herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Rudi Knoth » Sa 13. Apr 2019, 14:20

@Lagrange » Sa 13. Apr 2019, 14:42

Bei Ihrer Berechnung sollten Sie aber die "Feldstärke" einsetzen. Und die hängt mit 1/r**2 ab. Die Ableitung ist dann aber 1/r**3. Denn das sind die unterschiedlichen Kräfte auf den Atomkern.

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 648
Registriert: Di 9. Apr 2019, 18:31

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Lagrange » Sa 13. Apr 2019, 15:33

https://de.wikipedia.org/wiki/Gravitati ... l_und_Feld

Das Gravitationsfeld lässt sich als Gradientenfeld des Gravitationspotentials schreiben.


Gravitationspotential ist entscheidend (Gm/r).

http://wwwex.physik.uni-ulm.de/lehre/kr ... 0000000000
Lagrange
 
Beiträge: 9714
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Gravitative Frequenzänderung.

Beitragvon Rudi Knoth » Sa 13. Apr 2019, 17:28

@Lagrange » Sa 13. Apr 2019, 16:33

Wie soll der Atomkern das Gravitationspotential merken? Nur das Licht von Quelle zu Empfänger durchläuft den Potentialunterschied. Genau das ist die Aussagen der ART. Und dies gilt auch im Prinzip für das Zentrifugenexperiment für den transversalen Dopplereffekt, wenn man die Betrachtung in einem mit der Zentrifuge rotierenden Bezugssystem macht.

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 648
Registriert: Di 9. Apr 2019, 18:31

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Jan » Sa 13. Apr 2019, 19:43

Gemäß metaphysischem Realismus gibt es nur eine einzig wahre Theorie über die Welt, die die Welt genauso beschreibt, wie sie ist.

Wenn man bedenkt, daß es viele Theorien gibt, die untereinander wegen unterschiedlichen Definitionen inkompatibel sind, dann ist es nicht verwunderlich,

daß die Ursache der Gravitation bis heute nicht klar ist. https://www.facebook.com/Metaphysik-300106237127202/
Jan
 
Beiträge: 4027
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Maseltov » Sa 13. Apr 2019, 20:42

Jan hat geschrieben:Gemäß metaphysischem Realismus gibt es nur eine einzig wahre Theorie über die Welt, die die Welt genauso beschreibt, wie sie ist.

Wenn man bedenkt, daß es viele Theorien gibt, die untereinander wegen unterschiedlichen Definitionen inkompatibel sind, dann ist es nicht verwunderlich,

daß die Ursache der Gravitation bis heute nicht klar ist. https://www.facebook.com/Metaphysik-300106237127202/


Schon der erste Satz ist Müll, sorry.
Maseltov
 
Beiträge: 629
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 19:56

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Kurt » Sa 13. Apr 2019, 23:12

Maseltov hat geschrieben:Schon der erste Satz ist Müll, sorry.


Wenn die Abschweifungen abgeklungen sind dann ist ja wohl nun Zeit meine Frage zu diesem Bild zu beantworten.

Die Farben repräsentieren die gemessenen Frequenzen. Rot ist dabei eine niedrige Frequenz und Blau ist eine hohe Frequenz.


Wie und wo und womit gemessen?


Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 13128
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Maseltov » So 14. Apr 2019, 05:44

Kurt hat geschrieben:
Maseltov hat geschrieben:Schon der erste Satz ist Müll, sorry.


Wenn die Abschweifungen abgeklungen sind dann ist ja wohl nun Zeit meine Frage zu diesem Bild zu beantworten.

Die Farben repräsentieren die gemessenen Frequenzen. Rot ist dabei eine niedrige Frequenz und Blau ist eine hohe Frequenz.


Wie und wo und womit gemessen?


Kurt

.


Okay Kurt, aber der Satz war Müll :) Das Bild ist eine Visualisierung, was meinst Du denn was es darstellt? Realität? Halten wir uns doch einfach an die Messvorschriften die Einstein formuliert hat und sehen dann was was wir bekommen. Das funktioniert ja prima denke ich. Welches Postulat von Einstein möchtest Du anfechten und wie? Sind ja nicht viele.
Maseltov
 
Beiträge: 629
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 19:56

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Kurt » So 14. Apr 2019, 07:31

Maseltov hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Wenn die Abschweifungen abgeklungen sind dann ist ja wohl nun Zeit meine Frage zu diesem Bild zu beantworten.
Die Farben repräsentieren die gemessenen Frequenzen. Rot ist dabei eine niedrige Frequenz und Blau ist eine hohe Frequenz.


Wie und wo und womit gemessen?



Maseltov hat geschrieben:Das Bild ist eine Visualisierung,


Ist mir klar. (was soll es denn darstellen?)

Maseltov hat geschrieben:was meinst Du denn was es darstellt? Realität? Halten wir uns doch einfach an die Messvorschriften die Einstein formuliert hat und sehen dann was was wir bekommen. Das funktioniert ja prima denke ich. Welches Postulat von Einstein möchtest Du anfechten und wie? Sind ja nicht viele.


Was soll denn diese Ablenkung?
Ich habe ganz gezielt auf eine Behauptung von Rudi reagiert und gefragt wie und wo und womit gemessen wurde.

Das ist die Behauptung:
"Die Farben repräsentieren die gemessenen Frequenzen"

Und da möchte ich aufgezeigt haben wie die gemessenen Frequenzen des Signals bestimmt wurden.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 13128
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Rudi Knoth » So 14. Apr 2019, 10:19

@Kurt » So 14. Apr 2019, 08:31

Welches Experiment meinen Sie denn? Im Falle des Experiments von Pound-Repka wurde die Frequenzänderung dadurch bestimmt, daß die Frequenzänderung durch eine Relativbewegung zwischen Sender und Empfänger ausgeglichen wurde (Dopplereffekt).

Gruss
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 648
Registriert: Di 9. Apr 2019, 18:31

Re: herbeigeredete "Wahrheiten" in der modernen Physik

Beitragvon Kurt » So 14. Apr 2019, 10:37

Rudi Knoth hat geschrieben:@Kurt » So 14. Apr 2019, 08:31

Welches Experiment meinen Sie denn? Im Falle des Experiments von Pound-Repka wurde die Frequenzänderung dadurch bestimmt, daß die Frequenzänderung durch eine Relativbewegung zwischen Sender und Empfänger ausgeglichen wurde (Dopplereffekt).


Was soll denn das?

Ich habe zum eingestelltem Bild gefragt was das zeigt.
Du hast geschrieben:
"Die Farben repräsentieren die gemessenen Frequenzen. Rot ist dabei eine niedrige Frequenz und Blau ist eine hohe Frequenz."

Darauf habe ich gefragt wo das denn gemessen worden sei, schliesslich hast du du behauptet das es sich um Gemessenes handelt.

Also nochmal, wo wurde das was du behauptet hast gemessen, wo, wie und womit?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 13128
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sciencewoken und 8 Gäste