Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon All » Sa 1. Feb 2014, 13:15

Hi Jondalar,

lass doch gut sein, es hat doch keinen Zweck mit Yüktiverückti oder Multipler Schwachsinn (M.S) zu diskutieren. Deren Ziel ist es doch nur, hier Stunk zu machen. Deren Verhaltensmuster besteht grundlegend darin, Vermutungen zu äußern, die sie gar nicht belegen können, auf die sie aber ihre weitere Argumentation aufbauen. Diese Vermutungen entnehmen sie ihrer irrationalen "Wahnnehmung" :mrgreen:. Wer sich dann mal gerne so einen Wahn nimmt, ist nicht weit vom Wahnsinn entfernt. Das beweisen die beiden doch immer wieder.

Gruß

All
All
 
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 07:53

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon M.S » Sa 1. Feb 2014, 13:27

All hat geschrieben:Hi Jondalar,

lass doch gut sein, es hat doch keinen Zweck mit Yüktiverückti oder Multipler Schwachsinn (M.S) zu diskutieren. ....

Gruß

All


Heute schon deine Pillen genommen? Komm, erzähl doch mal wieder seitenweise wie die Welt aus deiner Sicht beschaffen ist. Vergiss ja nicht, die Metaebene ins Spiel zu bringen, denn sonst könntest du ja konkret (und damit widerlegbar) werden, und das willst du doch nicht. Sinnloses dahinschwafeln ist doch viel schöner, gell.
M.S
 
Beiträge: 918
Registriert: Di 12. Apr 2011, 17:07

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon Jondalar » Sa 1. Feb 2014, 14:11

All hat geschrieben:Hi Jondalar,

lass doch gut sein, es hat doch keinen Zweck mit Yüktiverückti oder Multipler Schwachsinn (M.S) zu diskutieren. Deren Ziel ist es doch nur, hier Stunk zu machen. Deren Verhaltensmuster besteht grundlegend darin, Vermutungen zu äußern, die sie gar nicht belegen können, auf die sie aber ihre weitere Argumentation aufbauen. Diese Vermutungen entnehmen sie ihrer irrationalen "Wahnnehmung" :mrgreen:. Wer sich dann mal gerne so einen Wahn nimmt, ist nicht weit vom Wahnsinn entfernt. Das beweisen die beiden doch immer wieder.

Gruß

All


Nein, Zweck hat es - gerade bei den Beiden - wirklich nicht. Aber manchmal, wenn mir langweilig ist, antworte ich den Spinnern halt ein paar mal.

Mit Freaks, Gläubigen und Wahnsinnigen muss man nicht ernsthaft diskutieren, das ist vergebene Liebesmüh :)

Herzliche Grüße
Jondalar
 
Beiträge: 1591
Registriert: Di 25. Jun 2013, 17:03

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon All » Sa 1. Feb 2014, 14:18

M.S hat geschrieben:Sinnloses dahinschwafeln ist doch viel schöner, gell.


Ich führe doch nur das fort, was du begonnen hast. Es ist immer schön zu sehen, wie du dir selbst ans Bein pinkelst. Insofern befinde ich mich zwar auf einer unteren Ebene mit dir, die ich aber jederzeit verlassen kann.

Übrigens treffe ich doch ganz klare Aussagen.

1. In Bezug auf dich. Ich kann auch noch klarer werden, wenn du möchtest.

2. In Bezug auf die Sprache.

3. In Bezug auf Wissenschaften

4. usw.

Im Gesamtkontext findest du meine Aussage, dass das Universum "in sich" bezugslos ist. Eine klarere Erkenntnis kann man nicht haben und eine klarere eindeutige Aussage kann man nicht machen. Warum wir es sind, die Bezüge brauchen, habe ich auch umfangreich geschrieben. Nun, wenn du dich an oberflächenbezogene Messwerte orientieren willst, so kannst du das gerne tun. Du darfst dabei aber nicht übersehen, dass du lediglich oberflächlich bleibst. Das ist genau der Eindruck, den ich von dir habe.

@ Jondalar

Korrekt
All
 
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 07:53

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon M.S » Sa 1. Feb 2014, 14:52

All hat geschrieben:
M.S hat geschrieben:Sinnloses dahinschwafeln ist doch viel schöner, gell.


Ich führe doch nur das fort, was du begonnen hast. Es ist immer schön zu sehen, wie du dir selbst ans Bein pinkelst. Insofern befinde ich mich zwar auf einer unteren Ebene mit dir, die ich aber jederzeit verlassen kann.

Übrigens treffe ich doch ganz klare Aussagen.

1. In Bezug auf dich. Ich kann auch noch klarer werden, wenn du möchtest.

2. In Bezug auf die Sprache.

3. In Bezug auf Wissenschaften

4. usw.

Im Gesamtkontext findest du meine Aussage, dass das Universum "in sich" bezugslos ist. Eine klarere Erkenntnis kann man nicht haben und eine klarere eindeutige Aussage kann man nicht machen. Warum wir es sind, die Bezüge brauchen, habe ich auch umfangreich geschrieben. Nun, wenn du dich an oberflächenbezogene Messwerte orientieren willst, so kannst du das gerne tun. Du darfst dabei aber nicht übersehen, dass du lediglich oberflächlich bleibst. Das ist genau der Eindruck, den ich von dir habe.

@ Jondalar

Korrekt


Irgendwie erinnerst du mich an den Knut Hacker, der seitenlang über "Das Denken in seiner Selbstbezüglichkeit" http://www.relativ-kritisch.net/forum/v ... php?t=2067 schwadroniert hat. Scheint ein Blutsbruder von dir zu sein. Ist das eine neue Disziplin, elendslange Textwüsten zu produzieren, wo man konkrete Aussagen mit einer Lupe suchen muss? Die Genialität dahinter erschliesst sich mir nicht wirklich.
M.S
 
Beiträge: 918
Registriert: Di 12. Apr 2011, 17:07

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon All » Sa 1. Feb 2014, 15:06

Ich habe mal kurz "reingelesen" was Kurt Hacker geschrieben hat.

Da gibt es einen gewaltigen Unterschied zu mir. Er stellt Fragen und ich gebe Antworten. Oder hast du irgendwo Fragen von mir gesehen?

Möglich, dass er später noch präziser wird. Dann ziehe ich meine Aussage zurück.



Es ist auch ganz interessant zu sehen, wie Kurt Hacker da verarscht wird. Danke für den link. Es zeigt doch genau, mit welchem Hochmut diese Leute dort arbeiten.
All
 
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 07:53

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon M.S » Sa 1. Feb 2014, 15:14

All hat geschrieben:...
Es ist auch ganz interessant zu sehen, wie Kurt Hacker da verarscht wird. Danke für den link. Es zeigt doch genau, mit welchem Hochmut diese Leute dort arbeiten.

Das war nur ein Beispiellink. Der liebe Knut war/ist auch in anderen Foren aktiv. Ab einem gewissen Zeitpunkt (wenn die Leute realisieren, daß da nur hohle,inhaltsleere Aussagen kommen) wird er überall entsprechend (sprich als Dampfplauderer) behandelt. Dieses Schicksal teilt er halt mit den vielen anderen verkannten Genies, die auf unserer Erde leben.
M.S
 
Beiträge: 918
Registriert: Di 12. Apr 2011, 17:07

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon All » Sa 1. Feb 2014, 15:21

M.S hat geschrieben:
All hat geschrieben:...
Es ist auch ganz interessant zu sehen, wie Kurt Hacker da verarscht wird. Danke für den link. Es zeigt doch genau, mit welchem Hochmut diese Leute dort arbeiten.

Das war nur ein Beispiellink. Der liebe Knut war/ist auch in anderen Foren aktiv. Ab einem gewissen Zeitpunkt (wenn die Leute realisieren, daß da nur hohle,inhaltsleere Aussagen kommen) wird er überall entsprechend (sprich als Dampfplauderer) behandelt. Dieses Schicksal teilt er halt mit den vielen anderen verkannten Genies, die auf unserer Erde leben.


Ich habe jetzt keine Lust das alles von K.H. zu lesen. Aber hat er sich selbst denn als Genie bezeichnet oder ist das wieder eine deiner Interpretationen?
All
 
Beiträge: 2171
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 07:53

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon M.S » Sa 1. Feb 2014, 15:36

All hat geschrieben:
Ich habe jetzt keine Lust das alles von K.H. zu lesen. Aber hat er sich selbst denn als Genie bezeichnet oder ist das wieder eine deiner Interpretationen?


Das ist meine Interpretation.
M.S
 
Beiträge: 918
Registriert: Di 12. Apr 2011, 17:07

Re: Aktuelle Standard-Theorie-News rational interpretiert

Beitragvon McDaniel-77 » Di 11. Feb 2014, 03:40

15. Junges Universum: Strahlung verrät älteste Schwarze Löcher

Quelle - 10.02.2014 - http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/junges-universum-strahlung-verraet-aelteste-schwarze-loecher-a-951830.html

Forscher haben offenbar eine Signatur gefunden, mit der sie nach Signalen aus der Frühzeit des Universums suchen können. Sie stammen direkt von den Überresten der ersten Sterne.


Wenn man Licht empfangen will, muss man weit genug entfernt sein und zur richtigen Zeit existieren, ansonsten rauscht so ein Licht vorbei und ist weg. Dieser Quatsch vom Urknall ist nicht mehr auszuhalten!

Nach dem Urknall war das Weltall unvorstellbar heiß - und für Millionen von Jahren ziemlich finster. Denn Sterne gab es im sogenannten Dunklen Zeitalter noch nicht. Erst langsam kühlte das All ab und Wasserstoffatome entstanden. Sie dienten den ersten Sternen als Brennstoff für das nukleare Feuer der Kernfusion.


Unvorstellbar heiß und finster, dunkel, ohne Licht sind widersprüchliche Aussagen, die sich gegenseitig ausschließen. Diesen Müll muss man bei Spiegel-Online oder Astro-News praktisch täglich lesen.

Jetzt soll doch mal ein Thysiker oder Mystiker erklären, wie er "unvorstellbar heiß" und "finster" definiert. In der rationalen Physik ist es so, dass nur Materie "heiß" sein kann. Heiße Materie strahlt elektromagnetisch. Die Sonne hat mit ihren 6.000 K Oberflächentemperatur eine angenehme Strahlungskurve und emittiert im für uns sichtbaren Spektrum das meiste Licht. Ihre Atmosphäre ist aber Millionen Kelvin heiß und emittiert daher Röntgen-Strahlung. Die Sonne strahlt praktisch im gesamten Spektrum.

Forscher um Anastasia Fialkov von der Universität Tel Aviv haben sich mit einem ganz bestimmten Typ solcher Schwarzer Löcher befasst - und zwar solchen, die in einem sogenannten Doppelsternsystem auftreten. Das heißt: Die Gravitationswirkung der Sternenleiche saugt Gas von einem kleineren, aber noch existierenden Sternenpartner in der Nähe ab. Dabei wird der umgebende Bereich des Alls aufgeheizt.


Irgendwie scheinen diese sog. Wissenschaftler nicht verstanden zu haben, dass es völlig egal ist, ob die Masse eines Sternes im Stern steckt oder in einer fiktionalen Singularität, rechnerisch macht das keinen Unterschied. Die Erde würde auf derselben Umlaufbahn um die Sonne kreisen, selbst wenn die Sonne ihre gesamte Masse in einem Punkt vereint hätte.

Gravitationskraft = Gravitationskonstante * Masse 1 * Masse 2 / Abstand²

Es ist völlig unerheblich welche Form der Körper hat, von dem die Schwerkraft ausgeht. Bei 150.000.000 km Abstand spielt das keine Rolle. Der verrückte Irrglaube, ein fiktionales mathematisches Konzept namens "Schwarzes Loch" hätte eine stärkere Anziehungskraft, als der Stern aus dem es entsprungen, bleibt bestehen.

So was kommt dabei raus, wenn man die Natur des Universums, die komplexe elektromagnetische, rein elektrische Kausalität ignoriert.

McDaniel-77
Zuletzt geändert von McDaniel-77 am Mi 7. Mai 2014, 04:34, insgesamt 1-mal geändert.
McDaniel-77
 
Beiträge: 1015
Registriert: Mi 3. Jul 2013, 22:04

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste