Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon Jondalar » Fr 3. Okt 2014, 19:56

Jan hat geschrieben:Auf jedenfall kann ich die Planetenbahnen ohne Häckeldeckchen erklären.
Da würde Putin mir sogar recht geben.


Nein, Du kannst sie eben GAR NICHT erklären.

Putin würde Dir vielleicht recht geben, weil der Jura studiert hat und damit ebenso wenig von Physik versteht wie Du, aber ich bin mir sicher, der würde den Leuten die das studiert haben und seine Berater sind glauben.........
Jondalar
 
Beiträge: 1591
Registriert: Di 25. Jun 2013, 17:03

P ist nicht gleich P

Beitragvon Yukterez » Fr 3. Okt 2014, 20:12

Jan hat geschrieben:Da würde Putin mir sogar recht geben.

Anscheinend verwechselst du Putin mit Poroschenko.

Bild, Bild
Yukterez
 
Beiträge: 10129
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon Jan » Fr 3. Okt 2014, 20:32

So doof kann Putin nicht sein. Es sei denn man kann ihm Häckeldeckchen als Wissenschaft verkaufen.
Jan
 
Beiträge: 3907
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

Kunst oder Müll?

Beitragvon Yukterez » Fr 3. Okt 2014, 20:34

Und was genau willst du ihm da andrehen?

Darauf wettend dass er's nicht kauft,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 10129
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon Jan » Fr 3. Okt 2014, 20:53

Nicht mehr als die Realität.
Jan
 
Beiträge: 3907
Registriert: Do 27. Mär 2014, 21:55

der Etikettenschwindler

Beitragvon Yukterez » Fr 3. Okt 2014, 21:06

Was für ein Glück, dass man über Leute wie dich keine Witze macht.

Es mir verkneifend,

Bild
Yukterez
 
Beiträge: 10129
Registriert: So 8. Apr 2012, 19:55

Re: ins eigene Fleisch geschnitten

Beitragvon McDaniel-77 » Fr 3. Okt 2014, 22:46

Im Ernst?!?

Ernst hat geschrieben:
McDaniel-77 hat geschrieben:Was hat ein hochgiftiges Fluorid im Speisesalz oder in der Zahncreme zu suchen, warum und mit welcher scheinheiligen Begründung wird dieses Gift absichtlich beigemischt?

Das ist ja noch gar nichts. Was hat die viel größere Menge hochgiftiges Natriumchlorid im Speisesalz zu suchen?


Sollte das ein Scherz sein oder bist du wirklich so dämlich?
Bild
52 mg pro kg Körpergewicht und die Hälfte einer Population stirbt an Natriumfluorid.
Ein Mensch, sagen wir ein Kind mit 10 kg - LD_50: 52 mg/kg * 10 kg = 520 mg - putzt sich täglich zweimal die Zähne mit 1 Gramm Zahnpasta und das ein Jahr lang. Diese Zahnpasta enthält 1.450 ppm Fluorid, das entspricht 0,145 %. 365 d x 2 g/d = 730 g Zahnpasta pro Jahr, das entspricht etwa 1 Gramm Natriumfluorid, die doppelte tödliche Dosis für eins von zwei Kindern, verteilt auf 1 Jahr.

Wie gesund ist es, sich mit etwas die Zähne zu putzen, dass dich töten kann, wenn du die ganze Tube verschluckst? Nicht umsonst steht auf Zahncreme hinten drauf:

- "Nicht für Kinder unter 6 Jahren!"
- "Nur erbsengroße Menge verwenden!"
- "Nur unter Aufsicht Zähne putzen!"

Natriumchlorid ist nicht so giftig, aber wenn du meinst es sei harmlos, dann kannst du ja mal ein Stamperl Salz essen. Bei Natriumchlorid steht wenigstens nicht dabei, dass es tödlich ist. Dazu muss man schon echte Mengen verzehren und nicht bloß Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht.

Putz nur weiter deine Zähne mit Natriumfluorid, die Industrie wird es dir nicht danken.

McDaniel-77
McDaniel-77
 
Beiträge: 1015
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 22:04

Re: ins eigene Fleisch geschnitten

Beitragvon fallili » Mo 6. Okt 2014, 22:09

McDaniel-77 hat geschrieben:Wie gesund ist es, sich mit etwas die Zähne zu putzen, dass dich töten kann, wenn du die ganze Tube verschluckst?


Wie gesund ist es sich etwas auf das Frühstücksei zu streuen, dass dich töten kann, wenn nur ein 5tel der Packung verschluckst ( wie es bei einem Salzpäckchen passieren würde)
fallili
 
Beiträge: 2965
Registriert: Sa 1. Jun 2013, 13:08

Re: ins eigene Fleisch geschnitten

Beitragvon Ernst » Di 7. Okt 2014, 11:50

McDaniel-77 hat geschrieben:Im Ernst?!?
Ernst hat geschrieben:
McDaniel-77 hat geschrieben:Was hat ein hochgiftiges Fluorid im Speisesalz oder in der Zahncreme zu suchen, warum und mit welcher scheinheiligen Begründung wird dieses Gift absichtlich beigemischt?

Das ist ja noch gar nichts. Was hat die viel größere Menge hochgiftiges Natriumchlorid im Speisesalz zu suchen?

Sollte das ein Scherz sein oder bist du wirklich so dämlich?


Sowas von Einfalt ist mir noch nie begegnet; Mondlandung ein Fake, Mainstromwissenschaft eine Lüge, paranoide Angst vor Vergiftungen. :o
Alles Quatsch.

Giftigkeit ist nur eine Frage der aufgenommenen Menge. Iß 3kg Tomatenkonzentrat und du verreckst. Iß 100g Salz und du bist raus. Nimm 20 Schlaftabletten und du bist tot. etc.
Dennoch sind Tomaten in Maßen gesund. 2g Salz am Tg sind belanglos. 1 Schlaftablette macht nichts.
Täglich die Zähne putzen mit Fluoridisierter Pasta nutzt den Zähnen.
Alles mach ich schon ewig so, und lebe nicht nur noch, sondern bin quietschgesund.

Du meinst offenbar, alle anderen außer dir sind von Blödheit geschlagen.
Du solltest dich doch mal psychologisch beraten lassen.
.
.
Ernst
 
Beiträge: 10579
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Re: ins eigene Fleisch geschnitten

Beitragvon McDaniel-77 » Di 7. Okt 2014, 13:45

Den Unterschied zwischen Milligramm, Gramm und Kilogramm kennst du aber Ernst, oder?

Wenn du das nächste Mal deine Giftmüllzahnpasta benutzt, dann lese dir mal den Text auf der Rückseite durch - das Kleingedruckte. Da Kinder unter 6 Jahren meistens noch nicht so gut lesen können, steht dort auf der Zahnpasta mit extra giftigem Natriumfluorid "Nicht für Kinder unter 6 Jahren!".

Gibt's auch nur einen vernünftigen Grund sich mit Natriumfluorid täglich zu belasten? Wo ist der Sinn, sich täglich eine Giftpasta auf die Zähne zu schmieren? Das Natriumsalz der Flusssäure ist gut in Wasser löslich, d.h. es wird über die Mundschleimhaut hervorragen resorbiert. Dann kommt das Natriumfluorid sogar in den ganzen Organismus nicht bloß in den Mund. Nicht jeder verschluckt ja genug Zahnpasta.

Dasselbe gilt für künstliche Süßstoffe, welche im Körper dann zu Methanol und Formaldehyd verstoffwechselt werden. Diese giftigen Verbindungen muss der Organismus aushalten. Bevor man also so dumm ist, sich eine Cola Light rein zu kippen, sollte man lieber bei der ganz normalen zuckerhaltigen Limonade bleiben - schließlich trinkt nicht jeder gleich die ganze 1,5 Liter Flasche.

Aufklärung und Bildung sind der einzige Weg in eine bessere Gesellschaft mit Frieden in der Welt und weniger Umweltzerstörung und Selbstvergiftung. Was haben wir davon, wenn Plastik, Hormone und Giftstoffe im Wasser und in den Nahrungsmitteln angereichert werden? Wo ist der Vorteil bzw. welcher perverse Menschenhasser unterstützt dies?

McDaniel-77
McDaniel-77
 
Beiträge: 1015
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 22:04

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron