Quo vadis, USA?

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Sein und Schein

Beitragvon Yukterez » Fr 27. Jan 2017, 11:44

Harald Maurer hat geschrieben:Ich habe den Teilnehmernamen "Kontraproduktiv" korrigiert auf den richtigen Namen "Contravariant"

Umgekehrt wäre besser gewesen, ich hätte seinen Benutzernamen geändert und nicht meinen Beitrag.

Harald Maurer hat geschrieben:Weil Mitleser mir mitgeteilt haben, dass sie oft die Beiträge wegen solcher Namensänderungen nicht zuordnen können.

Die lügen alle, in ihrem eigenen Forum nennen mich nämlich auch nur Ypsilon und dennoch wissen sie sehr genau wen sie damit meinen.

Harald Maurer hat geschrieben:Gleichzeitig ersuche ich dringend, zukünftig in den Beiträgen die korrekten Teilnehmerbezeichnungen zu verwenden!

Das ist zwar sehr schwer weil bei manchen Leuten das Omen um sehr viel bezeichnender ist als ihr Nomen, aber wenn's sein muss...

Trotzdem der Meinung dass die von mir verpassten Spitznamen viel besser zu den Teilnehmern passen als ihre Wunschnamen,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11843
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Sein und Schein

Beitragvon contravariant » Fr 27. Jan 2017, 13:09

Yukterez hat geschrieben:Trotzdem der Meinung dass die von mir verpassten Spitznamen viel besser zu den Teilnehmern passen als ihre Wunschnamen,

Yukterez hat in jedem Fall recht und alle Anderen sind lügende Kommunistennazischweine (oder so ähnlich). Da hat der Tag Struktur und man brauch sich nicht mit diesen nervigen Grautönen beschäftigen.
contravariant
 
Beiträge: 3020
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 20:16

Die Kontraproduktivität des Contravariant

Beitragvon Yukterez » Fr 27. Jan 2017, 13:32

Contravariant hat geschrieben:Yukterez hat in jedem Fall recht und alle Anderen sind lügende Kommunistennazischweine (oder so ähnlich).

Ich kann ja auch jeden der angesprochenen Punkte ausführlich argumentieren, während du dich auf eine Hit-and-run Taktik beschränken musst. Kein Wunder dass du keine Treffer landest, man muss nämlich nicht nur viel schießen sondern auch gut zielen!

Treffsicher,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11843
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Die Kontraproduktivität des Contravariant

Beitragvon contravariant » Fr 27. Jan 2017, 13:45

Yukterez hat geschrieben:Ich kann ja auch jeden der angesprochenen Punkte ausführlich argumentieren, während du dich auf eine Hit-and-run Taktik beschränken musst. Kein Wunder dass du keine Treffer landest, man muss nämlich nicht nur viel schießen sondern auch gut zielen!

An einer inhaltlichen Debatte hast du doch kein Interesse. Sämtliche Argumente werden sofort "ad hominem" von dir niedergemacht.
Weil das ja nur von irgendjemandem im Internet behauptet worden ist. Wohingegen Fox News Videoschnipsel auf Youtube natürlich die absolute Wahrheit wiedergeben.
Und wagt es dann jemand mal an dieser Wahrheit zu rütteln, dann handelt es sich dabei natürlich um ein Nazipropagandahetzblatt. Man muss den Spiegel nicht mögen, aber um dort Nazipropaganda zu sehen, braucht man schon eine gerüttelte Menge kognitive Dissonanz.
Irgendwie kommt mir diese Art von Diskussions"stil" bekannt vor...
contravariant
 
Beiträge: 3020
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 20:16

Contravariant greift mal wieder ganz tief ins Klo

Beitragvon Yukterez » Fr 27. Jan 2017, 14:22

Contravariant hat geschrieben:Und wagt es dann jemand mal an dieser Wahrheit zu rütteln, dann handelt es sich dabei natürlich um ein Nazipropagandahetzblatt. Man muss den Spiegel nicht mögen, aber um dort Nazipropaganda zu sehen, braucht man schon eine gerüttelte Menge kognitive Dissonanz.

Nur weil du es nicht wahrhaben oder zugeben willst heißt das noch lange nicht dass es nicht so ist:

Wikipedia hat geschrieben:Nachdem der Medienforscher Lutz Hachmeister die Tätigkeit ehemaliger SS-Offiziere als Spiegel-Redakteure und Serienautoren für den frühen Spiegel belegen konnte, so zum Beispiel die Autorenschaft des Kriminalrates und SS-Hauptsturmführers Bernhard Wehner, geriet das Magazin 2006 verstärkt in die Kritik. Erst 2014 wurde bekannt, dass auch der langjährige Chef vom Dienst des Spiegel Johannes Matthiesen als ehemaliger SS-Untersturmführer sowie der Redakteur Kurt Blauhorn als früherer NS-Propagandist einschlägig vorbelastet waren. Schon im Jahr 2000 hatte die Neue Zürcher Zeitung Augstein vorgeworfen, ehemaligen Nationalsozialisten bewusst die Möglichkeit gegeben zu haben, wieder gesellschaftsfähig zu werden. Zudem soll Augstein im Falle des Reichstagsbrandes mit dazu beigetragen haben, die kontroverse Alleintäterthese als allein gültig darzustellen. 2011 behauptete Peter-Ferdinand Koch, Rudolf Augstein sei mit den ehemaligen SS-Offizieren eine bewusste Kooperation eingegangen.

Das erklärt natürlich auch warum in deren Geschichten die Russen immer die Bösen sind:

Der Presserat hat geschrieben:Eine Missbilligung erhielt zudem der Spiegel für die Veröffentlichung der Titelseite „Stoppt Putin jetzt!“, erschienen am 27.07.2014. Aus Sicht des Ausschusses wurden die Opferfotos auf der Titelseite für eine politische Aussage instrumentalisiert.

Dass du dir deinen Narrativ von so einem Blatt bestätigen lassen musst zeigt dass du dich überhaupt nicht auskennen kannst, und dass du die von Wikipedia und dem Presserat verkündeten Fakten ignorierst lässt darauf schließen dass du dich auch nie auskennen wirst. Das und die Tatsache dass du auch lieber die freie Nacherzählung des Spiegel als die Originalaussage Trumps zitierst beweist zudem dass du dich auch gar nicht auskennen willst!

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11843
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Quo vadis, USA?

Beitragvon McDaniel-77 » Fr 27. Jan 2017, 14:53

Jan hat geschrieben:Obama war und ist noch einer der besten Präsidenten, in der Präsidentengallerie.


Ohje, bleibt lieber bei den Wissenschaften.

Obama führte während seiner gesamten Amtszeit ununterbrochen Krieg, illegale Angriffskriege. Hat den Terrorismus mittels Drohnenkrieg in den Nahen und Mittleren Osten exportiert, führt(e) in 7 Ländern gleichzeitig Krieg und hat allein im Jahr 2016 mit 26.171 Bomben auf Menschen, wahrlich den Friedensnobelpreis verdient.
http://www.independent.co.uk/news/world/americas/us-president-barack-obama-bomb-map-drone-wars-strikes-20000-pakistan-middle-east-afghanistan-a7534851.html
Obama ist ein Kriegsverbrecher, genau wie Bush. Ob Trump weiterhin das miese imperialistische Terrorspiel mitspielt, bleibt abzuwarten. Die Medien hetzen gegen Trump, das ist ein gutes Zeichen.

26.171 Bombenabwürfe allein im Jahr 2016, das sind 3 Bomben pro Stunde. Eine Glanzleistung, nicht mal Adolf Hitler hat gegen 7 Länder gleichzeitig Krieg geführt.

Gruß
McDaniel-77
 
Beiträge: 1015
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 22:04

Re: Contravariant greift mal wieder ganz tief ins Klo

Beitragvon contravariant » Fr 27. Jan 2017, 16:32

Yukterez hat geschrieben:[...]

Es gab beim Spiegel Nazis. Das ist sehr bedauerlich und den Umgang damit kann man sicherlich auch kritisieren. Das ist allerdings auch nicht weiter überraschend, überall in Nachkriegsdeutschland gab es Nazis. Eine typische deutsche Geschichte also.
Nur deine Schlußfolgerung daraus finde ich jetzt ein wenig schwierig.
DIe Argumentation ist ja wie folgt: es gab da mal Nazis -> immer noch Nazis. Das ist natürlich sehr einfach und direkt. Gilt diese Art von Argument dann generell? Das ließe sich ja auch auf Deuschland/die deutsche Gesellschaft als ganzes anwenden: Von Nazis regiert -> immer noch von Nazis regiert. Bin ich ein -----, weil meine Großväter Nazis waren?
Und wie ist das mit Österreich? Österreich wurde ja auch von Nazis regiert. Ist Österreich damit nach deine Argumentation ein ------Land? Was sagt das über jemanden aus, der freiwillig und ohne Zwang in einem ------Land lebt?

Abgesehen davon, ist das reinstes Derailing. Was wieder zeigt, dass du an eine inhaltlichen Diskussion kein Interesse hast. Denn in dem urspünglich von mir verlinkten Artikel ging es ja um eine Tatsachenbehauptung. Hat Trump das Dekret über die Flugverbotszone jetzt weniger real unterschrieben, weil der Spiegel da eine Meldung zu hatte? Widerspricht das jetzt weniger real den "Trump macht Frieden"-Behauptungen aus dem Wahlkampf? Wohl kaum. Aber das widerspricht natürlich deiner Schwarz-Weiß-Einteilung der Welt und stellt deinen früheren Jubel über Trump in Frage. Da du ja aber in jedem Fall recht hast, müssen die Anderen wohl Nazis sein. So einfach ist das.
Diese Art von Denkweise zeigt sich auch schön in deinen Namensänderung der anderen User hier. Klar haben die sich selber Namen gegeben, aber Du Yukterez kannst natürlich viel besser beurteilen, welchen Namen die Anderen objektiv verdient haben. Denn du hast ja immer recht!
contravariant
 
Beiträge: 3020
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 20:16

Re: Quo vadis, USA?

Beitragvon All » Fr 27. Jan 2017, 16:46

McDaniel-77 hat geschrieben:Obama führte während seiner gesamten Amtszeit ununterbrochen Krieg, illegale Angriffskriege.


Was? Der hat doch den Friedensbellpreis bekommen. :lol:



Wie geht es dir altes Haus? ;)


Gruß

All
All
 
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 07:53

Re: Contravariant glaubt alles was er in der Zeitung liest

Beitragvon All » Fr 27. Jan 2017, 17:08

Harald hat geschrieben:
Ich habe den Teilnehmernamen "Kontraproduktiv" korrigiert auf den richtigen Namen "Contravariant", weil es einen Teilnehmer "Kontraproduktiv" in diesem Forum nicht gibt und Mitleser mir mitgeteilt haben, dass sie oft die Beiträge wegen solcher Namensänderungen nicht zuordnen können. Gleichzeitig ersuche ich dringend, zukünftig in den Beiträgen die korrekten Teilnehmerbezeichnungen zu verwenden!
Harald Maurer


Mensch Harald, einen Teilnehmer Contravariant gibt es hier aber auch nicht.
All
 
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 07:53

Contravariant flüchtet sich in seine Traumwelt

Beitragvon Yukterez » Fr 27. Jan 2017, 17:24

Contravariant hat geschrieben:Die Argumentation ist ja wie folgt: es gab da mal Nazis → immer noch Nazis. Das ist natürlich sehr einfach und direkt. Gilt diese Art von Argument dann generell? Das ließe sich ja auch auf Deuschland/die deutsche Gesellschaft als ganzes anwenden: Von Nazis regiert → immer noch von Nazis regiert.

Der Spiegel ist kein Land sondern ein Konzern, und die Agenda wird dort auch nicht demokratisch von den Wählern bestimmt sondern vom Herausgeber diktiert. Die Länder von denen du redest haben längst einen offiziellen Schlußstrich gezogen, während der Spiegel es noch nicht mal zugeben wollte!

Contravariant hat geschrieben:Hat Trump das Dekret über die Flugverbotszone jetzt weniger real unterschrieben, weil der Spiegel da eine Meldung zu hatte?

Trump hat weder von einer Flugverbotszone geredet noch irgendein Dekret zur Durchsetzung einer solchen unterschrieben. Wenn du anderer Meinung bist zeig mir das Dekret und unterstreiche darin das Wort Flugverbotszone. Wenn du das nicht kannst ist deine Frage in etwa so sinnvoll wie

Rosie O'Donell hat geschrieben:Wird Trumps Sohn jetzt etwa weniger real seine ganze Schulklasse erschießen, weil eine Lolcow auf Twitter da eine Prophezeiung zu hatte?

Nur weil irgendwer irgendwas behauptet hat wird es deswegen noch lange nicht real.

Contravariant hat geschrieben:Aber das widerspricht natürlich deiner Schwarz-Weiß-Einteilung der Welt und stellt deinen früheren Jubel über Trump in Frage.

Du solltest wohl lieber deine eigenen Quellen in Frage stellen. Wenn Trump und Putin sich wirklich einmal streiten sollten werde ich schon rechtzeitig Partei ergreifen, aber bis jetzt haben die sich allen Falschmeldungen zum Trotz noch immer nicht gegeneinander aufhetzen lassen.

Contravariant hat geschrieben:Widerspricht das jetzt weniger real den "Trump macht Frieden"-Behauptungen aus dem Wahlkampf?

Warum sollten irgendwelche frei erfundenen Räuberpistolen irgendwas über Trump aussagen? Die sagen höchstens etwas über dich der du sowas ungeprüft nachplapperst aus:

Stefan Molyneux hat geschrieben:People are gonna be defined by how they react and respond to these kinds of allegations being printed.

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11843
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste