AM-Modulation

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: AM-Modulation

Beitragvon fallili » Mo 21. Sep 2015, 17:02

Dann ist ein 100 kHz Rechtecksignal aber auch nur eine reine 100 kHz Schwingung mit eben rechteckiger Form der Schwingungszüge.
fallili
 
Beiträge: 2975
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 13:08

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Mo 21. Sep 2015, 17:45

fallili hat geschrieben:Dann ist ein 100 kHz Rechtecksignal aber auch nur eine reine 100 kHz Schwingung mit eben rechteckiger Form der Schwingungszüge.


Versteh ich nicht. Wir haben einen 100 (Hz, KHz, MHz) Sinussignal (S_osz) welches durch ein 1 (Hz, KHz, MHz) Signal (S_mod) (hier auch ein Sinussignal) in seiner Amplitude verändert wird.
Schau dir das Bild auf der ersten Seite an da ist es dargestellt.

Raus kommt ein Signal (S_ausg) das eine konstante Frequenz/Periodendauer hat und nur in der Signalform seiner Schwingungszüge unterschiedlich zum Quellsignal (S_osz) ist.
Periodendauer und Phasenlage dazu sind nicht verändert.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13231
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon fallili » Mo 21. Sep 2015, 19:19

Ist mir alles klar - ich kenn ja Deine Bilder.
Aber was man da siehst ist halt ein 100 kHz Signal das seine Amplitude mit 1 kHz Frequenz ändert.
Und dabei entstehen halt diese Seitenbänder.
Warum sollten die "alten" MW Sender oder auch diverse VHF Funkverfahren sonst solche Abstände zwischen den Senderfrequenzen brauchen.
Da muss der zu übertragende Frequenzbereich berücksichtigt werden.
Sonst könnte man ja bei MW die Sender viel enger "staffeln". Verwendet werden Abstände von ca. 9 kHz und das geht auch nur weil auch der zu übertragende Frequenzbereich auf 4,5 kHz begrenzt wird.

Nur weil Du beim 1 kHz moduliertem 100 kHz Signal diese 99 kHz Schwingung am Oszi nicht separat siehst kannst Du doch die gesamte Theorie der AM nicht anzweifeln. Beim Rechtecksignal sieht Du auch keine der vielen Frequenzen, aus denen sich das Signal zusammensetzen muss, damit dann wieder ein Rechteck herauskommt.
fallili
 
Beiträge: 2975
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 13:08

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Mo 21. Sep 2015, 20:14

fallili hat geschrieben:Ist mir alles klar - ich kenn ja Deine Bilder.
Aber was man da siehst ist halt ein 100 kHz Signal das seine Amplitude mit 1 kHz Frequenz ändert.


Genau, und so zeigts der Oszi und so wirds gesendet.

fallili hat geschrieben:Und dabei entstehen halt diese Seitenbänder.


Nein, das bilden sich manche nur ein.
Die sog. Seitenbandfrequenzen, hier im Beispiel die 99 und 101 MHz, entstehen erst im Spekki, er ist es der diese erzeugt und anzeigt.
Gesendet werden diese Signale nicht.

fallili hat geschrieben:Nur weil Du beim 1 kHz moduliertem 100 kHz Signal diese 99 kHz Schwingung am Oszi nicht separat siehst kannst Du doch die gesamte Theorie der AM nicht anzweifeln.


Doch kann ich, denn sie ist auf falschen Grundannahmen aufgesetzt.

fallili hat geschrieben:Beim Rechtecksignal sieht Du auch keine der vielen Frequenzen, aus denen sich das Signal zusammensetzen muss, damit dann wieder ein Rechteck herauskommt.


Es setzt sich nicht aus vielen Signalen vieler Frequenzen zusammen, sondern nur aus einem einzigem mit einer einzigen Frequenz.


Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13231
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Mo 21. Sep 2015, 20:16

Spacerat hat geschrieben:
fallili hat geschrieben:Ist mir alles klar - ich kenn ja Deine Bilder.
Aber was man da siehst ist halt ein 100 kHz Signal das seine Amplitude mit 1 kHz Frequenz ändert.
Und dabei entstehen halt diese Seitenbänder.
Nö, dabei entstehen halt keine Seitenbänder, warum auch, es ist nur eine Sinus-Welle, die moduliert wird. Kurts Signal könnte man auch ohne Modulation problemlos übertragen. Kurz gesagt, Kurt hat anscheinend den Sinn einer Modulation nicht verstanden. Er kann ja mal versuchen, auf die selbe Art deine Rechteck-Welle zu übertragen.


Warum soll das nicht gehen?

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13231
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Mo 21. Sep 2015, 21:01

Spacerat hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Warum soll das nicht gehen?
Für dich geht das nicht. Jedenfalls nicht ohne Seitenbänder.


Was redest du da? Wieso soll das für mich nicht gehen?
Es ist doch keinerlei Unterschied ob du einen Sinus oder ein Rechteck überträgst, das einzige was sich ändert sind die einzelnen Perioden des S_ausg.
Einmal ändern sie sich in Abhängigkeit des Sinus des S_mod ständig, einmal , beim Rechteck, sprunghaft und dann über mehrere Perioden nicht mehr.
Mehr ist da nicht.


Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13231
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Mo 21. Sep 2015, 21:22

Spacerat hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Was redest du da? Wieso soll das für mich nicht gehen?
Es ist doch keinerlei Unterschied ob du einen Sinus oder ein Rechteck überträgst, das einzige was sich ändert sind die einzelnen Perioden des S_ausg.
Einmal ändern sie sich in Abhängigkeit des Sinus des S_mod ständig, einmal , beim Rechteck, sprunghaft und dann über mehrere Perioden nicht mehr.
Mehr ist da nicht.


Kurt
Dann modulier doch mal ein Rechteck...


Was soll denn das jetzt heissen?

Ich moduliere mit einem Rechtecksignal (S_mod) das S_osz welches dann S_ausg heisst.

Das S_mod ist ein Rechtecksignal und verändert das Signal S_osz in seiner Amplitude welches dann als S_ausg aus dem Sender rauskommt.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13231
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Mo 21. Sep 2015, 21:30

Spacerat hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Was soll denn das jetzt heissen?

Ich moduliere mit einem Rechtecksignal (S_mod) das S_osz welches dann S_ausg heisst.

Das S_mod ist ein Rechtecksignal und verändert das Signal S_osz in seiner Amplitude welches dann als S_ausg aus dem Sender rauskommt.

Kurt


jaja... du machst das schon.


OK, danke fürs mitmachen.


Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13231
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Do 24. Sep 2015, 23:42

--------------
Daniel schrieb:

mit der Amplitudenmodulation hast du ein interessantes Thema angesprochen. Wie verändert man denn die Intensität (Amplitude) einer Radio-Welle? Bei Lautsprechern ist das schön zu sehen, schwingt die Membran stärker, erhöht sich sie Lautstärke bei gleicher Frequenz. Die Ströme in den Spulen bestimmen die Amplituden.
--------------

Bei der Radiowelle ist nicht nur die absolute Grösse für die "Lautstärke" entscheidend, sondern die Differenz innerhalb der "Radiowelle".
Damit der Empfänger sich selber möglichst immer gleiche Signalhöhe vorgesetzt bekommt macht er sogar eine interne Verstärkungsregelung seiner einzelnen Verstärkerstufen des Empfangssignals.

Beim Lautsprecher liegt die Lautstärke im Strom begründet der durch ihn durchgezwängt wird. Die Frequenz dessen ergibt den Ton den wir letztendlich hören.

Die Intensität der zu sendenden Radiowelle wird durch eine Modulationsstufe verändert (es gibt da allerlei Verfahren, alle laufen aber aufs gleiche raus).

Wie die Intensität prinzipiell verändert wird ist an diesem Bild hier zu sehen.
Dabei wird einfach der Widersandswert so verändert das ssich die gewünschte Ausgangshöhe des Sendesignals ergibt.
Hiererfolgt diese Änderung in Abhängigkeit des Signals S_mod.


AM-Sender_01.GIF
AM-Sender_01.GIF (20.74 KiB) 1620-mal betrachtet



Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13231
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon McDaniel-77 » Fr 25. Sep 2015, 03:03

Okay Kurt,

nach kurzem Nachdenken, die Intensität einer EM-Strahlung ist im Prinzip nichts anderes als eine Überlagerung vieler gleicher Frequenzen.

Ein Laser hat eine bestimmte Wellenlänge, will man eine höhere Intensität, braucht man einfach mehr Atome, welche diese Wellenlänge emittieren, oder nicht?

Grüße

McDaniel-77
Zuletzt geändert von McDaniel-77 am Fr 25. Sep 2015, 16:48, insgesamt 1-mal geändert.
McDaniel-77
 
Beiträge: 1015
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 22:04

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron