Kopfstand

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Kopfstand

Beitragvon Kurt » Do 19. Dez 2019, 22:14

Kopfstand

Zimmerdecke
Schnur
|
|
|
|
|
|
| | Spielzeugmagnet
| |
| |
< > Metallkugel
| |
| |
| | Spielzeugmagnet



--------------------- Tischplatte ----------------

Der obere Spielzeugmagnet ist an der Schnur befestigt, diese an der Zimmerdecke.
Die Metallkugel fällt in Richtung Magnet.
Fällt sie nun in Richtung unterer oder oberer Magnet?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 13132
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Kopfstand

Beitragvon Sciencewoken » Do 19. Dez 2019, 22:27

Was ist das denn? Die Metallkugel "fällt" in Richtung der größeren Kraft und da wirkt von unten und von oben nur . Auf dem Abstand zwischen den Magneten wird es einen Punkt geben, an welchem gilt, auch wenn dieser nur schwer festzustellen ist. Dieser Punkt dürfte, wenn überhaupt, oberhalb des halben Abstandes der Magnete zu finden sein. Unterhalb dieses Punktes fällt die Metallkugel nach unten und oberhalb dieses Punktes logischerweise nach oben.
Sciencewoken
 
Beiträge: 3581
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Kopfstand

Beitragvon Kurt » Do 19. Dez 2019, 22:37

Sciencewoken hat geschrieben:Was ist das denn? Die Metallkugel "fällt" in Richtung der größeren Kraft und da wirkt von unten und von oben nur . Auf dem Abstand zwischen den Magneten wird es einen Punkt geben, an welchem gilt, auch wenn dieser nur schwer festzustellen ist. Dieser Punkt dürfte, wenn überhaupt, oberhalb des halben Abstandes der Magnete zu finden sein. Unterhalb dieses Punktes fällt die Metallkugel nach unten und oberhalb dieses Punktes logischerweise nach oben.


Seit wann fällt denn etwas nach oben?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 13132
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Kopfstand

Beitragvon Sciencewoken » Do 19. Dez 2019, 22:49

Kurt hat geschrieben:Seit wann fällt denn etwas nach oben?
Seit Ballisto Keksriegel. :lol:
Warum denkst du, steht das "fällt" Anfangs in Anführungszeichen?
Sciencewoken
 
Beiträge: 3581
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Kopfstand

Beitragvon Kurt » Do 19. Dez 2019, 22:54

Sciencewoken hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Seit wann fällt denn etwas nach oben?
Seit Ballisto Keksriegel. :lol:

Darum sind sie so rar.
Sciencewoken hat geschrieben:Warum denkst du, steht das "fällt" Anfangs in Anführungszeichen?


Ich weiss es nicht.

Kurt

.

Hinweis: der untere Magnet steht nicht auf der Tischplatte.
Kurt
 
Beiträge: 13132
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Kopfstand

Beitragvon Sciencewoken » Do 19. Dez 2019, 23:01

Kurt hat geschrieben:Hinweis: der untere Magnet steht nicht auf der Tischplatte.
Das macht gar nichts. Ändert ja nichts an meiner Aussage.
Sciencewoken
 
Beiträge: 3581
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Kopfstand

Beitragvon Kurt » Do 19. Dez 2019, 23:16

Sciencewoken hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Hinweis: der untere Magnet steht nicht auf der Tischplatte.
Das macht gar nichts. Ändert ja nichts an meiner Aussage.


Ich habe nichts gesehen das irgendwas nennenswertes aussagt.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 13132
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Kopfstand

Beitragvon Sciencewoken » Do 19. Dez 2019, 23:27

Kurt hat geschrieben:Ich habe nichts gesehen das irgendwas nennenswertes aussagt.
Du tust so, als wäre das meine Sorge.
Sciencewoken
 
Beiträge: 3581
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: Kopfstand

Beitragvon Mikesch » Fr 20. Dez 2019, 07:29

Sciencewoken hat geschrieben:Was ist das denn? Die Metallkugel "fällt" in Richtung der größeren Kraft und da wirkt von unten und von oben nur . Auf dem Abstand zwischen den Magneten wird es einen Punkt geben, an welchem gilt, auch wenn dieser nur schwer festzustellen ist. Dieser Punkt dürfte, wenn überhaupt, oberhalb des halben Abstandes der Magnete zu finden sein. Unterhalb dieses Punktes fällt die Metallkugel nach unten und oberhalb dieses Punktes logischerweise nach oben.
Grandios falsch.
Die Kraft nach unten ist die Addition der Gewichtskraft G mit der unteren Magnetkraft Fu.
Die Kraft nach oben ist die Subtraktion der Gewichtskraft G von der oberen Magnetkraft Fo.
Im Kräftegleichgewicht muss gelten: a = (Fu+G-Fo)/m = 0 bzw. Fu+G-Fo=0
Ist die Gravitationskraft noch deutlich von der Höhe abgängig, ist das zu berücksichtigen, ebenso wie die Abstände zu den Magneten.
Ebenso, ob die Magneten anziehend oder abstoßend wirken.
Mikesch
 
Beiträge: 6222
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Kopfstand

Beitragvon Lagrange » Fr 20. Dez 2019, 07:44

Mikesch hat geschrieben:Miaauuu

:lol: :lol: :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 9780
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste