Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon Manamana » Mo 29. Sep 2014, 22:32

Spacerat hat geschrieben:
Manamana hat geschrieben:Na da die Wurzel per Definition positiv ist
Also ehrlich... was fürn Sch... lernt man denn heutzutage noch in irgendwelchen Schulen?

Was passt dir denn jetzt schon wieder nicht?
Manamana
 
Beiträge: 268
Registriert: Di 3. Jun 2014, 12:12

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon Manamana » Mo 29. Sep 2014, 22:45

Spacerat hat geschrieben:3. Wurzel aus -27 ist? Richtig, -3 .Das ist per Definition sicher nicht positiv. Gradzahlige Wurzeln (inkl. Quadratwurzel) haben stets ein positives und ein negatives Ergebnis.

Ungerade Wurzeln sind eindeutig, aber ich meinte hier mit "der Wurzel" die Quadratwurzel also die "2te" Wurzel und die ist per Definition positiv. DIe Lösungen einer Gleichung wie x²=a sind dann gegeben durch +-Wurzel(a) und der Ausdruck Wurzel(a) ist wie gesagt positiv per Definition.
Manamana
 
Beiträge: 268
Registriert: Di 3. Jun 2014, 12:12

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon Manamana » Mo 29. Sep 2014, 22:52

Spacerat hat geschrieben:
Manamana hat geschrieben:..."2te" Wurzel und die ist per Definition positiv. DIe Lösungen einer Gleichung wie x²=a sind dann gegeben durch +-Wurzel(a) und der Ausdruck Wurzel(a) ist wie gesagt positiv per Definition.
Nicht per Definition. Per Definition ergeben sich 2 Ergebnisse. Rechner aber können aber immer nur ein Ergebnis liefern und dieses wird überall als positiv gewertet bzw. interpretiert.

Ne damit hat das nichts zu tun. Man definiert den Ausdruck "Wurzel(a)" einfach als die positive Lösung der Gleichung x²=a und kann dann alle Lösungen angeben durch +-Wurzel(a) da geht nichts verloren oder wird interpretiert oder sonst irgendwas.
Manamana
 
Beiträge: 268
Registriert: Di 3. Jun 2014, 12:12

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon Manamana » Mo 29. Sep 2014, 22:58

Spacerat hat geschrieben:
Manamana hat geschrieben:Ne damit hat das nichts zu tun.
:lol:
Das hat sehr wohl bzw. eigentlich nur etwas damit (also Rechenwerken) zu tun. Deswegen tut man ja auch so wie du es sagst. ;)

Jo reim dir das zusammen wie du magst, hauptsache wir sind uns einig das die (Quadrat)Wurzel eben nunmal der Definition positiv ist, mehr wollte ich dir ja gar nicht klar machen.
Manamana
 
Beiträge: 268
Registriert: Di 3. Jun 2014, 12:12

Re: ins eigene Fleisch geschnitten

Beitragvon McDaniel-77 » Mo 29. Sep 2014, 23:15

Sie Mikesch, verstehen mal wieder gar nicht worum es geht!


Allein Ihre Aussage bzgl. der Ladung der Erde und diese mit einer Autobatterie zu vergleichen, ist einfach nur hirnrissig.

Meine Aussage wurde von Ihnen falsch verstanden oder absichtlich falsch dargestellt:

Die Erde hat eine Ladung von 600.000 Coulomb, deshalb wird der Mond in 384.000 km Entfernung um die Erde im Orbit gehalten und der Abstand zur Sonne beträgt 150.000.000 km.
Träumer sind das, die EM-WW ist viel komplexer, wie die Gravitations-Hypothese. Und das obwohl die EM-WW so einfach ist, dass es einfacher nicht geht. Im Detail liegt der Hund begraben.


Sie haben nur diesen Teil zitiert:
McDaniel-77 hat geschrieben:Die Erde hat eine Ladung von 600.000 Coulomb, deshalb wird der Mond in 384.000 km Entfernung um die Erde im Orbit gehalten und der Abstand zur Sonne beträgt 150.000.000 km.


"Träumer sind das", die so denken lieber Mikesch!
Um einen Blitz auszulösen reicht es einen Erdungsdraht in den Himmel zu schießen:
https://www.youtube.com/watch?v=H9BeddwtMyE

100 V/m bis 10 km Höhe? Man erhält 1.000.000 Volt.

Da Sie den zweiten Satz "Träumer sind das", die das glauben, dass die Ladung der Erde alleine dafür verantwortlich ist.

Selbst ungeladene Körper, kurzgeschlossen, üben eine elektrische (EM-WW) Anziehungskraft aufeinander aus, weil Protonen Elektronen anziehen und Elektronen Protonen anziehen. Das geht solange, bis ein Gleichgewichtszustand erreicht ist. Deshalb bilden sich Festkörper oder Flüssigkeiten und keine Superatome. Atome verschmelzen nicht zu einem Klumpen und bilden kein Superatom. Nein, werden es zu viele Protonen im Kern, wird das Atom instabil. Das hat mit Resonanz, Geometrie und EM-WW zu tun Mikesch.

Trotzdem ist es absolut logisch anzunehmen, dass Mond und Erde unterschiedlich geladen sind. Der Mond hat keine Atmosphäre, die Erde hat eine Plasma-Schicht und eine Ladung:
Bild
Plasma-Entladungen bis 100 km Höhe, diese Sprites und Elfen entladen sich Richtung Weltraum und nicht Richtung Erdboden.

Der Sonnenwind beschleunigt von der Sonne weg! Wie wollen Sie das mit Gravitation erklären? Gar nicht, weil es nichts mit Gravitation zu tun hat. Gravitation funktioniert nur in 0,01 % der Fälle, wenn es nichts mit Plasma zu tun hat - dann kommt man mit Newton recht gut hin.

Bei der Sonne oder Galaxien funktioniert es nicht, weil diese aus Plasma bestehen.

McDaniel-77
Zuletzt geändert von McDaniel-77 am Di 30. Sep 2014, 01:07, insgesamt 1-mal geändert.
McDaniel-77
 
Beiträge: 1015
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 22:04

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon M.S » Mo 29. Sep 2014, 23:19

Spacerat hat geschrieben:
Manamana hat geschrieben:..."2te" Wurzel und die ist per Definition positiv. DIe Lösungen einer Gleichung wie x²=a sind dann gegeben durch +-Wurzel(a) und der Ausdruck Wurzel(a) ist wie gesagt positiv per Definition.
Nicht per Definition. Per Definition ergeben sich 2 Ergebnisse. Rechner aber können aber immer nur ein Ergebnis liefern und dieses wird überall als positiv gewertet bzw. interpretiert.

Mathematik gab es,lange, bevor es "Rechner" bzw. Computer gab. Dein Argument ist somit Blödsinn. Und solange du mit reellen Zahlen rechnest, und das tust du offensichtlich, ist die Aussage von Manamana korrekt. Willst du jetzt auch noch die Mathematik neu erfinden? Nur zu.

(http://de.wikipedia.org/wiki/Quadratwurzel)
M.S
 
Beiträge: 918
Registriert: Di 12. Apr 2011, 17:07

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon Manamana » Mo 29. Sep 2014, 23:35

Spacerat hat geschrieben:@M.S.:
Ich erfinde hier gar nichts neu. Gradzahlige Wurzeln haben per Definition zwei Ergebnisse! Gradzahlige Wurzeln sind nicht per Definition positiv. Das wusste man schon in der Antike, deswegen steht da auch +/- davor (also vorm Wurzelzeichen mit gradzahligen Wurzelexponenten)! Hirni.

Du willst es nicht verstehen. Die Wurzel ist nicht die gesamte Lösungsmenge der Gleichung des Typs x²=a. Die Wurzel ist per Definition die positive Lösung einer solchen Gleichung, also POSITIV. Die gesamte Lösungsmenge der Gleichung erhält man durch +-Wurzel(a) also durch die positive Wurzel selbst oder durch (-1) mal die positive Wurzel. Du Liebe Güte so schwer ist das nun echt nicht, MS hat dir sogar den Wiki Link geschickt, da steht es direkt in der ersten Zeile.

PS: Hier das Zitat von Wiki, dann ist aber endlich mal Ruhe jetzt von dir.
Wikipedia hat geschrieben:Die Quadratwurzel (umgangssprachlich Wurzel; englisch square root, kurz sqrt) einer nichtnegativen Zahl y ist jene (eindeutig bestimmte) nichtnegative Zahl, deren Quadrat gleich der gegebenen Zahl y ist.
Manamana
 
Beiträge: 268
Registriert: Di 3. Jun 2014, 12:12

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon M.S » Di 30. Sep 2014, 00:34

Spacerat hat geschrieben:
Manamana hat geschrieben:...(eindeutig bestimmte)...
Genügt doch völlig. Man hat das Ergebnis als positiv zu betrachten (weils so eindeutig bestimmt wurde), muss aber die positive und die negative Lösung beachten. Ändert also nichts daran, dass es 2 Ergebnisse (ein positives und ein negatives) bleiben.
...
Klugscheisser

Der Klugscheisser bist in dem Fall du. Worin liegt eigentlich dein Problem? Es ist so definiert und Punkt. Wenn du damit nicht einverstanden bist, ist das selbstverständlich deine Sache, aber wenn du Mathematik betreiben willst, so hast du dich, so wie der Rest der Welt, an die gültigen Definitionen zu halten. Tust du das nicht, weils halt gegen dein Ego geht, betreibst du halt nicht Mathematik. So einfach ist das. Du kannst dich dann in eine Reihe mit dem Kurt stellen, und für alles und jedes deine Privatdefinition erfinden. Vergiss halt nicht, diese auch explizit zu kennzeichnen. Dann können dir solche Peinlichkeiten, wie zuletzt in diesem Thread, nicht passieren.

Achja, und weil du da auch Schwierigkeiten hattest: http://de.wikipedia.org/wiki/Betragsfunktion. Ist übrigens auch eindeutig definiert.
M.S
 
Beiträge: 918
Registriert: Di 12. Apr 2011, 17:07

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon Jondalar » Di 30. Sep 2014, 04:50

Spacerat hat geschrieben:
Manamana hat geschrieben:...(eindeutig bestimmte)...
Genügt doch völlig. Man hat das Ergebnis als positiv zu betrachten (weils so eindeutig bestimmt wurde), muss aber die positive und die negative Lösung beachten. Ändert also nichts daran, dass es 2 Ergebnisse (ein positives und ein negatives) bleiben.
BTW.: Mit "(+5)+(-5)=10" hat das im Übrigen immer noch nichts zu tun. Aber was solls. Ihr habt Recht und ich meine Ruhe. Klugscheisser.


Ich würde es ja wirklich irgendwann mal gut sein lassen, aber ist Deine Sache.

Ich habe auch schon gewusst, dass Du weder Fehler eingestehen, noch Dich angemessen höflich benehmen kannst. War aber auch ab zu sehen.....
Jondalar
 
Beiträge: 1591
Registriert: Di 25. Jun 2013, 17:03

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon M.S » Di 30. Sep 2014, 06:30

Spacerat hat geschrieben:
Jondalar hat geschrieben:...noch Dich angemessen höflich benehmen kannst. War aber auch ab zu sehen.....
Natürlich war das abzusehen. Schau dir mal die arroganten Typen an, die hier sonst noch verkehren.
...

Ja genau Spacerat, schau dir mal die Typen an, die hier verkehren. Ich meine diejenigen, wie du, die in der Schule nicht aufgepasst haben, fundamentale Wissenslücken besitzen, aber einen auf grossen Macker machen. Die finden gar nichts dabei, wenn sie zum Beispiel das Gravitationsgesetz ausser Kraft setzen, nahezu jegliche Erkenntnisse der Wissenschaft des letzten Jahrhunderts abstreiten und das Maul weit aufreissen. Und immer wenn es konkret wird, herrscht (nachdem rumgepoltert wurde, wie böse und arrogant doch die anderen sind) Schweigen im Walde. Findest du das nicht arrogant? Oder zumindest jämmerlich?
M.S
 
Beiträge: 918
Registriert: Di 12. Apr 2011, 17:07

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste