Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon galactic32 » Di 31. Mai 2011, 14:39

Mirko14:43 hat geschrieben:
Jocelyne Lopez hat geschrieben: Habe ich was in der modernen Mathematik verpasst?
Du hast einiges nicht mitbekommen.
Zum Beispiel zig Hinweise darauf, wo du überall etwas nicht richtig verstanden hast.
In der Tat?

Kann die oder Deine moderne Mathematik schon die Kreiszahl π angemessen beschreiben ?
Oder hast Du richtig verstanden z.B., was ein Kreis ist?

Gruß
galactic32
 
Beiträge: 1664
Registriert: Di 13. Okt 2009, 00:42

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Mirko » Di 31. Mai 2011, 14:42

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Ernst hat geschrieben:
Ich schreibe jetzt nur noch einmal an Dich, mit der Aufforderung, mich wegen der Gefahr fahrlässiger Manipulation nicht mehr zu zitieren.

Blabla, ich zitiere, wen ich möchte.

Übrigens:

c = (c + v) / (1 + c*v/c²)

Wenn c auf 1 auf der linken Seite der Gleichung normiert wird:

1= 1/ (1+c*v/c²)
1+c*v/c² = 1
c*v/c²=0
v=0



Wenn schon, dann musst du alle c durch 1 ersetzen.

Alles andere ist blabla deinerseits.
Mirko
 
Beiträge: 387
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 07:58

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon galactic32 » Di 31. Mai 2011, 14:42

fb557ec2107eb1d6 hat geschrieben:1 = 1 für alle v ungleich -1
Puh, ob bei dem Kindergartenmummpitz, den Du so in diesem Forum abläßt, noch etwas konstruktiv Verstehbares übrigbleiben soll ?

Gruß
galactic32
 
Beiträge: 1664
Registriert: Di 13. Okt 2009, 00:42

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon fb557ec2107eb1d6 » Di 31. Mai 2011, 15:06

galactic32 hat geschrieben:
fb557ec2107eb1d6 hat geschrieben:1 = 1 für alle v ungleich -1
Puh, ob bei dem Kindergartenmummpitz, den Du so in diesem Forum abläßt, noch etwas konstruktiv Verstehbares übrigbleiben soll ?

Gruß

Wieso nennst du meine Rechnung, die richtig ist, Kindergartenmummpitz und jene von Jocelyen Lopez, die falsch ist, nicht? Und warum greifst du mich so aggressiv an? Ich war höflich und korrekt. Einen Anlass gibt es daher nicht.
fb557ec2107eb1d6
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 1. Jul 2009, 16:19

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Ernst » Di 31. Mai 2011, 15:11

Übrigens:
c = (c + v) / (1 + c*v/c²)
Wenn c auf 1 auf der linken Seite der Gleichung normiert wird:
1= 1/ (1+c*v/c²)


Auf c normiert lautet die Gleichung vielmehr:

1=(1+v/c)/(1+v/c)

was ja dann wieder logisch ist.

Die obige Formel sollte darüberhinaus zur besseren Interpretation umgestellt werden:

(c + v) / (1 + c*v/c²) = c

In Worten: Die relativistische Addition einer beliebigen Geschwindigkeit v zur LG c ergibt als Summengeschwindigkeit c.
.
.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Ernst » Di 31. Mai 2011, 15:16

galactic32 hat geschrieben:So eine Scherzkekserei.

Eher sind Deine sachlichen Beiträge in diesem Thread unter allem physikalischen Niveau ein Witz. Anstatt die richtige Physik von fb.. zu attackieren, solltest Du lieber der Teilnehmerin helfen. Kannst Du aber wegen fehlender Grundlagen nicht. Bleib lieber bei deiner Chemie, zur Physik reichts nicht.

Bitte, als Retoure.

Gruß
Ernst
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon galactic32 » Di 31. Mai 2011, 15:29

fb557ec2107eb1d6 hat geschrieben:
galactic32 hat geschrieben:
fb557ec2107eb1d6 hat geschrieben:1 = 1 für alle v ungleich -1
Puh, ob bei dem Kindergartenmummpitz, den Du so in diesem Forum abläßt, noch etwas konstruktiv Verstehbares übrigbleiben soll ?
Wieso nennst du meine Rechnung, die richtig ist, Kindergartenmummpitz und jene von Jocelyen Lopez, die falsch ist, nicht? Und warum greifst du mich so aggressiv an? Ich war höflich und korrekt. Einen Anlass gibt es daher nicht.
"Richtig" Rechnen kann ich alles.

Solange 0=1 richtig für Jemanden ist, kann jeder für sich richtig rechnen und behaupten "richtig" zu rechnen.

"Jeder" kann mit dem Computer einen Lügenunsinn "rechnen" oder programmieren.

Jocelyne sagt eindeutig, wie und daß sie als Laain zu verstehen ist!
Damit sollte von der Wissenschaftlichkeit auch jemand wie Du verstehen, warum ich zu Jocelynes "Mathematik" nicht explizit sage sie sei "falsch".
Wenn Du dynamisch genug mitzudenken und verstehend zu lesen imstande wärst, bräuchte ich nicht explizit diesen Beitrag in dieses Forum zu stellen.

Genereller, ganz im Gegenteil müßte erst eine akzeptable Mathematik, ein gegenseitiges Verstehen, ein gemeinsamer Orientierungsraum gefunden werden.

Für mich hapert unsere Diskussion schon auf der Vorstufe zur Mathematik, und daß Jocelyne nicht die indoktrinierte selbstwidersprüchliche officielle Mathematik anwendet und anzuwenden braucht um wissenschaftlich fundiert zu argumentieren, scheint für viele Herren der Schöpfung nicht so ganz akzeptierbar zu sein.
Ihre Aussagen sind (wohl nur für mich) erstmal zu lesen, wie Sie es versteht, oder wie?

Gruß
galactic32
 
Beiträge: 1664
Registriert: Di 13. Okt 2009, 00:42

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon galactic32 » Di 31. Mai 2011, 15:39

Ernst hat geschrieben:
galactic32 hat geschrieben:So eine Scherzkekserei.
Eher sind Deine sachlichen Beiträge in diesem Thread unter allem physikalischen Niveau ein Witz.
Tjo, grade wenn's so wäre, könntest Du uns das auch wissenschaftlich begründen?
Wohl kaum, schätzungsweise , so nach Deinem Horizont von Mathe=Physik ?
Anstatt die richtige Physik von fb.. zu attackieren, solltest Du lieber der Teilnehmerin helfen.
"Helfen" ist so die Sache.
Wenn wir nicht sorgfältig vorgehen, verschlimmbesssert oder schlimmer verschlimmundunbessert sich doch ettliches.
Solange Du selbst nicht klarkommst, wie 3 Geschwindigkeiten nicht vernünftig, in dem 2-Körper-Modell zu fassen sinde ,[siehe→ Dr. Joachim's ?. web-auftritt mit dem Drillingen] brauchen wir Jocelyne nicht "unsere" kondergartenmathematik aufschwatzen, oder wie siehst Du da einen konstruktiven Beitrag?
Ernst hat geschrieben: Bleib lieber bei deiner Chemie, zur Physik reichts nicht.
Och, was nicht reicht, wird reichbar gemacht ;)
So laute mein Befehl, hm 8-)
Oder kann man da nichts machen, ... ? :mrgreen:

Gruß
galactic32
 
Beiträge: 1664
Registriert: Di 13. Okt 2009, 00:42

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon fb557ec2107eb1d6 » Di 31. Mai 2011, 15:40

galactic32 hat geschrieben:
fb557ec2107eb1d6 hat geschrieben:
galactic32 hat geschrieben:Puh, ob bei dem Kindergartenmummpitz, den Du so in diesem Forum abläßt, noch etwas konstruktiv Verstehbares übrigbleiben soll ?
Wieso nennst du meine Rechnung, die richtig ist, Kindergartenmummpitz und jene von Jocelyen Lopez, die falsch ist, nicht? Und warum greifst du mich so aggressiv an? Ich war höflich und korrekt. Einen Anlass gibt es daher nicht.
"Richtig" Rechnen kann ich alles.

Solange 0=1 richtig für Jemanden ist, kann jeder für sich richtig rechnen und behaupten "richtig" zu rechnen.

"Jeder" kann mit dem Computer einen Lügenunsinn "rechnen" oder programmieren.

Jocelyne sagt eindeutig, wie und daß sie als Laain zu verstehen ist!
Damit sollte von der Wissenschaftlichkeit auch jemand wie Du verstehen, warum ich zu Jocelynes "Mathematik" nicht explizit sage sie sei "falsch".
Wenn Du dynamisch genug mitzudenken und verstehend zu lesen imstande wärst, bräuchte ich nicht explizit diesen Beitrag in dieses Forum zu stellen.

Genereller, ganz im Gegenteil müßte erst eine akzeptable Mathematik, ein gegenseitiges Verstehen, ein gemeinsamer Orientierungsraum gefunden werden.

Für mich hapert unsere Diskussion schon auf der Vorstufe zur Mathematik, und daß Jocelyne nicht die indoktrinierte selbstwidersprüchliche officielle Mathematik anwendet und anzuwenden braucht um wissenschaftlich fundiert zu argumentieren, scheint für viele Herren der Schöpfung nicht so ganz akzeptierbar zu sein.
Ihre Aussagen sind (wohl nur für mich) erstmal zu lesen, wie Sie es versteht, oder wie?

Gruß

Wenn es bei dir an der Grundlagenmathematik hapert, ist das dein Problem. Soweit kommt es noch, dass ich mit jemandem darüber diskutiere, ob jetzt 1+1=2. Auf solchem Niveau diskutiere ich nicht, auch nicht mit dir. Dafür ist mir die Zeit einfach zu schade. Machs gut.
fb557ec2107eb1d6
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 1. Jul 2009, 16:19

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon M.S » Di 31. Mai 2011, 15:45

galactic32 hat geschrieben:
Ernst hat geschrieben:
galactic32 hat geschrieben:So eine Scherzkekserei.
Eher sind Deine sachlichen Beiträge in diesem Thread unter allem physikalischen Niveau ein Witz.
Tjo, grade wenn's so wäre, könntest Du uns das auch wissenschaftlich begründen?
Wohl kaum, schätzungsweise , so nach Deinem Horizont von Mathe=Physik ?
Anstatt die richtige Physik von fb.. zu attackieren, solltest Du lieber der Teilnehmerin helfen.
"Helfen" ist so die Sache.
Wenn wir nicht sorgfältig vorgehen, verschlimmbesssert oder schlimmer verschlimmundunbessert sich doch ettliches.
Solange Du selbst nicht klarkommst, wie 3 Geschwindigkeiten nicht vernünftig, in dem 2-Körper-Modell zu fassen sinde ,[siehe→ Dr. Joachim's ?. web-auftritt mit dem Drillingen] brauchen wir Jocelyne nicht "unsere" kondergartenmathematik aufschwatzen, oder wie siehst Du da einen konstruktiven Beitrag?
Ernst hat geschrieben: Bleib lieber bei deiner Chemie, zur Physik reichts nicht.
Och, was nicht reicht, wird reichbar gemacht ;)
So laute mein Befehl, hm 8-)
Oder kann man da nichts machen, ... ? :mrgreen:



Gruß


Wenn man das so liest, frage ich mich, ob da einige nicht direkt aus Steinhof schreiben.
Sagenhaft.
M.S
 
Beiträge: 918
Registriert: Di 12. Apr 2011, 17:07

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste