Der Kreis schließt sich!

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Der Kreis schließt sich!

Beitragvon fallili » Mo 29. Sep 2014, 10:57

Ich "reite" auf einem homogenen Feld herum, weil da die Kraft, welche zwischen zwei geladenen Platten herrscht gleich bleibt, wenn man die Platten auseinanderzieht.
Diese Kraft berechnet sich zu F = 0,5 *E*Q - da sich die Ladung nicht ändern kann, muss also auch E konstant bleiben.

Du hast recht, das das Feld nicht unbedingt homogen sein muss es (kann z.B. "links" stärker sein als "rechts") , es muss aber das Feld identisch bleiben wenn man die Platten auseinanderzieht.
Und außerdem würde mich interessieren, wie Du bei einem Plattenkondensator bei parallel angeordneten Platten und kleinen Abständen ein nicht homogenes Feld zustande kriegen willst?
Indem Du den Elektronen sagst, dass sie sich bitte auf der linken Seite der Platte gefälligst anhäufen sollen?

Also inhomogen kann es nur werden wenn der Plattenabstand eben deutlich zunimmt und bei genügend großem Abstand hast Du dann wieder ein radial wirksames Feld.
fallili
 
Beiträge: 2975
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 13:08

Re: Der Kreis schließt sich!

Beitragvon Yukterez » Mo 29. Sep 2014, 11:02

http://www.systemdesign.ch/index.php?title=Plattenkondensator hat geschrieben:Ist die Plattendiagonale viel grösser als der Plattenabstand, darf das elektrische Feld als homogen betrachtet werden.

Zitierend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 11216
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Der Kreis schließt sich!

Beitragvon Kurt » Mo 29. Sep 2014, 21:46

fallili hat geschrieben:Tja, man lernt nie aus ;)


So ist es, und nun hätte ich gerne gewusst ob man mit einer Kiste Elektronen oder Protonen einen Permanentmagneten basteln kann.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13132
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Der Kreis schließt sich!

Beitragvon Kurt » Mo 29. Sep 2014, 21:48

Highway hat geschrieben:Aber gut. Dann sind wir uns also einig und Kurt hat was zum nachdenken, wie denn das wohl kann, dass die Spannung ansteigt.


Er denkt schon, bis er es kapiert hat hat er das Thema mal ein wenig beiseite gelegt.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13132
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Der Kreis schließt sich!

Beitragvon McDaniel-77 » Mo 29. Jun 2015, 01:18

Hi fallili,

es wird quadratisch beim Plattenkondensator immer vom Rand her gesehen. Beim Rand, je weiter die Platten auseinander gezogen werden, desto eher nähert man sich einer Kugeloberfläche an.

Prinzipiell sind das immer nur Näherungen, also ein Plattenkondensator mit 1 m² Fläche pro Platte und einem Abstand von 1 mm zwischen den Platten, bei dem ist das Verhältnis Fläche zu Abstand zu Gunsten der Fläche. Mit zunehmenden Abstand ändert sich das.

Was Kurt da nicht kapiert ist mir schleierhaft. Wenn der Abstand zunimmt, steigt die Spannung, deswegen bleibt E = const.

Grüße

McDaniel-77
McDaniel-77
 
Beiträge: 1015
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 22:04

Re: Der Kreis schließt sich!

Beitragvon Flowstar » Fr 25. Sep 2015, 04:34

Gute Information.
Der Kreis schließt sich!

Ja, es ist sehr richtig.





samsung s6 schutzhülle
Flowstar
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 14:27

Vorherige

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ZQUANTUM und 19 Gäste