Mal Klartext: SRT

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Mal Klartext: SRT

Beitragvon HeinStein » Mi 22. Jun 2011, 16:02

Ich lese hier immerwieder von Leuten, die die RT als wiederlegt haben wollen und alles mit vorrelavistischer Physik erklären können (wollen).
Deshalb würde ich jetzt konkret mal von den gemeinten hören was sie denn so an der Relativitätstheorie auszusetzen haben.
Ich bin gespannt auf eure Antworten!
HeinStein
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 22. Jun 2011, 14:50

Re: Mal Klartext: SRT

Beitragvon galactic32 » Mi 22. Jun 2011, 16:52

HeinStein hat geschrieben:was sie denn so an der Relativitätstheorie auszusetzen haben.
Die beiden Postulate der SRT sind uneindeutig formuliert und typischerweise fälschlich angewendet.

Gruß
galactic32
 
Beiträge: 1664
Registriert: Di 13. Okt 2009, 00:42

Re: Mal Klartext: SRT

Beitragvon HeinStein » Mi 22. Jun 2011, 17:45

@chief ist ihnen die Bedeutung des Wortes "Konkret" geläufig? Alles ist irgentwie unkonkret...
@Veritatibus vermutlich haben sie recht^^
HeinStein
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 22. Jun 2011, 14:50

Re: Mal Klartext: SRT

Beitragvon HeinStein » Mi 22. Jun 2011, 17:50

Die beiden Postulate der SRT sind uneindeutig formuliert und typischerweise fälschlich angewendet.

Die Postulate sind (bei der SRT) soweit ich weiß
a) Die Lichtgeschwindigkeit erscheint jedem Beobachter unabhängig seines Bewegungszustandes gleich
b) Es ist unmöglich für einen Beobachter, zu entscheiden ob er oder sich ein anderes Objekt bewegt.(Relativitätsprinzip etwas anders formuliert)
HeinStein
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 22. Jun 2011, 14:50

Re: Mal Klartext: SRT

Beitragvon HeinStein » Mi 22. Jun 2011, 18:13

Was die Postulate "behaupten" ist eindeutig falsch.

Oh ja eindeutig... Was sagst du zum Michelson-Morley Experiment bzw deren Wiederholungen?
Und zum Relativitätsprinzip: Das war schon im 17. Jh anerkannt und ist auch sonst sehr schwer zu leugnen...
1) Ein leerer Raum kann nicht gekrümmt werden!

2) Eine mathematische Transformation kann keine Physikalische Konsequenzen haben!

Warum sollte ein leerer Raum nicht gekrümmt werden können? Im übrigen lass uns erstmal über die spez. RT reden, sonst sprengt das den Rahmen :D

Das mit der mathematischen Transformation würde ich gern etwas genauer erläutert haben
HeinStein
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 22. Jun 2011, 14:50

Re: Mal Klartext: SRT

Beitragvon Hannes » Mi 22. Jun 2011, 18:42

Hallo Artie !
Chief wird auch nie konkret werden, das ist seine Sache nicht.
Das ist der ganz offizielle Troll dieses Forums.

Warum wohl? Weil er nicht um den Brei redet, sondern gerade heraus sagt,was er meint.

Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Mal Klartext: SRT

Beitragvon Mirko » Mi 22. Jun 2011, 18:55

Hannes hat geschrieben:Hallo Artie !
Chief wird auch nie konkret werden, das ist seine Sache nicht.
Das ist der ganz offizielle Troll dieses Forums.

Warum wohl? Weil er nicht um den Brei redet, sondern gerade heraus sagt,was er meint.

Hannes



Der Inhalt seiner Aussagen geht gegen 0.
Mirko
 
Beiträge: 387
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 07:58

Re: Mal Klartext: SRT

Beitragvon Hannes » Mi 22. Jun 2011, 18:58

Hallo Mirko !
Der Inhalt seiner Aussagen geht gegen 0.


,,,,,,,,,,,Den Relativisten wäre es recht, aber es ist nicht so.
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Mal Klartext: SRT

Beitragvon HeinStein » Mi 22. Jun 2011, 19:13

Das Relativitätsprinzip von Einstein unterscheidet sich nicht von dem von Galilei.
Zur Raumkrümmung: Lassen wir das sein und reden von der SRT( die Raumkrümmung wurde erst in der Allgemeinen RT eingeführt) ok?
Schluss: t' ist keine neue "Zeit".

Das mathematische Formeln nicht zwangsläufig der Wirklichkeit entsprechen ist klar. Bei Einstein war das jedoch so: Er sah, falls die beiden oben genannten Postulate stimmen sollten, Zeit und Raum immer vom Beobachter abhängen. Dann machte er sich daran, das ganze in mathematische Formeln zu gießen, damit man z. B. exakt berechnen kann wie stark die Zeitdilitaion bei verschiedenen Interitialsystemen ist.

Sie zeigen genau das was sie zeigen sollen: Die LG ist konstant relativ zum nichtrotierenden Koordinatensystem mit dem Ursprung im Erdmittelpunkt.

Das bitte auch noch etwas konketer. Bei dem Experiment wird die Lichtgeschwindigkeit in Richtung der Erdumdrehung und Senkrecht zu ihr gemessen. Wenn die Äthertheorie( ich nehme an die von dir favorisierte) stimmen würde müssten sich Unterschiede ergeben. Tun sie aber nicht.
HeinStein
 
Beiträge: 13
Registriert: Mi 22. Jun 2011, 14:50

Re: Mal Klartext: SRT

Beitragvon fb557ec2107eb1d6 » Mi 22. Jun 2011, 19:16

Hannes hat geschrieben:Hallo Mirko !
Der Inhalt seiner Aussagen geht gegen 0.


,,,,,,,,,,,Den Relativisten wäre es recht, aber es ist nicht so.

Doch, das ist so. Der einzige, der von den Nullaussagen Chiefs begeistert ist, bist du. Warum wohl?
fb557ec2107eb1d6
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 1. Jul 2009, 16:19

Nächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Sciencewoken und 3 Gäste