

Bewegt sich das von ihr gesendete Signal immer noch mit c (aus seiner Sicht)?


fallili hat geschrieben:Aber die Geschwindigkeit der Radarstation hat jedenfalls KEINEN Einfluss auf die Ausbreitungsgeschwindigkeit.


Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen was?

Gegen das Flugzeug oder gegen die Erdoberfläche oder gegen die bewegte Station?



Kurt
Kurt
 
Beiträge: 12880
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Neutrino-Experiment: Anfrage an die PTB

Beitragvon fallili » Di 17. Sep 2013, 18:14

Kurt hat geschrieben:Genau, darum sei eine solche Station auf Schienen bewegt.

Die Radarstation auf den Schienen bewege sich mit 0.5c

Bewegt sich das von ihr gesendete Signal immer noch mit c (aus seiner Sicht)?


fallili hat geschrieben:Aber die Geschwindigkeit der Radarstation hat jedenfalls KEINEN Einfluss auf die Ausbreitungsgeschwindigkeit.


Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen was?

Gegen das Flugzeug oder gegen die Erdoberfläche oder gegen die bewegte Station?



Kurt


Also da wird von Dir explizit an mich eine Frage gestellt - ich beantworte diese und dann kommt als nächstes genau wieder die gleiche Frage.
Was soll das? Das ist auch der Grund, warum ich meistens Fragen von Dir gar nicht mehr beantworten will - Du nimmst Antworten überhaupt nicht zur Kenntnis - stellst genau die selben Fragen x-mal - und dieses Veralten nervt ungemein.

Daher halt noch ein LETZTES Mal.
Bisher hab ich nirgends auch nur den kleinsten Beweis gefunden, dass c NICHT invariant ist. Es wird seit 100 Jahren versucht diese "intuitiv unlogische" Tatsache zu widerlegen und es ist noch nicht gelungen. Solange hier also kein Beweis gegen die Invarianz vorgelegt wird, werde ich daher diese Invarianz also akzeptieren.

Wenn Du zu dem Beispiel nun eine bewegte Station UND ein Flugzeug haben möchtest gilt diese Invarianz dann daher auch für alle 3 Bezugsysteme.

Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen was?
Gegen das Flugzeug oder gegen die Erdoberfläche oder gegen die bewegte Station?


Wenn man die Ausbreitungsgeschwindigkeit bei der bewegten Station, auf der Erdoberfläche oder beim Flugzeug misst erhält man:
Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen das Flugzeug: c
Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen die Erdoberfläche: c
Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen die bewegte Station: c

Und die einzige Theorie, die bisher mit diesen nicht intuitive erwarteten Messergebnissen dann auch mathematisch umgehen kann ist meiner Meinung nach die SRT.
fallili
 
Beiträge: 2968
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 13:08

Re: Neutrino-Experiment: Anfrage an die PTB

Beitragvon Kurt » Di 17. Sep 2013, 18:59

fallili hat geschrieben:
Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen was?
Gegen das Flugzeug oder gegen die Erdoberfläche oder gegen die bewegte Station?


Wenn man die Ausbreitungsgeschwindigkeit bei der bewegten Station, auf der Erdoberfläche oder beim Flugzeug misst erhält man:
Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen das Flugzeug: c
Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen die Erdoberfläche: c
Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen die bewegte Station: c


Aha!

fallili hat geschrieben:Und die einzige Theorie, die bisher mit diesen nicht intuitive erwarteten Messergebnissen dann auch mathematisch umgehen kann ist meiner Meinung nach die SRT.


Aha, diese nicht intuitiv erwarteten Messergebnisse.
Messergebnisse also!!
Naja, dann kannst du bestimmt auch sagen wo diese Messergebnisse gemacht wurden.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 12880
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Neutrino-Experiment: Anfrage an die PTB

Beitragvon Kurt » Di 17. Sep 2013, 19:32

Lübecker hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Aber Manuel, du hast ja die Geschwindigkeit des Flugzeuges vergessen!!

Aber Gonzo, da wurde gar nichts vergessen, also nicht wieder nur infantil faseln und Kappes sabbeln, sondern mal was mit Substanz liefern. Wieder nur eine Behauptung in die Luft zu hängen ist belanglos. Also welche Rolle soll denn die Geschwindigkeit des Flugzeuges spielen?


Tja Manuel, das habe ich mich damals auch gefragt!!
Damals beim GPS-Faden, als du mit Nachgdruck und mit ungeheuerer Absolutheit und mit allem was dir eingefallen ist behauptest hast dass ohne die Geschwindigkeit des SAT und des NAVI zu kennen es unmöglich ist die Position zu ermitteln.
Damals als du behautet hast dass gerade dieser Umstand es sei der beweise dass Licht invariant ist, denn nur durch diesen Umstand es möglich sei eine Pos zu berechnen.
Das ging sogar soweit dass du ein Beispiel aufgezogen hast bei dem Kinder spielen, eine Gewitter rüberzieht und die Kinder sich bewegen.
Bei diesem Gedankenbeispiel war es sogar soweit dass es notwendig war den Ort des Gewitters kennen zu müssen wo sich dieses befindet wenn der Donner bei den bewegten Kindern ankommt.
Also sowohl die Geschwindigkeit des Senders (Gewitterwolke, als auch das v der Kinder kennen zu müssen um den Abstand des Blitzeinschlagsortes zu den Kindern ermitteln zu können.

Ist das nun alles falsch!
Oder willst du das nicht mehr wahrhaben?

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 12880
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Neutrino-Experiment: Anfrage an die PTB

Beitragvon fallili » Di 17. Sep 2013, 20:16

Chief hat geschrieben:
fallili hat geschrieben:...
Wenn man die Ausbreitungsgeschwindigkeit bei der bewegten Station, auf der Erdoberfläche oder beim Flugzeug misst erhält man:
Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen das Flugzeug: c

Falsch!

Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen die Erdoberfläche: c

Falsch!

Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen die bewegte Station: c

Falsch!

Und die einzige Theorie, die bisher mit diesen nicht intuitive erwarteten Messergebnissen dann auch mathematisch umgehen kann ist meiner Meinung nach die SRT.

Somit ist auch deine SRT falsch lieber Poet! :lol: :lol: :lol:



Ach ja ?
Und welche Ausbreitungsgeschwindigkeiten wären dem Herrn dann genehm?
fallili
 
Beiträge: 2968
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 13:08

Re: Neutrino-Experiment: Anfrage an die PTB

Beitragvon Kurt » Di 17. Sep 2013, 20:21

fallili hat geschrieben:Ach ja ?
Und welche Ausbreitungsgeschwindigkeiten wären dem Herrn dann genehm?


Nimm halt die die gemessen wurde.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 12880
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Neutrino-Experiment: Anfrage an die PTB

Beitragvon Kurt » Di 17. Sep 2013, 20:26

Kurt hat geschrieben:
fallili hat geschrieben:
Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen was?
Gegen das Flugzeug oder gegen die Erdoberfläche oder gegen die bewegte Station?


Wenn man die Ausbreitungsgeschwindigkeit bei der bewegten Station, auf der Erdoberfläche oder beim Flugzeug misst erhält man:
Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen das Flugzeug: c
Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen die Erdoberfläche: c
Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen die bewegte Station: c



Das bedeutet dann dass
- beim Flugzeug drei unterschiedliche Geschwindigkeiten ankommen und weggehen
- bei der bewegten Station drei unterschiedliche Geschwindigkeiten ankommen und weggehen
- über die Erdoberfläche sechs unterschiedliche Geschwindigkeiten sausen

Viel Glück und herzlichen Glückwunsch.


Kurt
Kurt
 
Beiträge: 12880
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Neutrino-Experiment: Anfrage an die PTB

Beitragvon fallili » Mi 18. Sep 2013, 00:40

Kurt hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
fallili hat geschrieben:
Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen was?
Gegen das Flugzeug oder gegen die Erdoberfläche oder gegen die bewegte Station?


Wenn man die Ausbreitungsgeschwindigkeit bei der bewegten Station, auf der Erdoberfläche oder beim Flugzeug misst erhält man:
Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen das Flugzeug: c
Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen die Erdoberfläche: c
Ausbreitungsgeschwindigkeit gegen die bewegte Station: c



Das bedeutet dann dass
- beim Flugzeug drei unterschiedliche Geschwindigkeiten ankommen und weggehen
- bei der bewegten Station drei unterschiedliche Geschwindigkeiten ankommen und weggehen
- über die Erdoberfläche sechs unterschiedliche Geschwindigkeiten sausen

Viel Glück und herzlichen Glückwunsch.


Kurt


Wieso 6 wenn ich da ausdrücklich nur EINE Geschwindigkeit angegeben habe?
Beim Flugzeug kommt c an und geht c weg - genauso wie bei der bewegten Station c ankommt und c weggeht.
Also für mich bleibt es bei 1 und wieso Du da 6 siehst ist mir unklar ! Genaugenommen ist es mir aber nicht unklar - da werden halt wieder alle Bezugsystem zu einem zusammengewürfelt. Und dass seit 100 Jahren eben KEIN c +-v zu messen ist wird ignoriert.
Jeder kann schließlich nur die Geschwindigkeit messen die er in seinem System sieht, und das wird wegen der Invarianz von c halt immer gleich c sein (das es in Luft minimal anders aussieht kann man da ruhig mal vernachlässigen).
fallili
 
Beiträge: 2968
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 13:08

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste