Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Lagrange » Do 6. Dez 2018, 20:02

Kurt hat geschrieben:
Lagrange hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:
Es ist doch so: wo nichts ist da gibt's kein Hindernis und keine Beschränkung.

Kurt

.

Das wo nichts ist wird meistens "Raum" genannt.

Das mache ich ja auch.
Mir liegt daran das klar ist das Raum nur ein Bezeichner für Nichts ist und dem "Volksmund" geschuldet ist.
Im Klartext: keine Eigenschaften hat und dadurch auch keinerlei Wirkungen erzeugen kann oder Zustände hat.

Kurt

.

So sehe ich das auch.

Wenn "Raum" Wirkungen erzeugt dann muss sich etwas im "Raum" befinden was wir nicht sehen. Oder noch nicht sehen.
Lagrange
 
Beiträge: 7222
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Do 6. Dez 2018, 20:05

Kurt hat geschrieben:Mir liegt daran das klar ist das Raum nur ein Bezeichner für Nichts ist
Aber dann existiert der Raum auch, denn etwas, das nicht existiert, braucht man keine Namen geben geschweige denn irgendwie definieren.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Kurt » Do 6. Dez 2018, 22:11

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Mir liegt daran das klar ist das Raum nur ein Bezeichner für Nichts ist
Aber dann existiert der Raum auch, denn etwas, das nicht existiert, braucht man keine Namen geben geschweige denn irgendwie definieren.

Ich kann dich natürlich wieder fragen was Raum ist, du wirst auch da nicht sagen können was es ist.
Mein Namenskollege hat das hier eingestellt:

Die Vorsokratiker haben diese Frage abschließend beantwortet:
Nichts ist ein Mangel von Etwas, also gibt es ein Nichts als sich selbst nicht. Aus Nichts heraus wird nichts, schon aus jenem Grund, weil im Nichts keine vorhergehende Ursache existieren kann, welche veranlasst, etwas aus Nichts herzustellen.

Link: viewtopic.php?f=10&t=808&p=128238#p128238

Der Bezeichner "Raum" ist in der Physik nur dann sinnvoll wenn er einzig und allein signalisiert das in ein bis drei Dimensionen, auch "Raumrichtungen/Raumdimensionen" genannt, irgendwelche Gegenstände 'ragen' oder gedachte Koordinatensysteme eingerichtet sind.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 12656
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Do 6. Dez 2018, 23:12

Kurt hat geschrieben:Der Bezeichner "Raum" ist...
Du musst erst mal definieren, was Existenz überhaupt ist. Es reicht nun mal nicht, dass alles, was existent ist, real existiert. Dann behaupte ich nämlich schlicht, dass Raum existent ist und dann existiert er auch. Punktum.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Kurt » Do 6. Dez 2018, 23:20

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Der Bezeichner "Raum" ist...
Du musst erst mal definieren, was Existenz überhaupt ist.


Habe ich schon öfter, versuche es halt zu verstehen.
Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Es reicht nun mal nicht, dass alles, was existent ist, real existiert.


Das reicht!
Etwas anderes existiert nicht, da können sich noch so viele Denker daran reiben, es geht kein Weg daran vorbei.
Etwas anderes als das was real existiert gibt's nicht, das ist halt nunmal so.


Nicht von Bedeutung hat geschrieben: Dann behaupte ich nämlich schlicht, dass Raum existent ist und dann existiert er auch. Punktum.


Mach das, ich frage dich dann was denn das ist.
Und du wirst, wie bisher auch, keinerlei Aussage machen können.
Ist ja klar, etwas das nicht existiert hat auch keine beschreibbaren Eigenschaften oder Zustände.

Das was real existiert hat Existenz, alles andere ist Einbildung und Wunschdenken und die Reste von Eingelerntem.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 12656
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Do 6. Dez 2018, 23:49

Kurt hat geschrieben:Das reicht!
Hallo, Depperter... Das reicht eben nicht!!! Du definierst Existenz über Existenz! Das kannst du vergessen! Raum existiert, ob du es glaubst, oder nicht! Dann stell doch deine peinlichen Fragen ruhig weiter! Ich blamiere mich mit absoluter Sicherheit nicht damit, wenn ich die Lusche darauf gar nicht mehr antworte und du darauf hin behauptest, ich könne nicht drauf antworten. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Kurt » Fr 7. Dez 2018, 09:41

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Das reicht!
Hallo, Depperter... Das reicht eben nicht!!! Du definierst Existenz über Existenz! Das kannst du vergessen! Raum existiert, ob du es glaubst, oder nicht! Dann stell doch deine peinlichen Fragen ruhig weiter! Ich blamiere mich mit absoluter Sicherheit nicht damit, wenn ich die Lusche darauf gar nicht mehr antworte und du darauf hin behauptest, ich könne nicht drauf antworten. :lol:


Wer keine Argumente hat wird halt ausfällig.

Was ist er/sie/es denn! Was ist deine geliebte Nichtexistenz?

Es geht kein Weg vorbei:
Das was real existiert hat Existenz, alles andere ist Einbildung und Wunschdenken und die Reste von Eingelerntem.


Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 12656
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Fr 7. Dez 2018, 11:55

Kurt hat geschrieben:Es geht kein Weg vorbei:
Das was real existiert hat Existenz
Und was ist diese ominöse Existenz nun? :lol:

Hey, ich frage dich etwas, das ist also eine Frage. Eine Frage definiert sich btw. auch nicht dadurch, dass der, der etwas fragt, eine Frage stellt, sondern eher dadurch, dass der Fragende etwas wissen will - in diesem Fall eben von dir. :lol:
Und btw.: diese Frage existiert auch. :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Kurt » Fr 7. Dez 2018, 23:18

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Es geht kein Weg vorbei:
Das was real existiert hat Existenz
Und was ist diese ominöse Existenz nun? :lol:

Hey, ich frage dich etwas, das ist also eine Frage. Eine Frage definiert sich btw. auch nicht dadurch, dass der, der etwas fragt, eine Frage stellt, sondern eher dadurch, dass der Fragende etwas wissen will - in diesem Fall eben von dir. :lol:
Und btw.: diese Frage existiert auch. :lol:


Egal was du versuchst, du kannst etwas das nicht existiert auch nicht beschreiben.
Das ist halt nunmal so, da hilft halt nichts.


Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 12656
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Materie schneller als Licht unterwegs. Möglich?

Beitragvon Lagrange » Fr 7. Dez 2018, 23:26

Kurt hat geschrieben:
Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Es geht kein Weg vorbei:
Das was real existiert hat Existenz
Und was ist diese ominöse Existenz nun? :lol:

Hey, ich frage dich etwas, das ist also eine Frage. Eine Frage definiert sich btw. auch nicht dadurch, dass der, der etwas fragt, eine Frage stellt, sondern eher dadurch, dass der Fragende etwas wissen will - in diesem Fall eben von dir. :lol:
Und btw.: diese Frage existiert auch. :lol:


Egal was du versuchst, du kannst etwas das nicht existiert auch nicht beschreiben.
Das ist halt nunmal so, da hilft halt nichts.


Kurt

.

In dem was nicht existiert bewegen sich Objekte. Das, worin sich Objekte bewegen, wird Raum genannt.
Lagrange
 
Beiträge: 7222
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 23:13

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste