Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Mordred » Sa 31. Jul 2010, 21:21

@Arti
Alternativ, gehen immer noch Google, Wikipedia und Youtube.


Alternativ geht...sogar das Licht mit Träger !
Und sogar besser als mit der SRT.

Aber diese Alternative kannst Du nicht zu lassen, ... Deine ganze Mühe die SRT zu verstehen wäre mit einem Schlag vertan und vernichtet.
Aaah, verstehe, ..vor über 100 Jahren haben sie einen Äther gesucht, und nicht gefunden, ...Na, die Technik war ja auch echt hervorragend, ...und von sowas wie der Möglichkeit einer dunklen Materie haben die ja auch längst gewusst, und diese auch als Träger konsequent außen vor gelassen, ....dann suchen wir auf der Erde einen Träger, ...denn, ..es muss/müsste ja ein Erdspezifischer sein, .....
Schall und Druck werden im Universum weiter geleitet, ..das bedarf einer Druchdichteschwankung, ...es ist also etwas dicht an dicht..... Photonen rauschen da zu Müriarden mühelos hindurch, ..ohne gebremst oder abgelenkt zu werden, ...und komm mir nu blos nicht mit dem Gravitationslinseneffekt, ..sonnst lach ich mich gleich neben den Poeten ins Grab....
Hmm, ..na der würde sich sicher freuen, ...hihihi.....

Damit bekommst du kurzfristig die :
Krone des Trollkönigs!

OOOch, nur kurzfristig ???
Aber Bedankt, und, ich behalte sie gerne auch für immer, denn, .....lieber König der Trolle als gläubiger Speichellecker einer wirren Theorie :D

Grund der Verleihung:
Du schaffst es in zwei Sätzen weniger zu sagen als "Chief" in einem.
Ein echte Leistung.


Anscheinend schaffst Du es aus 2 Sätzen weniger zu kappieren als der Poet ^^
Er ruhe in Frieden :mrgreen:


Gruß ^^

Da steht nicht "DIE WARHEIT" sondern eine relativ einfache Erklärung der LK.

Tjo, und somit ist nicht alles, was man relativ leicht erklären kann, auch unbedingt die Wahrheit.
Ich kann dir relativ leicht erklären warum und wie Einstein und Lorentz auf ihren schmarn kamen, ...ob das nu wahr ist, ...


Kurz gefasst:
Mordred versteht die SRT/ART nicht.


Hauptsache Du hast sie verstanden, ...
Aber warum dann so sparsam mit Antworten ?

Eine einzige einfache Frage an den, der die SRT verstanden hat.
Warum hält sich das Licht nicht daran ?
Mordred
 
Beiträge: 1131
Registriert: Mi 16. Sep 2009, 15:23

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Sebastian Hauk » Sa 31. Jul 2010, 21:31

Hallo Mordred,

Aaah, verstehe, ..vor über 100 Jahren haben sie einen Äther gesucht, und nicht gefunden, ...Na, die Technik war ja auch echt hervorragend, ...


und jetzt gibt es doch das Higgsgitter. Es ist zwar noch nicht gefunden. Aber dieses Gitter könnte doch der Äther sein. Was spricht denn dagegen?

Gruß

Sebastian
Sebastian Hauk
 
Beiträge: 1134
Registriert: Do 1. Jan 2009, 13:35

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon agave » Sa 31. Jul 2010, 22:21

Sebastian Hauk hat geschrieben:und jetzt gibt es doch das Higgsgitter. Es ist zwar noch nicht gefunden. Aber dieses Gitter könnte doch der Äther sein. Was spricht denn dagegen?


Müsste bis zu dem Zeitpunkt, in dem die Hypothese Aufmerksamkeit, Interesse und einen Status als beschäftigungswürdige Erklärungsoption erlangt hat, die Frage nicht eher lauten: "Was spricht dafür?"

Grüße
agave
agave
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr 25. Jun 2010, 13:05

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Sebastian Hauk » Sa 31. Jul 2010, 22:29

Hallo agave,

für mich persönlich spricht eine Menge dafür. Lorentz hat daran geglaubt und das Higgs-Gitter ist in der Lage die Gravitation zu erklären. Das ist für mich ausreichend. Und allein eine Erklärung der Gravitation ist für mich deratig ausreichend, dass ich mich jetzt nicht als als verrückt bezeichnen würde. Was ich ansonsten natürlich wäre. Es ist schon verrückt die RT zu widerlegen. Das gebe ich zu. Aber wegen Lorentz und einer alternativen Erklärung der ART gebe ich nicht so leicht auf.

Gruß

Sebastian
Sebastian Hauk
 
Beiträge: 1134
Registriert: Do 1. Jan 2009, 13:35

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon agave » Sa 31. Jul 2010, 22:56

Sebastian Hauk hat geschrieben:Es ist schon verrückt die RT zu widerlegen. Das gebe gebe ich zu. Aber wegen Lorentz und einer alternativen Erklärung der ART gebe ich nicht so leicht auf.


Das ist meines Erachtens auch -- unabhängig von gemutmaßten Erfolgsaussichten -- völlig ok. Es war von mir nur die Empfehlung, erstmal möglichst konkret sowohl die Kompatibilität zu bekannten Sachverhalten (Beobachtungen und Messungen, möglicherweise andere Theorien) als auch die neuen "fruchtbaren" Aspekte der "alternativen" Hypothese darzustellen. Denn es müssen ja die Menschen mit ihrer Arbeitskraft erstmal gefunden werden, die Sinn in der weiteren Verfolgung dieser Hypothese sehen. Und ich zweifle, dass diese Aufmerksamkeit mit der Frage "Was spricht dagegen?" erreicht wird. Popper kommt später.

Wenn man den Wissenserwerb unter soziologischen Aspekten sieht, wirken womöglich wischen Mainstream- und Nicht-Mainstream-Wissenschaften (zugegebenermaßen eine künstliche Unterscheidung) ganz ähnliche Mechanismen.

Grüße
ageve
agave
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr 25. Jun 2010, 13:05

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Sebastian Hauk » Sa 31. Jul 2010, 23:07

Hallo agave,

Denn es müssen ja die Menschen mit ihrer Arbeitskraft erstmal gefunden werden, die Sinn in der weiteren Verfolgung dieser Hypothese sehen.


bei der HSTT mache ich mir dabei keine Sorgen.

Gruß

Sebastian
Sebastian Hauk
 
Beiträge: 1134
Registriert: Do 1. Jan 2009, 13:35

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Amenutep » Sa 31. Jul 2010, 23:28

Britta hat geschrieben:
Chief hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:...könntest du es nicht verstehen. Das beweist eigentlich schon deine Frage. :mrgreen:


Na gut dann versuchen wir das anders:
Ist die LK materiell oder ist es nur ein Scheineffekt?

Gruß

Chief, der Poet hat es dir doch schon oft genug erklärt. Hier nochmal zum nachlesen: http://forum.alltopic.de/viewtopic.php?f=18&t=39

und wenn du was vom Poeten wissen willst, dann frage ihn doch selber. Du weißt, wo du ihn findest.

Bild

ich hab das mal gelesen. kein wunder das er nicht verstanden wierd.er knallt da ewig fiel text hin und ganz am ende hat er immer noch keine klare aussage gemacht.
könnte das mal so probieren
möglichkeit a)ja die längenkontraction ist real die materie wierd wierklich länger

oder b)nein die längenkomtraction ist nicht real wierd aber von außenstehenden beobachtern so wargenommen

und dann begründungen/erklärungen

dann weiß man woran man ist
Amenutep
 
Beiträge: 82
Registriert: Do 4. Mär 2010, 12:08

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Mordred » Sa 31. Jul 2010, 23:35

Hallo Sebastian,
und jetzt gibt es doch das Higgsgitter. Es ist zwar noch nicht gefunden. Aber dieses Gitter könnte doch der Äther sein. Was spricht denn dagegen?


Momentan noch nichts.
Ob Higgsgitter, Dunkle Materie oder meine MQ10quanten, ..unterm Strich sind wir dem was Licht ist, näher, als es die SRT je sein wird !

Pass auf, nehmen wir an, das Higgsgitter und die dunkle Materie wären sich recht ähnlich.
Meine dunkle Materie besteht aus den Quanten, das Higgsgitter aus Higgsteilchen.

Diese müssen nun, die Energie (als Licht) transportieren.
Nun ist die Frage, ..wie könnten sie das tun.

Dazu zunächst mal, ...

Verschiedene Indizien weisen auf Dunkle Materie hin. Andernfalls müssten wir unsere Vorstellungen von der Schwerkraft umkrempeln.
Beides kann, anscheinend nicht in Zusammenhang, in Einklang gebracht werden.
Dazu soll noch der große Teile der im Universum vorhandenen Masse nicht mit sichtbarer Materie verbunden sein.
Das hört man jedenfalls momentan so von den meisten Astronomen.
Fast richtig, würd ich sagen.
Die Vorhandene Masse ist eher so klein, dass sie für uns und momentan noch, nicht sichtbar, bzw. detektierbar ist. Noch nicht !
Die Masse ist also, ..nicht sichtbar....
So klein, kann so klein sein wie es will, ..wenn es sich Dicht an Dicht drängt, ..wird es sichtbar und schwer. (Metallnuklide, z.B. Blei)
Also, wenn etwas klein ist, und nicht so dicht zusammen ist dass wir es wahrnehmen können, ..dann braucht dieses kleine Teilchen etwas.
Es braucht ein Feld !
Ein Feld, dass all die anderen kleinen Teilchen auf Abstand hält.
Und dieses Feld, muss nun im Gegensatz zum Teilchen verdammt groß sein.
Eigentlich zu groß für das Teilchen !

Das zu große gravitative Feld strebt danach Masse anzuziehen und aufzunehmen, nur um sein eigenes Teilchenmasse/Feldviveau auszugleichen.
Und welche Masse wäre dafür geeignet ? besser, welche Masse bietet sich an ?
Richtig. Energie als Masse. Energetische Masse. Licht !
So, und was bewirkt nunn dass die Masse, ..also das Licht von A nach B kommt ?
All die anderen Teilchen, besser deren Gravitationsfelder. Denn die besitzen nun im Vergleich zu dem „geladenen“ Teilchen, (Photon, aktives MX10quant, Higgsboson) das stärkere Feld. Also ziehen sie dem/den geladenen Teilchen seine „Ausgleichsmasse“ ab. Etc, ....
Es handelt sich also nicht um die Reise eines Photons von A nach B, sondern um einen Transport der Energiemasse vieler Teilchen von A nach B.
Und das mit einer Raumdichte abhängigen Übertragungsgeschwindigkeit von c Vakuum 299 792,485 Km/s. bis c Athmosphere.

Nun zu Higgs.
Bei Higgs wird die Wirkung des Higgs-Feldes durch das Higgs-Boson, vermittelt. Das Higgs-Boson koppelt an ein Teilchen an.
Bei mir wird die Wirkung der Dunklen Materie durch das MX10quant vermittelt.
Durch seine Kopplung an diese Teilchen verschafft das Higgs-Boson ihnen Masse.
Durch die Aufnahme der energetischen Masse wird das MX10quant als Photon detektierbar.

Soweit sind wir also gar nicht von einander weg, Higgs, Du, und ich ;)

Nun zu einer weiteren gängigen Meinung!
Die allermeiste Materie im Universum entzieht sich unseren Blicken, weil sie nicht mit Licht in Wechselwirkung treten kann.

Was für ein Bullshit. Wir sehen Licht, gerade WEIL sie mit der eM Wechselwirkt !
Und Diese, wenn es sein muss, bis ins hinterste Eck des Universums transportiert. (einfache Wechselwirkung, mehr nicht)
Das Feld um jedes Teilchen ist nämlich, oh Wunder, ..durchsichtig, ...oder hat schon mal einer ein sichtbares Gravitationsfeld gesehen ???
Und wenn das Teilchen nun einen Durchmesser von einem Tennisball hätte, ..aber ein Feld so groß wie eine Sonne.
Wenn nun die Sonne durchsichtig wäre, ....nun werden wir wieder Teilchenklein, ...
Wer würde das Teilchen als sichtbar erkennen wenn die Tennisbälle untereinander Abstände von Sonnen hätten?
Nun kommt Energie welche das Feld aufnimmt und nun der Tennisball zur Sonne wird, ..also erkennbar, ..als Photon meinetwegen.
Energie abgegeben, keine nachbekommen, ....Teilchen "unsichtbar" in der Versenkung eines Tennisballs verkommen.
So, und wenn nun das Higgs oder MX10er zeugs im Universum vorhanden ist, .dann natürlich auch in unserer Athmosphere. Und somit natürlich auch der Lichtäther den wir auf der "ERDE" nicht finden.
Das ganze Universum ist voll davon, ..aber wir auf der Erde finden es nicht, ....fast schon köstlich, ..wenns nicht so traurig wäre und man einer SRT nach liefe....

Dass die dunkle Materie, oder das Higgsfeld aber tatsächlich eine neue, bisher unbekannte Form von Materie sein könnte, finden zumindest die Einen überzeugend, die Anderen befürworten dann eher eine Modifikation der Gravitationstheorie. Und was tun sie, ...was Kinder eben tun, ...sie streiten, wenn auch mit den Mitteln der Forschung, darum wer recht hat, ..
Ich sage nun, dass beides vorhanden ist. Und sogar noch miteinander wirkt!
Eben weil die Materie das Verhalten der Gravitation beeinflusst.
Weil das Masse/Feldniveau gestört ist. Zu viel Gravitation für zu kleine materielle Masse.
Somit wäre eine leichte modifikation in der Gravitationstheorie gar nicht so verkehrt und abwägig.
Denn, ..es gibt, davon bin ich fest überzeugt, Teilchen mit unausgewogenem Masse/(Gravitations)-Feld.
Das MX10quant. (das Higgsteilchen ist noch nicht soweit ;))
Es gibt aber noch etwas. Ein schwarzer Stern, der nämlich gar kein Loch ist, ...^^
Aber auch ein gestörtes Masse/Feldverhältnis hat.

Und nun frage ich mal Dich, ...was spricht dagegen ?


Gruß Mordred
Mordred
 
Beiträge: 1131
Registriert: Mi 16. Sep 2009, 15:23

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Britta » So 1. Aug 2010, 08:16

Amenutep hat geschrieben:
Britta hat geschrieben: http://forum.alltopic.de

ich hab das mal gelesen. kein wunder das er nicht verstanden wird. Er knallt da ewig viel text hin und ganz am Ende hat er immer noch keine klare aussage gemacht.


Ich hab das jedenfalls verstanden und Andere können es auch verstehen. Nur, Chief will eben nicht.
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Britta » So 1. Aug 2010, 09:22

Chief hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:Wo steht die Formel so in der SRT?

Z.B. bei A. Sommerfeld.

Chief hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:Kommt die SRT nicht von A. Einstein? Und gibt man nicht üblicherweise zumindest einen Link mit an?

Keine Ahnung. :mrgreen:

Weiß ich doch, mußt du nicht extra nochmal sagen. Bild

Chief hat geschrieben:Eine Frage: "Was verstehst du unter Addition"?

Eins nach dem Anderen, du hast gesagt:
Chief hat geschrieben:Laut SRT gilt c + v = c - v

Und ich frage dich nochmal: Wo steht die Formel so in der SRT? Bezog sich dein „Keine Ahnung“ auch darauf?

Bild
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste