Resonanzfrequenzabhängigkeit bei Bewegung

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Resonanzfrequenzabhängigkeit bei Bewegung

Beitragvon Kurt » Sa 28. Feb 2015, 09:48

Inzwischen gibt es durchstimmbare Laser, damit ist es möglich die Frequenzänderung von bewegten Ionen zu verfolgen, zu erfassen.

Bei einem ähnlichem Aufbau wie dem hier
http://www.astronews.com/news/artikel/2 ... -024.shtml
kann dann die Resonanzfrequenzänderung in Abhängigkeit der Geschwindigkeit der Ionen bestimmt werden. Dazu brauchen nur die Laser, bzw. nur einer von ihnen, einfach der Resonanzfrequenz der schneller werdenden Ionen nachgeführt werden.

Falls jemand so ein Ding, wie http://de.wikipedia.org/wiki/Speicherring hier zu Hause hat oder Zugriff darauf dann wäre das die Gelegenheit da eine Kurve zu erstellen die die Abhängigkeit der Eigenresonanzfrequenz in Bezug zum v aufzeigt.

Kurt

(wer hat sowas im Garten stehen?)
Kurt
 
Beiträge: 13139
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Resonanzfrequenzabhängigkeit bei Bewegung

Beitragvon Kurt » Sa 28. Feb 2015, 10:08

Chief hat geschrieben:D.h. also, wenn ein Schwingkreis langsamer schwingt, die "Zeit" wird gedehnt. Das ist ganz lustig. Man bringt ein Dielektrikum zwischen die Platten und schon wird die Zeit gedehnt. :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:


Darum hat die Zeit ja links und rechts einen Griff dran damit das auch geht.

Chief hat geschrieben:Es ist lustig dass die Arbeit auch von einem Nobelpreis-Mann (Hänsch) unterschrieben wurde. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Er hat wohl auch nur unbedacht (also wohl auch nicht verstanden was da wirklich abläuft) da mitgemacht.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13139
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Resonanzfrequenzabhängigkeit bei Bewegung

Beitragvon McDaniel-77 » Sa 28. Feb 2015, 17:23

Hi Kurt,

wieder mal ein lustiger Beistrag auf Astronews!

Wäre es schon fast wert in "Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert" http://www.mahag.com/neufor/viewtopic.php?f=15&t=631&start=0, aufgenommen zu werden.

Also man bringt Lithium-Ionen in einem Beschleunigerring auf 33,8 % Lichtgeschwindigkeit, hält dann zwei Laser-Strahlen drauf, die aufgrund der Bewegung der Lithium-Ionen in der Frequenz eingestellt werden müssen, damit Resonanzen entstehen, und meint dann wegen der Frequenzänderung der Laser auf Zeitdehnung schließen zu können?

Gruß

McDaniel-77
McDaniel-77
 
Beiträge: 1015
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 22:04

Re: Resonanzfrequenzabhängigkeit bei Bewegung

Beitragvon Kurt » Sa 28. Feb 2015, 17:41

McDaniel-77 hat geschrieben:Hi Kurt,

wieder mal ein lustiger Beistrag auf Astronews!

Wäre es schon fast wert in "Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert" http://www.mahag.com/neufor/viewtopic.php?f=15&t=631&start=0, aufgenommen zu werden.

Also man bringt Lithium-Ionen in einem Beschleunigerring auf 33,8 % Lichtgeschwindigkeit, hält dann zwei Laser-Strahlen drauf, die aufgrund der Bewegung der Lithium-Ionen in der Frequenz eingestellt werden müssen, damit Resonanzen entstehen, und meint dann wegen der Frequenzänderung der Laser auf Zeitdehnung schließen zu können?

Gruß

McDaniel-77


Die haben noch viel mehr hineininterpretiert.
Und zwar dass Atome Energiepakete schlucken und dann solche wieder als Photon ausspucken, auch haben sie angenommen dass die Kleinrechnungsformel der RT hier zutrifft und es dann zum Elektronensprung kommt und entsprechende Strahlung sichtbar wird.
Also eigentlich die ganze Palette der Falschvorstellungen die so rumgeistern.
Der Schuss ging nach hinten los denn es zeigt sich genau das Gegenteil, nämlich dass es keinen "relativistischen" Doppler gibt und dass die Ionen nicht auf zwei Frequenzen angeregt werden sondern nur auf einer. Eigentlich der KO für die RT.
(darum ziert er sich so besonders stark denn das will er nicht wahrhaben)


Kurt

(schauma was der -Komton- bringt da wird's wohl auch so ausgehen, sich zeigen mit welchen -Tricks- da sog. Beweise" erstellt werden)
.
.
Kurt
 
Beiträge: 13139
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast