Vorwärts gerichtet

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Vorwärts gerichtet

Beitragvon Kurt » Mo 22. Apr 2013, 22:49

Hallo Leute, ich lade euch ein mitzudenken.

Weg mit den alten Zöpfen, neue Zöpfe flechten.
Schliesslich wollen ja zukünfteig wieder einmal neue geflochten werden.

JL -streite- sich mit den "Oberen" rum wie es beim Cern wohl mit der Uhrensynchronisation war.
Ob nun c_invarinat oder c_ +-v (sagnac) verwendet wurde.

Sie wird nicht weiterkommen weil die die -da oben sitzen- es ja selbst nicht wissen, bzw. verstehen.

Ausgehend von -Erde zwängt sich nicht durch den Äther-, sondern:
- die Masse der Erde erzwingt den Lichtleitbezug in ihrem Einflussbereich-,
ist es an der Zeit den "Sagnaceffekt", also die Geschichte mit +/- v der Erde zum "c" etwas näher zu betrachten.

Ohne lange einen Vortrag über "Eisenbahnschienen nutzen sich ungleich abnützen", oder "Sagnaceffekt ist das was beim Laserkreisel wirkt", halten zu müssen, ein direkter Weg zu dem das bei der Uhrensynchronisation (GPS), bei der Sternenaberration usw. zu berüksichtigen ist, zu halten, also direkt zu den Fakten.

Bei Laserkreisel, so wie er z.B im Wettzell am 17 April zu besehen ist, kommt der Messwert direkt von der Durchschreitung unterschiedlich langer Wegstrecken zustande, das ergibt die Beatfreqeunz.

Ich habe schon öfters den Lichtleitbezug, also den Bezug für Null v beim Licht, an die Erde -angenagelt- bezeichnet, als Produkt der Masse der Erde hervorgehoben/behauptet.
Daran ändert sich auch voraussichtlich nichts.


Hier ein Prinzipbildchen.
-- = Lichtleitbezug
mm = Masse der Erde.

-------------------------------------------------------------------------------------------C-
---------------------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------------------
------A----------------------------------------------------------------------B---------------
---------------------------------------------------------------------------------------------
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

Licht das von A nach B läuft läuft komplett in diesem Bezug und wird aus jeder Situation heraus mit c gemessen.
Das wäre der ideale Ausgangszustand um Uhren mit GPS zu synchronisieren.
Es müsste nur der Absetzpunkt/Laufstrecke und die LG berücksichtigt werden.
Es würde perfekt funktionieren, so wird es auch bei der Pos-Bestimmung mit GPS gemacht.
Jedoch ist das bei der Uhrensynchronisation nicht ausreichend, denn da müssen -Alle- Umstände berücksichtigt werden.

Wir schicken gedanklich einen Lichtstrahl von A nach B, einen von C nach B, einen von C nach A.

Alles läuft paletti, alles perfekt.
Es ist einzig nur die Position zu kennen und die Geschwindigkeit mit der das Sinal läuft.

So und nun zur Realität.


Dieses Bild:

-------------------------------------------------------------------------------------------C-
---------------------------------------------------------------------------------------------
---------------------------------------------------------------------------------------------
------A----------------------------------------------------------------------B---------------
---------------------------------------------------------------------------------------------
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm
mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

wird nun gedanklich zu dem gemacht was real existiert, diese Bild wird -gerundet-.
Ich kann es hier nicht darstellen, also denkt es euch einfach.

Biegt das Bild einach zu einem Halbkreis zusammen!
Dann überlegt was zwischen A und B, zwischen C und A usw. passiert!!!

Das mit -überall c- (aus jeder Sicht) ist Geschichte.

Das Signal macht nämlich nun eine Kurfe!!
Die Abstände sind nicht mehr 1:1 zu gebrauchen, die "Wölbung" des Lichtleitbezuges muss berücksichtigt werden!!

Denn sonst bekommt man Laufzeitfehler rein die die "Uhrzeit" bein GPS falsch berechen würden.
Ich gehe davon aus dass das den Entwicklern der Software für die Uhrensynchronisation bewusst ist, den "Oberen" die JL -bedrängt- aber nicht!!

Es ist also falsch ein v_Äther (wegen der Erddrehung) anzusetzen, sondern die "Krümmung" wegen der Kugelform des Lichtleitbezuges zu berücksichtigen.

Nur dann kann überall eine gleiche Systemzeit erstellt werden.


Kurt


Wer denkt mit?
Alle sind eingeladen!
Kurt
 
Beiträge: 13140
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Vorwärts gerichtet

Beitragvon HD116657 » Do 25. Apr 2013, 09:52

Kurt hat geschrieben:Sie wird nicht weiterkommen weil die die -da oben sitzen- es ja selbst nicht wissen, bzw. verstehen.

Du bist Jocelyne auch auf Leim gegangen.... - natürlich wissen und verstehen die........... Frage war nur wie Umsetzung in Software
HD116657
 
Beiträge: 1051
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 13:09

Re: Vorwärts gerichtet

Beitragvon Kurt » Do 25. Apr 2013, 21:39

HD116657 hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Sie wird nicht weiterkommen weil die die -da oben sitzen- es ja selbst nicht wissen, bzw. verstehen.

Du bist Jocelyne auch auf Leim gegangen....


Nein, bin ich nicht.
Ich finde es richtig dass jemand da nachbohrt!

HD116657 hat geschrieben: - natürlich wissen und verstehen die......


Sie wissen es eben nicht, das zeigen ihre Antworten.

HD116657 hat geschrieben:..... Frage war nur wie Umsetzung in Software


Das müssen sie tatsächlich nicht wissen.
Aber das was sie wissen müssen ist das "Was wird umgesetzt".

Joseline hat nur +/- c angesetzt, das reicht für die "peinlichen Fragen" an -die- aus.
Jedoch nicht wenns ans Feine geht, an das was wirklich Sache ist.
Darum der obige Faden.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13140
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Vorwärts gerichtet

Beitragvon HD116657 » Fr 26. Apr 2013, 10:01

Kurt hat geschrieben:
HD116657 hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:Sie wird nicht weiterkommen weil die die -da oben sitzen- es ja selbst nicht wissen, bzw. verstehen.

Du bist Jocelyne auch auf Leim gegangen....


Nein, bin ich nicht.
Ich finde es richtig dass jemand da nachbohrt!

HD116657 hat geschrieben: - natürlich wissen und verstehen die......


Sie wissen es eben nicht, das zeigen ihre Antworten.

lies mal:

Die Wege des Herrn Einsteins sind unergründlich…
22.03.2013 – Zitat PTB:

“Die Erklärung von physikalischen Effekten für interessierte Laien zählt nicht zu diesen Aufgaben — dafür gibt es Physikbücher, Studiengänge, VHS-Kurse. Dennoch haben wir nach unseren Möglichkeiten versucht, solche Anfragen, die gelegentlich eingehen, zu beantworten, in einer Sprache, die auch von Personen verstanden werden kann, die nicht als Physiker ausgebildet wurden.”

da steht wo Dir geholfen!
HD116657
 
Beiträge: 1051
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 13:09

Re: Vorwärts gerichtet

Beitragvon Kurt » Fr 26. Apr 2013, 10:17

HD116657 hat geschrieben:
HD116657 hat geschrieben: - natürlich wissen und verstehen die......

Kurt hat geschrieben: Sie wissen es eben nicht, das zeigen ihre Antworten.


“Die Erklärung von physikalischen Effekten für interessierte Laien zählt nicht zu diesen Aufgaben — dafür gibt es Physikbücher, Studiengänge, VHS-Kurse. Dennoch haben wir nach unseren Möglichkeiten versucht, solche Anfragen, die gelegentlich eingehen, zu beantworten, in einer Sprache, die auch von Personen verstanden werden kann, die nicht als Physiker ausgebildet wurden.”

da steht wo Dir geholfen!


Sie hat doch ganz konkret gefragt, gefragt ob mit oder ohne +/- v gerechnet wurde.
Die Antwort wurde ja gezeigt, es ist zu erkennen das sie es selber nicht wissen.

Wie sollte man Vertrauen zu staatlichen Einrichtungen, und damit zur -Physik- haben sollen, wenn sie keine Auskunft geben können, bzw. nur abwimmeln!

Und du?
Bringst du mehr zustande als nur zu zitieren?


Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13140
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Vorwärts gerichtet

Beitragvon HD116657 » Fr 26. Apr 2013, 10:46

Kurt hat geschrieben:Und du?
Bringst du mehr zustande als nur zu zitieren?

lohnt sich nicht, denn: Du glaubst nicht, egal was ich scheibe..... - also verweiße auch ich auf Physikbücher, Studiengänge, VHS-Kurse.......
HD116657
 
Beiträge: 1051
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 13:09

Re: Vorwärts gerichtet

Beitragvon Ernst » Fr 26. Apr 2013, 17:06

HD116657 hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben: - also verweiße auch ich auf Physikbücher, Studiengänge, VHS-Kurse.......

Weißbücher? :)
Kurt kann niemand von seiner Manie seines "Lichtlaufbezuges" befreien.
.
.
Ernst
 
Beiträge: 11188
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 18:58

Re: Vorwärts gerichtet

Beitragvon Kurt » Fr 26. Apr 2013, 18:42

Ernst hat geschrieben:
HD116657 hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben: - also verweiße auch ich auf Physikbücher, Studiengänge, VHS-Kurse.......

Weißbücher? :)
Kurt kann niemand von seiner Manie seines "Lichtlaufbezuges" befreien.
.
.


Hast schon recht, es gibt mehrere die die Realität nicht sehen wollen/können.
Z.B das um M+G


Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13140
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Vorwärts gerichtet

Beitragvon Kurt » Di 27. Aug 2013, 20:49

Kurt hat geschrieben:Hast schon recht, es gibt mehrere die die Realität nicht sehen wollen/können.
Z.B das um M+G



Manchmal meint man das man das nicht mehr erleben würde, aber das stimmt nicht immer.

Die Aussage: unser Universum macht eine Schwingung durch, einzelne Bereiche "entspannen" sich gerade, andere werden "zusammengedrückt", scheint nun wohl irgendwie Einzug zu halten.

http://www.astronews.com/news/artikel/2 ... -027.shtml

Es wird wohl noch dauern bis der Urknall sich verflüchtigt, aber das wird auch noch kommen, ebenso die Mär das sich Materie anzieht.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13140
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste