Anmahnung einer Antwort

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Anmahnung einer Antwort

Beitragvon Kurt » Mi 6. Feb 2013, 00:27

.
.

Hallo @Herr senf, ist warte immer noch auf eine Antwort zu meiner Frage, gestellt in:

http://www.scilogs.de/wblogs/blog/quant ... verwirrung

mit dem Text:
Hallo Herr Senf,

ich hätte schon gerne eine Aussage von dir gehabt, oder muss ich davon ausgehen das du es für richtig/zulässig/angebracht hältst unterschiedliche Referenzen zu verwenden um sog. "relativistische Effekte" zu bestätigen?
Z.B. die "gravitatorische Rotverschiebung"

Denn die findet nämlich nachweislich nicht statt.
Also ist die sie behauptende Theorie widerlegt.

Kurt


Diese Frage ist auch an "Lübecker" gerichtet.
Manuel, wie stehst du dazu?

Kurt

Hier noch ein Nachwurf:
Du hast in Manuels Forum dasda geschrieben:

Re: gravitatorische Rotverschiebung
von Herr Senf » Donnerstag 31. Januar 2013, 00:24

Hallo aber auch "Hexenjäger" Nr.1 von Nr.2, schon gelesen http://www.scilogs.de/wblogs/blog/quant ... ment-44628
Alter Disput aus 11 ist plötzlich im Jan 13 reanimiert, kleines Trollentreffen. Kurt hat sich nach der Denkpause auf Tachyons Seite eingekuckuckt.


Und nochmal die Aufforderung an dich eine verbindliche Antwort abzugeben.

.
Kurt
 
Beiträge: 13140
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Anmahnung einer Antwort

Beitragvon HD116657 » Mi 6. Feb 2013, 16:25

Kurt hat geschrieben:
Z.B. die "gravitatorische Rotverschiebung"

Denn die findet nämlich nachweislich nicht statt.

wieso kommt Licht aus Weißen Zwerg Sirius B rotversetzt heraus?
HD116657
 
Beiträge: 1051
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 13:09

Re: Anmahnung einer Antwort

Beitragvon HD116657 » Mi 6. Feb 2013, 16:44

Chief hat geschrieben:Wieso rot? Es müsste doch blauverschoben kommen. :?

in Wirklichkeit kommt weißverschoben, deswegen heißt ja auch "Weiße Zwerg" 8-)
HD116657
 
Beiträge: 1051
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 13:09

Re: Anmahnung einer Antwort

Beitragvon HD116657 » Mi 6. Feb 2013, 18:45

Chief hat geschrieben:Was sagt die Waage? Wer hat oben oder unten gewogen?

ist die rot-, weiß- oder blauverschoben?
HD116657
 
Beiträge: 1051
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 13:09

Re: Anmahnung einer Antwort

Beitragvon Kurt » Mi 6. Feb 2013, 18:59

Chief hat geschrieben:
Kurt hat geschrieben:.
.

Hallo @Herr senf, ist warte immer noch auf eine Antwort zu meiner Frage...

Du erwartest tatsächlich eine Antwort von Galileo? :mrgreen:


Wie, was, wirklich, stimmt das?
@Herr Senf ist Gerhard H. bist du dir das sicher?

Es sind ja inzwischen Antworten "ergangen".



-----------------------------------

Kurt Zu unterschiediche Referenzen verwenden

06.02.2013, 00:16


Hallo Herr Senf,

ich hätte schon gerne eine Aussage von dir gehabt, oder muss ich davon ausgehen das du es für richtig/zulässig/angebracht hältst unterschiedliche Referenzen zu verwenden um sog. "relativistische Effekte" zu bestätigen?
Z.B. die "gravitatorische Rotverschiebung"

Denn die findet nämlich nachweislich nicht statt.
Also ist die sie behauptende Theorie widerlegt.

Kurt


Herr Senf Keine Antwort war auch eine,

06.02.2013, 01:02


aber Kurt wenn Du so drängelst.
Eine korrekte Frage ist, wenn sie die Antwort schon parat hat.
Deine sind nicht antwortfähig, weil nicht korrekt.
Mal eine kleine Demo für Kurt-Art-Fragen:
Dreht sich der Kosmos oder dreht er sich nicht?
Hab ich recht oder nicht und bestätigst Du mir das?
Dann mal Spaß beim Antwortgrübeln.
PS zum GPS-Problem:
Wir haben Uhr(en) mit Takt, Sender mit Frequenz,
die beiden am Empfänger nicht verwechseln.
Mathe und Physik sagen 1+1=2*1=2, gibst mir Recht?
Technisch brauchen wir 1+1=1*1=1, sonst fährt's Navi in Graben.
Also Stellschraube an der SAT-Uhr drehen, so
1+(1-1)=1+0=1, hier ist sogar 3*1=1, stimmts?


Kurt Demo für Ausweichroutinen

06.02.2013, 10:06


Hallo @Herr Senf,

Du siehst dich also nicht in der Lage klar Stellung zu beziehen, oder wie soll ich sonst deine Antwort werten?

Das heisst dann dass du dich nicht davon distanzierst dass bei der Behauptung der "gravitatorischen Rotverschiebung" mit zweierlei Mass gemessen wird.
Dass die Differenz zwischen der Sendefrequenz und der Empfangsfrequenz allein durch die Verwendung unterschiedlicher Referenzen zustande kommt, die behauptete Frequenzänderung gar nicht stattfindet.
Somit also eine Aussage der RT nicht zutrifft, das ganze Gebilde damit nicht stimmt, denn es ist auf der Verwendung unterschiedliche Massstäbe aufgesetzt.

Kurt



Herr Senf keine unterschiedlichen Maßstäbe,

06.02.2013, 12:34


sondern relative 111!!!!elfelfelelfelf usw.
Nix schnallen ist auch ein Problem !!!
Auf meiner Tastatur sind jetzt die Ausrufezeichen kaputttttt.
Was hilft? Physik lernen, dazu braucht man Mathe!
Wer's nicht hat, wenigstens Erkläronkel fragen - Wikipedia .....
--------------------------------------------
Kurt
 
Beiträge: 13140
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Anmahnung einer Antwort

Beitragvon Kurt » Mi 6. Feb 2013, 19:05

HD116657 hat geschrieben:
Wieso rot? Es müsste doch blauverschoben kommen. :?


Klar, es müsste sich um Blauverschiebung handeln wenn das Licht z.B von einem GeoSAT kommt.
Der Überbegriff ist "gravitatorische Rotverschiebung".
Kurt
 
Beiträge: 13140
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern

Re: Anmahnung einer Antwort

Beitragvon HD116657 » Mi 6. Feb 2013, 19:33

Kurt hat geschrieben:
HD116657 hat geschrieben:
Wieso rot? Es müsste doch blauverschoben kommen. :?


Klar, es müsste sich um Blauverschiebung handeln wenn das Licht z.B von einem GeoSAT kommt.
Der Überbegriff ist "gravitatorische Rotverschiebung".

danke für Blumen, aber Zitat von Chief, nicht von mir
HD116657
 
Beiträge: 1051
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 13:09

Re: Anmahnung einer Antwort

Beitragvon Kurt » Mi 6. Feb 2013, 19:39

HD116657 hat geschrieben:danke für Blumen, aber Zitat von Chief, nicht von mir


OK.

Kurt
Kurt
 
Beiträge: 13140
Registriert: Sa 7. Nov 2009, 14:07
Wohnort: Bayern


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste