Seite 13 von 72

Re: Quo vadis, USA?

BeitragVerfasst: So 30. Apr 2017, 10:00
von Jan
Selbst als Wechselwähler hat man nicht mehr viele Alternativen.

Oder man wählt eine Partei, die es sowieso nicht in den Landtag schafft.

Oder man geht nicht wählen. Ist aber eine schlechte Alternative.

Oder man nimmt einen Würfel mit in die Wahlkabine. Ist eine noch schlechtere Alternative.

Oder man wählt eine Partei, die mit Sicherheit nicht regieren wird, um die Opposition im Parlament zu stärken. Das ist noch die beste Alternative.

Re: Quo vadis, USA?

BeitragVerfasst: So 30. Apr 2017, 10:27
von All
Jan hat geschrieben:Oder man wählt eine Partei, die mit Sicherheit nicht regieren wird, um die Opposition im Parlament zu stärken. Das ist noch die beste Alternative.


Korrekt.

Quo vadis, Deutschland?

BeitragVerfasst: Mi 3. Mai 2017, 17:16
von Yukterez
Jan hat geschrieben:Oder man nimmt einen Würfel mit in die Wahlkabine.

Eine Münze würde auch schon reichen, denn außer der Linken und der AfD sind alle anderen Parteien entweder zu radikal oder zu gemäßigt.

Keine dritte ernstzunehmende Möglichkeit sehend,

Bild

Die Fake Resistance des Keith Olberman

BeitragVerfasst: Sa 13. Mai 2017, 01:29
von Yukterez
Nachdem Trump endlich wieder back on track gefunden hat steht den Sumpfbewohnern das Wasser so hoch zum Hals dass sie keinen anderen Ausweg mehr sehen als bei Merkel und den anderen Ferkeln darum zu betteln dass diese so wie damals in der Ukraine einen Umsturz in den USA organisieren mögen. Dabei sind sie sich auch nicht zu blöd sich selber als die "Resistance" zu bezeichnen, und das obwohl der Ausdruck bereits reserviert ist:

Bild

Resistent,

Bild

Re: Quo vadis, USA?

BeitragVerfasst: So 15. Okt 2017, 21:22
von Yukterez
Eminem ist derzeit ja in aller Munde, weil er sich in einem episch schlechten Rap darüber ausgeweint wie sehr der böse Trump doch die arme Hillary gequält hat, womit er die Hälfte seiner Fans verloren hat:

Bild

Doch wer den Schaden hat braucht für den Spott nicht zu sorgen, wobei man so ein Cringe Fest wie das was Eminem da abgeliefert hat durch Parodie kaum mehr überzeichnen kann:

Bild

Nichtsdestotrotz hat es sich auf Youtube zum neuen Volkssport etabliert zum Spaß selbst auch einmal den Eminem heraushängen zu lassen:

Bild

Unnötig zu erwähnen dass so gut wie alle Spoofs Pro Trump sind:

Bild

Manche beschäftigen sich aber auch mit ernsthafteren Themen:

Bild

Bild, Bild

Viva Kekistan

BeitragVerfasst: Fr 15. Dez 2017, 09:40
von Yukterez
Die Rassisten von der Antifa haben nicht nur die Realität, die Debatte, das Schreiduell, die Schlägereien (kein Wunder bei dem Training), ihr Revier, den Meme-War und ihre Freiheit, sondern (siehe Eminems Rap eins weiter oben) auch das Rap-Battle verloren:

Bild

Den Sieger ehrend,

Bild

Re: Quo vadis, USA?

BeitragVerfasst: Di 16. Jan 2018, 21:46
von Yukterez
Dass Trump sich aufgrund diverser Zustände zu seinem berühmten Shithole Sager hinreißen ließ war wie zu erwarten ein gefundenes Fressen für seine Feinde beim Clown's News Network, die das natürlich zum Anlass nahmen ihn mal wieder als Rassisten zu bezeichnen. Als Legitimation für diese haltlosen Vorwürfe wollten sie den guten Namen Martin Luther King Juniors missbrauchen, doch der hat sich nicht kaufen und für so eine billige Propaganda instrumentalisieren lassen:

Bild

Lieber einem Martin Luther King glaubend, als einem Don Lemon,

Bild

The Trump Betrayal

BeitragVerfasst: Sa 14. Apr 2018, 21:24
von Yukterez
Trump hat mal wieder vergessen dass es nicht seine Person, sondern die Idee für die er einst stand war die uns damals für ihn trollen ließ. Ob seine Base es ihm jemals verzeihen wird dass er schon wieder frech zum von jedermann geliebten Putin und Assad war, und sich bei den überall verhassten Merkel, May und Macron angebiedert hat darf bezweifelt werden; so gut wie alle die ihn damals an die Macht gebracht haben sind seit seinem ungerechtigten Schlag gegen Syrien endgültig off the Trump Train: Tucker Carlson, Owen Shroyer, Mike Cernovich, The Golden One, Anthony Brian Logan, Stefan Molyneux, Alex Jones, Ann Coulter, Paul Joseph Watson, Nigel Farage und alle anderen die im großen Meme War gegen Hillary so hart für ihn getrollt haben hat er damit schwer enttäuscht.

Ihm an Putins Stelle zur Strafe dafür mindestens einen Flugzeugträger versenken würdend,

Bild

Quo vadis, Britannia?

BeitragVerfasst: Fr 8. Jun 2018, 05:56
von Yukterez
In England ist es bekanntlich bei Todesstrafe verboten über islamistische Sexstrolche zu berichten. Tommy Robinson hat es dennoch getan, und wurde dafür ins Gefängnis gesteckt, was nicht nur die Engländer, sondern auch die ehemaligen Muslime zutiefst erzürnt. In England, Australien, Amerika und Österreich hat es deswegen bereits Demonstrationen vor der englischen Botschaft gegeben, und auch im Internet wird heftig protestiert:

Bild

Am liebsten alle britischen Diplomaten ausweisen würdend,

Bild

Quo vadis, Skripal?

BeitragVerfasst: Fr 8. Jun 2018, 06:16
von Yukterez
Yukterez hat geschrieben:Am liebsten alle britischen Diplomaten ausweisen würdend

England hat ja erst vor Kurzem eine False Flag verübt um einen Vorwand zu haben russische Diplomaten auszuweisen (Respekt an die österreichische Regierung dass sie sich nicht daran beteiligt hat). Allerdings glaubt nicht mal Skripals Tochter an diese Lüge, und will deshalb auch schnellstmöglich zu Putin zurückkehren, da sie sich in England nicht mehr sicher fühlt:

Bild

Verständnisvoll,

Bild