herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Rudi Knoth » Mo 22. Apr 2019, 13:38

@Kurt » Mo 22. Apr 2019, 14:08

Ich weiss nicht worauf du hinauswillst, auf die unterschiedlichen Signalzustände auf der Lecherleitung infolge von Stehwellen oder auf das Leuchten des Gases.
Die "Zonen" auf der Lecherleitung, da wo das Leuchten besonders auftritt, sind die Stellen wo sich Hin- und Rücklaufwelle konstruktiv überlagern, das Leuchten des Gases selber kommt davon das es in einer seiner Resonanzfrequenzen angeregt wird und dieses Schwingen für uns sichtbares Licht erzeugt.


Welche "Resonanzfrequenz" denn? Es einfach das elektrische Feld zwischen den Leitern das so groß ist, daß Elektronen die Atome verlassen und sich mit anderen Atomen vereinigen. Es stimmt, daß es an den besonders stark leuchtenden Stelle Spannungsbäuche zwischen hin- und rücklaufenden Wellen gibt.

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 648
Registriert: Di 9. Apr 2019, 18:31

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Lagrange » Mo 22. Apr 2019, 13:49

Rudi Knoth hat geschrieben: Es stimmt, daß es an den besonders stark leuchtenden Stelle Spannungsbäuche zwischen hin- und rücklaufenden Wellen gibt.

Gruss
Rudi Knoth

Ja.

Und diese Spannungsbäuche "schütteln" an den Elektronen.

Gruß
Lagrange
 
Beiträge: 9708
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Kurt » Mo 22. Apr 2019, 13:55

Rudi Knoth hat geschrieben:@Kurt » Mo 22. Apr 2019, 14:08

Ich weiss nicht worauf du hinauswillst, auf die unterschiedlichen Signalzustände auf der Lecherleitung infolge von Stehwellen oder auf das Leuchten des Gases.
Die "Zonen" auf der Lecherleitung, da wo das Leuchten besonders auftritt, sind die Stellen wo sich Hin- und Rücklaufwelle konstruktiv überlagern, das Leuchten des Gases selber kommt davon das es in einer seiner Resonanzfrequenzen angeregt wird und dieses Schwingen für uns sichtbares Licht erzeugt.


Welche "Resonanzfrequenz" denn?

Eine/mehrere bei der wir das dabei erzeugte Strahlen als Licht sehen.
Moleküle/Atome/Atomkerne/Kernbausteine sind Resonanzkörper, dabei gibt es, je nach Anzahl und Aordnung zu und miteinander viele Resonanzstellen.
Diese sind auch unter dem Begriff Emissions-Absorptionslinien bekannt.


Rudi Knoth hat geschrieben:Es einfach das elektrische Feld zwischen den Leitern das so groß ist, daß Elektronen die Atome verlassen und sich mit anderen Atomen vereinigen.

Es gibt kein elektrisches Feld, ob beim Leuchten der angeregten und eingesperrten Materie im Rohr, das Gas also, es zu Elektronenwanderung zwischen Molekülen/Atomen kommt ist eine andere Baustelle.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 13128
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Rudi Knoth » Mo 22. Apr 2019, 14:02

@Kurt » Mo 22. Apr 2019, 14:55

Eine/mehrere bei der wir das dabei erzeugte Strahlen als Licht sehen.
Moleküle/Atome/Atomkerne/Kernbausteine sind Resonanzkörper, dabei gibt es, je nach Anzahl und Aordnung zu und miteinander viele Resonanzstellen.
Diese sind auch unter dem Begriff Emissions-Absorptionslinien bekannt.


Diese Frequenzen sind aber weit höher als die Frequenz der stehenden Welle. Und was soll das Leuchten sonst anregen?

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 648
Registriert: Di 9. Apr 2019, 18:31

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Lagrange » Mo 22. Apr 2019, 14:06

Rudi Knoth hat geschrieben:@Kurt » Mo 22. Apr 2019, 14:55

Eine/mehrere bei der wir das dabei erzeugte Strahlen als Licht sehen.
Moleküle/Atome/Atomkerne/Kernbausteine sind Resonanzkörper, dabei gibt es, je nach Anzahl und Aordnung zu und miteinander viele Resonanzstellen.
Diese sind auch unter dem Begriff Emissions-Absorptionslinien bekannt.


Diese Frequenzen sind aber weit höher als die Frequenz der stehenden Welle. Und was soll das Leuchten sonst anregen?

Gruss
Rudi Knoth

Es muss untersucht werden warum das so ist.

Zb. gibt es so etwas: https://de.wikipedia.org/wiki/Resonanzkatastrophe

Gruß
Lagrange
 
Beiträge: 9708
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Kurt » Mo 22. Apr 2019, 14:17

Lagrange hat geschrieben:
Rudi Knoth hat geschrieben:@Kurt » Mo 22. Apr 2019, 14:55

Eine/mehrere bei der wir das dabei erzeugte Strahlen als Licht sehen.
Moleküle/Atome/Atomkerne/Kernbausteine sind Resonanzkörper, dabei gibt es, je nach Anzahl und Aordnung zu und miteinander viele Resonanzstellen.
Diese sind auch unter dem Begriff Emissions-Absorptionslinien bekannt.


Diese Frequenzen sind aber weit höher als die Frequenz der stehenden Welle. Und was soll das Leuchten sonst anregen?

Gruss
Rudi Knoth

Es muss untersucht werden warum das so ist.

Zb. gibt es so etwas: https://de.wikipedia.org/wiki/Resonanzkatastrophe


Rudi, dir als OM sagt doch sicherlich der Begriff "Oberwellen" was.
Das kann es sein, es kann auch sein das die Anregung so stark ist das die Gasmoleküle Elektronen freisetzen und dies sich dann wieder in den Atomen einnisten.
Dabei kommt es zu den beschriebenen kurzen Einnistvorgängen, einem Schwingungsvorgang dessen Frequenz wir dann als kurze Lichtpulse/Pakete sehen.
Du kennst doch sicherlich sog. Gaslaser, da passiert ähnliches.


Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 13128
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Lagrange » Mo 22. Apr 2019, 15:35

Kurt hat geschrieben:Du kennst doch sicherlich sog. Gaslaser, da passiert ähnliches.


Kurt

.

Exakt.
Lagrange
 
Beiträge: 9708
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Rudi Knoth » Mo 22. Apr 2019, 15:52

@Kurt » Mo 22. Apr 2019, 15:17

Rudi, dir als OM sagt doch sicherlich der Begriff "Oberwellen" was.
Das kann es sein, es kann auch sein das die Anregung so stark ist das die Gasmoleküle Elektronen freisetzen und dies sich dann wieder in den Atomen einnisten.
Dabei kommt es zu den beschriebenen kurzen Einnistvorgängen, einem Schwingungsvorgang dessen Frequenz wir dann als kurze Lichtpulse/Pakete sehen.
Du kennst doch sicherlich sog. Gaslaser, da passiert ähnliches.


Naja von Dezimeter zu Mikrometer ist aber schon eine sehr starke Vervielfachung. Auch müsste dann der Effekt von der HF-Frequenz abhängen. Gaslaser kenne ich auch, weil diese vor 40-50 Jahren die verbreitetsten Laser waren. Da werden durch Gasentladung die Atome in einen hohen Zustand versetzt, der über einen Zwischenzustand in den Grundzustand übergeht.

Gruss (73)
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 648
Registriert: Di 9. Apr 2019, 18:31

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Kurt » Mo 22. Apr 2019, 16:00

Rudi Knoth hat geschrieben:@Kurt » Mo 22. Apr 2019, 15:17

Rudi, dir als OM sagt doch sicherlich der Begriff "Oberwellen" was.
Das kann es sein, es kann auch sein das die Anregung so stark ist das die Gasmoleküle Elektronen freisetzen und dies sich dann wieder in den Atomen einnisten.
Dabei kommt es zu den beschriebenen kurzen Einnistvorgängen, einem Schwingungsvorgang dessen Frequenz wir dann als kurze Lichtpulse/Pakete sehen.
Du kennst doch sicherlich sog. Gaslaser, da passiert ähnliches.


Naja von Dezimeter zu Mikrometer ist aber schon eine sehr starke Vervielfachung. Auch müsste dann der Effekt von der HF-Frequenz abhängen.


Das stimmt, also wird es wohl die Einphasgeschichte sein.


Rudi Knoth hat geschrieben:
Gaslaser kenne ich auch, weil diese vor 40-50 Jahren die verbreitetsten Laser waren. Da werden durch Gasentladung die Atome in einen hohen Zustand versetzt, der über einen Zwischenzustand in den Grundzustand übergeht.

Jetzt bist du dran mir zu erklären was das "die Atome in einen hohen Zustand versetzt" und dasda "Zwischenzustand in den Grundzustand".
Was sind das für Zustände von was?

Kurt

.


(die "73" ebenfalls, bin aber (leider) kein OM)

.
Kurt
 
Beiträge: 13128
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Lagrange » Mo 22. Apr 2019, 16:45

Rudi Knoth hat geschrieben:Gaslaser kenne ich auch, weil diese vor 40-50 Jahren die verbreitetsten Laser waren. Da werden durch Gasentladung die Atome in einen hohen Zustand versetzt, der über einen Zwischenzustand in den Grundzustand übergeht.

Gruss (73)
Rudi Knoth

Das ist die offizielle Version. Es funktioniert aber genau wie Kurt beschrieben hat. Die Anregungen erfolgen durch stehende Wellen.

Gruß
Lagrange
 
Beiträge: 9708
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste