Anfrage an Frau Annette Schavan wegen Relativitätstheorie

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Anfrage an Frau Annette Schavan wegen Relativitätstheorie

Beitragvon Jocelyne Lopez » Mo 20. Feb 2012, 20:52

Chief hat geschrieben:Also, ich glaube Ernst hat das Grundgesetz geschrieben. :shock:

hmm, ja, wahrscheinlich... :mrgreen:
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41


Re: Anfrage an Frau Annette Schavan wegen Relativitätstheorie

Beitragvon Jocelyne Lopez » Mo 20. Feb 2012, 22:13


Warten wir mal ab, contravariantchen. Es geht erst jetzt los mit der Verantwortung der Verantwortlichen.
Mal sehen, wie lange Frau Schavan braucht, um den Namen der verantwortlichen und zuständigen Behörde zur Beantwortung meiner Frage zu nennen. Zwei Wochen? Drei Wochen? Oder soll ich mich bei der Mahung auf dem Art. 258 StGB berufen und dann bekomme ich den Namen? Mal abwarten, contravariantchen, nicht so ungeduldig, Du darfst unter Deinem Stein gekrochen bleiben. 8-)

Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Anfrage an Frau Annette Schavan wegen Relativitätstheorie

Beitragvon contravariant » Mo 20. Feb 2012, 22:20

Jocelyne Lopez hat geschrieben:[Warten wir mal ab, contravariantchen. Es geht erst jetzt los mit der Verantwortung der Verantwortlichen.
Mal sehen, wie lange Frau Schavan braucht, um den Namen der verantwortlichen und zuständigen Behörde zur Beantwortung meiner Frage zu nennen. Zwei Wochen? Drei Wochen? Oder soll ich mich bei der Mahung auf dem Art. 258 StGB berufen und dann bekomme ich den Namen? Mal abwarten, contravariantchen, nicht so ungeduldig, Du darfst unter Deinem Stein gekrochen bleiben. 8-)

Deine überragenden juristischen Kenntnisse hast du ja auch auf deinem Blog dokumentiert
http://www.jocelyne-lopez.de/blog/2008/ ... utschland/
Du weißt natürlich sehr viel besser über deutsche Gesetze bescheid, als eine Staatsanwaltschaft. Du bist ja schließlich omnitalentiert.
contravariant
 
Beiträge: 3021
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 20:16

Re: Anfrage an Frau Annette Schavan wegen Relativitätstheorie

Beitragvon Jocelyne Lopez » Mo 20. Feb 2012, 22:28

Ernst hat geschrieben:
Wenn Du Deine Wissenschaft, von der du ja meinst, sie hätte einen großen Background ala Müller (wieso tritt der eigentlich nicht offen auf und versteckt?) und den weiteren Kapazitäten auf deiner Liste, publizieren möchtest, dann hast du in unseren Staat die Freiheit, das zu tun. Wie Du willst. Du kannst eine eigene Universität gründen, in der alle deine Favoriten lehren können, was sie wollen

Wieder ein Irrtum, Ernst: Das öffentliche Bildungssystem ist keine private Veranstaltung. Und das öffentliche Bildungssystem hat die Vorschrifte des Grundgesetzes zu respektieren und umzusetzen, nicht ich. Frau Schavan hat als Bundesministerin für Bildung und Forschung die gewichtige Kritik seit 100 Jahren der wichtigsten und genialsten physikalischen Theorie aller Zeit den Studenden zu vermitteln. Hilft nix.
Siehe z.B. auch: Schluß mit der Ausbildung der Physikstudenten als Papageien!

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Zuletzt geändert von Jocelyne Lopez am Mo 20. Feb 2012, 22:34, insgesamt 1-mal geändert.
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Anfrage an Frau Annette Schavan wegen Relativitätstheorie

Beitragvon Jocelyne Lopez » Mo 20. Feb 2012, 22:30

contravariant hat geschrieben:Du weißt natürlich sehr viel besser über deutsche Gesetze bescheid, als eine Staatsanwaltschaft. Du bist ja schließlich omnitalentiert.

Oh, danke... :oops:
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Anfrage an Frau Annette Schavan wegen Relativitätstheorie

Beitragvon contravariant » Mo 20. Feb 2012, 22:43

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
contravariant hat geschrieben:Du weißt natürlich sehr viel besser über deutsche Gesetze bescheid, als eine Staatsanwaltschaft. Du bist ja schließlich omnitalentiert.

Oh, danke... :oops:

Mein Neffe versteht auch keine Ironie, aber der ist auch erst zweieinhalb.

Wolltet "ihr" (also GOM oder so) nicht eigentlich Verfassungsbeschwerde einelegen? Was ist da denn draus geworden? (Ich war schon etwas enttäuscht als da nichts mehr kam. Ich hatte extra Popcorn auf Hlade gelegt..!)
contravariant
 
Beiträge: 3021
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 20:16

Re: Anfrage an Frau Annette Schavan wegen Relativitätstheorie

Beitragvon Jocelyne Lopez » Mo 20. Feb 2012, 23:03

contravariant hat geschrieben:
Jocelyne Lopez hat geschrieben:
contravariant hat geschrieben:Du weißt natürlich sehr viel besser über deutsche Gesetze bescheid, als eine Staatsanwaltschaft. Du bist ja schließlich omnitalentiert.

Oh, danke... :oops:

Mein Neffe versteht auch keine Ironie, aber der ist auch erst zweieinhalb.

Dann warten wir alle ab, bis Du selbst mental dreieinhalb wirst um Ironie zu verstehen. :mrgreen:
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Anfrage an Frau Annette Schavan wegen Relativitätstheorie

Beitragvon Jocelyne Lopez » Di 21. Feb 2012, 11:30



1) Wir lernen daraus im Bereich der physikalischen Gegebenheiten:

Die von uns nachgegangene Empfehlung der Bundesministerin für Bildung und Forschung Annette Schavan in ihrer 2. E-Mail im Mai 2007 hat sich als unbrauchbar und nutzlos erwiesen, wonach "die Beurteilung von Ergebnissen der wissenschaftlichen Forschung obliegt den Fachleuten und entsprechenden wissenschaftlichen Institutionen. Im Falle der Relativitätstheorie wäre dies z. B. das Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik / Einstein-Institut in Potsdam-Golm."

Die Mitarbeiter von Frau Schavan bei dem von ihr genannten Albert-Einstein-Institut haben sich nämlich als unfähig gezeigt, Klärung bei physikalischen Fragen über die Spezielle Relativitätstheorie herbeizuführen, zum Beispiel über die Kernfrage der Natur der Längenkontraktion und der Zeitdilatation:

    - Dr. Markus Pössel scheint nachträglich seine eigene Aussage bestreiten zu wollen, dass die Längenkontraktion in der SRT keine materielle Verkürzung der bewegten Objekte bedeutet.

    - Prof. Hermann Nicolai schweigt nachhaltig auf die direkte Frage von NPA im Rahmen der internationalen Unterschriftenaktion "Zwillingsparadoxon" über die Natur der Zeitdilatation in der SRT, siehe: Mainstream Response

Außerdem schweigt die Deutsche Physikalische Gesellschaft nachhaltig über die Vorwürfe der Datenmanipulation und der Unredlichkeit beim Experiment Hafele-Keating.


2. Wir lernen daraus im Bereich der gesellschaftlichen Gegebenheiten:

Alle angesprochenen Betroffene und Entscheidungsträger schweigen über die gründlich dokumentierten Beanstandungen der Kritiker über die soziale Durchsetzung der Theorie und ihre Vermittlung im Bildungssystem, siehe zum Beispiel: Das Gehalt schleppen sie weg, die Verantwortung lassen sie liegen


Wir mussten aber unbedingt die Empfehlung der Bundesministerin nachgehen um zu beweisen, dass sie unbrauchbar und nutzlos ist: Die Gerichte verlangen bei einem Verdacht auf Verstoß gegen das Grundgesetz, dass der Kläger erst einmal beweist, dass er alles in seiner Macht unternommen hat, um zu versuchen, die Missstände außergerichtlich beseitigen zu lassen. Wir haben es außergerichtlich versucht und können es vor Gericht nachweisen. Das gehört zu den vorgeschriebenen Vorgehensweisen der Einklage von Grundrechten und wir konnten es nicht überspringen, obwohl wir schon vorher wußten, dass die Adressate schweigen würden.

Um gerichtliche Schritte bei einem Verwaltungsgericht einzuleiten bleiben zum Beispiel jetzt je nach Antwort oder Nicht-Antwort der Ministerin verschiedene Möglichkeiten offen (Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft, Fachaufsichtsbewerde, o.a.).

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Zuletzt geändert von Jocelyne Lopez am Di 21. Feb 2012, 14:54, insgesamt 2-mal geändert.
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Anfrage an Frau Annette Schavan wegen Relativitätstheorie

Beitragvon All » Di 21. Feb 2012, 11:37

xx
Zuletzt geändert von All am Mi 7. Dez 2016, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
All
 
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 07:53

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste