AM-Modulation

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Mi 21. Okt 2015, 12:42



Tja, da wundert mich überhaupt nichts mehr.

Da werden Wohl "Theoretiker" gezüchtet die absolut keine Ahnung oder irgendwelchen Bezug zur Realität haben, deren ganzes "Wissen" auf die Wiederkauung von Formeln beschränkt ist.

Hier war ja schon mal so ein Beitrag.
viewtopic.php?p=94794#p94794

Kurt

Wie sollte man da erwarten können dass da auch nur einer dabei ist der das was geschrieben wurde versteht!!

.
Kurt
 
Beiträge: 13233
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon fallili » Mi 21. Okt 2015, 13:41

Kurt hat geschrieben:----------
Es gibt ein Gerät, genannt Spektrumanalyser, dass neben der Trägerfrequenz noch weitere Signale anzeigt.
Dieses Anzeigen wurde wohl als der ultimative Beweis herangezogen um meinen zu müssen das die Zusatzsignal vom Sender stammen müsse, obwohl dieser sie weder erzeugt noch sendet.

In unserem Fall hier zeigt der Spekki die Trägerfrequenz von 100 MHz an, und zusätzlich noch zwei weitere Signale, nämlich 99 MHz und 101 MHz.

Dazu gibt es eine ganz klare und eindeutige Aussage: er erzeugt diese beiden Zusatzsignale selber.

Kurt

Ja, ganz bestimmt wird es so sein, und ab 11.11. 11:11 Uhr erzeugt der Spektrumanalysator sogar noch Signale bei 111 MHz, 1111 MHz, 11111 MHz und so weiter.
fallili
 
Beiträge: 2975
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 13:08

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Mi 21. Okt 2015, 16:21

fallili hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:----------
Es gibt ein Gerät, genannt Spektrumanalyser, dass neben der Trägerfrequenz noch weitere Signale anzeigt.
Dieses Anzeigen wurde wohl als der ultimative Beweis herangezogen um meinen zu müssen das die Zusatzsignal vom Sender stammen müsse, obwohl dieser sie weder erzeugt noch sendet.

In unserem Fall hier zeigt der Spekki die Trägerfrequenz von 100 MHz an, und zusätzlich noch zwei weitere Signale, nämlich 99 MHz und 101 MHz.

Dazu gibt es eine ganz klare und eindeutige Aussage: er erzeugt diese beiden Zusatzsignale selber.

Kurt

Ja, ganz bestimmt wird es so sein, und ab 11.11. 11:11 Uhr erzeugt der Spektrumanalysator sogar noch Signale bei 111 MHz, 1111 MHz, 11111 MHz und so weiter.


Tja fallili, was er am 11.11.11.11.11.11 erzeugt das kann ich dir nicht sagen, aber ich kann dir sagen dass er die 99 und 101 in unserem Beispiel selber erzeugt.
Der Sender erzeugt sie nicht, er sendet sie auch nicht, der Spekki zeigt sie an, ganz einfach deswegen weil er sie selber erzeugt.
Ich kann nichts dafür dass das seit Generationen nicht geschnallt, an Märchen festgehalten wird.


Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13233
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Ernst » Do 22. Okt 2015, 12:49

Kurt hat geschrieben:Der Sender erzeugt sie nicht, er sendet sie auch nicht, der Spekki zeigt sie an, ganz einfach deswegen weil er sie selber erzeugt.

Warum sollte er das bei bei einem modulierten Signal tun und bei einem unmodulierten nicht?

Kurt, du bist sowas von ungebildet und unwissend, daß es erschrecklich ist. Wenn du das ändern willst, dann lies was über die Fourieranalyse. Verstehen wirst du das niemals, aber irgendwie ahnen, daß du hier dramatisxchen Schwachsinn schreibst, wirst du eventuell.

Ein unmoduliertes Sinussignal kannst du durch ein einziges unmoduliertes Sinussignal nachbilden.
Ein moduliertes Sinussignal kannst du nicht durch ein einziges unmoduliertes Sinussignal nachbilden.
Um ein moduliertes Sinussignal nachzubilden, mußt du mehrere unmodulierte Sinussignale unterschiedlicher Frequenz überlagern.

Versuch das zu verinnerlichen und mach hier nicht weiter den Kaspar Hauser.
.
.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Do 22. Okt 2015, 22:23

Ernst hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Der Sender erzeugt sie nicht, er sendet sie auch nicht, der Spekki zeigt sie an, ganz einfach deswegen weil er sie selber erzeugt.

Warum sollte er das bei bei einem modulierten Signal tun und bei einem unmodulierten nicht?


Weil bei einem unmoduliertem Signal im Spekki keine Umstände auftreten die ihn veranlassen könnten da selber was zu erzeugen.

Ernst hat geschrieben:Kurt, du bist sowas von ungebildet und unwissend, daß es erschrecklich ist. Wenn du das ändern willst, dann lies was über die Fourieranalyse. Verstehen wirst du das niemals, aber irgendwie ahnen, daß du hier dramatisxchen Schwachsinn schreibst, wirst du eventuell.

Der Schwachsinn der seit Generationen erzählt wird stammt nicht von mir. Und anscheinend bist auch du nicht in der Lage dies zu erkennen.
Ich weiss, eins ist dazu Voraussetzung, man muss verstehen können was real/technisch/Naturkonform abläuft und nicht blind auf das vertrauen was einem von den "Mathereren" vorgesetzt wird.

Ernst hat geschrieben:Ein unmoduliertes Sinussignal kannst du durch ein einziges unmoduliertes Sinussignal nachbilden.


Klaro, einfach mit identischen Werten neu erzeugen.

Ernst hat geschrieben:Ein moduliertes Sinussignal kannst du nicht durch ein einziges unmoduliertes Sinussignal nachbilden.


Klaro, dazu braucht du das S_osz und das S_mod.
In unserem Fall sind beide bekannt und können nachgebildet werden, einzig der Anfangszusand (Phasenlagen zueinander) beider Signal muss bekannt sein.

Ernst hat geschrieben:Um ein moduliertes Sinussignal nachzubilden, mußt du mehrere unmodulierte Sinussignale unterschiedlicher Frequenz überlagern.


Nein!! um ein moduliertes Signal zu erzeugen muss das zu modulierende Signal moduliert werden, Überlagerung ist keine Modulation (auch wenn die das von dir eingestellte "schalue Buch", weisst schon, das der von dir eingelegte Katastrophenlink) so aufzeigt.
Sowas gehört einfach nur aus Schulbüchern usw. raus.

Ernst hat geschrieben: Versuch das zu verinnerlichen und mach hier nicht weiter den Kaspar Hauser.


Kann es ev. sein dass dir überhaupt nicht klar ist was Amplitudenmodulation überhaupt bedeutet?
(das Bild zeigt es auf die allereinfachste und allerbeste Art und Weise auf, da können überhaupt keine Missverständnisse entstehen)

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13233
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Fr 23. Okt 2015, 17:15

Spacerat hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Kann es ev. sein dass dir überhaupt nicht klar ist was Amplitudenmodulation überhaupt bedeutet?
:lol: :lol: :lol:
Der Witz zur guten Nacht.


Du hast es ja nötig dich aufzuspielen.
Bisher kam von dir nur wahlloses/sinnloses Aneinanderreihen von Schlagwörtern, mehr ist wohl nicht drin.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13233
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Fr 23. Okt 2015, 17:48

Spacerat hat geschrieben:
Ehrlich Kurt, wo bitte spiele ich mich denn auf? Schau dir den gesamten Faden mal genau an und schreib' das nomal. :lol:


Achso, du merkst das garnicht.
Konstruktives oder Hilfreiches zu sagen hast du ja nichts, und das was kommt trägt nichts produktives zum Thema bei.
(versuch dich mal an den Aussagen die Ernst gemacht hat (und dem was er eingestellt hat), dann sehens wir gleich ob das was ich sage du verstehst oder nicht und ob das was du sagst substanzbehaftetet ist oder nicht)

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13233
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Fr 23. Okt 2015, 18:18

Spacerat hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:(versuch dich mal an den Aussagen die Ernst gemacht hat (und dem was er eingestellt hat), dann sehens wir gleich ob das was ich sage du verstehst oder nicht und ob das was du sagst substanzbehaftetet ist oder nicht)
Das ist ja wohl deine Aufgabe! :lol:


Ach schade, und ich hatte gehofft das du dich wehrst und aufzeigst das du mehr drauf hast als du bisher gezeigt hast, zeigen konntest.
Jetzt bleibt mir nur die Gewissheit dass deine letzten Aussagen halt doch nur als belangloser Witz aufzufassen sind.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13233
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Fr 23. Okt 2015, 19:02



Es geht um AM-Modulation, nicht um Mischen.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13233
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Fr 23. Okt 2015, 19:49

Chief hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:


Es geht um AM-Modulation, nicht um Mischen.

Kurt

Modulation ist Mischen!


Tja, dann solltest du dich erstmal schlau machen.
Der Vorgang steckt schon im Begriff, dieser heisst Modulation, also modulieren, also verändern.

Wie das technisch geht hab ich im Bild schon mehrmals aufgezeigt, schaus dir einfach an.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13233
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kurt und 6 Gäste