Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Die Längenkontraktion ist in der SRT nicht materiell

Beitragvon contravariant » Sa 16. Mai 2009, 22:36

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Nun, Du bist auch nicht Einstein. Er hat wohl den Widerspruch erkannt und wollte nachträglich die maxwellschen Gleichungen aufgeben, was jedoch dem Max Planck, dem "Reichskanzler der Physik", nicht passte. Pech. ;)

Es ist echt erstaunlich, dass du es offenbar immer noch nicht begriffen hast... Es ist nicht richtig oder falsch, weil Einstein, Planck oder Feynman es gesagt hat. Jeder kann selber überprüfen, ob die SRT und die Maxwellgleichungen kompatibel sind. Wie kann es zB. sein, dass man die Maxwelltheorie kovariant formulieren kann, obwohl diese der SRT widerspricht. Na, kann uns das die größte Soziologikerin aller Zeiten erklären? Dürfen wir einen weiteren revolutionären Artikel über sozio-dynamische Strukturen in der Mathematik erwarten? - Die Spannung steigt!
contravariant
 
Beiträge: 3021
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 20:16

Vorherige

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste