Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Hier wird die Relativitätstheorie Einsteins kritisiert oder verteidigt

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon fb557ec2107eb1d6 » Di 17. Mai 2011, 18:07

Ernst hat geschrieben:
fb557ec2107eb1d6 hat geschrieben: Denn ein von Geburt an Blinder hatte ja niemals (und wird sie voraussichtlich niemals haben) die Gelegenheit, die Erfahrung Farbe zu "erfahren"

Da gibt es die berühmten Ausnahmen. Ein osteuropäischer von Geburt blinder Maler, seinen Namen weiß ich nicht mehr, malt beeindruckend farbige Bilder von Landschaften, Wasserwelten, Stillleben etc.
Wenn einige hier simple physikalische Zusammenhänge nicht verstehen, so liegt das einfach an ihrer Bildung. Leider sind einige davon sich dessen nicht bewußt.
.
.

Der da z.B.: Esref Armagan. Aber er hatte Hilfe, das zu "erfahren" in den 52 Jahren seines Lebens. Wenn auch indirekt.

Aber um solche wunderliche Sachen ging es in meinem Vergleich nicht.
fb557ec2107eb1d6
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 1. Jul 2009, 16:19

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Mirko » Di 17. Mai 2011, 18:12

Eine Frage, Jocelyne, warum sollte man aus einem fahrenden Auto heraus denn die selbe Relativgeschwindigkeit zu dem anderen Auto messen wie vom Straßenrand aus?
Mirko
 
Beiträge: 387
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 07:58

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon fb557ec2107eb1d6 » Di 17. Mai 2011, 18:15

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Hannes hat geschrieben:Hallo Mikesch !
das ist doch kompletter Blödsinn, wie kommst Du denn da drauf?

Der Blödsinn liegt doch bei Fb, für den es nur ein "ruhendes" Meßgerät gibt.
Er soll mir sagen, zu was das Polizeiauto als "ruhend" betrachtet werden soll.

fb557ec2107eb1d6 hat geschrieben:Es steht fest, dass du keine Ahnung hast. Das Messgerät misst die Geschwindigkeit relativ zum Bezugssystem in dem es ruht.


Ich fürchte, lieber Hannes, dass Du nicht all zuviel Erfahrung mit der glänzenden Argumentierung der Relativisten in dieser Frage hast. Ich habe dagegen viele Erfahrungen in mehreren Foren weit und breit gesammelt, einschließlich mit Dr. Pössel hochpersönlich in unserer Korrespondenz 2008.

Ich fürchte, liebe Jocelyne Lopez, dass das Bezugssystem von Hannes nicht geeignet ist, um feststellen zu können, dass du zu BLÖD bist um den SINN zu erkennen. D.h., dass es nicht mein Blödsinn ist, um den es geht.
(Anmerkung für "Besserwisser": Das ist eine Tatsachenbehauptung, die durch Beiträge von Jocelynel Lopez in diesem Forum vielfach und ausdauernd bestätigt ist. Daher ist es keine Beleidigung, Diffamierung, Verleumdung, Rufschädigung oder Insultation welcher Art auch immer. Die hat Jocelyne Lopez schon ausführlich, nachhaltig und vollumfänglich selbst vorgenommen.)

Und deine "Erklärungen" als "Spezialistin" der Relativitätstheorie, die nicht einmal imstande ist die allerallereinfachsten Zusammenhänge des MMX zu verstehen, kannst du dir in den A...
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
usschnitt stecken.

PS.: Sollte ich für diese ehrlichen Worte aus dem Forum fliegen, nehme ich das gerne hin und stelle jetzt schon fest, dass es Haralds Entscheidung ist, wen er lieber in seinem Forum hat. Der Hausherr bestimmt die Gästeliste.
fb557ec2107eb1d6
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 1. Jul 2009, 16:19

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Jocelyne Lopez » Di 17. Mai 2011, 18:33

Mirko hat geschrieben:Eine Frage, Jocelyne, warum sollte man aus einem fahrenden Auto heraus denn die selbe Relativgeschwindigkeit zu dem anderen Auto messen wie vom Straßenrand aus?

Um SRT-konform zu sein und dem Postulat Einsteins, dass die LG unabhängig von der Geschwindigkeit des Beobachters sei, gerecht zu werden.

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Mirko » Di 17. Mai 2011, 18:41

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Mirko hat geschrieben:Eine Frage, Jocelyne, warum sollte man aus einem fahrenden Auto heraus denn die selbe Relativgeschwindigkeit zu dem anderen Auto messen wie vom Straßenrand aus?

Um SRT-konform zu sein und dem Postulat Einsteins, dass die LG unabhängig von der Geschwindigkeit des Beobachters sei, gerecht zu werden.

Viele Grüße
Jocelyne Lopez


Ahja, und welche Aussage der SRT soll diese Konsequenz haben?
Mirko
 
Beiträge: 387
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 07:58

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Hannes » Di 17. Mai 2011, 18:46

Hallo Fb !
Und deine "Erklärungen" als "Spezialistin" der Relativitätstheorie, die nicht einmal imstande ist die allerallereinfachsten Zusammenhänge des MMX zu verstehen, kannst du dir in den A...

Was hat man dir angetan, dass du so verzweifelt bist ?
Hannes
 
Beiträge: 3201
Registriert: Do 1. Jan 2009, 01:56

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Jocelyne Lopez » Di 17. Mai 2011, 18:48

Mirko hat geschrieben:
Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Mirko hat geschrieben:Eine Frage, Jocelyne, warum sollte man aus einem fahrenden Auto heraus denn die selbe Relativgeschwindigkeit zu dem anderen Auto messen wie vom Straßenrand aus?

Um SRT-konform zu sein und dem Postulat Einsteins, dass die LG unabhängig von der Geschwindigkeit des Beobachters sei, gerecht zu werden.

Viele Grüße
Jocelyne Lopez


Ahja, und welche Aussage der SRT soll diese Konsequenz haben?

Das Postulat Einsteins der Konstanz der LG zu einem bewegten Beobachter, wovon es in allen Foren seit Jahren die Rede ist, einschließlich bei MAHAG.

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon fb557ec2107eb1d6 » Di 17. Mai 2011, 18:54

Hannes hat geschrieben:Hallo Fb !
Und deine "Erklärungen" als "Spezialistin" der Relativitätstheorie, die nicht einmal imstande ist die allerallereinfachsten Zusammenhänge des MMX zu verstehen, kannst du dir in den A...

Was hat man dir angetan, dass du so verzweifelt bist ?

Lieber Hannes,

ich bin nicht verzweifelt. Schon gar nicht nach deinem Beitrag jetzt. Ich finde das sehr erheiternd. Danke für soviel Spaß.

Mann oh Mann, ich lache mich schlapp.
fb557ec2107eb1d6
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 1. Jul 2009, 16:19

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Mirko » Di 17. Mai 2011, 19:32

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Mirko hat geschrieben:
Ahja, und welche Aussage der SRT soll diese Konsequenz haben?

Das Postulat Einsteins der Konstanz der LG zu einem bewegten Beobachter, wovon es in allen Foren seit Jahren die Rede ist, einschließlich bei MAHAG.

Viele Grüße
Jocelyne Lopez



Und aus welchem Grund sollte man mit c= konst. nicht in Lage sein, mit einem Lasermessgerät unterschiedliche Relativgeschwindigkeiten messen zu können? Was misst denn dieses Gerät?
Mirko
 
Beiträge: 387
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 07:58

Re: Bitte um Klärung an Dr. Markus Pössel

Beitragvon Jocelyne Lopez » Di 17. Mai 2011, 19:47

Mirko hat geschrieben:
Und aus welchem Grund sollte man mit c= konst. nicht in Lage sein, mit einem Lasermessgerät unterschiedliche Relativgeschwindigkeiten messen zu können? Was misst denn dieses Gerät?

Der am Straßenrand stehende Polizist misst c.
Der am Steuer fahrende Polizist misst c - v.

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

VorherigeNächste

Zurück zu Relativitätstheorie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste

cron