Auftriebskraftwerk zur autarken Stromversorgung

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Auftriebskraftwerk zur autarken Stromversorgung

Beitragvon Ernst » Di 24. Nov 2015, 16:03

Highway hat geschrieben:Dann hätte ich mal gerne von dir vorgerechnet, wieso adiabatische Kompression die bessere Wahl wäre. Das ist eine weitere Ente! Denn auf dem Weg der Luft von 2 m Wassertiefe bis an die Oberfläche dehnt sich die Luft aus, wodurch diese Wärme aus dem Wasser aufnimmt, und das Wasser nimmt diese Wärme wieder aus der zuvor aufgewärmten Luft auf. Kreislauf geschlossen!

Bei isothermer Kompression geht Wärme unwiederbringlich verloren. Bei adiabatischer Verdichtung wird die erwärmte Luft in einer Anfangsphase das Wasser auf ein Gleichgewicht aufwärmen und wenn dieses Gleichgewicht erreicht ist, geht (fast) keine Wärme mehr verloren.
.
.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Re: Auftriebskraftwerk zur autarken Stromversorgung

Beitragvon Ernst » Di 24. Nov 2015, 16:59

Highway hat geschrieben:Lesen ist offenbar nicht dein Ding. Die Wärme geht nicht verloren, die nimmt nur einen Umweg! Wo ist deine Berechnung das adiabatische Kompression besser ist als isotherme?

Hab ich dir gerade beschrieben. Ist aber für den Grundsatz eine Nebenschauplatz. Weil es nur den Wirkungsgrad beeinflußt und nicht das Prinzip der Energieerhaltung, welches du so gern sabotieren wolltest.

Ich hoffe, du hast den grundsätzlichen Vorgang bezüglich der aufzuwendenden Energie jetzt endlich verinnerlicht. :?: :!:
Wie nun allerseits beleuchtet: die aufzuwendende Arbeit resultiert aus Verdichtung+Verschiebung.
Mit dem Marmeladenglas erfolgt beides gleichzeitig. Mit dem Kolbenkompressor in zwei Etappen.
Dargestellt im Diagramm als Kreisprozess.
.
.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Eine Bowlingkugel auf dem Holzweg

Beitragvon Yukterez » Di 24. Nov 2015, 18:22

Bild hat geschrieben:Analog zu einer Kugel die horizontal verschoben wird. Kein Energieaufwand!

Wenn du eine Kugel mit 0 Energie verschieben willst kannst du ihr nur eine Geschwindigkeit von 0 m/sek geben, wodurch sie nie an ihrem Ziel anzukommt. Aber gut, die Energie die man normalerweise benötigen würde um die Kugel am Ziel wieder abzubremsen hättest du damit ja schon mal gespart Bild

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11429
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Auftriebskraftwerk zur autarken Stromversorgung

Beitragvon Ernst » Di 24. Nov 2015, 20:27

Highway hat geschrieben:
Ernst hat geschrieben:
Highway hat geschrieben:
BildBild
Du kommst schon wieder mit einem neuen Schmarren daher, der nichts mit der Prozess zu tun hat.

Alles hat das damit zu tun. Es zeigt nämlich die ideal zu investierende Arbeit, um die Luft in das Becken zu pumpen.
Wie bei allen solchen Prozessen ist die Arbeit die Fläche im aufgetragenen Kreisprozess. Und der gezeiget Fall entspricht genau dem AK....


Von welcher Fläche sprichst du? Der Kreisprozess verläuft entlang der eingetragenen Funktion zwischen 1 und 2. Die dazwischen aufspannende Fläche ist Null! Das verwundert Experten auch nicht weiter, denn die innere Energie ändert sich ja nicht. Somit gibt es auch im Diagramm keine Fläche. Das bestätigt einmal mehr, dass du das System überhaupt nicht verstanden hast.

Du must dich nur etwas mehr mit der Materie beschäftigen, anstatt rumzugeistern:

Verdichter.JPG
Verdichter.JPG (17.81 KiB) 2466-mal betrachtet


Es reicht jetzt. Ich betrachte deine Sturheit nur noch als Propaganda für ein unbrauchbares Produkt. Jeder hier, buchstäblich jeder hier, hat dir in vielen Varianten der Erläuterung deinen Unsinn widerlegt. Du reagierst nicht, sondern stellst einsam reaktionslos immer wieder den gleichen Unsinn rein. So geht das schon über viele hunderte posts. Und es geht wohl noch 1000 posts so weiter. Mir reichts; deshalb jetzt ohne mich.
.
.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Kraftwerk

Beitragvon rmw » Di 24. Nov 2015, 20:36

Nach seinen Erkenntnissen wird Highway wohl demnächst selbst so ein Kraftwerk bauen.
Die einfachste Art:
Man hebt einen Stein auf und läßt ihn wieder zu Boden fallen. Dadurch erzeugt man Energie.
Die zweite Art:
Man drückt einen Behälter mit Luft unter Wasser und läßt ihn wieder aufsteigen. Auch dadurch gewinnt man Energie.
Die dritte Variante:
Man pumpt erst unten Luft hinein. Das ist eine ganz geniale Idee. Highway wird damit Unsummen verdienen.

Unmöglich ist das jedenfalls nicht, es gibt ja naive Narren genug, man muß nur geschäftstüchtig sein.
rmw
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 6. Jan 2009, 14:05

Re: Kraftwerk

Beitragvon Ernst » Di 24. Nov 2015, 20:47

rmw hat geschrieben:Nach seinen Erkenntnissen wird Highway wohl demnächst selbst so ein Kraftwerk bauen.
Die einfachste Art:
Man hebt einen Stein auf und läßt ihn wieder zu Boden fallen. Dadurch erzeugt man Energie.
Die zweite Art:
Man drückt einen Behälter mit Luft unter Wasser und läßt ihn wieder aufsteigen. Auch dadurch gewinnt man Energie.
Die dritte Variante:
Man pumpt erst unten Luft hinein. Das ist eine ganz geniale Idee. Highway wird damit Unsummen verdienen.

Unmöglich ist das jedenfalls nicht, es gibt ja naive Narren genug, man muß nur geschäftstüchtig sein.

Ich hab neulich von so einer teuren sensationellen Tinktur gehört, die angeblich alle Krankheiten schnell heilt. Es gab viele Anwender, die ihre Heilung bestätigten. Im Labor erwies sich das Mttel als reines destilliertes Wasser. Also Placeboeffekt.

Dessen Wirkung beim AK halte ich aber für recht fraglich. ;)
.
.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Psychologie

Beitragvon rmw » Di 24. Nov 2015, 21:31

Ernst hat geschrieben:Ich hab neulich von so einer teuren sensationellen Tinktur gehört, die angeblich alle Krankheiten schnell heilt. Es gab viele Anwender, die ihre Heilung bestätigten. Im Labor erwies sich das Mttel als reines destilliertes Wasser. Also Placeboeffekt.

So nebsbei, das Interssante ist ja dass Menschen oft reichlich von solchen psyologischen Effekten beeinflußbar sind. Die ganze Homöopathie gehort ja auch in diese Kategorie.
Und ein Auftriebskraftwerk am Ende wohl auch.
rmw
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 6. Jan 2009, 14:05

Physikalische Zusammenhänge

Beitragvon rmw » Di 24. Nov 2015, 21:36

Highway hat geschrieben:Rechnen

Wenn du grundlegende physikalische Zusammenhänge nicht verstehst dann hilft rechnen auch nicht viel.
rmw
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 6. Jan 2009, 14:05

Highway und die gängige Physik

Beitragvon Yukterez » Di 24. Nov 2015, 21:40

Bild hat geschrieben:Die konventionelle Physik behauptet...

Konventionelle Physik hilft dir hier auch nicht weiter. Zur Erinnerung:

Bild

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11429
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Auftriebskraftwerk zur autarken Stromversorgung

Beitragvon Ernst » Di 24. Nov 2015, 22:17

Highway hat geschrieben:
Ernst hat geschrieben:Bild

Von welcher Fläche sprichst du? Die wirst du doch wohl noch benennen können? :twisted:

:?: :?: :?: :?:
Ohne Worte.
Adios.
.
.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron