idealisiertes GPS

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: idealisiertes GPS

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Fr 12. Okt 2018, 17:40

Mikesch hat geschrieben:Das ist falsch. Der Satellit sendet seine exakte Position und den Zeitpunkt dieser Messung.
Was für ein schlauer Satellit! Kennt seine eigene Position. Woher denn? Er kann sich doch in seinem Inertialsystem nur als ruhend betrachten, hat dort also dauerhaft die Position x=0. :lol:

Manchmal tut deine angelesene Schlauheit echt weh! :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: idealisiertes GPS

Beitragvon Mikesch » Fr 12. Okt 2018, 17:58

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Das ist falsch. Der Satellit sendet seine exakte Position und den Zeitpunkt dieser Messung.
Was für ein schlauer Satellit! Kennt seine eigene Position. Woher denn? Er kann sich doch in seinem Inertialsystem nur als ruhend betrachten, hat dort also dauerhaft die Position x=0. :lol:

Manchmal tut deine angelesene Schlauheit echt weh! :lol:
Aus wiki:
GPS basiert auf Satelliten, die mit codierten Radiosignalen ständig ihre aktuelle Position und die genaue Uhrzeit ausstrahlen. 
Steht auch im GPS Almanach.
Mikesch
 
Beiträge: 6222
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: idealisiertes GPS

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Fr 12. Okt 2018, 18:12

Mikesch hat geschrieben:Aus wiki:
GPS basiert auf Satelliten, die mit codierten Radiosignalen ständig ihre aktuelle Position und die genaue Uhrzeit ausstrahlen. 
Steht auch im GPS Almanach.

Nur komisch, dass du diesen Almanach nicht mal verlinkst. Um den Schnokus, den sie senden sollen, senden zu können, müssen sie ihn kennen! Deine angelesene Schlauheit tut nach wie vor weh! :lol:
Zuletzt geändert von Nicht von Bedeutung am Fr 12. Okt 2018, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.
Nicht von Bedeutung
 

Re: idealisiertes GPS

Beitragvon Kurt » Fr 12. Okt 2018, 18:26

Lagrange hat geschrieben:Die Position wird aus Laufzeitmessungen berechnet. Es ist egal ob sich Satelliten bewegen oder nicht. Da sich die Erde dreht, muss Sagnaceffekt berücksichtigt werden. Bei Kurts Experiment dreht sich die Erde nicht.


Und deshalb kassiere ich hiermit den "Sagnac" ein, er wird hier nicht gebraucht und spielt keine Rolle.
Wir haben isotrobes Lichtlaufverhalten.

Damit auch da keine Missverständnisse Bestand haben: diese einfache Erklärung.

Der Begriff wird in der Funktechnik verwendet (isotroper Rundstrahler) und steht für eine gedachte Antenne die in alle Richtungen gleich stark strahlt.
Hier ein Wikibild dazu:
https://de.wikipedia.org/wiki/Isotropst ... 0.4sec.gif

Ich habe ihn derart erweitert das nicht die Leistungsverteilung wichtig ist, sondern die Geschwindigkeit mit der sich das Signal im verwendetem Bereich bewegt.
Setzt man einen Punkt irgendwo hin dann entfernt sich von diesem aus ein Sendesignal, egal in welche Richtung auch immer, mit überall und immer gleicher Geschwindigkeit.

Da es sich um "Wellen" handelt ist stillschweigend angenommen das ein Medium, egal welcher Art auch immer, vorhanden ist.
Bei Schall ist dieses Medium Materie, bei Licht nicht.

Es wurde bejaht das die Geschwindigkeit des Senders keinen Einfluss darauf hat wie sich ein Signal ausbreitet.
Das möchte ich nun gleich auf den Empfänger mitübertragen.

Somit ist gesagt das weder die Bewegung des Senders, noch/oder die des Empfängers irgendwelchen Einfluss auf die Signalgeschwindigkeit in unserem Bereich haben, jedes Signal läuft darin isotrop.


Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 13128
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: idealisiertes GPS

Beitragvon Kurt » Fr 12. Okt 2018, 18:30

Mikesch hat geschrieben:
Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Das ist falsch. Der Satellit sendet seine exakte Position und den Zeitpunkt dieser Messung.
Was für ein schlauer Satellit! Kennt seine eigene Position. Woher denn? Er kann sich doch in seinem Inertialsystem nur als ruhend betrachten, hat dort also dauerhaft die Position x=0. :lol:

Manchmal tut deine angelesene Schlauheit echt weh! :lol:
Aus wiki:
GPS basiert auf Satelliten, die mit codierten Radiosignalen ständig ihre aktuelle Position und die genaue Uhrzeit ausstrahlen. 
Steht auch im GPS Almanach.

Leute lasst euch nicht von Wikieinträgen verwirren.
Der GPS-SAT strahlt weder aus wo er sich gerade befindet, noch was seine Borduhr gerade zeigt.

Ich habe zwar ein Alternativ-GPS angesetzt, die Grundfunktionen sollten aber trotzdem bleiben.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 13128
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: idealisiertes GPS

Beitragvon Mikesch » Fr 12. Okt 2018, 18:42

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Aus wiki:
GPS basiert auf Satelliten, die mit codierten Radiosignalen ständig ihre aktuelle Position und die genaue Uhrzeit ausstrahlen. 
Steht auch im GPS Almanach.

Nur koisch, dass du diesen Almanach nicht mal verlinkst. Um den Schnokus, den sie senden sollen, senden zu können, müssen sie ihn kennen! Deine angelesene Schlauheit tut nach wie vor weh! :lol:
Aus wiki:
Als Almanach bezeichnet man bei der Satellitennavigation (z. B. GPS) eine Liste mit im Vergleich zu den Ephemeriden weniger genauen, aber dafür länger gültigen Bahndaten der Satelliten (ergänzt um Informationen über die Integrität der ausgestrahlten Signale).

Die Ephemeriden (von griechisch: ἐφήμερος (ephēmeros) „für einen Tag“, aus ἐπί** (epi) „auf“ und ἡμέρα (hēméra) „Tag“) sind die Positionswerte sich bewegender astronomischer Objekte bezogen auf ein jeweils zweckmäßiges astronomisches Koordinatensystem. Ihr Name drückt aus, dass solche Positionsangaben in der Regel jeweils für einen Tag gemacht werden. Sie werden aus den Bahnelementen berechnet und in Form von Tafelwerken oder Tabellen mit täglichen Positionswerten von Sonne, Mond, Planeten und Kometen veröffentlicht.
Mikesch
 
Beiträge: 6222
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: idealisiertes GPS

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Fr 12. Okt 2018, 18:55

Mikesch hat geschrieben:Als Almanach bezeichnet man bei der Satellitennavigation (z. B. GPS) eine Liste mit im Vergleich zu den Ephemeriden weniger genauen, aber dafür länger gültigen Bahndaten der Satelliten (ergänzt um Informationen über die Integrität der ausgestrahlten Signale).

Die Ephemeriden (von griechisch: ἐφήμερος (ephēmeros) „für einen Tag“, aus ἐπί** (epi) „auf“ und ἡμέρα (hēméra) „Tag“) sind die Positionswerte sich bewegender astronomischer Objekte bezogen auf ein jeweils zweckmäßiges astronomisches Koordinatensystem. Ihr Name drückt aus, dass solche Positionsangaben in der Regel jeweils für einen Tag gemacht werden. Sie werden aus den Bahnelementen berechnet und in Form von Tafelwerken oder Tabellen mit täglichen Positionswerten von Sonne, Mond, Planeten und Kometen veröffentlicht.

Wen interessierts? Merke: Voraussetzung für das Senden von Daten ist die Kenntnis der Daten! Du kannst Daten in einem Almanach nachschlagen, so viel du willst, sie müssen beim Satelliten landen, der sie übermitteln soll. Der Satellit kann diese Daten aber auch relativ zu anderen Satelliten ermitteln und das, was er ermittelt, kann er übermitteln und von da aus, kann mans dann in einen Datenpool pinseln, wenn man will. Die Relativen Positionen der GPS-Satelliten zur Erde ändern sich nun mal und von daher müssen sie ihre Positionen nun mal feststellen können. Für die Zeit gilt sinnigerweise das selbe und beides funktioniert wie beschrieben und nicht Anders.
An dem Eindruck und den Folgen deiner angelesenen Schlauheit hat sich nichts geändert.
Nicht von Bedeutung
 

Re: idealisiertes GPS

Beitragvon Mikesch » Fr 12. Okt 2018, 19:56

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Als Almanach bezeichnet man bei der Satellitennavigation (z. B. GPS) eine Liste mit im Vergleich zu den Ephemeriden weniger genauen, aber dafür länger gültigen Bahndaten der Satelliten (ergänzt um Informationen über die Integrität der ausgestrahlten Signale).

Die Ephemeriden (von griechisch: ἐφήμερος (ephēmeros) „für einen Tag“, aus ἐπί** (epi) „auf“ und ἡμέρα (hēméra) „Tag“) sind die Positionswerte sich bewegender astronomischer Objekte bezogen auf ein jeweils zweckmäßiges astronomisches Koordinatensystem. Ihr Name drückt aus, dass solche Positionsangaben in der Regel jeweils für einen Tag gemacht werden. Sie werden aus den Bahnelementen berechnet und in Form von Tafelwerken oder Tabellen mit täglichen Positionswerten von Sonne, Mond, Planeten und Kometen veröffentlicht.

Wen interessierts?

Dich. Du hast nach der Quelle gefragt und ich habe geliefert. Noch weitere Fragen?
Mikesch
 
Beiträge: 6222
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

Re: idealisiertes GPS

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Fr 12. Okt 2018, 20:03

Mikesch hat geschrieben:Dich.
Nö, es hat mich nie interessiert. Dich interessiert ja auch nicht, dass die Daten eines Almanachs irgendwann irgendwie erhoben werden müssen. Von daher musst du nicht im Almanach von GPS lesen, wo die Daten herkommen, sondern dort, wo die Definition Almanach steht und dann erfährt man auch erst, wie der Almanach an die Daten kommt. :lol:

Du hast ihn btw. immer noch nicht verlinkt. Fürchtest du die nächste Frage, die gelautet hätte, woher die Daten kommen? :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: idealisiertes GPS

Beitragvon Mikesch » Sa 13. Okt 2018, 07:13

Nicht von Bedeutung hat geschrieben:
Mikesch hat geschrieben:Dich.
Nö, es hat mich nie interessiert. Dich interessiert ja auch nicht, dass die Daten eines Almanachs irgendwann irgendwie erhoben werden müssen. Von daher musst du nicht im Almanach von GPS lesen, wo die Daten herkommen, sondern dort, wo die Definition Almanach steht und dann erfährt man auch erst, wie der Almanach an die Daten kommt. :lol:
Sollte dich interessieren, wenn du schon so Wissenslücken hast. Ist sonst unangenehm, wenn man sachlich Unsinn von sich gibt. Hier die Erklärung, auf deine Frage (obwohl dich das ja eigentlich nicht interessiert):
Kontrollstationen auf der Erde vermessen die Bahnen der Satelliten und registrieren die Abweichungen der an Bord mitgeführten Atomuhren von der GPS-Systemzeit. Die ermittelten Daten werden zu den Satelliten hinaufgefunkt und von diesen als Navigationsdaten wieder zurück zur Erde gesendet. Die hochpräzisen Bahndaten der Satelliten, genannt Ephemeriden, werden benötigt, damit der Empfänger zu jeder Zeit die genaue Position der Satelliten im Raum berechnen kann. Ein Satz Bahndaten mit reduzierter Genauigkeit wird Almanach genannt. Mit Hilfe der Almanachs berechnet der Empfänger bei ungefähr bekannter Position und Zeit, welche der Satelliten vom Standort aus über dem Horizont sichtbar sind. Jeder der Satelliten sendet seine eigenen Ephemeriden sowie die Almanachs aller existierender Satelliten aus.
Nicht von Bedeutung hat geschrieben:Du hast ihn btw. immer noch nicht verlinkt. Fürchtest du die nächste Frage, die gelautet hätte, woher die Daten kommen? :lol:
Dabei ist eine Recherche gar nicht so schwer. Konkreter:
Es gibt sechs Monitorstationen, die die GPS-Signale empfangen und die Entfernungsdaten berechnen. In der Master Control Station (Colorado) werden die Ephemeriden bestimmt, Bahnkorrekturen eingeleitet und die Positionsdaten mit den Zeitdaten zusammen zum Satelliten zurückgesendet.
Neben diesen militärischen Stationen gibt es noch weitere Nichtmilitärische.
Der Almanach wird vom Satelliten dann an den GPS Empfänger gesendet, das beschleunigt den Prozess der Ortsbestimmung.
Kannst du auch feststellen: Lasse dein Navi über eine Woche ohne Satellitenkontakt. Er wird sehr lange brauchen, die aktuelle Position bestimmen.

Aktueller, gültiger Almanach von heute (13.10.2018) auf zwei Satellitendaten gekürzt. Bekommt man u.a. von der US Küstenwache:
(Das es jetzt genau die 999 Woche seit Start des Systems ist, ist nur der Gag am Rande. Beabsichtigt ist das nicht. Nächste Woche ist also die 1000 dran. )

******** Week 999 almanac for PRN-01 ********
ID: 01
Health: 000
Eccentricity: 0.8122444153E-002
Time of Applicability(s): 61440.0000
Orbital Inclination(rad): 0.9726840350
Rate of Right Ascen(r/s): -0.7691748964E-008
SQRT(A) (m 1/2): 5153.619141
Right Ascen at Week(rad): 0.1030452718E+001
Argument of Perigee(rad): 0.699614333
Mean Anom(rad): -0.2126904435E+001
Af0(s): -0.1001358032E-003
Af1(s/s): -0.3637978807E-011
week: 999

******** Week 999 almanac for PRN-02 ********
ID: 02
Health: 000
Eccentricity: 0.1825094223E-001
Time of Applicability(s): 61440.0000
Orbital Inclination(rad): 0.9518135073
Rate of Right Ascen(r/s): -0.7886042771E-008
SQRT(A) (m 1/2): 5153.523926
Right Ascen at Week(rad): 0.9663951631E+000
Argument of Perigee(rad): -1.824494503
Mean Anom(rad): -0.1800535042E+001
Af0(s): -0.2956390381E-004
Af1(s/s): -0.1091393642E-010
week: 999

Kannst du jetzt alles selber nachschlagen, um deine Frage zu beantworten, damit du nicht glaubst, ich jubel dir Fake unter. Quellen und Schlagwörter habe ich dir genannt.
Mikesch
 
Beiträge: 6222
Registriert: Di 18. Jan 2011, 19:20

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste