AM-Modulation

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Sa 12. Sep 2015, 21:06

Die sog. "Seitenbandsignale" werden im Sender erzeugt und von diesem gesendet, so stehts bei Wiki und in einschlägigen Fachbüchern.
Ein Irrtum seit Jahrzehnten!

https://de.wikipedia.org/wiki/Seitenban ... enband.png

Solche Aussagen sind einfach nur falsch und haben in Schulen oder im Wiki usw. nichts zu suchen.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13141
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Sa 12. Sep 2015, 22:31

Chief hat geschrieben:
Bild

Sidebands are evident in this spectrogram of an AM broadcast
(The carrier is highlighted in red, the two mirrored audio spectra
(green) are the lower and upper sideband).


https://en.wikipedia.org/wiki/Sideband


Stammt diese Info vom Sender erzeugt und gesendet oder hat sie ein Spektumanalysator erst erschaffen?
Ein AM-Sender hat nur ein einziges Signal an seinem Ausgang, weitere sind da nicht vorhanden.
Dieses Signal hat eine konstante Periodendauer, damit eine konstante Frequenz.
Es kommt nur ein einziges Signal aus dem Sender raus.
Alle weiteren sind eingebildet.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13141
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » So 13. Sep 2015, 11:53

Chief hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:...
Es kommt nur ein einziges Signal aus dem Sender raus.
Alle weiteren sind eingebildet.

Nein Kurt, elektromagnetische Wellen sind komplizierte Sachen.


Wieso ist das was vom AM-Sender rauskommt eine komplizierte Sache, es kommt nur ein einziges Signal raus und das hat eine konstante Periodendauer, also konstante Frequenz.
Seine Form ist, dann wenn es in seiner Amplitude durch den Modulator verändert wird, nicht sinusförmig, ansonsten schon.

Hier ein AM-Sender dessen Modulatorstufe das Signal S_osz zwischen 1/3 und 2/3 vom S_osz in seiner Amplitude verändert welches dann als S_ausg rauskommt.


AM-Sender_01.GIF
AM-Sender_01.GIF (20.74 KiB) 6212-mal betrachtet


Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13141
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » So 13. Sep 2015, 12:08

Chief hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Wieso ist das was vom AM-Sender rauskommt eine komplizierte Sache, es kommt nur ein einziges Signal raus und das hat eine konstante Periodendauer, also konstante Frequenz...


Das gilt für die Trägerfrequenz, nicht aber wenn Signale moduliert sind.



Was kommt denn anderes als die Trägerfrequenz raus?
(es komm nur eins raus und das hat eine konstante Periodendauer)

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13141
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » So 13. Sep 2015, 19:11

Kurt hat geschrieben:
Chief hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Wieso ist das was vom AM-Sender rauskommt eine komplizierte Sache, es kommt nur ein einziges Signal raus und das hat eine konstante Periodendauer, also konstante Frequenz...


Das gilt für die Trägerfrequenz, nicht aber wenn Signale moduliert sind.



Was kommt denn anderes als die Trägerfrequenz raus?
(es komm nur eins raus und das hat eine konstante Periodendauer)


Ich habs schon befürchtet dass niemand hier ist der da was sagen kann.
Aber zumindest den "Elektrischen" hier hätte ich zugetraut das sie da was beredne könnten.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13141
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon fb557ec2107eb1d6 » Mo 14. Sep 2015, 08:38

Träger:

f(t) = A_T cos(ω_T t)

Modulation:

A_T(t) = A_0 + A_M cos(ω_M t)

Eingesetzt:

s(t) = (A_0 + A_M cos(ω_M t)) cos(ω_T t)

Ausmultiplizieren:

s(t) = A_0 cos(ω_ T t) + A_M cos(ω_M t) cos(ω_T t)

Mit Hilfe dieser Formeln findet man weiter:

s(t) = A_0 cos(ω_T t) + 1/2 A_M (cos((ω_T - ω_M) t) + cos((ω_T + ω_M) t)

1. Term A_0 cos(ω_T t) ist der Träger mit der Frequenz ω_T

2. Term 1/2 A_M cos((ω_T - ω_M) t) ist das untere Seitenband mit der Frequenz ω_T - ω_M

3. Term 1/2 A_M cos((ω_T + ω_M) t) ist das obere Seitenband mit der Frequenz ω_T + ω_M
fb557ec2107eb1d6
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 1. Jul 2009, 16:19

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Mo 14. Sep 2015, 18:50

fb557ec2107eb1d6 hat geschrieben:Träger:

f(t) = A_T cos(ω_T t)

Modulation:

A_T(t) = A_0 + A_M cos(ω_M t)

Eingesetzt:

s(t) = (A_0 + A_M cos(ω_M t)) cos(ω_T t)

Ausmultiplizieren:

s(t) = A_0 cos(ω_ T t) + A_M cos(ω_M t) cos(ω_T t)

Mit Hilfe dieser Formeln findet man weiter:

s(t) = A_0 cos(ω_T t) + 1/2 A_M (cos((ω_T - ω_M) t) + cos((ω_T + ω_M) t)

1. Term A_0 cos(ω_T t) ist der Träger mit der Frequenz ω_T

2. Term 1/2 A_M cos((ω_T - ω_M) t) ist das untere Seitenband mit der Frequenz ω_T - ω_M

3. Term 1/2 A_M cos((ω_T + ω_M) t) ist das obere Seitenband mit der Frequenz ω_T + ω_M


Ich bewundere Leute die so mit Formeln rumschmeissen können und die in diesem Gewirr auch noch was "sehen".
Ich sehe nur dass da wohl Seitenbandsignale errechnet werden die eine feste Frequenz haben (bei Modulationssignal mit konstanter Frequenz und Sinusform).
Mein Verständnis zur AM-Modulation sagt mir das da etwas nicht stimmt, dass es eben keine zusätzlichen Signal geben kann die Eigenschaften wie die "Trägerwelle" haben können, also feste Periodendauer und konstante Phasenlage und kontinuierlich anliegen.
Das sagen aber wohl deine Formeln aus.

Schaut man sich das Senderausgangssignal mit dem Oszi an dann ist da nur ein einziges Signal vorhanden, eins das eine konstante Periodendauer und Phasenlage, jedoch eine sich verändernde Amplitude hat.
Von zusätzlichen Sinussignalen ist da nichts zu erkennen.

Wieso zeigt Wiki dann solche Signale an?

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13141
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Mo 14. Sep 2015, 20:05

Spacerat hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Wieso zeigt Wiki dann solche Signale an?
Weil man höchst selten nur eine einzige Sinuswelle moduliert, sondern mehrere, ein Klangspektrum halt. Für einen simplen Sinus müsste man gar nichts über Seitenbänder wissen und über Modulation wohl genauso wenig.


Um nachvollziehen zu können dass das was Wiki schreibt eben nicht der Realität entspricht darum habe ich den Sinus zum Modulieren genommen.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13141
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Mo 14. Sep 2015, 20:49

Spacerat hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Um nachvollziehen zu können dass das was Wiki schreibt eben nicht der Realität entspricht darum habe ich den Sinus zum Modulieren genommen.[/Quote

Modulation nebst Seitenbändern macht doch erst Sinn, wenn man verschiedene Frequenzen (Symbole oder Klänge) übertragen will.


Gibt's denn eine AM-Modulation die keine "Seitenbänder" erzeugt?

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13141
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: AM-Modulation

Beitragvon Kurt » Mo 14. Sep 2015, 21:17

Spacerat hat geschrieben:Frag mal, ob es überhaupt eine Modulation ohne Seitenbänder gibt. Die Antwort dürfte in jedem Falle Nein lauten oder die Modulation ist nicht sinnvoll.


Gibt es eine Modulation ohne Seitenbänder, was eigentlich sind Seitenbänder?

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13141
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste