AM-Modulation

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: AM-Modulation

Beitragvon Rudi Knoth » Fr 29. Mai 2020, 15:54

@Kurt » Fr 29. Mai 2020, 15:28

Nochmal der Versuch einer Klarstellung:

Was sind Seitenbänder?



Das ist die Darstellung der Frequenzen im SA, die "neben" dem Trägersignal liegen.
Nach der Modulation hat das Trägersignal keine Sinusform mehr.


Hier war nicht das Trägersignal sondern das modulierende NF-Signal gemeint.

Was ist ein Frequenzgemisch?


Ein Signal, das aus mehreren Frequenzen besteht.

Und was ist das, wie kommt das zustande?


Durch die AM-Modulation.

Gruß
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 662
Registriert: Di 9. Apr 2019, 18:31

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Fr 29. Mai 2020, 16:02

Rudi Knoth hat geschrieben:@Kurt » Fr 29. Mai 2020, 15:28

Nochmal der Versuch einer Klarstellung:

Was sind Seitenbänder?


Das ist die Darstellung der Frequenzen im SA, die "neben" dem Trägersignal liegen.

Du sagt nicht was Frequenzen sind, benutzt aber dieses Wort immer wieder.
Darum nochmal die Frage:
Was sind Frequenzen?

Seitenbänder sind wohl die Striche die der SA, unterhalb und oberhalb des Hauptstriches zeigt.
Sie haben also nichts mit dem Sendesignal zu tun.

Rudi Knoth hat geschrieben:
Nach der Modulation hat das Trägersignal keine Sinusform mehr.


Hier war nicht das Trägersignal sondern das modulierende NF-Signal gemeint.


OK, mein Fehler.

Rudi Knoth hat geschrieben:
Was ist ein Frequenzgemisch?

Ein Signal, das aus mehreren Frequenzen besteht.


Was sind Frequenzen?

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 13850
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Rudi Knoth » Fr 29. Mai 2020, 16:16

@Kurt » Fr 29. Mai 2020, 17:02

Frequenzen sind Perioden pro Zeiteinheit. Bei einem nicht sinusförmigen Signal kann man dies als eine Überlagerung von mehreren Signalen darstellen. Dies nennt man Fourier-Zerlegung.

Seitenbänder sind wohl die Striche die der SA, unterhalb und oberhalb des Hauptstriches zeigt.
Sie haben also nichts mit dem Sendesignal zu tun.


Nein diese Seitenbänder gehören zu dem Sendesignal. Es gibt das Trägersignal, das sinusförmig ist. Die Information ist in diesen "Seitenbändern" enthalten. Dies ist die Physik hinter der Funktechnik, die wohl funktioniert.

Gruß
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 662
Registriert: Di 9. Apr 2019, 18:31

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Fr 29. Mai 2020, 18:24

Rudi Knoth hat geschrieben:Frequenzen sind Perioden pro Zeiteinheit.


Anzahl Perioden pro Zeiteinheit nennt man Frequenz.
Das sagt aus wie oft sich der Signalzustand pro Zeiteinheit wiederholt.

Du redest immer von Frequenzen, meinst aber wohl Signale.

Erkläre mal was du genau unter Frequenzen verstehst.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 13850
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Sciencewoken » Sa 30. Mai 2020, 00:35

Kurt hat geschrieben:Anzahl Perioden pro Zeiteinheit nennt man Frequenz.
Das sagt aus wie oft sich der Signalzustand pro Zeiteinheit wiederholt.

Du redest immer von Frequenzen, meinst aber wohl Signale.

Da hau ihm doch einer den Schlonz aus dem Schädel... Du sagst es doch selber. Der Signalzustand ändert sich zyklisch und bei jedem Zyklus vergeht eine Zeit, die man Perionendauer nennt. Ein Signal hat also mehrere Zustände, die sich zyklisch ändern und einen Zyklus nennt man Schwingung. Schwingungen (oder was auch immer) pro Zeiteinheit ist eine Frequenz - irgendwas pro Zeiteinheit ist eine Frequenz. Meter pro Sekunde sind genau genommen auch eine Frequenz. Allgemein ist eine Frequenz also Etwas mal Zählwert pro Zeiteinheit. Eine Frequenz ist demnach ein Messwert, also etwas, das definitiv nicht materiell existiert, aber immerhin objektiv. Kannst du mit diesem Unterschied nach so vielen Jahren immer noch nichts anfangen? :lol:
Sciencewoken
 
Beiträge: 5245
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: AM-Modulation

Beitragvon Rudi Knoth » Sa 30. Mai 2020, 07:33

@Kurt » Fr 29. Mai 2020, 19:24

Nun noch ein Versuch der Klarstellung.

Die Frequenz eines periodischen Signals ist die Anzahl der Perioden pro Zeiteinheit. Dies kann eine Rechteckschwingung oder eine "Sinusschwingung sein.

Gerade die Sinusschwingung hat nun eine besondere Bedeutung. Dies hat ein Herr Fourier festgestellt und beschrieben, wie man ein beliebiges Signal als eine Summe von Sinusschwingungen beschreiben kann. Ein periodisches Rechtecksignal ist danach eine Summe von Sinusschwingungen deren Frequenzen ungerade Vielfache der Frequenz des Rechtecksignals sind. Dies nennt man Fourierreihen. Auch ein nichtperiodisches Signal kann man mit der sogenannten Fouriertransformation als Überlagerung von unendlich vielen solcher Sinusschwingungen beschreiben.

Wenn ich also hier von Frequenzgemisch spreche, dann meine ich damit die Überlagerung von Sinusschwingungen unterschiedlicher Frequenzen.

Gruß
Rudi Knoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 662
Registriert: Di 9. Apr 2019, 18:31

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Sa 30. Mai 2020, 08:03

Rudi Knoth hat geschrieben:@Kurt » Fr 29. Mai 2020, 19:24

Nun noch ein Versuch der Klarstellung.

Die Frequenz eines periodischen Signals ist die Anzahl der Perioden pro Zeiteinheit. Dies kann eine Rechteckschwingung oder eine "Sinusschwingung sein.


Hallo Rudi, was der begriff "Frequenz" bedeutet darüber besteht ja wohl keine Unklarheit.
Die sich soundsooft wiederholenden Zustände eines Signals pro Zeiteinheit, also hier der Sekunde.

Du hast aber immer noch nicht gesagt was Frequenzen sind.

Darum nochmals die Frage: was sind Frequenzen?


Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 13850
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Sciencewoken » Sa 30. Mai 2020, 08:12

Kurt hat geschrieben:Darum nochmals die Frage: was sind Frequenzen?

@Rudi Knoth:
Vermutlich will Kurt nur wieder darauf hinaus, dass Frequenzen nicht existieren. Nun, damit hat er ja auch recht, zumindest, was die materielle Existenz von Frequenzen angeht. Und von ideellen und objektiven Existenzen will Kurt ja nach wie vor nichts wissen, rechnet mit all dem aber trotzdem.
Sciencewoken
 
Beiträge: 5245
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 09:52

Re: AM-Modulation

Beitragvon Rudi Knoth » Sa 30. Mai 2020, 08:25

@Kurt

Ich verstehe dein Problem nicht. Eine Frequenz ist eine Meßgröße, die Zahl von Perioden pro Zeiteinheit beinhaltet. Wie ich am Rechtecksignal erklärt habe, kann man ein solches als Summe von Sinusschwingungen verstehen deren Frequenz ungeradzahlige Vielfache der Frequenz des Rechtecksignals sind. Dieses Konzept von Fourier ist seit weit über 100 Jahren bekannt und man kann dies auch messen. Ein Beispiel sind die Oberwellen, die ganzzahlige Vielfache der Grundfrequenz haben und daher Empfangsgeräte, die auf höheren als die Grundfrequenz empfangen, stören. Bei diesem Thema zeigt sich, daß manche "Kritiker" mit de Physik "vor Einstein" hadern.

Gruß
Rudi KNoth
Rudi Knoth
 
Beiträge: 662
Registriert: Di 9. Apr 2019, 18:31

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Sa 30. Mai 2020, 08:30

Rudi Knoth hat geschrieben:@Kurt

Ich verstehe dein Problem nicht. Eine Frequenz ist eine Meßgröße, die Zahl von Perioden pro Zeiteinheit beinhaltet.


Was Frequenz bedeutet das haben wir ja geklärt.

Du hast aber immer noch nicht gesagt was Frequenzen sind.
Mach das mal.

Kurt

.
Kurt
 
Beiträge: 13850
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste