Verschwörungstheorien

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Verschwörungstheorien

Beitragvon contravariant » Do 28. Jan 2016, 20:18

Hier hat jemand mal analysiert, wie wahrscheinlich bestimmte Verschwörungstheorien sind
http://journals.plos.org/plosone/articl ... ne.0147905
Da können die geneigten Kritiker ja mal vorrechen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer weltumspannenden Physikerverschwörung zur Unterdrückung der "Kritik" ist.
contravariant
 
Beiträge: 3012
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 20:16

Neues von der Front

Beitragvon Yukterez » Do 28. Jan 2016, 20:26

Bild

Die Verschwörung aufdeckend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11225
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Verschwörungstheorien

Beitragvon rmw » Fr 29. Jan 2016, 11:31

Oft ist es gerade umgekehrt.
Die RT Anbeter versuchen die Kritiker als eine böse Verschwörung gegen den armen Einstein hinzustellen.

Tatsächlich besteht natürlich keinerlei Verschwörung sondern nur ein hohes Maß an Einfältigkeit auf Seiten der RT Anhänger.
rmw
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 6. Jan 2009, 14:05

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon Jan » Fr 29. Jan 2016, 19:09

Physikkritik hat nichts mit Verschwörung zu tun.

Die Stringtheorie ist eine Art Esoterik, da sie nur von wenigen spezialisiert gebildeten Menschen komplett verstanden werden kann. Würde die Stringtheorie als Weltformel anerkannt, dann wäre sie ein Wissensmonopol von wenigen Menschen.

Zum Glück sind die kosmologischen Rätsel bereits gelöst, dank der Pioniere der Plasmakosmologie und des Elektrischen Universums.

Wie die Natur funktioniert ist verständlich und nachvollziehbar auch ohne erweiterte Mathematikkenntnisse.
Jan
 
Beiträge: 4039
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Tuten und Blasen

Beitragvon Yukterez » Fr 29. Jan 2016, 19:18

Robert 'Zentripedalkraft' Markweger hat geschrieben:ein hohes Maß an Einfältigkeit auf Seiten der RT Anhänger.

Wenn das aber so ist, wie kommt es dann dass wir Relativisten mit Newton zurechtkommen und ihr Einsteinleugner nicht?

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11225
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

1/150

Beitragvon Yukterez » Fr 29. Jan 2016, 20:46

Bild hat geschrieben:Welche Masse fällt schneller nach Newton? PS: Mein IQ ist 150! :sabber: :lol:

Warum erzählst du das eigentlich immer mir, frag doch zur Abwechslung mal wen anderen!

Nicht interessiert,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11225
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon Jan » Fr 29. Jan 2016, 22:35

Verschwörungstheorien werden von der Wissenschaft immer dann ins Spiel gebracht, wenn die Kritik an der Physik die Wissenschaft in Erklärungsnot bringt.
Jan
 
Beiträge: 4039
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon contravariant » Fr 29. Jan 2016, 22:43

Klar. Sowas wie, die RThen gibt es ja nur noch, weil die Juden im dritten Reich verfolgt worden sind. Ach nee halt, das war ja ein Kritiker...
contravariant
 
Beiträge: 3012
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 20:16

Re: Verschwörungstheorien

Beitragvon Jan » Sa 30. Jan 2016, 01:29

Interessant, wie Harald Lesch sich über die Stringtheorie aufregt. Er streitet dieser Theorie jegliche Kompetenz ab. Kann ich auch verstehen.

Mit der Physik an den Grenzen der Erkenntnis angelangt. Das ist schon frustrierend.

Um zu einer vereinheitlichten Feldtheorie zu kommen gibt es Überlegungen, ob die ART von der Quantenmechanik geschluckt wird oder umgekehrt.

Eine von beiden wird vielleicht bis zur Unkenntlichkeit weiterentwickelt.

Bei der Stringtheorie wartet man auf die nächste Entwicklungsstufe.

Aber wofür der ganze Aufwand. Es gibt doch bereits den alles erklärenden Elektromagnetismus inklusive klassische Elektrodynamik als Feldtheorie.

Die Mechanik macht Sinn für ihr Nischendasein für Berechnungen und Beschreibungen für bestimmte Anwendungen.

Und der Elektromagnetismus erklärt, wie die Natur funktioniert. Und das im ganzen Kosmos.

So einfach ist das. Dann ist doch alles gut.
Jan
 
Beiträge: 4039
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Harald Lesch

Beitragvon rmw » Sa 30. Jan 2016, 12:28

Jan hat geschrieben:nteressant, wie Harald Lesch sich über die Stringtheorie aufregt. Er streitet dieser Theorie jegliche Kompetenz ab. Kann ich auch verstehen.

Ja ist schon interessant.
Seine Kritik setzt nur etwas spät ein. Der Schwachsinn beginnt spätestens mit der RT.
rmw
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 6. Jan 2009, 14:05

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste