Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Zasada » So 31. Mär 2019, 17:43

WER BEHAUPTET GESCHWINDIGKEIT SEI EIN VEKTOR, DER SETZT EINE (MESSBARE) PHYSIKALISCHE GRÖSSE (GESCHWINDIGKEIT), EINER (NICHT MESSBAREN) DARSTELLUNG DER PHYSIKALISCHEN GRÖSSE (VEKTOR) GLEICH.

ER BEGEHT DAMIT EINEN UNVERZEIHLICHEN KATEGORIENFEHER!!!!!!!!!!!!!!!!!

ER VERWECHSELT NÄMLICH DIE KATEGORIE "PHYSIKALISCHE GRÖSSEN" MIT DER KATEGORIE "MODELLE DER PHYSIKALISCHEN GRÖSSEN".

...er erweist sich somit als eine SCHANDE für Physik und Wikipedia.

Präsentiert von AKTION KRÜGERlügt™



|

Feststellung: Die Richtung ist eine charakteristische Eigenschaft der BEWEGUNG, NICHT DER GESCHWINDIGKEIT!!!!!!!!!!!!.

WER BEHAUPTET, DIE RICHTUNG DEFINIERE GESCHWINDIGKEIT, DER SCHREIBT DER GESCHWINDIGKEIT EINE CHARAKTERISTISCHE EIGENSCHAFT DER BEWEGUNG ZU.


ER BEGEHT DAMIT EINEN KLASSISCHEN KATEGORIENFEHER!!!!!!!!!!!!!!!!!

...und ist eine SCHANDE für Physik und Wikipedia.

Präsentiert von AKTION KRÜGERlügt


Der vektorielle Charakter der Geschwindigkeit: eine Ableitung.

Dass Geschwindigkeit einen vektoriellen Charakter besitzt, steht außer Frage
→ sie betrifft ja bewegte Körper ←

→ Eine Bewegung besitzt immer Richtung, sonst wäre sie keine ←

Geschwindigkeit und Richtung sind spezifische Merkmale der Bewegung. Als solche können sie zusammengeführt und durch einem Vektor (Geschwindigkeitsvektor) dargestellt werden.

Physikalische Größen, die durch einen Vektor dargestellt werden, bezeichnen wir als "vektoriell".

Dies ist der Grund, warum wir Geschwindigkeit als eine "vektorielle Größe" bezeichnen.
(Wir bezeichnen Geschwindigkeit als eine "vektorielle Größe" nicht etwa deshalb, weil sie eine Richtung besitzt...)

Präsentiert von AKTION KRÜGERlügt


Beweis für die Richtigkeit der Geschwindigkeitsdefinition von Duden.

In der Definition:

Duden – Deutsches Universalwörterbuch

Ge|schwịn|dig|keit, die; -, -en:

a) (Physik) Verhältnis von zurückgelegtem Weg zu aufgewendeterZeit:...


findet folgende Formel ihren vollständigen und exakten sprachlichen Ausdruck:



Zasadasche Klammer: Ist die Definition falsch, so muss auch die Formel falsch sein, ist die Formel richtig, so auch Definition.

Beweis für die Richtigkeit der Formel:
Gegeben sei ein Gegenstand p. Dieser bewältigt die Strecke von 100 km innerhalb von 1 Stunde.
Wir fragen, mit welcher konstanten Geschwindigkeit p sich bewegen muss, um die Strecke in der genannten Zeit zurückzulegen, und setzen unsere Formel ein.




Wir setzen für s die Länge der zurückgelegten Strecke:
s = 100km

Wir setzen für t die aufgewendete Zeit
t = 1h

Die Geschwindigkeit, mit der p die Strecke überwunden hat beträgt 100 km/h.
Durch die Verwendung der Formel haben wir einen korrekten Geschwindigkeitswert der Bewegung von p ermittelt.
Dies zeigt, dass die verwendete Formel richtig ist.
So auch die Definition, qed.


Beweis für die Falschheit der Geschwindigkeitsdefinition von Wikipedia. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Geschwindigkeit

Dass folgende Definition:
Die Geschwindigkeit ist neben dem Ort und der Beschleunigung einer der grundlegenden Begriffe der Kinematik, einem Teilgebiet der Mechanik. Die Geschwindigkeit beschreibt, wie schnell und in welcher Richtung ein Körper oder ein Phänomen (beispielsweise ein Wellenberg) im Lauf der Zeit seinen Ort verändert.

falsch ist, erkennen wir daran, dass die nach ihr gültige Formel



In jedem Koordinaten- oder Bezugssystem einen anderen Betrag lieferte und keinen universellen Charakter mehr hätte.

Definition korrigiert:

Die Geschwindigkeit ist neben dem Ort und der Beschleunigung einer der grundlegenden Begriffe der Kinematik, einem Teilgebiet der Mechanik. Die Geschwindigkeit beschreibt, wie schnell ein Körper oder ein Phänomen (beispielsweise ein Wellenberg) im Lauf der Zeit seinen Ort verändert.
Insofern physikalische Größe "Geschwindigkeit", als eine vektorielle Größe betrachtet wird, kann sie selbstverständlich durch einen Vektor ausgedrückt werden. In einem Vektor werden der Betrag der Geschwindigkeit eines Körpers und die Richtung seiner Bewegung zusammengeführt.
Zasada
 
Beiträge: 5227
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 05:00

Re: Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Daniel K. » So 31. Mär 2019, 17:47

Zasada hat geschrieben:Beweis für die Richtigkeit der Geschwindigkeitsdefinition von Duden. In der Definition: Duden – Deutsches Universalwörterbuch ... a) (Physik) Verhältnis von zurückgelegtem Weg zu aufgewendeter Zeit: ...

Du bist ein Kasperle, ein Wörterbuch befasst sich mit der Rechtschreibung und der Schreibweise, eine Erklärung der Bedeutung ist sekundär und nicht Aufgabe eines Wörterbuchs. Für die Definition von physikalischen Begriffen schaut man in Physikbücher und Enzyklopädien.



Zasada hat geschrieben:[Übliches sinnfreies überflüssiges Gebrabbel ...] Durch die Verwendung der Formel haben wir einen korrekten Geschwindigkeitswert der Bewegung von p ermittelt.

So schaut es aus, schreibste ja selber, den Wert der Geschwindigkeit haste mit der Formel berechnet. Nicht die Geschwindigkeit in gänze, denn da gehört eben die Richtung zu.



Zasada hat geschrieben:Beweis für die Falschheit der Geschwindigkeitsdefinition von Wikipedia. Dass folgende Definition:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Geschwindigkeit hat geschrieben:Die Geschwindigkeit ist neben dem Ort und der Beschleunigung einer der grundlegenden Begriffe der Kinematik, einem Teilgebiet der Mechanik. Die Geschwindigkeit beschreibt, wie schnell und in welcher Richtung ein Körper oder ein Phänomen (beispielsweise ein Wellenberg) im Lauf der Zeit seinen Ort verändert.

falsch ist, erkennen wir daran, dass die nach ihr gültige Formel In jedem Koordinaten- oder Bezugssystem einen anderen Betrag lieferte und keinen universellen Charakter mehr hätte.

Käse, man muss nur die Geschwindigkeit eben richtig schreiben, da es sich um eine vektorielle Größe handelt, nimmt man dafür auch die Vektorschreibweise:



Mal ein einfaches Beispiel, also für normal begabte Menschen, für Zasada ist es sicher unerreichbar. Gegeben ist ein Fluss, er fließt mit:



von links nach rechts.

Ein Schwimmer will nun über den Fluss schwimmen, seine Geschwindigkeit beträgt:



nun kann man beide Geschwindigkeitsvektoren ganz einfach addieren (Zasada kann das natürlich nicht, er kann ja nicht mal bis zwei zählen und rafft nicht was "Geschwindigkeit" überhaut ist.):



Den Betrag des neuen Geschwindigkeitsvektor kann man leicht über den Satz des Pythagoras ausrechnen, da beide Vektoren rechtwinklig zueinander stehen. Da das normal jeder kann spare ich es mir hier vorzurechnen, denn Zasada würde es eh nie begreifen. :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol:


Zasada hat geschrieben:Definition korrigiert: Die Geschwindigkeit ist neben dem Ort und der Beschleunigung einer der grundlegenden Begriffe der Kinematik, einem Teilgebiet der Mechanik. Die Geschwindigkeit beschreibt, wie schnell ein Körper oder ein Phänomen (beispielsweise ein Wellenberg) im Lauf der Zeit seinen Ort verändert. Insofern physikalische Größe "Geschwindigkeit", als eine vektorielle Größe betrachtet wird, kann sie selbstverständlich durch einen Vektor ausgedrückt werden. In einem Vektor werden der Betrag der Geschwindigkeit eines Körpers und die Richtung seiner Bewegung zusammengeführt.

Was für ein Käse, nie wird sich wer von dir die Definitionen von physikalischen Begriffen vorgeben lassen, ganz sicher wirst du da nie was ändern können. Du bist so was von gescheitert.

:D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol: :D :mrgreen: :lol:
Daniel K.
 
Beiträge: 1917
Registriert: So 28. Okt 2018, 13:37

Re: Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Zasada » So 31. Mär 2019, 17:53

IMG_5144.PNG
IMG_5144.PNG (146.61 KiB) 391-mal betrachtet


AKTION KRÜGERlügt
Zasada
 
Beiträge: 5227
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 05:00

Re: Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Zasada » So 31. Mär 2019, 18:10

Um einen Geschwindigkeitsbetrag zu ermitteln darf keine Richtung in die Berechnung hinzugezogen werden, denn eine Richtungsangabe, die in einem Koordinatensystem K zutreffend wäre, und zu einem korrekten Resultat führte, wäre in jedem anderen Koordinatensystem K' falsch.
Somit wäre jede richtungsgestützte Geschwindigkeitsberechnung fehlerhaft und nutzlos.
Zasada
 
Beiträge: 5227
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 05:00

Re: Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Mikesch » So 31. Mär 2019, 20:20

Zasada hat geschrieben:Um einen Geschwindigkeitsbetrag zu ermitteln darf keine Richtung in die Berechnung hinzugezogen werden, denn eine Richtungsangabe, die in einem Koordinatensystem K zutreffend wäre, und zu einem korrekten Resultat führte, wäre in jedem anderen Koordinatensystem K' falsch.
Somit wäre jede richtungsgestützte Geschwindigkeitsberechnung fehlerhaft und nutzlos.
Lustige Begründung. Hatten wir das an anderer Stelle nicht schon?
Mikesch
 
Beiträge: 5630
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Zasada » So 31. Mär 2019, 20:21

Ich reite Dummheit, ich brauche keinen Gaul.
Zasada
 
Beiträge: 5227
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 05:00

Re: Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Mikesch » So 31. Mär 2019, 20:35

Zasada hat geschrieben:Ich reite Dummheit, ich brauche keinen Gaul.
Glaube ich unbesehen.
Mikesch
 
Beiträge: 5630
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Zasada » So 31. Mär 2019, 20:42

Mikesch hat geschrieben:
Zasada hat geschrieben:Ich reite Dummheit, ich brauche keinen Gaul.
Glaube ich unbesehen.


Es geht den Meisten, die beritten werden so
Zasada
 
Beiträge: 5227
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 05:00

Re: Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Mikesch » So 31. Mär 2019, 20:55

Zasada hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:
Zasada hat geschrieben:Ich reite Dummheit, ich brauche keinen Gaul.
Glaube ich unbesehen.

Es geht den Meisten, die beritten werden so
Jaja, klar. Sagte ich schon: Man macht sich schon lustig über dich.
Ein Laie wie du, der noch nie im Leben ein technisches System berechnet hat, erzählt Profis wie es geht.
Wie süß.
Mikesch
 
Beiträge: 5630
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Geschwindigkeit ist eine vektorielle Größe (Vektor)

Beitragvon Zasada » So 31. Mär 2019, 21:17

Mikesch hat geschrieben:
Zasada hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Ich reite Dummheit, ich brauche keinen Gaul.
Glaube ich unbesehen.

Es geht den Meisten so, die beritten werden

Jaja, klar. Sagte ich schon: Man macht sich schon lustig über dich.
Ein Laie wie du, der noch nie im Leben ein technisches System berechnet hat, erzählt Profis wie es geht.
Wie süß.


"Profis"...
Wie süß
Zasada
 
Beiträge: 5227
Registriert: Fr 19. Okt 2018, 05:00

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste