Seite 5 von 6

Re: Russland bald pleite?

BeitragVerfasst: Mo 29. Dez 2014, 18:49
von Ernst

Re: Russland bald pleite?

BeitragVerfasst: Mo 29. Dez 2014, 19:42
von Ernst
Highway hat geschrieben:
Ernst hat geschrieben:...


Gerade der, der hat doch noch nie ein Thema differenziert betrachtet. Wenn es nach ihm gegangen wäre, denn würden wir heute noch in den Denkstrukturen von 1945 leben. Asien und Nahostexperte, das ich nicht lache.

Nö, stimmt nicht. Er ist ein hervorragender Analyst. Und sein Zitat zeigt's wieder. Wir haben wie ehedem eine gleichgeschaltete Medienlanschaft.

Wir sind die Guten und die sind die Bösen. Wenn die Guten das gleiche tun wie die Bösen, dann ist es einmal gut und einmal böse. Und wenn die Guten zündeln, ist's prima. Und wenn es dann brennt, sind die Bösen schuld.
Hatten wir alles schon mal bis 1989 und nun wieder.
.
.

die Medienlandschaft

BeitragVerfasst: Mo 29. Dez 2014, 19:49
von Yukterez
Eine zwar schon ältere, aber immer noch gültige Satire von Armin Wolf: der vierte Mann

Die medialen Verstrickungen als bekannt voraussetzend,

Bild

Re: Russland bald pleite?

BeitragVerfasst: Mo 29. Dez 2014, 20:04
von Ernst
Chief hat geschrieben:
Halten Sie die Entwicklung für gefährlich?

Peter Scholl-Latour: Ja, vor allem auch für die EU. Ich frage mich, was sich die EU von einer Annäherung der Ukraine erhofft. In Brüssel sollte man sich besser auf eine Konzentration und Konsolidierung ausrichten, statt die Ausweitung nach Osten voranzutreiben. Schon mit der Aufnahme Rumäniens und Bulgariens haben sich die Kommissare in Brüssel übernommen. Käme nun noch die Republik von Kiew hinzu, wo von den Tataren die Wurzeln des heutigen Russlands gelegt wurden und die Bekehrung zum Christentum stattfand, dann würde das aufgeblähte Territorium der fragilen Europäischen Union bis rund dreihundert Kilometer an jenes Schlachtfeld heranrücken, das unter dem Namen Stalingrad berühmt wurde. Haben die Deutschen jedes Gespür für die Tragik der eigenen Geschichte verloren?


So ein Blödmann! :lol: :lol: :lol:


Nö, er hat es auf den Punkt gebracht.
.
.

Re: Russland bald pleite?

BeitragVerfasst: Mo 29. Dez 2014, 20:21
von Ernst
.
.

Re: Russland bald pleite?

BeitragVerfasst: Mo 29. Dez 2014, 20:25
von Ernst
Chief hat geschrieben:
Ernst hat geschrieben:
Chief hat geschrieben:
So ein Blödmann! :lol: :lol: :lol:


Nö, er hat es auf den Punkt gebracht.
.
.

Was? Der xxx kann den Untergang des Ostblocks nicht "verdauen"! :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:


Schon lange gleichgeschaltet?
.
.

Re: Russland bald pleite?

BeitragVerfasst: Mi 31. Dez 2014, 10:10
von Bell
Ernst hat geschrieben:Wir sind die Guten und die sind die Bösen. Wenn die Guten das gleiche tun wie die Bösen, dann ist es einmal gut und einmal böse. Und wenn die Guten zündeln, ist's prima. Und wenn es dann brennt, sind die Bösen schuld.
Ich nehme es mal als Ernstens gelungene Neujahrsansprache

Der Zorn des Volkes

BeitragVerfasst: Mi 11. Mär 2015, 13:30
von Yukterez
Es gibt wohl keine größere Schande als durch die Dörfer die man zerstört hat geführt zu werden und der dortigen Bevölkerung Rede und Antwort stehen zu müssen: https://www.youtube.com/watch?v=3TZ9Q18HKlQ&t=13m45s

Bild, Bild

Der rollende Rubel

BeitragVerfasst: Fr 10. Apr 2015, 22:50
von Yukterez
Ein paar Monate sind inzwischen vergangen, und eingetreten ist, wie sollte es auch anders sein, genau das, was ich schon von Anfang an gesagt habe:

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Wirtschaft/d/6452876/der-rubel-feiert-sein-comeback.html hat geschrieben:Tatsächlich wird die neue Lage vor allem am fulminanten Comeback des Rubel sichtbar. Seit Wochen gewinnt die Devise stetig an Wert. Seit Jahresanfang hat sie zum Dollar knapp 16 Prozent zugelegt, zum Euro beträgt das Plus sogar 31 Prozent. Keine andere Währung der Welt hat sich 2015 besser entwickelt. Zuletzt hat sich die Aufwärtsentwicklung noch einmal dramatisch beschleunigt. An jedem der vergangenen sieben Tage hat der Rubel zum Dollar ein Prozent oder mehr zugelegt. Innerhalb der letzten vier Wochen hat die Devise gegenüber der Weltleitwährung 16,5 Prozent an Wert gewonnen. Das ist die intensivste Monatsrallye seit 1998.

Zukunftsweisend,

Bild

Re: Russland bald pleite?

BeitragVerfasst: Fr 10. Apr 2015, 23:08
von Yukterez
Du scheinst nicht zu wissen dass bevor Putin an die Macht kam das russische Öl so gut wie zur Gänze im Besitz westlicher Mafiosi war und Russland sowieso kaum eine Kopeke davon gesehen hat. Seit sich das unter Putin geändert hat ist er in den Augen der Merkels und Obamas zwar der Böse, aber trotzdem auf jeden Fall besser dran!

https://youtube.com/watch?v=aLiJQBR6PEI&t=2m53s,

Bild