Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Jocelyne Lopez » Sa 25. Jun 2011, 10:38

galactic32 hat geschrieben:
Die Handlungen dieser Firmenangestellten, ließen sich allerdings von einen solchen "Dritten" auch noch einspannen.
Diese Pseudo-Staatsanwaltschaft förderte gradezu solche Unsinns-Methoden.
Immerhin im Sinne einer vitalen Sozial-Gemeinschaft hätte der Allgemeinheit plausibel der Anlaß (Unrechtsgrundlage) solcher "Anzeige" dargelegt werden können, warum man überhaupt aktiv wird.

Vor allem, wenn automatisch bei einem "Nicht's dazu zu sagen" , der Fall eingestellt wird, macht ein solches Anwaltschafts-Gebaren einen sehr unintelligenten und unfähigen Eindruck.

Ich hatte nichts dazu zu sagen, weil die Vorwürfe mir gegenüber bei der Vorladung mündlich sehr allgemein gehalten worden sind: Ich habe wie gesagt keine Anzeigentext vorgelegt oder ausgehändigt bekommen und weiß nicht, worauf diese Vorwürfe genau Bezug nahmen. Ich habe auch dem Beamten gesagt, dass Dr. Pössel mich über seinen Rechtsanwalt detaillierte Vorwürfe bitte zukommen lassen möge oder gleich eine Klage einreichen, dann hätte ich auch die Möglichkeit selbst detailliert dazu Stellung zu nehmen. Der Beamte sagte mir auch, das stehe ihm in der Tat zu und im Bescheid über die Einstellung des Verfahrens ist es auch vermerkt: "Der Anzeige wird mangels öffentlichen Interesses keine Folge gegeben, §§ 374, 376 StPO. D. Antragsteller(in) steht der Privatklageweg offen."

Es konnte natürlich zu keiner Privatklage in dieser Angelegenheit kommen, weil entweder sich jemand für Dr. Markus Pössel schriftlich ausgegeben hat und ist natürlich nicht berechtigt, im Namen von Dr. Pössel eine Privatklage gegen mich einzuleiten oder hat jemand unter seiner eigenen Identität eine Strafanzeige wegen Vorwürfen gegen mich von Dr. Pössel erstattet und er ist genauso wenig berechtigt im Namen von Dr. Pössel eine Privatklage einzureichen, oder aber es war eine rein anonyme Anzeige und man kann auch anonym keine Privatklage einreichen.

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon fb557ec2107eb1d6 » Sa 25. Jun 2011, 20:22

Highway hat geschrieben:
Veritatibus hat geschrieben:Ihr Avatarbild finde ich wirklich sehr passend. ;)


Du solltest keine Worte in den Mund nehmen die du nicht verstehst. Avatar, Dichte oder Schallgeschwindigkeit zum Beispiel. ;-)

Ziemlich voller Mund für dich, der gefälschte Kommentare verfasst. Wer im Glashaus sitzt ...

PS.: Ein Komikfigur als Avatar ist für einen "Pseudokomiker" schon passend, irgendwie auch nicht. Denn du wirst dem Avatarbild nicht gerecht.
fb557ec2107eb1d6
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 1. Jul 2009, 16:19

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon galactic32 » So 26. Jun 2011, 02:32

Artie hat geschrieben:Jo, weiss ich, hast du denn mal nachgeschaut wofür die Plugins sind?
:? Die Pluggi's der Hacker ?

Der Argumentationslogickindex Deines Beitrag's correliert aber nicht mit einem Promille-Spiegel (‰), hm?

Derweilen hülfte noch frischere Luft

Gruß
galactic32
 
Beiträge: 1664
Registriert: Di 13. Okt 2009, 00:42

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon M.S » Mo 27. Jun 2011, 06:06

Artie hat geschrieben:Kleiner Tipp:
Diese Addons stellen Funktionen zur Verfügung, die das AC nicht anbietet...
:ugeek:


Wetten, jetzt kommt die Frage: Woher willst du denn wissen, dass das AC diese Funktionen nicht anbietet? Wie,wo,wann und womit hast du das gemessen? (*gg)
M.S
 
Beiträge: 918
Registriert: Di 12. Apr 2011, 17:07

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon galactic32 » Mo 27. Jun 2011, 07:16

Bleibt immer noch unverständlich.
Versifft ist doch die Complette (Service) Software.
Oder soll jetzt dieser Logick nach nur so ein mäliges Plugin-Cookie'chen das pöse hölzerne Pferdchen sein?

Schon welches US-Betriebssystem hat keine Backdoor(s) zu diesen war-of-terror Veranstaltungsleuten?

Also ab welchem Level soll's denn die heile Welt geben?
Wie stellt ihr euch denn nicht compromittierbare Systeme vor?
Der macht-sinn-grenzbereich?

Gruß
galactic32
 
Beiträge: 1664
Registriert: Di 13. Okt 2009, 00:42

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon fb557ec2107eb1d6 » Mo 27. Jun 2011, 08:46

Die forensische Auswertung erfolgte mit den Logs des Webservers. Die haben mit der verwendeten Blog-Software nichts zu tun. Und diese Logs zeigen eindeutig, dass der Benutzer Highway dieses Forums hier, sich den "schlechten Scherz" erlaubt hat. Wenn er auch noch irgendwelche Backdoors der Blog-Software benutzt hat, um so schlimmer. Davon steht aber nirgendwo was.
fb557ec2107eb1d6
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 1. Jul 2009, 16:19

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon galactic32 » Mo 27. Jun 2011, 10:17

fb557ec2107eb1d6 hat geschrieben:Die forensische Auswertung erfolgte mit den Logs des Webservers.
Die logischerweise selbstpostulierend nicht manipulierbar war/wird sein können...
fb557ec2107eb1d6 hat geschrieben:Die haben mit der verwendeten Blog-Software nichts zu tun.
Außer im selbigen (Server-)System zu hängen ...? Ja? Nein? ääähhh?

Was ein Admin ist, weiß das einer von Euch eigentlich (|noch|schon), oder eine Superuserin?
Wie nennt sich denn das heutige aktuelle Pendant zu Dr. Eliza?
Könnte die/der/das mir weiterhelfen, ob sich die Menschheit weiterentwickelt hat, auf Kosten der Erhöhung der Gesamtentropie natürlich, im Sinne der an Constanten Gläubigen ?

fb557ec2107eb1d6 hat geschrieben:Davon steht aber nirgendwo was.
Also doch alles nur Gerüchteküche.
Nur bei solcher Kohorte, die physikalische Eigenunschuldigkeitsvermutung zu postulieren, grad so bei Typoiden, welche ohne mit Paradox-Logick nicht klar kommen, ist so eine Situation.

Gruß
galactic32
 
Beiträge: 1664
Registriert: Di 13. Okt 2009, 00:42

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon M.S » Mo 27. Jun 2011, 10:41

galactic32 hat geschrieben:
fb557ec2107eb1d6 hat geschrieben:Die haben mit der verwendeten Blog-Software nichts zu tun.
Außer im selbigen (Server-)System zu hängen ...? Ja? Nein? ääähhh?



Gruß


Allein diese Aussage stempelt dich bereits zu einem DAU.
Am selben Server sind die schon, aber du hast nicht einmal ansatzweise verstanden,
.)worin der Nachweis besteht,
.)warum bezüglich der genannten Schwachstelle deine Aussage irrelevant ist
und
.) warum der Nachweis unabhängig von dieser (und auch irgendeiner anderen Schwachstelle) ist.

Aber Herr Dr galactic, Herr Dipl.Ing highway und Herr Softwareexperte chief werden mittels ihrer unglaublichen Kompetenz diese Aussage
widerlegen und den bahnbrechenden Beweis führen, dass ein kompromittierter Blog Wunder vollbringen kann.

Nachtrag: Im Normalfall!!! liegen die Zugriffslogs am gleichen Server, aber nicht einmal das muss!! so sein.
M.S
 
Beiträge: 918
Registriert: Di 12. Apr 2011, 17:07

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon galactic32 » Mo 27. Jun 2011, 12:15

M.S hat geschrieben:Allein diese Aussage stempelt dich bereits zu einem DAU.
Als Digitaler Anzunehmender Unfall?
Aha klingt alles nach quasi 0-Ahnung von Sjuper-Using.
Wenn Highway sagt, es war nicht er, dann steht's auf der Aussagenebene 1:1 ?

Was betreibst Du für eine Mathematik/Philosophie?
Oder von welcher Logick wird Deine biologischer Informationsanalysator geritten?

Wann ist denn das System der Fehler?
Wenn Du/Jene unfähig/kompromittierbar bist/sind, ist das natürlich immer Grund eines Anderen.
Monokausaltheoristische Ideologie?

In jener Truppe reicht eine üble Made, die a bisserl Ahnung von Compjuta hat, um euch alle eins vorzuführen.

Statt sich zu bedanken, für den Gratis-chrashkurs, wird auf LöBLÖmöSchlimm ökel nöckel gemacht, nich wahr?
So a l'a -mäßig wie: wir sind vernetzt, wir sichern alles, wir sind die Forensierifizierbarsten.
Und dann, statt sich ein vernünftiges Softwarpacket einzuspielen, wird weiterhin 7-kllassige Software (Note 7; nicht nur ungenügend auch noch zersetzend) weitergenutzt, wozu diese Kuckies?
Warum nicht gleich vernünftige Nutzerfreundliche Software?

Liebe Confessors, Contrafessor's, Kinder's es spricht so doch nur immer mehr gegen eine Professionalität jener Darsteller.
Oder ist die Fortbildung jener Physik-Interessierter auch Deiner, mehr ein sich weitergelernt lassen werden wollen, als denn ein Eigenlernfortschreiten?

Grüße
galactic32
 
Beiträge: 1664
Registriert: Di 13. Okt 2009, 00:42

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon M.S » Mo 27. Jun 2011, 12:37

galactic32 hat geschrieben:
M.S hat geschrieben:Allein diese Aussage stempelt dich bereits zu einem DAU.
Als Digitaler Anzunehmender Unfall?
Aha klingt alles nach quasi 0-Ahnung von Sjuper-Using.
Wenn Highway sagt, es war nicht er, dann steht's auf der Aussagenebene 1:1 ?

Was betreibst Du für eine Mathematik/Philosophie?
Oder von welcher Logick wird Deine biologischer Informationsanalysator geritten?

Wann ist denn das System der Fehler?
Wenn Du/Jene unfähig/kompromittierbar bist/sind, ist das natürlich immer Grund eines Anderen.
Monokausaltheoristische Ideologie?

In jener Truppe reicht eine üble Made, die a bisserl Ahnung von Compjuta hat, um euch alle eins vorzuführen.

Statt sich zu bedanken, für den Gratis-chrashkurs, wird auf LöBLÖmöSchlimm ökel nöckel gemacht, nich wahr?
So a l'a -mäßig wie: wir sind vernetzt, wir sichern alles, wir sind die Forensierifizierbarsten.
Und dann, statt sich ein vernünftiges Softwarpacket einzuspielen, wird weiterhin 7-kllassige Software (Note 7; nicht nur ungenügend auch noch zersetzend) weitergenutzt, wozu diese Kuckies?
Warum nicht gleich vernünftige Nutzerfreundliche Software?

Liebe Confessors, Contrafessor's, Kinder's es spricht so doch nur immer mehr gegen eine Professionalität jener Darsteller.
Oder ist die Fortbildung jener Physik-Interessierter auch Deiner, mehr ein sich weitergelernt lassen werden wollen, als denn ein Eigenlernfortschreiten?

Grüße


DAU= Dümmster anzunehmender User.
Was den Superuser betrifft, so würde ich mir an deiner Stelle überlegen, wie das zu deiner "Log-komprimittierung" passt.

Danach könntest du noch überdenken, warum es eigentlich verschiedene Benutzerkonten gibt.
Wenn das deinen Geist noch nicht überfordert hat, dann denkst du mal über Netzwerke(in diesem Fall Ethernet), Protokolle (in diesem Fall http und tcp),Ports(in diesem Fall 8080),Berechtigungen der Webserver (du glaubst wahrscheinlich der läuft unter dem superuser) nach.
Als Fleissaufgabe kannst du noch nachforschen,wie man root-Rechte (das ist mein Begriff für deinen superuser) bekommen kann.
Wenn du das behirnt hast, und danach mindestens drei klare Sätze formulieren kannst,diskutiere ich gerne mit dir weiter.

(Wenn's dich freut, verwende ich auch noch das Wort firewall. Das glaubt ja jeder DAU zu verstehen, also hast du wahrscheinlich mindestens ein
Wort von dem verstanden, was ich dir gerade gesagt habe).

PS: Fleissaufgabe: Es gibt genau eine!!! Ausrede, auf die man sich in diesem Fall berufen kann. Kommst du drauf, welche das sein könnte?
M.S
 
Beiträge: 918
Registriert: Di 12. Apr 2011, 17:07

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron