Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Do 19. Jul 2018, 11:00

Sorry Kurt, aber ich lasse hier etwas weg und zwar diese fadenscheinige Entschuldigung der Relativisten, genannt RdG und das betrachte ich nicht als persönliche Narrenfreiheit, sondern als Erklärung dafür, warum Zeitdilatation überhaupt gemessen wird.

Ich würde deswegen eher sagen, dass man eine interne, gemeinsame, logische und selbstversändliche Basis (die extern natürlich alles Andere als ist) schaffen muss, um Narrenfreiheit zu erlangen. Fadenscheinige Enschuldigungen halt. Kennst du evtl. unter dem Namen Ausflüchte.

Kritiker mögen vllt. die RdG gerne vergessen, aber die Relativisten vergessen halt, dass durch die RdG ein Grundsatz der SRT über Bord geworfen wird, nach welchem sich jeder (auch der reisende Zwilling mit samt seinem Raumschiff) gleichberechtigt als ruhend betrachten darf.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Do 19. Jul 2018, 11:47

nocheinPoet hat geschrieben:So, letzte mal schreibe ich Dir
Wer es glaubt wird selig! :lol:

Aber zum Thema:
Der ruhende Beobachter macht nun in dem Augenblick ein Foto von seiner Uhr, und schickt es mit Lichtgeschwindigkeit an die Stelle, an welcher der einst bewegte Beobachter havarierte. Letzterer zieht aus gutem Grund zwei mal die Laufzeit ab und kommt zu welchem Schluß?

A.: Die Uhr auf dem Foto geht vor (mMn Realität - das, was Messungen stets ergeben)
B.: Die Uhr auf dem Foto geht nach (SRT, denn für den havarierten Beobachter, war der Andere bewegt)

Na? Dämmerts, Herr Mr. Neunmalklug? Da habe ich nicht nur zwei Fell, da habe ich 'ne ganze Pelzhandlung! :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Do 19. Jul 2018, 15:58

nocheinPoet hat geschrieben:eben weil der "böse" ist
Natürlich! Wenn der eigentlich Dumme immer wieder zum Ausdruck bringt, dass der Diskussionspartner der Dumme sein soll, was daran liegt, dass der eigentlich Dumme etwas nicht kapiert, dann ist das abgrundtief hinterhältig und genau das darfst du dir neben allen anderen 0815-Mainstream-Lemmingen auf die Fahne schreiben. Klar soweit?
Zuletzt geändert von Nicht von Bedeutung am Do 19. Jul 2018, 18:17, insgesamt 2-mal geändert.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Do 19. Jul 2018, 18:07

nocheinPoet hat geschrieben:Geschwindigkeit ist schon klassisch relativ!
Das ist korrekt, nur leider gilt dies klassisch auch für die Lichtgeschwindigkeit, welche klassisch gegenüber einem absoluten Bezugssystem (dem leeren Raum) konstant ist und nicht, wie in der SRT postuliert, gegenüber jedem Objekt, das sich als ruhend betrachtet (Inertialsystem). Wenn du die SRT verstanden haben willst, dann erkläre dem staunenden Publikum doch endlich mal, warum z.B. bei H&K der Erdmittelpunkt noch als Bezugssystem erforderlich ist, wenn man die Gravitation nicht beachtet? Alle anderen Bezugssysteme, in denen sich Erd- und Flugzeuguhren als ruhend bertachten, funktionieren nämlich nicht und das auch dann nicht, wenn man alle Strecken als gerade annimmt.

nocheinPoet hat geschrieben:Schon klassisch ist die kinetische Energie relativ!
:lol:
Klassisch wird kinetische Energie auch ganz anders berechnet!

nocheinPoet hat geschrieben:Nein Du behauptest und zeigst nichts.
Hast du denn wenigstens schon eine einzige Rechnung gezeigt, in welcher die Uhr am Erdmittelpunkt bei H&K langsamer geht als die Uhren auf der Erdoberfläche oder in den Flugzeugen? Nein, hast du nicht! Wer also zeigt denn hier nichts? Du Dummschwätzer!

nocheinPoet hat geschrieben:warum kann sie (die SRT) dann die ZD richtig berechnen?
Kann sie ja gar nicht! Die LT kann Zeitdilatation, wie gemessen richtig berechnen. Würde es die SRT können, würde man z.B. bei H&K oder beim Zwillingsparadoxon nicht die Ruhesysteme unterschlagen, die aus der Sicht des gewählten Ruhesystems in Bewegung sind. :lol:

Oder zum Beispiel beim Myon? Aus der Sicht des Myons fliegt nämlich die Erde mit 0,9994c auf das Myon zu und deswegen vergeht die Erdzeit langsamer und es ist egal, ob man die Strecke 10km oder 600m nimmt, die Erduhr sollte in diesem Fall definitiv gegenüber der Lebenszeit des Myons weniger Zeit anzeigen aber genau das tut sie entgegen aller eurer dämlichen Behauptungen nicht!
Nicht von Bedeutung
 

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Do 19. Jul 2018, 22:31

AndreasJB hat geschrieben:vermutlich Video Senilkonfus
Und was genau willst du? Auch nur dazwischen quatschen? Vom Thema liest man ja in deinem Beitrag nichts, nicht einmal von etwas am Thema vorbei! Unsachlicher (und beleidigender) gehts kaum!
Nicht von Bedeutung
 

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Fr 20. Jul 2018, 10:40

Aber bei all dem Vorgehen des Mainstreams, darf man such nicht vergessen, dass Kritiker wie z.B. Zarathustra auch nie eine Chance haben werden, selbst wenn sie Ideen haben, die in mancherlei Hinsicht gar nicht mal verkehrt sein mögen (z.B. wenn man die Sekunde über die Anzahl aufgereihter Teilchen und der Lichtgeschwindigkeit definiert, statt eine Strecke über eine Zeitspanne, von der man nicht weiß, wie sie sich gegenüber Bewegungen verändert und der Lichtgeschwindigkeit).

https://www.urknall-weltall-leben.de/ur ... masse.html
Zuletzt geändert von Nicht von Bedeutung am Fr 20. Jul 2018, 13:55, insgesamt 1-mal geändert.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Fr 20. Jul 2018, 13:54

Zarathustra hat geschrieben:Hat Jemand ansatzweise was dagegen vorzutragen
Aber natürlich!

Jeder der nicht in einer Anstalt hockt, kann sich gewählter ausdrücken, ohne wegen Beleidigung vor Gericht gezerrt zu werden und seine Behauptungen Begründen, mathematisch untermauern und per Experimente/Messung belegen. Du bist ein unheimlich schlechtes Beispiel für die Kritik am Mainstream.

Mit dem Satz "jeder, der nicht in einer Anstalt hockt" und Ähnlichem beleidigst du unmittelbar (das heißt btw. direkt) eine Menschengruppe, während ich mit meiner Aussage "Der Wissenspool der Wissenschaft degeneriert durch Peer-Review genauso, wie ein Gen-Pool durch Inzest" nur die Wissensdatenbank der Wissenschaftler denunziere, sonst aber nichts dafür kann, wenn sich jene, die dMn in eine Geschlossene gehören, selbst als Inzest-Opfer sehen.

Und weil dies so ist, interessieren deine Behauptungen auch nicht, zumindest soweit es mich angeht.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Fr 20. Jul 2018, 14:26

nocheinPoet hat geschrieben:Ja, liegt aber daran, dass da zwei Uhren an unterschiedlichen Orten sind und die Gleichzeitigkeit eben relativ ist. Somit kann man nicht beide Uhren "gleichzeitig" in allen Systemen beschleunigen und somit wird in der Regel eine vor der anderen beschleunigt und dadurch verlieren beide ihre Synchronisation.
Meinetwegen. Man kann jedoch wie auch immer bewegte Uhren (also egal ob gleichmäßig bewegt oder irgendwie beschleunigt) über ein ausgeklügeltes System - z.B. GPS - synchron halten und dann hat sich was mit relativer Zeit oder relativer Gleichzeitigkeit. Berechnet wird das Ganze mal wieder über die LT, die aber nach wie vor nicht konsequent die SRT bestätigt, sondern angesichts dieser Möglichkeit eher widerlegt.
Nicht von Bedeutung
 

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Fr 20. Jul 2018, 14:39

heinzendres hat geschrieben:Das deine Postulate falsch sind
Postulate sind (An)Forderungen an eine Theorie und können deswegen nicht falsch sein, nur äußerst idiotisch, wenn eine Theorie widerlegt wurde. Warum sollen immer die Anderen die Dummen sein? Ist das auch ein Postulat der Relativisten? :lol:
Nicht von Bedeutung
 

Re: Wie man Kritiker beleidigt (Das Vorgehen des Mainstreams)

Beitragvon Nicht von Bedeutung » Fr 20. Jul 2018, 14:50

Sonni1967 hat geschrieben:Komisch, wenn ich deine Abbildung sehe, das ist doch irgendwie eine geometrische Beschreibung
von Zeit ( bildhaft).
Ein Vektor, der Zeit darstellen soll, ist eigentlich immer eine Bewegung (ein Geschwindigkeitsvektor), weil Zeit unabhängig von dem Ort vergeht, an welchem sich das Objekt gerabe befindet. Vllt. hilft das ja weiter.
Nicht von Bedeutung
 

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste