Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Mikesch » Mi 5. Dez 2018, 20:27

Lagrange hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Die offizielle Definition ist aber anders. :mrgreen:

Haa, haa, haa... :lol:

Wikipedia hat geschrieben:Die Entdeckung, dass die Lichtgeschwindigkeit für alle Beobachter gleich ist, erforderte eine Modifikation des Raumbegriffes.

Hat man das entdeckt? :lol:
Wieso?
Mikesch
 
Beiträge: 6222
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mi 5. Dez 2018, 20:29

Mikesch hat geschrieben:Wieso?
Weil, verdammt. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Mikesch » Mi 5. Dez 2018, 21:08

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Die offizielle Definition ist aber anders. :mrgreen:
Aha. Dann lass doch mal hören.

Nicht
Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Definition Raum:
Raum ist ein Konzept, das objektiv für die Existenz von Materie benötigt wird und hat nur die physikalische Eigenschaft Materie beinhalten zu können. Raum ist somit eine objektive Existenz - weder eine rein Ideelle oder gar eine Materielle.

sondern

Vorweg : Eigenschaft des Vakuums
Das Vakuum ist nicht leer! Es enthält verschiedene Formen von Energie

Bevor dein Beißreflex eintritt: Raum und Zeit, nicht Raumzeit.

(a)Raum und Zeit sind eine Eigenschaft des Materiellen.
(b)Raum und Zeit sind eine Eigenschaft des Vakuums in Abwesenheit von Teilchen.
(c)Raum und Zeit werden durch physikalische Prozesse definiert.

Ohne das kein Raum und keine Zeit!

Die Metrik ist durch die Riemannsche Geometrie beschrieben. Das ist allerdings der Übergang zur Raumzeit. So, jetzt kannst du zubeissen. :mrgreen:
Davor war es übrigens Euklid.

Es ist also eine Beschreibung genau entgegengesetzt, wie ich deinen Ansatz verstehe.

Es gibt allerdings noch echt abgefahrendere Modelle in der Physik, was Raum und Zeit angeht. Da ist Raum und Zeit oder die Raumzeit Kindergarten dagegen.
Mikesch
 
Beiträge: 6222
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Kurt » Mi 5. Dez 2018, 21:13

Mikesch hat geschrieben:
Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Die offizielle Definition ist aber anders. :mrgreen:
Aha. Dann lass doch mal hören.

Nicht
Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Definition Raum:
Raum ist ein Konzept, das objektiv für die Existenz von Materie benötigt wird und hat nur die physikalische Eigenschaft Materie beinhalten zu können. Raum ist somit eine objektive Existenz - weder eine rein Ideelle oder gar eine Materielle.

sondern

Vorweg : Eigenschaft des Vakuums
Das Vakuum ist nicht leer! Es enthält verschiedene Formen von Energie

Bevor dein Beißreflex eintritt: Raum und Zeit, nicht Raumzeit.

(a)Raum und Zeit sind eine Eigenschaft des Materiellen.
(b)Raum und Zeit sind eine Eigenschaft des Vakuums in Abwesenheit von Teilchen.
(c)Raum und Zeit werden durch physikalische Prozesse definiert.

Ohne das kein Raum und keine Zeit!

Die Metrik ist durch die Riemannsche Geometrie beschrieben. Das ist allerdings der Übergang zur Raumzeit. So, jetzt kannst du zubeissen. :mrgreen:
Davor war es übrigens Euklid.

Es ist also eine Beschreibung genau entgegengesetzt, wie ich deinen Ansatz verstehe.

Es gibt allerdings noch echt abgefahrendere Modelle in der Physik, was Raum und Zeit angeht. Da ist Raum und Zeit oder die Raumzeit Kindergarten dagegen.


Ich fürchte das da ein Reset nichts mehr hilft, da muss eine neue Physik-Grundlage her.
Eine die auf Realität gebaut ist/aufsetzt.


Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 13182
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Lagrange » Mi 5. Dez 2018, 21:15

Mikesch hat geschrieben:(a)Raum und Zeit sind eine Eigenschaft des Materiellen.

Und dort wo es keine Materie gibt, gibt es keine Zeit. :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 10324
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Mikesch » Mi 5. Dez 2018, 21:15

Kurt hat geschrieben:Ich fürchte das da ein Reset nichts mehr hilft, da muss eine neue Physik-Grundlage her.
Eine die auf Realität gebaut ist/aufsetzt.


Kurt

.
Genau Kurt. Fang schon mal an und nehme keine Drogen mehr.
Alles wird gut. :mrgreen:
Mikesch
 
Beiträge: 6222
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Mikesch » Mi 5. Dez 2018, 21:16

Lagrange hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:(a)Raum und Zeit sind eine Eigenschaft des Materiellen.

Und dort wo es keine Materie gibt, gibt es keine Zeit. :lol:
warum?
Mikesch
 
Beiträge: 6222
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Lagrange » Mi 5. Dez 2018, 21:17

Mikesch hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:(a)Raum und Zeit sind eine Eigenschaft des Materiellen.

Und dort wo es keine Materie gibt, gibt es keine Zeit. :lol:
warum?

Hoo, hoo, hoo :lol:
Lagrange
 
Beiträge: 10324
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mi 5. Dez 2018, 22:04

Mikesch hat geschrieben:Es ist also eine Beschreibung genau entgegengesetzt, wie ich deinen Ansatz verstehe.
Entgegengesetzt ist das falsche Wort. Bei dir ist Raum eine Eigenschaft der Materie und des Vakuums, bei mir hat Raum die Eigenschaft Teilchen und Wellen (Materie) zu beinhalten. Teilchefreier Raum beinhaltet nur Wellen und wird Vakuum genannt. Wäre Raum jetzt eine Eigenschaft von Teilchen, müssten Teilchen auch im Vakuum vorhanden sein. Ich neige eher dazu, zwischen Volumen und Raum zu unterscheiden und Volumen als Eigenschaft von Materie (also sowohl Teilchen als auch Wellen) zu sehen - die Physik macht diesen Unterschied gar nicht oder nur sehr indirekt. Raum ist objektiv Voraussetzung für die Existenz von Materie und ohne Materie gäbe es keine Physikalischen Prozesse.

Zeit ist etwas vollkommen anderes als Raum oder Materie. Zeit wird nur benötigt um die Dauer physikalischer Prozesse zu beziffern, was mit der aktuellen Technik nur mehr schlecht als recht funktioniert, denn aktuelle Zeitmessgeräte werden durch Gravitation und Bewegung (das was sie eigentlich beziffern sollen) beeinflusst, aber dank der aktuellen Definition der SI-Sekunde und trotz Hafele und Keating fällt keinem auf, dass dies so ist. Erst wenn man selbst mit LG und einer Uhr unterwegs ist, wird man merken, dass man sich bewegt, ohne das dies überhaupt möglich wäre, weil die Uhr steht. Die aktuelle Definition der SI-Sekunde hat auch noch einen anderen Nachteil, solange man über diese und die Lichtgeschwindigkeit den SI-Meter definiert - Strecken sind nun nicht mehr bloß temperatur- und druckabhängig, sondern erben such noch die Abhängigkeiten von Bewegung und Gravitation der Zeit.

Ich habe ehrlich gesagt noch nie auch nur ein Modell gesehen, was alles so logisch wie mögllich beschreibt, deswegen habe ich mich mal selbst bemüht. Am schlimmsten finde ich jedenfalls Modelle, die definieren und definieren und am Ende da nur "Alles was existiert ist existent" heraus kommt.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Mi 5. Dez 2018, 22:07

Kurt hat geschrieben:Ich fürchte das da ein Reset nichts mehr hilft, da muss eine neue Physik-Grundlage her.
Eine die auf Realität gebaut ist/aufsetzt.
Am besten wohl eine, die Raum als Raum, Zeit als Zeit, Existenz als Existenz usw. usf. definiert und dann das Alles wieder verwirft, weil all dies ja ohnehin nicht existiert. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste