Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Kurt » Sa 4. Jun 2011, 20:50

Hannes hat geschrieben:Auch hier muss ich Sie fragen: Was ist da für ein Unterschied zwischen Raum
und Weltraumvacuum ? Oder kennen Sie einen Unterschied?


Hallo Hannes, Aug um Aug, Argument um Argument, Zahn um Zahn, aua, gestern wurde mir einer gezogen.

Bevor du da Argumente -anpreist- solltest du erstmal sagen was Raum für dich überhaupt ist/bedeutet, was du dir darunter vorstellst.
Ist Raum ein "Ding" oder ein Gefäss oder einfach nur ein Wort für Nichts.

Ich argumentiere mit: Raum ist Nichts.
Dann kann ich weiter argumentieren dass man ja dann da etwas haben (nicht hineintun) kann das sich mit Nichts beisst, neutral ist, keinerlei Begrenzungen auferlegt.


Gruss Kurt
Kurt
 
Beiträge: 12847
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Harald » Sa 4. Jun 2011, 21:23

Veritatibus hat geschrieben:...
Eventuell verstehen Sie meine Motivation falsch, ich will Niemanden von der „Wahrhaftigkeit“ der RT überzeugen. Ich will mir die Argumente gegen gültige Theorien anhören und darüber diskutieren. Ich möchte aber, dass dann die Aussagen der Theorie richtig verstanden werden, und gegen diese Aussagen argumentiert wird und nicht gegen Aussagen, die gar nicht gemacht werden....
Roland


Argumentieren Sie bitte weiter. Der Austausch von Argumenten beider Seiten ist genau das, was lehrreich und interessant für den unbeteiligten und stillen Leser ist.

Viele Grüße
Harald
Harald
 
Beiträge: 144
Registriert: Di 17. Mai 2011, 18:42

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Hannes » So 5. Jun 2011, 07:16

Hallo Veritatibus !
Wenn sie also sagen, das Vakuum hat die Eigenschaft Licht weiterzuleiten, sagen Sie damit ja das was ich auch sage, der leere Raum hat die Eigenschaft Licht weiterzuleiten. Nur wenn Sie dann sagen, das Vakuum ist ein Medium wird es schwierig, denn leerer Raum ist eben ein Raum frei von allen Medien.


Sie haben behauptet: Vacuum ist kein lichtleitendens Medium.
Argumente: Keine. Berufung aus Wikipedia.

Ich behaupte: Vacuum IST ein lichtleitendes Medium, denn es leitet Licht :
Argumente: Licht wird von fast allem weitergeleitet:
Machen wir uns doch eine Skala:
Vacuum: leitet das Licht mit 299792 km/sec
Luft: leitet mit 0,98 dieses Wertes
Wasser leitet mit ungefäht 0,66 dieses Wertes (genauen Wert bei Wikipedia)
Glas: leitet auch je nach Zusammensetzung (Bleigehalt mit ungefähr 0,66 %
Beton: Scheinbar Null, wird aber von Röntgen- und Gammastrahlen durchdrungen
Bleiplatten: auch scheinbar Null, Gammastrahlen gehen aber durch wie durch Glas.
Was leitet Licht also nicht ?`
Die höchste Materiekonzentration ist ein schwarzes Loch. Dort ist die Lichtleitung Null.

Aber Vacuum, beginnend bei hochverdünnter Luft, bis zum höchstverdünnten Weltraumvacuum
leitet doch Licht. Sonst würden wir die Sonne nicht sehen usw.
Vacuum ist der beste Lichtleiter , den wir kennen und Sie sagen. Vacuum ist kein lichtleitendes Medium, es würde Licht nicht leiten.
Bitte nicht ablenken auf RAUM ! Der Raum ist die Gedankenkonstruktion eines geometrischen
Gebildes, das wir uns zurechtlegen , um uns zu orientieren. Sonst nichts.

Ich möchte von Ihnen nur eine Antwort: Ist Vacuum ein Lichtleiter oder nicht ?
Das Wort Medium brauchen wir nicht.Der Raum ist nicht gefragt.

Mit bestem Gruß
Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Hannes » So 5. Jun 2011, 10:10

Hallo Veritatibus !
Nein, Vakuum ist per Definition die Abwesenheit von etwas. Vakuum bedeutet leerer Raum....
Deine Vorstellung von "Vakuum" ist extrem primitiv.

Das gleiche könnte ich von dir auch behaupten.
Anders als die Naturwissenschaften sieht die Philosophie Vakuum als grundsätzlich vollkommen leeren Raum.

Die Philosophie lassen wir dort, wo sie hingehört: Bei den Geisteswissenschaften.
Ich wollte lediglich von dir wissen, ob das Vacuum Lichtleiter ist oder nicht.
Drücke dich nicht vor einer Aussage !
Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Hannes » So 5. Jun 2011, 12:24

Hallo Veritatibus !
Deine Vorstellung von "Vakuum" ist extrem primitiv.

Das gleiche könnte ich von dir auch behaupten.

Die Aussage mit dem Primitiv kam nicht von mir, sondern von Chief und ging nicht an Sie, sondern an mich.

Ah ja, das stimmt Chief wird wissen, was er meint.
Veritatibus hat geschrieben:
Ich sage: Durch das Vakuum wird Licht übertragen, besser und schneller als durch jedes Medium.
Ich sage: Vakuum ist kein Medium.Ich sage nicht: Vakuum würde kein Licht übertragen. Ich hoffe der entscheidende Unterschied war zu begreifen

Mir ist es vollkommen egal, ob ich Medium dazusagen muss, oder nicht.
Die Funktion entscheidet.
Wie gesagt, ich habe ihnen kein Du angeboten, auch habe ich es nicht nötig mich zu „drücken“ meine Aussagen waren nur mehr als klar und deutlich, dafür dass Sie nun daran keinen Gefallen finden können, kann ich nichts.

Das habe ich übersehen dass das DU von Chief gekommen ist.
Ich fange auch nicht an die Menschen zu Duzen, welche sich partôut weigern meine Aussagen wortwörtlich zu bestätigen, und es doch tatsächlich wagen, eine eigene andere Meinung zu vertreten.

Ich werde auch nicht mehr in die Lage kommen, irrtümlich ein DU an SIE auszusprechen.
Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Harald » So 5. Jun 2011, 14:44

Veritatibus hat geschrieben:... Wenn es ihnen nicht um den Begriff Medium geht, sind wir doch einer Meinung. ...


Nein, so wie ich das verstehe, sind Sie beide nicht einer Meinung:

Roland: Vakuum zeichnet sich dadurch aus, dass da NICHTS ist. Leerer Raum ohne Inhalt. Und dieser Raum hat z.B. die Eigenschaft Licht zu leiten.

Hannes: Vakuum zeichnet sich dadurch aus, dass da eben doch ETWAS ist. Irgendetwas, was das Licht leitet. Dieses Etwas ("Medium", "Äther") ist es, was das Licht leitet.

Habe ich das so richtig wiedergegeben?

Viele Grüße
Harald
Harald
 
Beiträge: 144
Registriert: Di 17. Mai 2011, 18:42

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Hannes » So 5. Jun 2011, 15:36

Hallo Harald !
Hannes: Vakuum zeichnet sich dadurch aus, dass da eben doch ETWAS ist. Irgendetwas, was das Licht leitet. Dieses Etwas ("Medium", "Äther") ist es, was das Licht leitet.
Habe ich das so richtig wiedergegeben?

Ich darf Dich wohl mit dem freundschftlichen Du ansprechen, das unter Forenfreunden üblich ist.(ich bin verschreckt worden und frage zuerst)
Du hast genau verstanden, was ich meine. Mir geht es nicht um den Namen, nicht um eine Definition, nicht um Philosophie,oder sonst etwas, mir geht es um die Funktion.
Dieses ETWAS,das Licht leitet, hat nicht nur die Funktion der Lichtleitung, sondern auch die 'Funktion der spezifischen Weiterleitungsgeschwindigkeit . Wenn dieses ETWAS nicht vorhanden wäre und für die Geschwindigkeit garantieren würde,hätten wir keine so hochgenaue Zahl 299798......km/sec für die LG.
Dieses ETWAS kann sich im interstellaren, intergalaktischen Raum befinden und ihn ausfüllen, es kann aber auch in der Vacuumkammer des Labors eingeschlossen sein.
Im Weltraum wird es sich kaum bewegen, und wenn, würden wir seine Bewegung nicht merken, weil wir uns mitbewegen.
Im Labor bemerken wir auch keine Bewegung, wenn wir geozentrisch denken.
Da aber jeder Planet, jeder Himmelskörper seine eigene Bewegung relativ zu den Nachbarn hat,entsteht relativ zu den Nachbarn ein +- v.(die Sternbewegung).
Wenn dann das Licht von einem solchen Himmelskörper in den Weltraum austritt, passiert etwas: Das Licht wird plötzlich mit der spezifischen Geschwindigkeit des Weltraumvacuums weitergeleitet , nicht mehr und nicht weniger.
Es wird langsamer oder schneller, je nach Bewegungsrichtung des Sterns.
(langsamer an der "Vorderseite" der Bewegung, schneller an der "Rückseite" des sich entfernenden Sterns.
Die Geschwindigkeitsänderung des Lichtes äussert sich in einer Verschiebung der Spektrallinien und wird auch so gemessen.So mißt man die Bewegungen der Sterne mit Exoplaneten.

Das ist die ganze Überlegung.

Woraus dieses ETWAS besteht, ist zweitrangig , obwohl schon sehr konkrete Hinweise vorhanden sind.
Mit Gruß
Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Hannes » So 5. Jun 2011, 16:17

Hallo Chief !
Wiki hat geschrieben:
Im Rahmen der modernen Quantenphysik lässt sich ein so einfaches Modell von Vakuum nicht verwenden: In der Quantenfeldtheorie erscheint das Vakuum als ein dynamisches Medium mit chaotischen Vakuumfluktuationen und vielfältigen anderen Eigenschaften (Quantenvakuum).

Anders als die Naturwissenschaften sieht die Philosophie Vakuum als grundsätzlich vollkommen leeren Raum.

Als ich meine Antwort an Harald geschrieben habe, habe ich deinen Beitrag noch nicht gesehen.
Ich glaube, unsere Meinungen und Ansichten ergänzen sich ganz ausgezeichnet.
Es wird langsam Zeit, dass die Verfechter des vor 100 Jahren vorhandenen Zeitgeistes anfangen, umzudenken.

Mit bestem Gruß
Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Hannes » So 5. Jun 2011, 18:50

Hallo Chief !
Es ist schon sehr interessant, wie diese Schulmeister der Relativisten versuchen, jemandem Aussagen zu unterschieben, die er so gar nicht gemacht hat.
Mir zu unterschieben, ich wolle dem Vacuum materialistische Eigenschaften andichten, finde ich unfair.
Und wenn Veritatibus schreibt:
Denn egal wie man es auch einwickelt, wie schön das Papier auch sein mag, unterm Strich ist es eine Abwertung, und bedeutet, die Vertreter der aktuellen Physik sind eben nicht in der Lage richtig und klar zu denken.

Daran erkennt man, dass die Vertreter der Steinzeitphysik um ihr Ansehen und ihre Reputation fürchten, deshalb auch diese extreme Abwehrhaltung.
Aber das, was ich gesagt habe, genügt und erübrigt jede weitere langatmige Diskussion.
Dazu ist mir meine Freizeit zu kostbar.

Mit Gruß
Hannes
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Jocelyne Lopez » So 5. Jun 2011, 19:26

Highway hat geschrieben:
Manuel, wie wir ihn kennen. :mrgreen:

Jo... 8-)
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste