Webseite "Kritische Stimmen zur RT" gehackt

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: RT kritisch

Beitragvon Bell » So 3. Jun 2012, 09:42

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Am 14.02.12 erhielt ich eine Meldung von 1&1, dass sie den Erhalt meinen Antrag für einen Umzug meiner Domain bestätigten und dass eine bestimmte Autorisierungsnummer bei der Registrierungsstelle dafür für den neuen Provider hinterlegt wurde. Es gab auch den Hinweis, falls ich den Domainumzug nicht durchführen möchte, dass ich meine Domain im Control-Center sperren kann, womit auch die Löschung der Autorisierungsnummer bei der Registrierungsstelle veranlasst wird.

Meine Domain habe ich dann sofort im Control-Center gemäß Anweisungen gesperrt: Ich hatte ja keinen Umzug meiner Domain beantragt!

Ich habe auch 1&1 per e-mail gesagt, dass ich keinen Umzug meiner Domain beantragt hatte und dass ich gemäß Anweisung die Domain im Control-Center gesperrt habe. Ich habe auch gefragt, wie diese falsche Umzug-Beantragung zustande kam. Ich habe keine Antwort von 1&1 erhalten.

Ich kann mir jetzt im nachhinein vorstellen, dass irgendjemand mein Paßwort für mein Control-Center bei 1&1 geknackt hatte und dort mit meinen Domainen machen konnte, was er wollte (Anträge auf Löschung oder Umzug etc.) und alle mögliche Informationen über meinen Vertrag sich rausholen konnte (Domaine, Subdomaine, Rechnungen, etc.).

Ich habe zwar nach diesem Vorfall mein Paßwort für mein Control-Center geändert, aber möglicherweise haben die Typen es noch einmal geknackt.

Viele Grüße
Jocelyne Lopez

Das wäre in der Tat eine Möglichkeit .... und vermutlich sogar die Wahrscheinlichste .... setzt man -woran ich überhaupt keinen Zweifel habe- Deine (von mir zitierte) Geschichte als wahr vorraus.

Denn das eine US-Behörde einen Griechen als neuen Eigner der Domain einsetzt ... scheint doch so gut wie ausgeschlossen. ... und so erklärt sich dann auch der Status 'locked', ... der will nicht, dass die Domain zurückübertragen wird.

Und da könnte dann tatsächlich mal jemand Strafantrag stellen ... aber bitte schnell. ... 1&1 muß ja wissen, an wen übertragen wurde.

Edit: Wie ich gerade lese, hat Mirko schon gestern gleiches vermutet.
Zuletzt geändert von Bell am So 3. Jun 2012, 09:56, insgesamt 3-mal geändert.
Bell
 
Beiträge: 552
Registriert: So 21. Feb 2010, 00:12

Gut möglich

Beitragvon rmw » So 3. Jun 2012, 09:47

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Ich kann mir jetzt im nachhinein vorstellen, dass irgendjemand mein Paßwort für mein Control-Center bei 1&1 geknackt hatte und dort mit meinen Domainen machen konnte, was er wollte (Anträge auf Löschung oder Umzug etc.) und alle mögliche Informationen über meinen Vertrag sich rausholen konnte (Domaine, Subdomaine, Rechnungen, etc.).

Ist denen ohne weiteres zuzutrauen. Wie gesagt, eingen von den bedingungslosen RT-Anhängern scheint so zimlich jedes Mittel recht zu sein.
rmw
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 6. Jan 2009, 14:05

Re: RT kritisch

Beitragvon Bell » So 3. Jun 2012, 10:13

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Ich kann mir jetzt im nachhinein vorstellen, dass irgendjemand mein Paßwort für mein Control-Center bei 1&1 geknackt hatte

Ja, mit den Passworten ist das eine schwierige Sache. Man sollte auf gar keinen Fall für wichtige Sachen etwa das gleiche Passwort verwenden, wie z.B. auf Foren. Zwar werden die Passworte auf Foren i.A. MD5-verschlüsselt abgelegt, so dass es nicht möglich zu sein scheint, vom Schlüssel wieder auf das Passwort zu kommen ... jedoch gibt es Seiten im Netz, zu denen zu MD5-Schlüsseln das zugehörige Passwort ausgewiesen wird. So dass es für oft gebrauchte Passworte durchaus möglich ist, vom MD5-Schlüssel eben doch auf das Passwort zu kommen. (Und der Admin eines Forums kann natürlich das verschlüsselte Passwort lesen ... es muß ja zumindest in der SQL-DB abgelegt sein)

Eigentlich ist nur so zu erklären, dass Dein Passwort von einem Fremden geknackt wurde ... ansonsten wäre ja viele Versuche notwendig, die 1&1 natürlich abgewiesen hätte.
Bell
 
Beiträge: 552
Registriert: So 21. Feb 2010, 00:12

Re: ein Paar Ganoven und die ex-GFWP

Beitragvon contravariant » So 3. Jun 2012, 11:10

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Ein interessanter Austausch zwischen den zwei Ganoven „Karl Hilpolt“ und Gerhard Hollaschke (galileo2609) über das Hacken der Webseite „Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie“ in der Nacht vom Freitag 1. auf Samstag 2. Juni 2012, in einem Thread eröffnet von dem Ganoven Manuel K. im Hetzforum „Alpha Centauri“:

Wie geht das denn jetzt, war da der Zensor pinkeln? - Ich dache du liest das AC-Forum gar nicht. Weil das interessiert dich doch gar nicht und lesen können tust du es schon gar nicht, weil die gemeinen Relativisten deine IP-Adresse (und keine andere!) gesperrt haben.
contravariant
 
Beiträge: 3020
Registriert: Sa 14. Feb 2009, 20:16

Abgründe, wie in einer Militärdiktatur

Beitragvon Jocelyne Lopez » So 3. Jun 2012, 12:20

Britta hat geschrieben:
Ich kann nicht erkennen, dass in dem langen Text den du zitiert hast, irgendwo deine Persönlichkeitsrechte verletzt werden oder gar gegen dich gehetzt wird. Er macht lediglich darauf aufmerksam, dass bei deiner GOM-Vertretung die kritische Quellenbetrachtung fehlt und gibt anhand der Historie ein paar Beispiele.

In dem zitierten Text ist nichts, aber auch wirklich gar NICHTS drin, was deine Persönlichkeitsrechte verletzt.

Wenn du dich durch diesen Text gemobbt oder gehetzt fühlst, so ist das nur deine Einbildung.


Vielleicht kannst Du irgendwas erkennen in dem folgenden langen Text (vor Du auch vorkommst).

Harald, da ich im Moment keine Dateien auf meinen Server hochladen kann (es herrscht zurzeit komplettes Chaos auf meinem Server), bitte erlaube, dass ich es als Text trotz der Länge hier poste.

Das ist wichtig: Diesen Text MUSS MAN LESEN, um die hohe kriminelle Energie des "Projekts Alpha Centauri" zu erkennen!

Wenn dieser Text vor Gericht landet, gebe ich nicht viel von der Selbstbefreiung aus der Haftung der Verantwortlichen des Forums "Karl Hilpolt" und Joachim Schulz.

Diesen Text MUSS MAN LESEN, das ist einfach unglaublich, das ist einfach nicht zu glauben, dass so etwas in einem Rechtsstaat vor der Nase von Tausenden von Zeugen passieren kann. Das ist einfach unglaublich, es zeigen sich Abgründen, die man nicht vermuten kann. Im Mittelalter oder in einer Militärdiktatur kann es kaum schlimmer mit der "Verhörung" eines Kritikers gehen. Das ist einfach unglaublich, dieser Text muss man lesen:

Beleidigungen, Verleumdungen, Rufmord und üble Nachrede („brauner Sumpf“, rechtsradikale Sekte, Nazis, Rassisten, Holocaustleugner, Verschwörungstheorie, Pseudowissenschaftler) gegenüber dem Verein GFWP e.V. http://wissenschaftliche-physik.com/ und einigen namentlich genannten Mitgliedern, sowie Nötigung eines Teilnehmers der GFWP-Tagung 2008 in Salzburg (Sebastian Hauk) in dem Thread bei Politikforum.de:

durch 4 langjährigen und notorischen Stalkers aus dem Forum „Alpha Centauri“ (Sitz in der Schweiz) (http://www.relativ-kritisch.de/forum/)

- galileo2609 (Administrator)
- IMPERATOR82 alias BorisM (Administrator)
- MontyHall


(+ weitere Nicknamen Kondensat und Beemaster)


Es besteht darüber hinaus mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit eine Verdingung dieser Teilnehmer aus dem Forum „Alpha Centauri“ mit der Einrichtung von tendenziösen Einträgen über den Verein GFWP e.V. und einige seiner Mitglieder in der anonymen Webseite ESOWACHT http://esowatch.com/index.php?title=GFWP (Ermittlungen der Staatsanwaltschaft München I unter Aktenzeichen 266 UJs 719754/08).

Es gibt auch im Forum Alpha Centauri entsprechende Threads und Beiträge über die letzten 3 jährlichen Tagungen der GFWP e.V. und über ihre Teilnehmer seit 2007.


zum Beispiel Auszuge aus dem obigen Thread „Einstein Postulat: Wo bleiben die experimentellen Bestätigungen?“ ab Beitrag 6994 bei Politikforum.de:



galileo2609 – 27.12.08, 23:43 – Beitrag Nr. 6994

http://forum.politik.de/forum/showpost. ... count=6994

Na gut Sebastian,

damit du dich nicht ausgeschlossen fühlst!

Noch einmal zur Zusammenfassung, der Holocaust ist eines der am besten erforschten Menschheitsverbrechen. Da ist es ein leichtes, mit Ja oder Nein auf die Frage zu antworten

Zitat von galileo2609: "Gab es eine systematische Vernichtung der europäischen Juden? Ja oder Nein?"

Schaun mer mal!

Grüsse galileo2609

----------------------------


Zitat von Sebastian Hauk: c)

Ja, da war noch was. Hier geht es um was ganz anderes. http://de.wikipedia.org/wiki/Dr._Sel...ombe_zu_lieben

Eben ...

--------------------------------
Sebastian Hauk

Es geht hier um das Thread-Thema: "Einsteins Postulat: Wo bleiben die experimentellen Bestätigungen?"
Es geht hier nicht um einen Atomkrieg, der die ganze Menschheit vernichtet. Es geht hier nicht um den Holocaust.
Könnt ihr das nicht irgendwie mal begreifen?

-----------------------------
IMPERATOR

Beantworte einfach die Frage, Sebastian.
-----------------------------

MontyHall

Zitat von Sebastian Hauk: "Könnt ihr das nicht irgendwie mal begreifen?"

Ich werde mir Mühe geben, The Bastian. Versprochen.

-------------------------------
Sebastian Hauk

Könntest Du wenigstens mal meinen Namen richtig schreiben?
------------------------------

IMPERATOR

Zitat von Sebastian Hauk: "Es geht hier mal wieder ganz bestimmt nicht um die SRT oder ART."

Ging es bei GOM, Lopez und Co. doch nie.
Und jetzt beantworte die Frage.
---------------------------------

Sebastian Hauk

Hat denn die Frage etwas mit dem Thread-Thema zu tun?
----------------------------------

Galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "Es geht hier mal wieder ganz bestimmt nicht um die SRT oder ART."

Flug 42 hat neben Flug 911 heute gute Sicht. Vor allem sind die 'Orgon-Buster' recht wirkungslos. Das gibt ein flächendeckendes 'bios-flash'.

Guten Flug, galileo2609
-----------------------------------

MontyHall

Zitat von Sebastian Hauk: "Es geht hier mal wieder ganz bestimmt nicht um die SRT oder ART."

Stimmt. Gibt es den Text Deines Vortrags bei der Tagung der GfwP irgendwo im Internet als Download?
------------------------------------

IMPERATOR

Zitat von Sebastian Hauk: "Hat denn die Frage etwas mit dem Thread-Thema zu tun?"

Beantworte sie einfach.
-------------------------------------

Sebastian Hauk

Zitat von IMPERATOR82: "Ging es bei GOM, Lopez und Co. doch nie. Und jetzt beantworte die Frage".

Werde hier nur Fragen zum Thread-Thema beantworten. Einer muss hier schließlich bei der Sache bleiben.
---------------------------------------

Sebastian Hauk

Zitat von IMPERATOR82: "Beantworte sie einfach."

Wir sind hier nicht beim Militär.
------------------------------------------

IMPERATOR

Überfordert?
Beantworte einfach die Frage, dürfte doch selbst für dich nicht allzu schwer sein.
-------------------------------------------

Sebastian Hauk

Zitat von MontyHall: " Stimmt. Gibt es den Text Deines Vortrags bei der Tagung der GfwP irgendwo im Internet als Download?"

Nicht, dass ich wüsste.
-----------------------------------------

Sebastian Hauk

Wie lautet denn noch einmal Eure Frage?
Sie hat nichts mit der SRT oder ART zu tun und hat das gesamte Thread-Thema ganz woanders hin gebracht.
------------------------------------------

Galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "Nicht, dass ich wüsste."

Hauk hat nichts hinterlassen. Dehalb wurde er auch vom OStR Rösch in die Ecke gestellt:
Herr Rösch hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass mein Vortrag vom Relativitätsprinzip und dem Lorentzäther gehandelt hat und nicht wie angekündigt vom RP und der SRT.

Des Weiteren hat er kritsiert, dass ich keine Unterlagen bezüglich des Vortrages angefertigt habe, sondern einfach nur ein paar Minuten über das RP und den Lorentzäther geredet habe.

Peinlich sowas!

Grüsse galileo2609
--------------------------------------

MontyHall

Zitat von Sebastian Hauk: "Nicht, dass ich wüsste."

Hast Du vor, ihn zu veröffentlichen?
-------------------------------------


Sebastian Hauk

Zitat von galileo2609: "Hauk hat nichts hinterlassen. Dehalb wurde er auch vom OStR Rösch in die Ecke gestellt:
Peinlich sowas!


Das bildet Ihr Euch mal wieder nur ein. Ihr phantasiert eigentlich pausenlos drauf los. Das merkt Ihr noch nicht einmal.
----------------------------------------

IMPERATOR

Zitat von Sebastian Hauk: "Wie lautet denn noch einmal Eure Frage?"

Du weißt schon, gab es eine zielgerichtete Vernichtung europäischer Juden, Ja oder Nein?
-------------------------------------------

IMPERATOR

Zitat von Sebastian Hauk: "Herr Rösch hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass mein Vortrag vom Relativitätsprinzip und dem Lorentzäther gehandelt hat und nicht wie angekündigt vom RP und der SRT.Des Weiteren hat er kritsiert, dass ich keine Unterlagen bezüglich des Vortrages angefertigt habe, sondern einfach nur ein paar Minuten über das RP und den Lorentzäther geredet habe."

Nun, hier wurde nichts phantasiert, dass der Lehrer Rösch dich in die Ecke gestellt hat, stammt schließlich von dir.
Haste nicht mal gemerkt, nicht wahr?

Hm, was war da noch, ...ach ja, die Frage. Ja oder Nein?
----------------------------------------

MontyHall

Zitat von Sebastian Hauk: "Das bildet Ihr Euch mal wieder nur ein. Ihr phantasiert eigentlich pausenlos drauf los. Das merkt Ihr noch nicht einmal."

Was phantasiere ich denn?
-------------------------------------------

Sebastian Hauk

Zitat von IMPERATOR82: "Nun, hier wurde nichts phantasiert, dass der Lehrer Rösch dich in die Ecke gestellt hat, stammt schließlich von dir.Haste nicht mal gemerkt, nicht wahr? Hm, was war da noch, ...ach ja, die Frage. Ja oder Nein?"

wo habe ich geschrieben, dass er mich in die Ecke gestellt hat?
---------------------------------------------
Sebastian Hauk

Zitat von MontyHall: "Was phantasiere ich denn?"

Du warst doch gar nicht gemeint. Habe ich Dich angeprochen?
---------------------------------------------

IMPERATOR

Hm, ich sehe gerade, dass Sebastian heute auch wieder phantasiert hat, man hätte ihn einen ----- genannt.

Achja, Sebastian, die Frage?
-----------------------------------------------

IMPERATOR


Zitat von Sebastian Hauk: "wo habe ich geschrieben, dass er mich in die Ecke gestellt hat?"

Na hier:
Zitat von Sebastian Hauk: "Herr Rösch hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass mein Vortrag vom Relativitätsprinzip und dem Lorentzäther gehandelt hat und nicht wie angekündigt vom RP und der SRT.Des Weiteren hat er kritsiert, dass ich keine Unterlagen bezüglich des Vortrages angefertigt habe, sondern einfach nur ein paar Minuten über das RP und den Lorentzäther geredet habe."

War aber klar, solcherart Komplexitäten kapierst du ja eh nicht.
Dshalb noch mal einfacher, extra für dich: Ja oder Nein?
----------------------------------------------

Sebastian Hauk

Zitat von IMPERATOR82: "Du weißt schon, gab es eine zielgerichtete Vernichtung europäischer Juden, Ja oder Nein?"

Anstatt bei der SRT oder der ART sind wir also beim Holocaust angekommen.

Bei der Wannsee-Konfernez wurde die Vernichtung der europäischen Juden beschlossen. Aus diesem Grund war sie schon zielgerichtet.
-------------------------------------------------

Galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "wo habe ich geschrieben, dass er mich in die Ecke gestellt hat?"

Na hier!

Sei froh, dass er dich nicht an die Wand gestellt hat!

-------------------------------------------------

MontyHall:

Zitat von Sebastian Hauk: "Anstatt bei der SRT oder der ART sind wir also beim Holocaust angekommen."

Das hat aber Gründe. Ich vermute mal, Du kennst die einschlägigen Threads bei WumV. Du macht auf mich nicht den Eindruck eines gefühllosen Amoralisten. Bekommst Du bei Links zu Kawi Schneider und Tirala nicht auch ein bisschen Gänsehaut? Bereitet es Dir keine Bauchschmerzen, wenn recht dubiose Persönlichkeiten herangezogen werden, um die Kritik an der RT zu begründen?
---------------------------------------------------

Sebastian Hauk:

Zitat von galileo2609: "Na hier! Sei froh, dass er dich nicht an die Wand gestellt hat! "

Wo steht da, dass er mich in die Ecke gestellt hat?

-----------------------------------------------------

IMPERATOR

Zitat von MontyHall: " Das hat aber Gründe. Ich vermute mal, Du kennst die einschlägigen Threads bei WumV. Du macht auf mich nicht den Eindruck eines gefühllosen Amoralisten. Bekommst Du bei Links zu Kawi Schneider und Tirala nicht auch ein bisschen Gänsehaut? Bereitet es Dir keine Bauchschmerzen, wenn recht dubiose Persönlichkeiten herangezogen werden, um die Kritik an der RT zu begründen?"

Womit wir bei den nächsten Fragen an Sebastian wären.
Was sagst du dazu, Sebastian?
---------------------------------------------------

MontyHall

Zitat von IMPERATOR82: "Was sagst du dazu, Sebastian?"

Jetzt setz ihn doch nicht so unter Druck, dann hat er nur wieder eine Entschuldigung, der Frage auszuweichen. Mich interessiert wirklich, was Sebastian darüber denkt.
-----------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Zitat von MontyHall: "Doch http://forum.politik.de/forum/showpo...postcount=7021 "

Du antwortest da auf einen Beitrag von galileo2609.
Ich wurde in keine Ecke gestellt. Das müsste doch irgendwie mal verstanden werden.
-------------------------------------------------------

Galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "Wo steht da, dass er mich in die Ecke gestellt hat?"

Sebastian,

ein wenig Abstraktion ist hier gefragt! Rösch hat dich abgekanzelt, weil du das Thema verfehlt hast. Frau Lopez und Herr Friebe, die Promoter von Kawi Schneider und Lothar Gottlieb Tirala durften dagegen in der Bank bleiben. Gibt dir das nicht zu denken?

-------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Zitat von IMPERATOR82: "Womit wir bei den nächsten Fragen an Sebastian wären. Was sagst du dazu, Sebastian?"

GOM listet alle bekannten Kritiker der SRT auf. Habe ich auch schon mehrmals geschrieben. Warum sollten da einige Verschwiegen werden?
----------------------------------------------------------


Galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "Warum sollten da einige Verschwiegen werden?"

Weil sie keine Ahnung von Physik haben? Schliesslich bist du bei GOM auch nicht gelistet.

--------------------------------------------------------------

MontyHall

Zitat von Sebastian Hauk: "GOM listet alle bekannten Kritiker der SRT auf. Habe ich auch schon mehrmals geschrieben. Warum sollten da einige Verschwiegen werden?"

Laut der Webseite von Herrn Friebe werden in dem GOM-Buch 3789 kritische Arbeiten zur Relativitätstheorie aufgelistet. Warum werden im Forum WumV nicht erstmal die politisch weniger problematischen Kritiker vorgestellt? Warum wird ein Text von Kawi Schneider empfohlen, der weder Physiker, noch Naturwissenschaftler ist, noch wirklich bekannt, sondern allenfalls berüchtigt ist, wenn Herr Friebe auf 3788 andere kritische Arbeiten zurückgreifen könnte?
----------------------------------------------

Sebastian Hauk

Ich bin schlíeßlich auch kein bekannter Kritiker der SRT und der Vortrag sollte er irgendwelche Bedeutung haben, war nach der Auflistung der Kritiker.

Die Auflistung der Kritiker stammt aus dem Jahr 2003.

Außerdem halte ich mich nicht für besonders wichtig. Ich kann da ruhig fehlen.
--------------------------------------------------

IMPERATOR

Und warum zitiert Friebe den Rassehygieniker Tirala als "sehr wichtig". Wieso greift er immer wieder mit Vorliebe auf solche Nazis wie Wilhelm Müller zurück?
----------------------------------------------------


Galileo

Oder Bruno Thüring, den 'arischen Physiker', der schon "sehr lange" auf Friebes Website steht?

--------------------------------------------------------


Galileo

Oder NSDAP-Mitglied und Vitalist Karl Sapper, der in der 'Rattenlinie der arischen Physiker' den Begriff "Mathematismus" in die Nachkriegszeit rettete?

---------------------------------------------------------


Sebastian Hauk

Zitat von MontyHall: "Laut der Webseite von Herrn Friebe werden in dem GOM-Buch 3789 kritische Arbeiten zur Relativitätstheorie aufgelistet. Warum werden im Forum WumV nicht erstmal die politisch weniger problematischen Kritiker vorgestellt? Warum wird ein Text von Kawi Schneider empfohlen, der weder Physiker, noch Naturwissenschaftler ist, noch wirklich bekannt, sondern allenfalls berüchtigt ist, wenn Herr Friebe auf 3788 andere kritische Arbeiten zurückgreifen könnte?"

Die Kritik von Kawi Schneider habe ich nicht gelesen. Bei WumV wurden sehr viele kritische Personen vorgestellt. Da es mehrere Hundert waren, ist die Vorstellung von Kawi Schneider schon ungewöhnlich. Hätte bei der Präsentation der Kritiker schon einiges anders ablaufen können.
-------------------------------------------------

Galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "Hätte bei der Präsentation der Kritiker schon einiges anders ablaufen können".

Wie denn, Sebastian? Kawi Schneider ist ja kein Einzelfall (s. o.).

----------------------------------------------------

MontyHall

Zitat von Sebastian Hauk: "Da es mehrere Tausend waren, ist die Vorstellung von Kawi Schneider schon ungewöhnlich. Hätte bei der Präsentation der Kritiker schon einiges anders ablaufen können."

So ähnlich sehe ich das auch. Ich habe das damals so kommentiert:
Ich finde diese Form der Distanzierung vom Rechtsextremismus etwas halbherzig. Wer Beiträge eines nachweislich Rechtsradikalen als Beleg für die eigene Meinung heranzieht, der stellt sich selber in ein Licht, in dem er eigentlich nicht stehen möchte. Zumal der Artikel von Kawi Schneider kaum relevante Argumente bringt, ständig auf andere Merkwürdigkeiten ( z.B. AIDS-Lüge) abschweift und die Publikation "raum & zeit" nicht gerade bekannt für seriöse wissenschaftliche Berichterstattung ist.

Dieser Beitrag wurde von Jocelyne Lopez gelöscht, aber er ist noch als Zitat in ihrer Antwort erhalten, in der sie auch meinen Rauswurf aus dem Forum verkündet: http://18040.rapidforum.com/topic=10...99249325083731

Ich habe nicht geschrieben: "Ihr seid Nazis!" Ich habe geschrieben: "Wer Beiträge eines nachweislich Rechtsradikalen als Beleg für die eigene Meinung heranzieht, der stellt sich selber in ein Licht, in dem er eigentlich nicht stehen möchte." Und dafür wurde ich gesperrt. Kommt Dir das nicht auch ein bisschen komisch vor?
------------------------------------------

Sebastian Hauk

Die Physik ist Ihrem Grunde nach wertfrei (habe ich so gelernt, bis auf den Wahrheitswert). Vom Prinzip darf sie schon so zitieren. Nur wenn sie bevorzugt Rechtsradikale zitieren würde, wäre das schon merkwürdig.
-----------------------------------------------

MontyHall

Wie hast Du Dich bei der Veranstaltung gefühlt? Wenn ich mir die Fotos so anschaue, habe ich den Eindruck, dass Du da der Alibi-Youngster warst, aber so richtig glücklich siehst Du nicht aus. Die anderen sind alle wesentlich älter, sind gut vorbereitet, haben ihren Vortrag mutimedial vorbereitet, gestikulieren selbstsicher mit den Armen - und Du stehst da mit herabhängenden Armen, ohne Powerpoint-Präsentation oder Overhead-Folien.

Wenn ich Du in dieser Situation gewesen wäre, wäre mir das Herz in die Hose gerutscht: "Scheisse, auf was habe ich mich da nur eingelassen?" Klar, man überlebt auch das. Aber man wächst mit seinen Prüfungen auch in die Gruppe hinein, von der man sich prüfen lässt. Da entsteht sowas wie Verbundenheit. Jemand wie ich, der diese Gruppe für einen Haufen von Crackpots hält, wirkt da wie ein Feind. "Wie kann der sich nur so ein Urteil erlauben? Ich kenne diese Leute doch persönlich. Ich habe selber erlebt, wie kompetent die sind."

Diese Tagung war bestimmt ein spannendes Erlebnis für Dich. Eine Herausforderung. Und jetzt kommen die doofen Relativisten und sagen, dass das alles nichts wert ist, dass Du nicht in einen erlauchten Kreis aufgenommen wurdest, sondern Dich an den Rand der Gesellschaft begeben hast - einen Rand, der teilweise unter Verdacht steht, bräunlich eingefärbt zu sein.

Ich kann verstehen, dass Du das nicht so sehen kannst und willst. Aber ich sage Dir ganz ehrlich und ohne jeden Sarkasmus und ohne jede Polemik: Denk nochmal darüber nach, ob Du wirklich in diese Richtung gehen willst, nur weil Du im Internet unangenehme Erfahrungen mit der anderen Seite gemacht hast. Du bist da m.E. zwischen zwei Fronten geraten, die sich aus ganz anderen Gründen bekämpfen, als denen, die Dich auf eine bestimmte Seite gezogen haben. Das GOM und seine Interessenvertreter mit soviel Hass bekämpft werden, hat nichts damit zu tun, dass es um eine physikalische Theorie geht, sondern mit der Geschichte der Kritik an der Relativitätstheorie.

Hätten G.O.Müller und seine Interessenvertreter sich das Ziel gesetzt, jede fachlich relevante und seriöse Kritik an der RT zu sammeln und zu dokumentieren, aber sich dabei bewusst von allem was mit der antisemitischen und "deutschphysikalischen" Kritik an der RT zu tun hat, distanziert, dann wäre die ganze Diskussion nie derart eskaliert. Aber wir haben jetzt nunmal den ganzen braunen Müll in der Diskussion - und der wurde von GOM, Friebe und Lopez in die Diskussion eingebracht. Ich habe es mir nicht ausgesucht, mich mit Texten von Kawi Schneider oder Tirala im Rahmen dieser Diskussion auseinander zu setzen. Diese Texte hat Herr Friebe in die Diskussion eingebracht. Vorher war mir die Verbindung zwischen Einsteinkritik und Antisemitismus gar nicht bewusst. Ich habe mich mit dieser Verbindung der beiden Themen erst beschäftigt, weil Herr Friebe mich darauf gebracht hat.

Du kannst das auch im WumV-Forum zeitlich nachvollziehen. Mein Einstiegsthema waren das Ziegenproblem und die Frage, wie zuverlässig der gesunde Menschenverstand bei Problemen ist, die der Alltagsintuition widersprechen. Jocelyne hat mich wegen meiner Ansichten zum Ziegenproblem das erste mal verwarnt und dann wegen der Kawi-Schneider-Sache aus dem Forum geworfen, aber das Problem hat sie noch lange darüber hinaus beschäftigt. Sie hat sogar ein Jahr nach meinem Rauswurf ein eigenes Paper dazu veröffentlicht: http://www.ekkehard-friebe.de/Jocely...die-Ziegen.pdf
----------------------------------------

MontyHall

Zitat von Sebastian Hauk: "Die Physik ist Ihrem Grunde nach wertfrei (habe ich so gelernt, bis auf den Wahrheitswert). Vom Prinzip darf sie schon so zitieren. Nur wenn sie bevorzugt Rechtsradikale zitieren würde, wäre das schon merkwürdig."

Wo findest Du wertfreie Physik in dem verlinkten Beitrag von Kawi Schneider?
-----------------------------------------

Beemaster

Zitat von Sebastian Hauk: "Die Kritik von Kawi Schneider habe ich nicht gelesen. Bei WumV wurden sehr viele kritische Personen vorgestellt. Da es mehrere Hundert waren, ist die Vorstellung von Kawi Schneider schon ungewöhnlich. Hätte bei der Präsentation der Kritiker schon einiges anders ablaufen können."

Es gibt und gab relativ viele Kritiker und Kritikaster der Realtiitätstheorie; das war bei Newton oder Snellius oder Lavoisier nicht anderes. Allerdings ist doch ziemlich auffällig, dass im WumV bevorzugt solche "Wissenschaftler" als Autoritäten herangezogen werden, deren Kritik vor allem rassistisch intendiert ist.

Ginge es den WumV-Leuten wirklich ums Wissenschaftliche(!), dann würden sie ideologisch motivierte Kritik der ------Physiker nicht weiter beachten. Nur, wer bliebe dann noch? Religiöse Spinner wie Todoroff sowie ein paar Außenseiter und Berufskritikaster. Und die machen sich ja bekanntlich vorsätzlich selber lächerlich. Wenig eindrucksvoll.

Da sich die WumV-Leute aber mit großen Zahlen und gewichtigen, seriös klingenden Titeln der Kritiker schmücken wollen - und müssen, um die eigenen fehlenden Fähigkeiten zu überspielen -, greifen sie auf Personen zurück, die nur deswegen zu Amt und Titeln gekommen sind, weil sie linientreue NS-Anhänger und -Ideologen waren. Das wissen sie auch.

Allein schon diese Tatsache macht die GOM- und WumV-Aktivitäten widerwärtig.

Richtig abstoßend ist es aber, wenn man sieht, wie bereitwillig ausgewiesenen Rechtsextremisten, die heute aktiv sind, eine Plattform geboten wird, wie eben dieem Kawi Schneider. Er erhält eine Plattform, nicht, weil er Physiker wäre (das ist er auch nicht), sondern weil er ein Neo------ ist. Ekelhaft!

Aus der GOM-Fraktion würde ich gerne eine Begründung hören. Oder sie mögen sich künftig auf solche "Expertisen" verzichten. Tur sie das nicht, ist es sehr wohl erlaubt und sogar geboten, diesen Aktivisten rassistische Tendenzen (mindestens aber deren Billigung)zu unterstellen.

Nimm einfach mal zur Kenntnis, wie diese Personen, auf die sich GOM stützt, ideologisch gestrickt sind. Das hilft, sich im Dschungel ihrer sichselbst widersprechenden Thesen besser zurechtzufinden.
---------------------------------

Beemaster

Zitat von Sebastian Hauk: ---"Die Physik ist Ihrem Grunde nach wertfrei (habe ich so gelernt, bis auf den Wahrheitswert). Vom Prinzip darf sie schon so zitieren. Nur wenn sie bevorzugt Rechtsradikale zitieren würde, wäre das schon merkwürdig".

Genau das tut der Verein doch!!!
--------------------------------------

Sebastian Hauk

Zitat von beemaster: "Das ist doch offensichtlich: Aufklärung, Verteidigung der Wissenschaft und der Wahrheit, Würdigung großartiger Leistungen der Menschheit auf dem Gebiet der Erkenntnis und Naturlehre. Die Gegenseite: Verharmlosung des Holocaust, Schulterschluss mit Rechtsextremen, Lüge, Verfälschung und absichtliche Missinterpretation historische Fakten und Personen, Kampf gegen moderne Errungenschaften und Verunglimpfungen bis hin zur justiziablen Unterstellung des fortgesetzten Kindesmissbrauchs in Gotteshäusern, Britta.Das hättest du aber auch selber herausfinden können."
Im wesentlichen Verfolgung der Kritiker der Relativitätstheorie und danach kommt noch ein bisschen Verfolgung der Kritiker des LHCs.
--------------------------------------

Beemaster

Mein erstes Wort war AUFKLÄRUNG. Wie kann man nur auf die Idee kommen, AUFKLÄRUNG mit Verfolgung zu verwechseln.

Freilich gehört zur Aufklärung auch, die Argumente der Gegenseite aufzuarbeiten. Und wenn die nun halt braun sind oder auch "nur" braun angehaucht, dann wird man das wohl sagen dürfen, oder?
---------------------------------------

Sebastian Hauk

Empfinde ich auf jeden Fall so. Bin da vielleicht voreingenommen.

--------------------------------------------

Galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "Bin da vielleicht voreingenommen".

Schau mal Sebastian,

MontyHall hat dir letzte Nacht ein recht aufwändiges 'Ausstiegsprogramm' aufgelegt. Vielleicht solltest du die dargebotene Hand ergreifen, bevor du weiter in diesem Sumpf versinkst. Im Gegensatz zu deinen 'Mitstreitern' bist du noch jung, das Leben steht dir offen

-------------------------------

Sebastian Hauk

Und was wird dann aus meiner Brans-Dicke Theorie der Gravitation?
So einfach ist das dann auch wieder nicht.
---------------------------------

MontyHall

Glaubst Du wirklich, dass Lopez und Friebe Dir helfen können, damit berühmt zu werden?

---------------------------------

Sebastian Hauk

Berühmt werden möchte ich damit gar nicht. Ich möchte meine Theorie nur überall vorstellen.

-----------------------------------

MontyHall

Wäre es da nicht sinnvoller, sich an richtige Wissenschaftler zu wenden, anstatt sich mit dubiosen Kontakten sämtliche Chancen zu verbauen?
[…]



http://forum.politik.de/forum/showpost. ... count=7643

Galileo2609 - 03.01.09, 20:23

Sebastian ist ein lebendes Beispiel dafür, was passieren kann, wenn ein Mensch mit unzureichend ausgebildeter Urteilskraft zuviele 'Groschenhefte' der Einstein-Kritiker und Verschwörungsphantasten konsumiert.

Zuerst folgt die soziale Schliessung, niemand nimmt ihn mehr ernst. Dann kommt das 'Anfixen' durch die selbsternannten 'Kritiker'. Im Falle Hauk besonders augenfällig in der Anwerbung für Salzburg 2008. Dort wird er, zunächst überschwanger von solcher Zuwendung, durch den OStR Rösch in die Ecke gestellt, zum Gespött der übrigen Anwesenden. Da verliert man dann jegliche Individualität.

So funktionieren Psycho-Sekten. Und Hauk wäre gut beraten, ein 'Ausstiegsprogramm' anzunehmen, bevor es zu spät ist.
-------------------------------

Sebastian Hauk

Habe bevor ich zum Kritiker wurde keine RT-kritischen Texte gelesen. Ich wollte sie einfach nur verstehen.
Niemand hat mich angeworben.
Niemand hat mich in die Ecke gestellt. Niemand hat über mich gespottet. Die Kritik von Rösch war durchaus angebracht.
------------------------------------------

Kondensat

ähhh....jetzt versteh noch einer die welt des herrn hauk......dann frag ich mich wirklich, warum du noch mit leuten, die die RT um JEDEN PREIS verleugnen und OHNE argumente zerreden wollen, und dabei nichtmal vor holocaustleugnung zurückschrecken, ins bett steigst....
----------------------------------------

Sebastian Hauk

tue ich doch gar nicht. Ich stelle die Theorie nur überall vor.

------------------------------------------



was offensichtlich krass mißlungen ist
Und die Grundlagen der Grundlagen der th. Physik - egal ob klassisch oder modern - sind auch nicht bekannt.
Reiner Show der Schlagwörter per übersteigerten Ego und vertieften Verschwörungskult.
-------------------------------------------

Kondensat

doch...tust du! oder wie erklärst du dann deinen steten versuch, leute wie JoLo, Britta, etc. zu schützen?

nur mal ein paar beispiele:
http://forum.politik.de/forum/showpo...0&postcount=15
http://forum.politik.de/forum/showpo...postcount=7079
http://forum.politik.de/forum/showpo...postcount=6739
http://forum.politik.de/forum/showpo...postcount=6418

Besonders fortgeschritten zeigte sich dein Zustand in deiner '9/11-Interpretation'. Es ist traurig, wie die 'Kritiker' gegenüber jemandem versagen, der elementarste Verständnisschwierigkeiten hat. Als dich Maurer für Salzburg 2008 angeworben hat, wusste er bereits darüber bescheid.

Aber angesichts der fortgeschrittenen Vergreisung in der deutschsprachigen 'Kritiker'-Szene lässt man in der Nachwuchsarbeit offenbar jegliche Hemmungen fallen.

-----------------------------------------------------


Sebastian Hauk


Ich habe ihn in seinem Forum gefragt. Da er mir nicht geanwortet hat, habe ich Herrn Friebe in seinem Forum gefragt und der hat mir dann die email-Adresse von Herrn Rösch gegeben.
Dann habe ich Herrn Rösch angemailt. Das entspringt irgendwie alles Deiner Phantasie.

--------------------------------------------------------

Galileo

Aber natürlich hat er das:

PS: Du findest ein Tagungsprogramm der GFWP in Deinen Emails!

Zitat von Sebastian Hauk: "In der Reportage von Galileo Mystery wurde das so dagestellt. Ich habe die Folge korrekt wiedergeben".

Siehst du, Sebastian. Genau das meine ich. Deine Urteilskraft ist unzureichend ausgebildet. Kein normal denkender Mensch würde sowas auch noch nacherzählen. Und zu deinen merkwüdigen Schlüssen gelangen. Das funktioniert nur, wenn man durch diesen 'Kritiker'-Schund und von Verschwörungsphantasien bereits so 'angefixt' ist, dass man der Realität verlustig geht.

Ich wette, wenn du in Salzburg 2008 nicht zum Relativitätsprinzip in die Bütt gegangen wärest, sondern zum 'Bibelcode', hätten dir mindestens Rösch und Ripota, die 'Gnostiker' der 'GFwP', zugejubelt.
-------------------------------------------

Kondensat


er leidet offenbar wirklich an selektiver wahrnehmung
http://de.wikipedia.org/wiki/Selektive_Wahrnehmung

aber erklär mir mal lieber, warum du jolo und britta dauernd in schutz genommen hast!
----------------------------------------------

Sebastian Hauk

Es war so wie ich das gerade geschrieben habe. Ich habe sogar noch die Email von Herrn Friebe. Bevor ich sie hier veröffentliche muss ich aber erst Herrn Friebe um Genehmigung fragen.

Das Tagungsprogramm von Herrn Maurer kam, nachdem ich Herrn Rösch angemailt habe. Die Mail von Herrn Friebe kam am 4. September bei mir an. Und dieses kann ich sogar beweisen.

-------------------------------------------------

Galileo

Sebastian, mal Hand aufs Herz. Wenn dir die Zeugen Jehovas einen Flyer für ihren nächsten Bibelkreis in den Briefkasten legen, was meinst du, wollen die damit bezwecken? Dir beim Sparen von Toilettenpapier helfen?
--------------------------------------------------


Sebastian Hauk

Ich habe darum gebeten bei der GFWP einen Vortrag zu halten. Ein Tagungsprogramm von der GFWP ist dann schon ganz in Ordnung.

-------------------------------------------------------

Kondensat

das machts nur noch schlimmer.....

und die galileo-folge lade ich grade runter.....mal sehen, was dort so alles zu sehen war....und was ich pers. von diesem galileo-mystery-kram halte, fasst der artikel hier schön zusammen:
http://www.stefan-niggemeier.de/blog/aiman-abdallah/
oder auch aufm spiegel: http://www.spiegel.de/kultur/gesells...416806,00.html
--------------------------------------------------------------------

galileo

Du wolltest sogar Mitglied der 'GFwP' werden, Sebastian:

Zitat von Sebastian Hauk: "ich möchte gerne der Gesellschaft zur Förderung der wissenschaftlichen Physik e.V. beitreten. Kann mir hier einer bitte sagen an wen ich mich wegen eines Beitritts wenden muss?"

Diesem Verein tritt man aber nicht mal eben so bei wie einem Sportclub. Die 'GFwP' ist eine ziemlich 'geschlossene Gesellschaft', wie der Vorsitzende Rösch es im 'WumV' einmal dargestellt hat.

Zitat von Sebastian Hauk: "Ein Tagungsprogramm von der GFWP ist dann schon ganz in Ordnung".

aber eben eine glasklare Anwerbung, die im Prinzip sogar zuvor durch die Beschlussfassung des Vorstands musste.

Die 'Kritiker' haben alle moralischen Bedenken hinten angestellt. Eine Einladung zu diesen Phantasten nach Salzburg hätte nie an dich gehen dürfen. Dazu ist deine Urteilskraft zu wenig ausgebildet. Und jeder weiss das. Sogar die 'Kritiker'.

-----------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Ich habe doch schon gesagt, dass ich überall meine Theorie vorstellen möchte. Außerdem habe ich einige GFWP-Mitglieder nach ihrer politischen Einstellung gefragt. Und die waren alle linksliberal. Und sonst ging es da überhaupt nicht um Politik.

---------------------------------------------------------

Galileo
Du wolltest sogar Mitglied der 'GFwP' werden, Sebastian:

------------------------------------------------------------

Sebastian Hauk:

Das ist richtig. Ich habe vermutet, dass man Mitglied bei der GFWP sein müsste, um dort einen Vortrag zu halten.
Dem war dann aber nicht so.

------------------------------------------------------------

Galileo

Sebastian, jeder weiss um die Qualität deiner 'Vorträge', auch die 'Kritiker'. Wenn sie dich in Salzburg haben wollten, dann nicht, weil sie bahnbrechende Erkenntnisse in theoretischer Physik erwarteten. Für die GOM'ler z. B. zählst du nur als billiges 'Kanonenfutter'.

-------------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Das seht Ihr so. Ich sehe das natürlich ein bisschen anders.

----------------------------------------------------------------

Galileo

Zitat von Kondensat: "und was ich pers. von diesem galileo-mystery-kram halte, fasst der artikel hier schön zusammen:
http://www.stefan-niggemeier.de/blog/aiman-abdallah/
oder auch aufm spiegel: http://www.spiegel.de/kultur/gesells...416806,00.html "

Ja, wirklich empfehlenswert, diese Links. Gerade für Sebastian.
---------------------------------------------------------------------

Galileo

Schau mal Sebastian. Wenn du ehrlich zu dir selbst bist, hast du schon Schwierigkeiten, einfache mechanische Aufgaben zu lösen. Gib's ruhig zu, ist ja keine Schande. In theoretischer Physik, wie sie die RT darstellt, hast du nichts verloren. Das weiss jeder, auch die 'Kritiker'. Dass sie dich trotzdem in ihre 'geschlossene Gesellschaft' zu ziehen versuchen, ist schlicht und einfach unverantwortlich. Deine Maslow'sche Pyramide stürzt, je weiter du dich in diesen irrationalen Müll verwickeln lässt. Und sie bewahren dich nicht davor.

Denk noch einmal darüber nach. Vielleicht hast du ja auch Freunde, mit denen du dich einmal offen ausprechen kannst. Oder zieh deine Familie zu Rate.

-------------------------------------------------



Genau !

Gerade bei Kontakt zu Sekten ist der Rückhalt der Familie und Freunden oft helfend.
Es gibt aber auch Beratungsstellen für Menschen, die von Sekten vereinnahmt wurden.

Jede Hilfe kann Dein Leben Sebastian noch in gute Bahnen lenken.

Und: 'Hinterher ist mann eh immer schlauer' - da muss man nicht wissentlich in Fehler sich rein begeben.
------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Niemand möchte mich in irgendetwas hineinziehen.

-------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Ich wurde von niemandem vereinnahmt.
---------------------------------------------------------


Galileo

Sebastian,

der erste Schritt ist immer der schwerste. Und helfen können da am ehesten natürlich Profis oder Vertrauenspersonen aus dem familiären Umfeld. Mach einfach mal den Anfang.

Aber jetzt genug geplaudert. Es gibt noch anderes zu tun.

--------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Finde ich auch. Da sind wir mal einer Meinung.

---------------------------------------------------------



Trotzdem - nach Hilfe suchen im Umkreis Deines Lebensbereichs.

Mit Albert Einstein Kritik kann man zudem nur in braunen Kreisen etwas Eindruck schinden.
Allerdings wollen die von theoretischer Physik sonst nichts wissen.

Es gab nun genügend Tips - aber jeder muss sein Leben selbst gestalten oder verpfuschen.

Wie das Beispiel GOM zeigt schafft diese Sekte und ihre Interessensvertreter nicht einmal einen geordneten Auftritt ihrer Thesen und die Bereinigung von total zwielichtigen Referenzen.
Und die Vorgänge in zig Foren incl. WumV sind ja auch bezeichnend.

Zudem - wer von den Anti-Relativisten interessiert sich für Deine revolutionäre Physik mit Begeisterung ?
Du hast dort Null Rückhalt und bist allenfalls Zählkritiker dessen Thema aber nicht interessiert.
Das willst Du wirklich haben ?

Besonders tragisch, da die th. Physik ja wirklich aktuell kämpft um Verständnis der Welt.
Da ist nichts eingestaubt und zementiert, aber man hat nur Teilaspekte wirklich kapiert (s. Dirac - RT & QM kombiniert im Bereich Atome und Moleküle).
Aber die Natur ist extrem komplex und die Ideen vor 50-150 Jahren helfen da nur marginal weiter.
Zudem gibts über die Fortschritte der Physik auf jedem Wissenslevel im Netz Informationen - man muss sie aber auch aufrufen und begreifen.

---------------------------------------------------------

IMPERATOR82

Es ist belegbar, dass Maurer über Nazivorwürfen noch nie den Schleier des Vergessens ausgebreitet hat. Weiterhin, Hauk, bist du schon vor Wochen in anderen Foren nach den Vorwürfen gefragt worden und wusstest da merkwürdigerweise nichts von ominösen Mahag-Posts.

Ergo: Du lügst wie gedruckt, um dich Lopezlike in eine Opferrolle werfen zu können. Gehört das beim "Salzburger Verein" eigentlich zum Aufnahmeritus?

Zu deiner Theorie: Du hast hier und da ein paar Begriffe aufgeschnappt, bunt zusammengemixt, eine eigene oder sogar selbst entwickelte Theorie findet man bei dir genauso nirgends.

Du scheinst wirklich mit allem hier enorm überfordert zu sein und solltest die bisher gebrachten Ratschläge zum Ausstieg aus diesem Sumpf mal ernsthaft überdenken!
----------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Jetzt phantasiert Ihr wieder einmal.

Und was ist dann mit der Aussage von diesem BorisM:
Tja, und schon hat Maurer wieder einmal den Schleier des Schweigens über seinem versumpften Forum ausgebreitet.
---------------------------------------------------------

Galileo

Sebastian,

jetzt lass gut sein. Sprich mit Freunden, mit deiner Familie. Wir sind nicht von der Seelsorge. Und solange sich hier noch Gestalten wie 'd_dvorac' rumtreiben, sollte dieser Thread auch nicht völlig für deine Reintegrierung konvertiert werden.

-------------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Ich bin übrigens auch nicht von der Seelsorge.

--------------------------------------------------------------


IMPERATOR

Und was ist dann mit der Aussage von diesem BorisM:

Das bezieht sich auf die Löschung von antisemitischen Aussagen einiger User dort.
Maurer setzt damit die Politik der "üblichen Toleranz fort", üble Nazis nicht etwa zu sperren, sondern ihre Ausfälle lediglich unter den Teppich zu kehren.

Vorwürfe wie "Blockwart", "Profiholocaustopfer", "-----", "Gestapo" usw. wurden bisher dort nicht gelöscht, höchstens mal automatisch zensiert. Es ist schlicht unglaubwürdig, dass ausgerechnet bei dir eine Ausnahme bestehen sollte.
Und ja, ich kann belegen, dass du in anderen Foren nichts von mahag gefaselt hast. Im Gegensatz zu "Kritikern" phantasieren wir eben nicht wild vor uns hin.

Geht das jetzt in deinen Schädel, Hauk?
----------------------------------------------------------

IMPERATOR

Und jetzt troll dich hier oder mach für deine selbstentwickelten Theorien einen eigenen Thread auf in demdu die Leute mit nichhtsagenden Einzeilern, mangelhaften Zitaten, krassem Unverständnis uswusf nerven kannst. Hier ist wirklich nicht der Platz für Sebastian-Hauk-Seelsorge, wie mein Vorredner ncoh richtig angemerkt hat.

----------------------------------------------------------

Galileo

Schau mal Sebastian, letzter Versuch, in dem Sumpf, in den du dich da hast reinziehen lassen, tummeln sich notorische Hitlerverehrer wie Gerhard Kemme, Rechtsextremisten wie Robert Schwarzbauer und Kawi Schneider und Antisemiten wie Karlheinz Baumgartl. Oder werden von deinen 'Mitstreitern' munter benutzt. Findest du das normal?

---------------------------------------------------

IMPERATOR

Darauf solltest du wirklich mal antworten, Hauk, bzw. vor dem Einzeiler mal den Denkapparat benutzen!

-----------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Selbst Postings von mir wurden gelöscht. Es wurden sogar alle Postings von einem User dort gelöscht.
Und ja, ich kann belegen, dass du in anderen Foren nichts von mahag gefaselt hast. Im Gegensatz zu "Kritikern" phantasieren wir eben nicht wild vor uns hin.

Dann tue es doch einfach.
Und jetzt troll dich hier oder mach für deine selbstentwickelten Theorien einen eigenen Thread auf in demdu die Leute mit nichhtsagenden Einzeilern, mangelhaften Zitaten, krassem Unverständnis uswusf nerven kannst. Hier ist wirklich nicht der Platz für Sebastian-Hauk-Seelsorge, wie mein Vorredner ncoh richtig angemerkt hat

Du hast hier leider kein Hausrecht. Es ist nicht Dein Thread. Aus diesem Grunde werde ich hier auch nicht verschwinden. Ich bin übrigens auch nicht von der Seelsorge.

--------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Unter den Kritikern der RT befinden sich Nazis. Das ist richtig. Darf dann aus diesem Grund die RT nicht mehr kritisiert werden?

---------------------------------------------------------

Galileo

Sebastian,

ich sprach davon, dass sich die genannten Gestalten in dem von dir betretenen Sumpf tummeln oder dort verwendet werden.

Findest du das normal?

----------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Sie werden sich natürlich dort tummeln, wo sich sich die anderen RT-Kritiker auch tummeln.

-------------------------------------------------------------

Galileo

Sebastian,

nochmal für die Landwirtschaft! Mir ist es wurscht, wer auf dieser Welt zu welcher Tageszeit das xte Perpetuum Mobile erfindet, oder einen Überlichtantrieb, eine Maschine zur Überwindung der Schwerkraft oder die kalte Kernfusion. Solche 'Genies' wird es immer geben.

In dem Sumpf, in den du dich hast reinziehen lassen, werden systematisch Verknüpfungen mit der 'Physik-Kritik' geschaffen, die auch die bekannten Plagiatsvorwürfe und Unterdrückungsszenarien für die Einstein-Gegner enthalten. Das sind die Muster, die seit den 'arischen Physikern' überdauert haben und die Querfront zu den genannten Rechtsextremisten und Antisemiten ermöglichen.

Das ist nicht auf Friebe und Lopez begrenzt. Das zieht sich von Hilles Phantasien über unsere 'verteidungsunwürdige Republik' auch bis hin zum amtierenden Vorsitzenden der 'GFwP', der mit seiner 'Lindemann-These' alles daran setzt, die Schmach zu tilgen, die jene, 'd_dvorac' würde sagen, 'völkischen Naturforscher' 1915ff. erlitten haben.

Findest du das normal?

----------------------------------------------

Imperator

Da ich davon ausgehe, dass Sebastian uns sowieso die Formel aus seiner selbst entwickelten Theorie nicht nennen können wird, empfehle ich ihm, seine Finger mal von der Physik zu lassen und sich lieber auf die Fragestellung von Galileo zu konzentrieren.

----------------------------------------

Sebastian Hauk

Es gibt hier schon einige Dinge die ich nicht normal finde. Aus diesem Grunde darf aber eine Kritik der RT nicht verboten werden.

--------------------------------------------

Galileo

Nun Sebastian,

merkst du jetzt, wie sehr von diesem Sumpf schon vereinnahmt bist? Wer würde denn ein solches Verbot wollen? Diese Phantasie existiert nur in den 'brains' dieser looser.

--------------------------------------------


Sebastian Hauk

Ach ich dachte hierbei an Euch. Wen sollte ich da denn sonst meinen?

---------------------------------------------

Galileo

Sebastian,

wir sind Vollblutwissenschaftler! Nichts besseres kann uns passieren, als morgen aufzuwachen und wir haben eine Weiterentwicklung, z. B. die Quantisierung der Gravitation. Wer wollte daher irgendetwas verbieten.

Von den anderen Spinnern, den Perpetuum-Mobile-Erfindern ist das allerdings nicht zu erhoffen. Und von den rechtsextremen und antisemitischen Trittbrettfahrern in der 'Einstein-Kritik' wissen wir, was wir zu erwarten haben. Alles nichts Neues.

Verstanden?

---------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Bei einigen von Euch kann ich nicht sagen, dass er jetzt ein Vollblutwissenschaftler ist. Habe da noch nichts in dieser Hinsicht gelesen.
Ich bezweifele auch, dass ihr dann dazu die Macht hättet hier irgendetwas zu bewirken. Aus diesem Grunde ist das dann auch wieder egal.

----------------------------------------------------


Sebastian Hauk

Zitat von MontyHall: "Todoroff, den Jocelyne längst exkommuniziert hat, wurde von Britta (in ihrem Heimatforum) gerade wieder in die Ruhmeshalle der Einsteinkritiker aufgenommen. Ob die streitbare Britta weiss, was für einen notorischen Verächter der Gleichberechtigung der Frau sie da anhimmelt?"

Und nun sind wir wieder bei einem alten Thema angekommen:

Was ist mit den Einstein-Kritikern die überhaupt nicht politisch korrekt sind?

Das ist schon ein schwieriges Thema. Meines Erachtens dürfen diese Kritiker nicht verschwiegen werden.

----------------------------------------------

MontyHall

Das ist auch nicht so wichtig. Die Frage ist, ob Du einer werden willst? Du musst ja nicht gleich Vollblutwissenschaftler werden, aber für Dein Unterfangen wäre es doch bestimmt hilfreich, Dir die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens anzueignen, findest Du nicht?

-------------------------------------------------

Galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "Ich bezweifele auch, dass ihr dann dazu die Macht hättet hier irgendetwas zu bewirken."

Was denn verhindern? Dass du mit deiner 'Unterdrückungsphantasie' immer weiter in dem bezeichneten Sumpf absäufst?

------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Na die Kritik der RT. Ich z.B. erfahre doch durch Euch schon einen Gegenwind.
Ich denke schon, dass man das so bezeichnen kann.

-----------------------------------------------------------

IMPERATOR

Sollte man über die Hintergründe und Motivationen dieser Kritiker aufklären?

--------------------------------------------------------------


Kondensat

Zitat von Sebastian Hauk: "Bei einigen von Euch kann ich nicht sagen, dass er jetzt ein Vollblutwissenschaftler ist. Habe da noch nichts in dieser Hinsicht gelesen."

gröhl....der witz des tages sebi besser kannst du offenbar dein wissenschaftliches Unverständnis nicht dokumentieren.....denn selbst ein unbegabter könnte, wenn er denn wollte, verstehen lernen, wie wissenschaft funktioniert.....

---------------------------------------------------

galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "Was ist mit den Einstein-Kritikern die überhaupt nicht politisch korrekt sind? Das ist schon ein schwieriges Thema. Meines Erachtens dürfen diese Kritiker nicht verschwiegen werden."

Hm Sebastian,

mir scheint du steckst schon bis zur Halskrause im Sumpf. Die genannten Extremisten, die deiner Ansicht nach, nur nicht 'politisch korrekt' sind, haben wissenschaftlich zur Weiterentwicklung der Physik nichts beizutragen gehabt. Nicht 1915ff., und auch nicht nach dem Kriege. Ihr Handeln entsprang anderen Motiven, die dir mittlerweile genannt wurden.

----------------------------------------------------

MontyHall

Zitat von Sebastian Hauk: "Was ist mit den Einstein-Kritikern die überhaupt nicht politisch korrekt sind? Das ist schon ein schwieriges Thema. Meines Erachtens dürfen diese Kritiker nicht verschwiegen werden."

Es geht hier um Wissenschaft. Da ist es relativ uninteressant, wie viele Leute eine Theorie kritisieren. Entweder gibt es eine korrekte Widerlegung der RT, dann reicht ein Kritiker, solange seine Widerlegung wissenschaftlichen Standards entspricht. Wenn eine Kritik an einer physikalischen Theorie aber herbe Beleidungen und moralische Anbschuldigungen enthält, entspricht sie nicht den Standards. Todoroff ist kein ernstzunehmender Kritiker, sondern ein religiöser Fanatiker, den sogar Jocelyne aus ihrem Forum rausgeworfen hat.

-------------------------------------------------------

Kondensat

sebi....NIEMAND unterdrückt eine FUNDIERTE kritik der RT. Sie wird dann falsifiziert, oder eben nicht....nur kann das halt dauern....wie bei "deiner" brans-dicke-theorie....

und bezüglich dem ganzen anderen klamauk im netz: es muss etwas zum falsifizieren DA SEIN! und wo nix ist...mit NIX kann auch nicht an der RT kritisiert werden.....

-----------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Zitat von galileo2609: "Hm Sebastian, mir scheint du steckst schon bis zur Halskrause im Sumpf. Die genannten Extremisten, die deiner Ansicht nach, nur nicht 'politisch korrekt' sind, haben wissenschaftlich zur Weiterentwicklung der Physik nichts beizutragen gehabt. Nicht 1915ff., und auch nicht nach dem Kriege. Ihr Handeln entsprang anderen Motiven, die dir mittlerweile genannt wurden."

Lenard z.B. der sehr häufig genannt wird hat zur Weiterentwicklung beigetragen. Physiker zu sein hat also nichts mit Moral zu tun.

--------------------------------------------------------

Imperator

Zitat von Sebastian Hauk: "Na die Kritik der RT. Ich z.B. erfahre doch durch Euch schon einen Gegenwind.
Ich denke schon, dass man das so bezeichnen kann
."

Die helfende Hand, die dich aus dem Sumpf ziehen will, ist also "Gegenwind". Du steckst wirklich schon mindestens bis zur Nase im Sumpf..
----------------------------------------------------------

Hypertext

Zitat von Sebastian Hauk: "Außerdem habe ich einige GFWP-Mitglieder nach ihrer politischen Einstellung gefragt. Und die waren alle linksliberal. Und sonst ging es da überhaupt nicht um Politik."

Hallo Sebastian,
bist Du so kritikfähig um feststellen zu können das ausgerechnete die GFWP-Mitglieder 'linksliberal' sind?

Denke zunächst mal über den Begriff 'linksliberal' nach bevor Du in diesen Sumpf absteigst.

Für die bist Du nur ein Fahnenträger.

------------------------------------------------------

IMPERATOR

Zitat von Sebastian Hauk: "Lenard z.B. der sehr häufig genannt wird hat zur Weiterentwicklung beigetragen. Physiker zu sein hat also nichts mit Moral zu tun."

Als Antwort ein Zitat: Zitat von galileo2609

Nicht 1915ff., und auch nicht nach dem Kriege. Ihr Handeln entsprang anderen Motiven, die dir mittlerweile genannt wurden.

Geht das in deinen Kopf? Oder müssen wir es Wort für Wort erklären?

----------------------------------------------------------

Galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "Na die Kritik der RT. Ich z.B. erfahre doch durch Euch schon einen Gegenwind."

Sebastian,

auch auf die Gefahr hin, dass du gleich wieder den reset-Knopf drückst und mit deiner 'Higgs-Theorie' auf Anfang gehst...

Du hast keine Kritik der RT zu bieten. Du bist bereits mit einfachsten mechanischen Problemen überfordert. Du hast physikalisch in etwa das Niveau von Frau Lopez. Aber das ist nicht die schlimmste Gemeinsamkeit.

Wesentlich unerfreulicher ist, dass du wie Lopez zunehmend Gefahr läufst, in die Abhängigkeiten einer sektiererischen Gruppe zu geraten, die ihre Ablehnung allgemein anerkannter wissenschaftlicher Standards (RT, Evolution, usw.) mit den bekannten Mustern der Ideologen verbinden, die wir seit Beginn des 20. Jahrhunderts kennen.

Willst du so enden wie Frau Lopez? Dafür bist du noch zu jung.

-----------------------------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Zitat von galileo2609: "Nicht 1915ff., und auch nicht nach dem Kriege. Ihr Handeln entsprang anderen Motiven, die dir mittlerweile genannt wurden.

Inwiefern hat Lenard nicht zur Weiterentwicklung der Physik beigetragen: http://de.wikipedia.org/wiki/Philipp_Lenard

----------------------------------------------------------------

IMPERATOR

Zitat von Sebastian Hauk: "Inwiefern hat Lenard nicht zur Weiterentwicklung der Physik beigetragen: http://de.wikipedia.org/wiki/Philipp_Lenard"

Sag mal Sebastian,

bist du des Lesens mächtig?
Zitat von galileo2609: "Nicht 1915ff., und auch nicht nach dem Kriege. Ihr Handeln entsprang anderen Motiven, die dir mittlerweile genannt wurden. "

Was ist daran so unklar?

Du hast keine Kritik der RT zu bieten. Du bist bereits mit einfachsten mechanischen Problemen überfordert. Du hast physikalisch in etwa das Niveau von Frau Lopez. Aber das ist nicht die schlimmste Gemeinsamkeit.

Wesentlich unerfreulicher ist, dass du wie Lopez zunehmend Gefahr läufst, in die Abhängigkeiten einer sektiererischen Gruppe zu geraten, die ihre Ablehnung allgemein anerkannter wissenschaftlicher Standards (RT, Evolution, usw.) mit den bekannten Mustern der Ideologen verbinden, die wir seit Beginn des 20. Jahrhunderts kennen.

Inwiefern laufe ich Gefahr in eine Sekte zu geraten? Das ist mir überhaupt noch nicht klar geworden.
-------------------------------------------------

Galileo

Sebastian,

Lenards Zeit als Physiker war vorbei, als Einstein die Bühne betrat. Er hat physikalisch nichts mehr leisten können. Nach 1905, spätestens ab 1909 hatte er sich völlig verrannt. Das ändert an seinen frühen Leistungen nichts.
----------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Dann habe ich mich hier dann doch vertan. Kannte die Biographie von Lenard nicht so gut.

-----------------------------------------------------------


MontyHall

Zitat von Sebastian Hauk: "Inwiefern laufe ich Gefahr in eine Sekte zu geraten? Das ist mir überhaupt noch nicht klar geworden."

Das ist das Problem. Du scheinst derart besessen von der Idee zu sein, eine physikalische Theorie entwickelt zu haben, dass Du gar nicht bemerkst, was um Dich herum passiert.

----------------------------------------------------------------

Galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "Dann habe ich mich hier dann doch vertan. Kannte die Biographie von Lenard nicht so gut."

Siehst du Sebastian,

manchmal ist es nicht nur gut, in ein Physik-Lehrbuch zu schauen. Hin und wieder lohnt sich auch ein Besuch im Historischen Seminar. Sehr aufschlussreich sind z. B. die Briefe von Johann Jakob Laub, der ab 1908 Assistent bei Lenard in Heidelberg war. Da schlackerst du mit den Ohren.

----------------------------------------------------

Galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "Bei den anderen stecke ich in überhaupt nichts drin."

Sebastian,

abgesehen davon, dass du schon wieder den 'reset'-Knopf gedrückt hast. Gibt es deiner Ansicht nach nun eine 'Unterdrückung der Kritik' in der theoretischen Physik? Ja oder Nein?

Machst du dir diese Phantasie der benannten sektiererischen Gruppe zu eigen? Ja oder Nein?

----------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Innerhalb der theoretischen Physik gibt es keine Unterdrückung. Aus diesem Grund lautet dann die Antwort: Nein.
------------------------------------------------------------


IMPERATOR

Warum hängst du dich dann an sektiererische Gruppierungen, die genau das behaupten?

-----------------------------------------------------------------


Galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "Innerhalb der theoretischen Physik gibt es keine Unterdrückung. Aus diesem Grund lautet dann die Antwort: Nein."

Sebastian,

die 'Differenzierung' gefällt mir nicht so richtig. Meine Frage war:
Zitat von galileo2609: "Gibt es deiner Ansicht nach nun eine 'Unterdrückung der Kritik' in der theoretischen Physik? Ja oder Nein?"

Bist du der Ansicht, es gibt eine 'Unterdrückung der Kritik', die sich auf wissenschaftliche 'Aussenseiter' bezieht? Ja oder Nein?

Machst du dir diese Phantasie der benannten sektiererischen Gruppe zu eigen? Ja oder Nein?

-----------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Zitat von IMPERATOR82: "Warum hängst du dich dann an sektiererische Gruppierungen, die genau das behaupten?"

Inwiefern hänge ich mich denn an irgendwelche Gruppierungen? Das habe ich noch verstanden.

-------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Bist du der Ansicht, es gibt eine 'Unterdrückung der Kritik', die sich auf wissenschaftliche 'Aussenseiter' bezieht? Ja oder Nein?

In der theoretischen Physik gibt es keine Unterdrückung der Kritik die sich auf physikalischen Außenseiter bezieht. Also ein Nein.

----------------------------------------------------------


IMPERATOR

Zitat von Sebastian Hauk: "Inwiefern hänge ich mich denn an irgendwelche Gruppierungen? Das habe ich noch verstanden."


Schon wieder vergessen, wie du dich damals danach gesehnt hast, in Salzburg dabei sein zu können?
Zitat von galile02609: "Gibt es deiner Ansicht nach nun eine 'Unterdrückung der Kritik' in der theoretischen Physik? Ja oder Nein?

Zitat von galileo2609
Bist du der Ansicht, es gibt eine 'Unterdrückung der Kritik', die sich auf wissenschaftliche 'Aussenseiter' bezieht? Ja oder Nein?"

Also?
-------------------------------------------------------

Galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "In der theoretischen Physik gibt es keine Unterdrückung der Kritik die sich auf physikalischen Außenseiter bezieht. Also ein Nein."

Sebastian,

ich bedanke mich für diese Antwort. Nun wird das aber innerhalb deiner 'Mitstreiterschaft' behauptet.

Findest du das normal?

-------------------------------------------------------------

IMPERATOR

Zitat von Sebastian Hauk: "In der theoretischen Physik gibt es keine Unterdrückung der Kritik die sich auf physikalischen Außenseiter bezieht. Also ein Nein."

Klare Aussage. Wieso läufst du dann sektenähnlichen Gruppierungen hinterher, deren ideologischer Kern durch eben diese Unterdrückungsthese gebildet wird?

----------------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Ich laufe niemandem hinterher.
-----------------------------------------------------------------


IMPERATOR

Eben hast du noch ausfhrlich erzählt, wie du bei Friebe, Maurer und wie sie alle heißen um deinen großen Auftritt bei besagter sektenähnlicher Veranstaltung gebettelt hast.

Schon vergessen?

Also, wieso läufst du jenen hinterher, die diese Unterdrückungsthese in ihrem ideologischem Kernbestand mit sich herumtragen?
--------------------------------------------------------------------

Galileo

Du nimmst an deren Tagungen teil. Du postest in deren Foren. Ohne sichtbare Anzeichen einer Abgrenzung.

---------------------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Zitat von IMPERATOR82: "Eben hast du noch ausfhrlich erzählt, wie du bei Friebe, Maurer und wie sie alle heißen um deinen großen Auftritt bei besagter sektenähnlicher Veranstaltung gebettelt hast.Schon vergessen?"

Also, wieso läufst du jenen hinterher, die diese Unterdrückungsthese in ihrem ideologischem Kernbestand mit sich herumtragen?

Ich habe überhaupt nicht gebettelt. Wie definiert ihr eigentlich betteln?

----------------------------------------------------------------

Galileo:

Du nimmst an deren Tagungen teil. Du postest in deren Foren. Ohne sichtbare Anzeichen einer Abgrenzung.

------------------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Muss ich das? Auf der Tagung ging es weder um Politik noch um irgendwelche Unterdrückungen. In den Foren habe ich noch nie auf einen Beitrag antworten müssen, bei dem es um diese Sachverhalte ging.

----------------------------------------------------------------------

Galileo

Hallo Sebastian,

kann dir der Begriff 'Wohlfühldistanz' etwas sagen?

Nimm z. B. die jüngst hier gesperrte Britta. Da laufen sich einige User hier die Sohlen ab, um mit ihr über 'Physik' zu 'diskutieren'. Und dann stellt sich heraus, wenn man mal in ihre Aussagen reingeht, dass da ganz andere Interessenlagen bei ihr dahinter lagen: Verschwörungstheorien, intellektueller Overload, Holocaustleugnung. Das ist doch verschwendete Zeit.

Wenn du wirklich an wissenschaftlichen Fragestellungen interessiert bist, dann würde ich an deiner Stelle da diskutieren, wo Wissenschaft noch etwas gilt.

-------------------------------------------------------

Galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "Auf der Tagung ging es weder um Politik noch um irgendwelche Unterdrückungen."

Sebastian,

ich muss an der Stelle noch einmal nachhaken. In Salzburg 2008 gab es nicht nur einen Vortrag von Friebe und Lopez "über die letzten Aktivitäten des Forschungsgruppe G.O. Mueller", ein rein ideologisch-politisches Projekt.

Es gab z. B. auch den Vortrag dieses Wald- und Wiesenphilosophen Helmut Hille zu "Kosmologie ohne Einstein". Wenn ich mir so die letzten Veröffentlichungen von Hille ansehe, ist da sicherlich mehrmals die Rede vom 'Autisten' Einstein gewesen. Oder?

Ist dir klar, dass diese 'Legende', die auf einer These von Simon Baron-Cohen beruht, bereits vor fünf Jahren ad acta gelegt wurde? Und nur noch von Ideologen verwendet wird, die nichts anderes im Sinn haben, als die personale Integrität von Einstein zu beschädigen?

Findest du das normal?

-------------------------------------------------



So wie es aussieht ist Frau Lopez in anderen Foren aktiv.

'Mobbing' nach der Lopez-Definion kennt der deutsche Gesetzgeber nicht.

Und das Bundesverfassungsgericht hat im Zusammenhang mit 'Holocaust-Leugnung' Wissenschaft mit Auflagen zur Beschäftigung mit den jeweiligen Grundlagen der Disziplinen versehen.

Dieser Thread ist also nicht eine Wissenschaftsdiskussion, sondern alternative Meinungsforschung. Wobei die reale Wissenschaft das Recht hat und jeder mit erlernten wissen dazu auch das Recht hat wissenschaftlich falschen Punkte auch so anzusprechen.
Und es ist niemanden zuzumuten Quatsch zu wissenschaftlichen Themen einfach gnädig aufzunehmen.

Ob GOM oder S. Hauck, da werden wissenschaftfreie Meinungen vorgetragen, die keine Bestand vs. aktueller und historischer Forschung besitzen.
Es gibt in der Wissenschaft richtig und falsch. Wissenschaft arbeitet da ähnlich wie die Justiz, die ebenso nach Sachlage.

Wie der Thread und ähnliche zeigen geht es den Anti-Relativisten nicht um das Bessere Modell, sondern den Angriff gegen die etablierte Physik UND Menschen, die nach langjähriger Beschäftigung damit jene verteidigen.
Und die bei Qualifikation der Kritiker der jeder Beschreibung spotten. Fr. Lopez hat Null Referenzen bzgl. Physik vorzuweisen, ebeso ein E.Friebe oder ein S. Hauck. Mit diesem Wissen kann man natürlich seine eigene Meinung zur Physik haben, aber man ist keine akzeptable Quelle für Alternativen.

Natürlich besteht Politik auch aus vielen Verschwörungsthemen.
Ob 'Politik.de' aber freiwillig den Angriff auf weltweit anerkanntes Wissen und noch dazu von Lobbyisten erlauben will oder muss ist da aber sehr fraglich.

Sachliche Diskussionen mit Forenteilnehmern, die nicht einmal die Wikipedia-Artikel zum Thema begreifen und dort Fehler aufzeigen können ist Nonsens.
Erst recht nicht Lehrbücher oder Vorlesungsskripte zum Thema.

Politik ist nicht Wettbewerb zur besten Verdummung der Zuhörer und Leser. Sondern ein Ringen um Meinungen und Lösungen auf Basis möglichst stabiler Fakten. Und hier sind Anti-Relativsten gerade nach Erfahrung in diesem Thread deplaziert und sie sollten in sich dort austoben wo man 'wundersames' auch erwartet.

----------------------------------------------------------------------

Sebastian Hauk:

Zitat von IMPERATOR82:" Du erweckst in der Tat auch eher den Eindruck von Unwissenheit und totaler Überforderung."

Ich kann doch hier nicht den Grund für Eure Motive angeben. Ihr müsst doch schon selber wissen, weshalb ihr irgendetwas macht.

-------------------------------------------------------------------------


IMPERATOR

Zitat von omolot: "Bedrohung? Warum sollte eine physikalische Theorie für mich als Ing. eine Bedrohung sein? "

Der Sebastian bringt mit solchen Posts nur noch einmal in Erinnerung, wie sehr er die Kernthesen der Kritikersekte mittlerweile verinnerlicht hat.

-------------------------------------------------------------------------

IMPERATOR

Zitat von Sebastian Hauk: "Ich kann doch hier nicht den Grund für Eure Motive angeben. Ihr müsst doch schon selber wissen, weshalb ihr irgendetwas macht. "

Und was machen wir deiner Meinung nach?
----------------------------------------------------------------------------

Galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "und hat sich der Kondensat den Beitrag von Galileo Mystery angesehen?"

Hat sich Hauk mal den Hille angeguckt?


Zitat von Sebastian Hauk: "Auf der Tagung ging es weder um Politik noch um irgendwelche Unterdrückungen."


Sebastian,

ich muss an der Stelle noch einmal nachhaken. In Salzburg 2008 gab es nicht nur einen Vortrag von Friebe und Lopez "über die letzten Aktivitäten des Forschungsgruppe G.O. Mueller", ein rein ideologisch-politisches Projekt.

Es gab z. B. auch den Vortrag dieses Wald- und Wiesenphilosophen Helmut Hille zu "Kosmologie ohne Einstein". Wenn ich mir so die letzten Veröffentlichungen von Hille ansehe, ist da sicherlich mehrmals die Rede vom 'Autisten' Einstein gewesen. Oder?

Ist dir klar, dass diese 'Legende', die auf einer These von Simon Baron-Cohen beruht, bereits vor fünf Jahren ad acta gelegt wurde? Und nur noch von Ideologen verwendet wird, die nichts anderes im Sinn haben, als die personale Integrität von Einstein zu beschädigen?

Findest du das normal?

----------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

In diesem Fall scheint mit einer etwas gegen Einstein zu haben. Da kann ihn einer anscheinend nicht leiden.

------------------------------------------------------------

Galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "Da kann ihn einer anscheinend nicht leiden".

Schon, oder?

----------------------------------------------------------------

Galileo

Hallo Sebastian,

kannst du Einstein auch nicht leiden? Hast du in Salzburg 2008 auch über den 'Autisten' mitgelacht? So abends am Biertisch?

Findest du das normal?
------------------------------------------------

Kondensat

Zitat von galileo2609: "den 'Autisten' mitgelacht? "

oh mann....danke für die stichworte....mir war das bis heute gar nicht bekannt: http://www.helmut-hille.de/exkurs4.html

ich könnte glatt auf die tastatur kotzen.....wie niederträchtig muss man eigentlich sein, auf so einen ROTZ zurückgreifen zu müssen!?! oder besser gesagt: wie frustriert?!

offenbar hat man keine anderen argumente mehr....

---------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Zitat von galileo2609: "Hallo Sebastian, kannst du Einstein auch nicht leiden? Hast du in Salzburg 2008 auch über den 'Autisten' mitgelacht? So abends am Biertisch? Findest du das normal?"

Du hast so eine vollkommen falsche Vorstellung von dieser Tagung.

-------------------------------------------------------

Galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "Du hast so eine vollkommen falsche Vorstellung von dieser Tagung."

Du hast die Möglichkeit, meinen Eindruck zu korrigieren, Sebastian.
Tatsache ist, dass sich die 'Autismus-These' von Baron-Cohen z. B. auch auf Newton bezog. Dass Hille damit allein Einsteins persönliche Integrität in den Dreck zu ziehen versucht, ist rein ideologisch begründet. Das geht über ein 'kann ihn nicht leiden' weit hinaus.

Vor allem, da Baron-Cohen diesen 'Teaser' sogar noch per Geschlechter-Segregation zu Markte trug. Für einen Psychologen war das ein guter Transaktionsgewinn.

Aber was würde Baron-Cohen wohl dazu sagen, dass seine 'Marketing-Idee' im nachhinein von einer sektierischen Gruppe missbraucht wird, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Einstein posthum als 'Idioten' zu denunzieren?

--------------------------------------------------



Zitat von galileo2609: "Du hast die Möglichkeit, meinen Eindruck zu korrigieren, Sebastian."

Tatsache ist, dass sich die 'Autismus-These' von Baron-Cohen z. B. auch auf Newton bezog. Dass Hille damit allein Einsteins persönliche Integrität in den Dreck zu ziehen versucht, ist rein ideologisch begründet. Das geht über ein 'kann ihn nicht leiden' weit hinaus. http://esowatch.com/index.php?title=Helmut_Hille

Zumal H.Hille ja keine physikalisches Fundament in seinem Werdegang hat. http://www.psychophysik.com/html/re023-hille.html

Was sich auch gut zeigt, als er 2005 sich an der Quantenmenchanik versuchte.
Wobei es um populärwissenschaftliches Buch von A.Zeilinger ging,
als für Girlies über Hausfrauen und Physikinteressierte bis Philosophen.

Wahrscheinlich zeichnet sich Helmut Hille dadurch aus, dass er gar nichts zu Physik kapiert und sich daher Thesen frei aus den Patschhänden saugt.

Wobei er damit aber wieder gut in den Salzburger zoologischen Garten paßte.

--------------------------------------------------

galileo

Zitat : "Zumal H.Hille ja keine physikalisches Fundament in seinem Werdegang hat. [...] als für Girlies über Hausfrauen und Physikinteressierte bis Philosophen."

Helmut Hille ist ein frühpensionierter Ingenieur, der in seinem dritten Frühling ein paar Philosophie-Vorlesungen beiwohnte. Seitdem wird er bei den Sektierern der 'GFwP' als Hof- und Hausphilosoph durchgereicht. Und alle lauschen andächtig seinen Banalitäten.

Am gründlichsten lernt man den Unitarier und 'Erkenntnistheoretiker' der 'GFwP' über sein sog. 'Realprinzip' kennen:

Meiner Überzeugung nach muß es das Ziel in den Naturwissenschaften sein, gedanklich so weit wie möglich aus der Ebene der Relationen in die Objektebene vorzustoßen und von ihr aus zu argumentieren. Diesen anzustrebenden Argumentationsgrundsatz nenne ich das "Realprinzip". Ich verstehe ihn als einen Grundsatz, den die Vernunft mir nahelegt, wenn ich erkenne, daß ich zwischen Relationen und Realitäten unterscheiden muß und zu bedenken habe, daß nur vom Realen und nicht von Relationen kausale Wirkungen ausgehen können: Nur Sachen können Ursache sein!
In den Modellen der 'kognitiven Entwicklung' entspricht das etwa dem Stadium eines Zweijährigen, der noch mit der Objektpermanenz zu kämpfen hat. Und an diesem 'Philosophen' soll nicht nur die Physik, sondern auch unsere Republik genesen!

”Pressemeldung vom 15.06.2004. [...] Hat diese Republik wirklich nur noch ihren Untergang verdient, oder gibt es doch etwas an ihr, das es zu verteidigen gilt?”

(Helmut Hille)

Nicht wirklich! Wer würde das Schicksal unserer Gesellschaft in die Hände eines Extremisten Hille legen wollen?

---------------------------------------------



Zitat von galileo2609: "Wer würde das Schicksal unserer Gesellschaft in die Hände eines Extremisten Hille legen wollen? "

Naja, im 'Exilforum', wo die beiden gesperrten Damen jetzt werkeln sind noch einige viel härtere Granaten unterwegs.
Wenn ich si seine Webseite überfliege dann ist er schon auf einer esotherischen Reise zu Prof. Alzheimer und wird dort bald auf ewig den Albert vergessen.

95 Jahre RT-Kritik ist eben auch der Kampf mit der Schnabeltasse
und Kalk im Denkorgan. Ob dazwischen irgendwelche Jugenderinnerungen an die olympischen Spiele in Berline noch sich dazu mischen ist schwer abschätzbar.

War alles weit vor meiner Zeit.
---------------------------------------------------------

Galileo

Zitat: "Naja, im 'Exilforum', wo die beiden gesperrten Damen jetzt werkeln sind noch einige viel härtere Granaten unterwegs."

Hallo,

in jenem Forum gilt offenbar die Verinnerlichung der 'Protokolle' als Zulassungsvoraussetzung. Dennoch hat dort neben Sergei Nilus mittlerweile auch Helmut Hille die Regie übernommen.

Der Wahlheilbronner und die 'Revisionisten' von 'Psw' sind so kompatibel, dass auch ein 'd_dvorac' von dort seine antisemitischen 'Qassam'-Posts locker abschiessen könnte.
----------------------------------------------------


Kondensat

Zitat: "Naja, im 'Exilforum', wo die beiden gesperrten Damen jetzt werkeln sind noch einige viel härtere Granaten unterwegs."

also ich weiss nicht.....britta ist immernoch die beste:

Zitat von Britta auf "politik sind wir": "Nur mit der RT kann man ein Weltbild haben, wo es einen vom Menschen gemachten Klimawandel und endliche Rohstoffe gibt. "

oder

Zitat von Britta auf "politik sind wir": "Wieso soll der Raum eigentlich gekrümmt sein? Nur weil Sterne Planeten rund sind?"

unglaublich, dass man dort ungestraft so viel dummsülz veröffentlichen darf.....noch nie einen thread gesehen (ausser im WumV), in dem sich ein solcher haufen von verirrten derart unreflektiert auf die schulter klopfen kann....

----------------------------------------------------

galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "die wissen dann am Ende gar nicht mehr selber was sie so alles schreiben."

Doch, doch Sebastian,

vor allem wissen 'wir', wann eine Frage nicht beantwortet wird:

Zitat von Sebastian Hauk: "Du hast so eine vollkommen falsche Vorstellung von dieser Tagung."


Du hast die Möglichkeit, meinen Eindruck zu korrigieren, Sebastian.
Tatsache ist, dass sich die 'Autismus-These' von Baron-Cohen z. B. auch auf Newton bezog. Dass Hille damit allein Einsteins persönliche Integrität in den Dreck zu ziehen versucht, ist rein ideologisch begründet. Das geht über ein 'kann ihn nicht leiden' weit hinaus.

Vor allem, da Baron-Cohen diesen 'Teaser' sogar noch per Geschlechter-Segregation zu Markte trug. Für einen Psychologen war das ein guter Transaktionsgewinn.

Aber was würde Baron-Cohen wohl dazu sagen, dass seine 'Marketing-Idee' im nachhinein von einer sektierischen Gruppe missbraucht wird, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Einstein posthum als 'Idioten' zu denunzieren?

Dann mal frisch ans Werk!

---------------------------------------------

Galileo

Was ist jetzt, Sebastian!

Willst du das heute wieder aussitzen? Bekomme ich noch meine Antwort, wie in Salzburg 2008 über den 'Autisten' Einstein gesprochen wurde?

Oder hast du genauso wenig Rückgrat wie die hier im Thread verbliebenen Antisemiten 'd_dvorac' und 'soso/soklar'?

------------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Ich habe Dir doch darauf schon geantwortet. Ich habe doch gesagt, dass da einer Einstein nicht mag.

---------------------------------------------------------


Galileo

Sebastian,

ich kann nachvollziehen, dass es dir ev. im nachhinein peinlich ist, da mitgelacht zu haben. Zu den Methoden sektiererischer Gruppen wie der 'GFwP' gehört es, Mitläufer zu schaffen.

Was ich aber überhaupt nicht mag ist, wenn diese soziale Schliessung zu Lasten Dritter in Szene gesetzt wird. In diesem Falle posthum auf Kosten von Einsteins Reputation. Also, was denkst du, was würde Baron-Cohen zu diesem Missbrauch sagen? Was würde er dazu sagen, wie sich in Salzburg alle über den 'Autisten' Einstein ausgelassen haben?

-------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Hallo galileo2609,

niemand hat bei der Tagung darüber gelacht. Es war überhaupt kein Thema.
Aus diesem Grund würde er dazu auch gar nichts sagen. Vielleicht sollte mal einer von Euch bei einer Tagung dabei sein.

---------------------------------------------------



Zitat von Sebastian Hauk: "Vielleicht sollte mal einer von Euch bei einer Tagung dabei sein."

Ist Alzheimer eigentlich ansteckend ?
Oder war er gar persönlich schon mit dabei ?

Zumindest würde ich dort einen Lachkrampf bekommen und mit dem Rettungshubschrauber abzuholen sein.

Bleibt da mal schön unter 'euch' und pflegt eure oder andere vermeindlichen Krankheitsgeschichten.


Auffallend bei 'GFwP' ist aber, dass doch jeder sein eigenes geniales Süppchen kocht. Gemeinsamkeit per Verein als wechselseitig verkannte Universalgenies mit wechselseitigen Desinteresse am Käse des jeweils Anderen ?!

Ohne den Albert wäre der Verein kaum existent - was schon viel darüber sagt .

Zumindest würde ich dort einen Lachkrampf bekommen und mit dem Rettungshubschrauber abzuholen sein.

Dann besser mal nicht.

---------------------------------------------------

Galileo

Und du, Sebastian?

Würdest du dich mit einem Ideologen Helmut Hille noch einmal an einen Tagungstisch setzen?

-----------------------------------------------------

Sebastian Hauk

erst einmal:

Die These von Hille war kein Thema.

Und zweitens:

Ich bin durchaus in der Lage auch über so ein Thema zu diskutieren, falls es angesprochen wird.

------------------------------------------------------

IMPERATOR

Zitat von SEBASTIAN HAUK: "Erst einmal: Die These von Hille war kein Thema. "


Hat er stattdessen der Republik, in der wir leben, wieder mal die Existenzberechtigung abgesprochen, weil 10 Mio. Euro für die Feier einer der größten Leistungen menschlichen Geistes ausgegeben wurden?

Zitat von IMMER NOCH SEBASTIAN HAUK: '"Und zweitens: Ich bin durchaus in der Lage auch über so ein Thema zu diskutieren, falls es angesprochen wird."

Und wie sieht deine Meinung zu dem Thema so aus? Wie würdest du diskutieren?

Erzähl doch mal.

----------------------------------------------------------
Galileo

Zitat von Sebastian Hauk: "Und zweitens: Ich bin durchaus in der Lage auch über so ein Thema zu diskutieren, falls es angesprochen wird."

Hallo Sebastian,

das ist schön. Dann diskutieren wir doch einfach mal über den Ideologen Helmut Hille:
Dazu aber schon der Physiker Wilhelm Müller (1880-1968), ehemals Professor in München und Nachfolger von Sommerfeld: "Die Rücksichtnahme auf die wahre Natur der Dinge hört in der Relativitätstheorie vollkommen auf. Der mathematische Formalismus pfuscht geradezu über alle Qualitätsgrenzen skrupellos hinweg und verwandelt das wirkliche Problem in ein Scheinproblem, das mit physikalischen Fragen überhaupt nichts zu tun hat." Dieser Satz wird auch dadurch nicht weniger wahr, dass Relativisten in ihrer Argumentationsnot den Autor zum Kreis der "deutschen Physik" zählen, was eher geeignet ist, diese aufzuwerten

Findest du das normal?

---------------------------------------------

Sebastian Hauk

und drittens: Politik war kein Thema

-----------------------------------------------


IMPERATOR

GOM war Thema. Damit ist Politik / Ideologie auch Thema gewesen.

Abgesehen davon zeigt nicht nur GOM, sondern eben auch besagter Hille (siehe oben), dass es dort eben nicht wirklich um Physik geht, auch wenn es nach außen vielleicht so scheinen mag.

Also, meine Frage war eher allgemein, was würdest du zu solchen Themen (Einstein und Autismus etc, siehe oben) sagen?

---------------------------------------------------


Galileo

Natürlich nicht, Sebastian!

Die 'GFwP' ist eigentlich ein Töpferverein, dem du schon lange angehören wolltest. Und jetzt? Diskutieren wir über den Ideologen Helmut Hille? Eine Diskussion, die du bestreiten zu können meinst. Oder nicht?

-------------------------------------------------

IMPERATOR

Zitat von galileo2609: Hallo Sebastian,

das ist schön. Dann diskutieren wir doch einfach mal über den Ideologen Helmut Hille:
Dazu aber schon der Physiker Wilhelm Müller (1880-1968), ehemals Professor in München und Nachfolger von Sommerfeld: "Die Rücksichtnahme auf die wahre Natur der Dinge hört in der Relativitätstheorie vollkommen auf. Der mathematische Formalismus pfuscht geradezu über alle Qualitätsgrenzen skrupellos hinweg und verwandelt das wirkliche Problem in ein Scheinproblem, das mit physikalischen Fragen überhaupt nichts zu tun hat." Dieser Satz wird auch dadurch nicht weniger wahr, dass Relativisten in ihrer Argumentationsnot den Autor zum Kreis der "deutschen Physik" zählen, was eher geeignet ist, diese aufzuwerten Findest du das normal?



Findest du das normal, Sebastian?

-----------------------------------------------------

Sebastian Hauk

Was Du wieder mit Deinem Töpferverein hast.

------------------------------------------------------

Galileo

Mir wäre es lieber, du würdest etwas zur Verwendung von Wilhelm Müller durch Helmut Hille sagen. Ich frage mich, warum du diesen Themen immer ausweichen willst.

---------------------------------------------------------



Zitat von galileo2609: "Mir wäre es lieber, du würdest etwas zur Verwendung von Wilhelm Müller durch Helmut Hille sagen.
Ich frage mich, warum du diesen Themen immer ausweichen willst
."

Was war eigentlich der Grund, weshalb Sebastian überhaupt zu diesem Verein ging der sich die Bohne um sein Higgsfeld kümmerte ?

Wo Logik fehlt kommen eben 'positive' Gefühle als Motivation ...
Und brutale Thesen schrecken einige Menschen nicht ab, sondern wirken sogar anziehend.

Ich bin aber Psychologe.

US-TEILCHENBESCHLEUNIGER: Relativitätstheorie besteht Neutrino-Test
http://www.spiegel.de/wissenschaft/m...584543,00.html
17.10.2008 Albert Einstein behält vorerst Recht:

Die von ihm postulierte Lorentz-Invarianz konnte bei einem Experiment mit Neutrinos nicht widerlegt werden.
Sie ist ein wesentlicher Teil der Relativitätstheorie.

"Bei allen bisherigen Experimenten wurde keine Verletzung der Lorentz-Invarianz beobachtet", sagte Mufson.
Dies bedeute jedoch nicht, dass man aufhöre, danach zu suchen.

tja, der Albert wird auch heute noch ständig überprüft ... and the winner is

Interessant, wie die Theoretiker sich mit Albert quälen, weil eine Korrektur die Welt (scheinbar) einfacher machen würde.
Aber so ist der RT eben - klar, einfach und besteht seit über 100 Jahren jeden experimentellen Härtetest.

Ok, die Alzheimer-Bande interessiert sowas nicht und und für die anderen RT-Kritiker bleibt 'ewiger Jude' ewig gültig und die RT damit ungültig.
Jedem kann man es eben nicht Recht machen ... :mrgreen:


Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

RT Verteidiger

Beitragvon rmw » So 3. Jun 2012, 12:50

Also einige von diesen "RT Verteidigern" sind von Phanatismus wirklich nicht mehr weit weg.
rmw
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 6. Jan 2009, 14:05

Re: Webseite "Kritische Stimmen zur RT" gehackt

Beitragvon Harald Maurer » So 3. Jun 2012, 13:22

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Harald, da ich im Moment keine Dateien auf meinen Server hochladen kann (es herrscht zurzeit komplettes Chaos auf meinem Server), bitte erlaube, dass ich es als Text trotz der Länge hier poste.

Habe nichts dagegen. Der Text zeigt, wie viele andere derartige Threads in diversen Foren, wie die hauptsächlich im AC versammelten Diskutanten sich mit ihren Schmutzkübel-Kanonaden selbst disqualifizieren. Da kriegt einer, der lediglich nach Beweisen für Einsteins Postulate fragt, gleich mal braunes Gesülze als Antwort. Wahrlich, das könnte tatsächlich zu Brechreiz führen, wenn ich diese Leute auch nur im Geringsten ernst nehmen würde. Aber sie sind nur eine völlig unwichtige Lemuren-Bande. Nichts ist auch nur einen Deut wert, was sie da so daher fantasieren.
Meine Hochachtung vor Sebastian Hauk! Er hat sich diesen dreckigen Angriffen gegenüber tadellos verhalten!

Grüße
Harald Maurer
Harald Maurer
Administrator
 
Beiträge: 2983
Registriert: Di 30. Dez 2008, 13:05
Wohnort: Graz

Re: Abgründe, wie in einer Militärdiktatur

Beitragvon fb557ec2107eb1d6 » So 3. Jun 2012, 13:29

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Vielleicht kannst Du irgendwas erkennen in dem folgenden langen Text (vor Du auch vorkommst).

Harald, da ich im Moment keine Dateien auf meinen Server hochladen kann (es herrscht zurzeit komplettes Chaos auf meinem Server), bitte erlaube, dass ich es als Text trotz der Länge hier poste.

Das ist wichtig: Diesen Text MUSS MAN LESEN, um die hohe kriminelle Energie des "Projekts Alpha Centauri" zu erkennen!

Wenn dieser Text vor Gericht landet, gebe ich nicht viel von der Selbstbefreiung aus der Haftung der Verantwortlichen des Forums "Karl Hilpolt" und Joachim Schulz.

Diesen Text MUSS MAN LESEN, das ist einfach unglaublich, das ist einfach nicht zu glauben, dass so etwas in einem Rechtsstaat vor der Nase von Tausenden von Zeugen passieren kann. Das ist einfach unglaublich, es zeigen sich Abgründen, die man nicht vermuten kann. Im Mittelalter oder in einer Militärdiktatur kann es kaum schlimmer mit der "Verhörung" eines Kritikers gehen. Das ist einfach unglaublich, dieser Text muss man lesen:

Beleidigungen, Verleumdungen, Rufmord und üble Nachrede („brauner Sumpf“, rechtsradikale Sekte, Nazis, Rassisten, Holocaustleugner, Verschwörungstheorie, Pseudowissenschaftler) gegenüber dem Verein GFWP e.V. http://wissenschaftliche-physik.com/ und einigen namentlich genannten Mitgliedern, sowie Nötigung eines Teilnehmers der GFWP-Tagung 2008 in Salzburg (Sebastian Hauk) in dem Thread bei Politikforum.de:

durch 4 langjährigen und notorischen Stalkers aus dem Forum „Alpha Centauri“ (Sitz in der Schweiz) (http://www.relativ-kritisch.de/forum/)

- galileo2609 (Administrator)
- IMPERATOR82 alias BorisM (Administrator)
- MontyHall


(+ weitere Nicknamen Kondensat und Beemaster)


Es besteht darüber hinaus mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit eine Verdingung dieser Teilnehmer aus dem Forum „Alpha Centauri“ mit der Einrichtung von tendenziösen Einträgen über den Verein GFWP e.V. und einige seiner Mitglieder in der anonymen Webseite ESOWACHT http://esowatch.com/index.php?title=GFWP (Ermittlungen der Staatsanwaltschaft München I unter Aktenzeichen 266 UJs 719754/08).

Es gibt auch im Forum Alpha Centauri entsprechende Threads und Beiträge über die letzten 3 jährlichen Tagungen der GFWP e.V. und über ihre Teilnehmer seit 2007.


zum Beispiel Auszuge aus dem obigen Thread „Einstein Postulat: Wo bleiben die experimentellen Bestätigungen?“ ab Beitrag 6994 bei Politikforum.de:

*************** seitenweise text aus dem Forum politik.de *********************

Jocelyne Lopez


In dem ganzen von dir zitierten Text aus dem Forum politik.de (das wohlgemerkt nichts mit dem Forum Alpha Centauri zu tun hat) gibt es keinen Benutzer Joachim Schulz und keinen Benutzer Karl Hilpolt. Was soll also das Geschrei? Wofür willst du die beiden verantwortlich machen? Dafür, dass irgendwelche Benutzer irgendwo Beiträge posten, die dir nicht gefallen?

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Wenn dieser Text vor Gericht landet, gebe ich nicht viel von der Selbstbefreiung aus der Haftung der Verantwortlichen des Forums "Karl Hilpolt" und Joachim Schulz.


Dann mache das mal. Karl Hilpolt ist für das Forum Alpha Centauri verantwortlich, nicht für politik.de. Joachim Schulz ziemlich sicher nicht für das Form AC und ganz sicher nicht für das Forum politik.de. Meiner Meinung nach leidest du unter Realitätsverlust.
fb557ec2107eb1d6
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mi 1. Jul 2009, 16:19

Re: Abgründe, wie in einer Militärdiktatur

Beitragvon Jocelyne Lopez » So 3. Jun 2012, 14:48

fb557ec2107eb1d6 hat geschrieben:
Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Das ist wichtig: Diesen Text MUSS MAN LESEN, um die hohe kriminelle Energie des "Projekts Alpha Centauri" zu erkennen!

In dem ganzen von dir zitierten Text aus dem Forum politik.de (das wohlgemerkt nichts mit dem Forum Alpha Centauri zu tun hat) gibt es keinen Benutzer Joachim Schulz und keinen Benutzer Karl Hilpolt. Was soll also das Geschrei? Wofür willst du die beiden verantwortlich machen? Dafür, dass irgendwelche Benutzer irgendwo Beiträge posten, die dir nicht gefallen?


Im Forum Alpha Centauri selbst ist es ja nicht anders, oder hast Du das etwa auch nichts bemerkt? 8-) Alle Threads sind von dieser Art, Hunderte davon und Tausende von Beiträgen. Das was hier nur eine Kurzfassung des "Projekts Alpha Centauri" zur Aufklärung der Öffentlichkeit über die Relativitätstheorie, wie sich "Karl Hilpolt" und Joachim Schulz es schon Anfang 2006 bei Gründung des Forums vorgestellt und umgesetzt haben, auch bei Exkursen in Fremdforen. Joachim Schulz hat sich auch selbst an dieser Art von "Aufklärung" persönlich beteiligt, im und aus dem Forum "Alpha Centauri", sein "Hauptargument" gegen die Kritiker war ja schon im Forum von Ekkehard Friebe die "Deutsche Physik" und darüber hat er sich auch in seinem Blog für den 6-jährigen Geburtstag von "Alpha Centauri" selbst gratuliert: Herzlichen Glückswunsch RelativKritisch:

Zitat Joachim Schulz:

Vor genau sechs Jahren entstand das Forum von RelativKritisch als Reaktion auf eine kleine Gruppe überzeugter Gegner der Relativitätstheorie, die damals die wissenschaftliche Forenwelt mit destruktiven Diskussionen überzogen haben. Als einer der ersten angemeldeten User im Forum, möchte ich heute die Gelegenheit ergreifen, dem Team von RelativKritisch herzlich zum erfolgreichen Aufbau des damals spontan gegründeten Projektes zu gratulieren.
[...]
Die Arbeit mit RelativKritisch hat aber auch gezeigt, wie wenig die fachliche Auseinandersetzung mit solchen Strömungen reicht. Es ist der Verdienst von RelativKritisch, historische Zusammenhänge aufzudecken und die Tradition der Einstein-Kritker zu beleuchten. Hier zeigte das RelativKritisch-Team eine sozialwissenschaftliche Kompetenz, die rein sachlich argumentierenden Physikern oft fehlt.

Geradezu erschreckend ist es, wie direkt sich einige der Relativitätskritiker auch heute noch antisemitischer Diskussionsschemata aus der Zeit der Deutschen Physik bedienen und wie wenig Distanz andere zu übelsten Nazis wie Phillipp Lenard zeigen, wenn sie sie als Autoritäten gegen die Relativitätstheorie heranziehen können. Kritik an Einstein war nie eine rein fachliche Angelegenheit. Antisemitische Propaganda gegen die Person Einsteins wurde und wird oft mit Kritik gegen die von ihm geprägte physikalische Theorie vermengt.

Enttarnung der Kritik an die Relativitätstheorie war nicht das einzige, vielleicht nicht einmal das größte Projekt von RelativKritisch. Es war nur das, an dem ich am meisten Anteil nahm.


Bei dem von mir zitierten Überfall von Alpha Centauri auf Sebastian Hauk im Politikforum wurde gezeigt, mit welcher Art von "sozialwissenschaftlicher Kompetenz" das Alpha Centauri-Team sich einsetzt, um "historische Zusammenhänge aufzudecken und die Tradition der Einstein-Kritker zu beleuchten". :shock:

Dafür wünscht sich Joachim Schulz 6 weitere erfolgreiche Jahre: "Meinen Freunden und Blog-Kollegen von RelativKritisch gratuliere ich zum gelungenen Projekt und ich wünsche ihnen alles Gute für die nächsten sechs Jahre." :shock:

Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Abgründe, wie in einer Militärdiktatur

Beitragvon Britta » So 3. Jun 2012, 15:21

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:
Ich kann nicht erkennen, dass in dem langen Text den du zitiert hast, irgendwo deine Persönlichkeitsrechte verletzt werden oder gar gegen dich gehetzt wird. Er macht lediglich darauf aufmerksam, dass bei deiner GOM-Vertretung die kritische Quellenbetrachtung fehlt und gibt anhand der Historie ein paar Beispiele.

In dem zitierten Text ist nichts, aber auch wirklich gar NICHTS drin, was deine Persönlichkeitsrechte verletzt.

Wenn du dich durch diesen Text gemobbt oder gehetzt fühlst, so ist das nur deine Einbildung.


Vielleicht kannst Du irgendwas erkennen in dem folgenden langen Text (vor Du auch vorkommst).

Harald, da ich im Moment keine Dateien auf meinen Server hochladen kann (es herrscht zurzeit komplettes Chaos auf meinem Server), bitte erlaube, dass ich es als Text trotz der Länge hier poste.

Das ist wichtig: Diesen Text MUSS MAN LESEN, um die hohe kriminelle Energie des "Projekts Alpha Centauri" zu erkennen!

Wenn dieser Text vor Gericht landet, gebe ich nicht viel von der Selbstbefreiung aus der Haftung der Verantwortlichen des Forums "Karl Hilpolt" und Joachim Schulz.

Diesen Text MUSS MAN LESEN, das ist einfach unglaublich, das ist einfach nicht zu glauben, dass so etwas in einem Rechtsstaat vor der Nase von Tausenden von Zeugen passieren kann. Das ist einfach unglaublich, es zeigen sich Abgründen, die man nicht vermuten kann. Im Mittelalter oder in einer Militärdiktatur kann es kaum schlimmer mit der "Verhörung" eines Kritikers gehen. Das ist einfach unglaublich, dieser Text muss man lesen:

Beleidigungen, Verleumdungen, Rufmord und üble Nachrede („brauner Sumpf“, rechtsradikale Sekte, Nazis, Rassisten, Holocaustleugner, Verschwörungstheorie, Pseudowissenschaftler) gegenüber dem Verein GFWP e.V. http://wissenschaftliche-physik.com/ und einigen namentlich genannten Mitgliedern, sowie Nötigung eines Teilnehmers der GFWP-Tagung 2008 in Salzburg (Sebastian Hauk) in dem Thread bei Politikforum.de:

durch 4 langjährigen und notorischen Stalkers aus dem Forum „Alpha Centauri“ (Sitz in der Schweiz) (http://www.relativ-kritisch.de/forum/)

- galileo2609 (Administrator)
- IMPERATOR82 alias BorisM (Administrator)
- MontyHall


(+ weitere Nicknamen Kondensat und Beemaster)


Es besteht darüber hinaus mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit eine Verdingung dieser Teilnehmer aus dem Forum „Alpha Centauri“ mit der Einrichtung von tendenziösen Einträgen über den Verein GFWP e.V. und einige seiner Mitglieder in der anonymen Webseite ESOWACHT http://esowatch.com/index.php?title=GFWP (Ermittlungen der Staatsanwaltschaft München I unter Aktenzeichen 266 UJs 719754/08).

Es gibt auch im Forum Alpha Centauri entsprechende Threads und Beiträge über die letzten 3 jährlichen Tagungen der GFWP e.V. und über ihre Teilnehmer seit 2007.


zum Beispiel Auszuge aus dem obigen Thread „Einstein Postulat: Wo bleiben die experimentellen Bestätigungen?“ ab Beitrag 6994 bei Politikforum.de:



galileo2609 – 27.12.08, 23:43 – Beitrag Nr. 6994

http://forum.politik.de/forum/showpost. ... count=6994
Politik.de startet bald mit neuem Webangebot
als zentrales Portal für politische Partizipation in Deutschland


Sehr geehrte Userinnen und User, sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

in den kommenden Monaten werden wir diese Webseite für Sie zu einem wegweisenden Portal für Bürgerpartizipation und politischen Dialog im Web aufbauen. Politik.de wird eine gänzlich neue und zukunftsweisende Richtung einschlagen.

Die ersten Ideen, wie Politik.de als zentrale Partizipationsplattform im politischen Dialog wiederbelebt werden kann, haben wir bereits gesammelt. In den kommenden Monaten werden wir diese konkretisieren und umsetzen. Gerne werden wir Sie über die Entwicklung der Webseite informieren. Sobald ein konkreter Starttermin absehbar ist, werden wir Ihnen diesen selbstverständlich unmittelbar hier mitteilen.

Wir freuen uns schon sehr darauf, Sie bald auf unserem neuen, richtungsweisenden Portal für Bürgerpartizipation und politischen Dialog begrüßen zu können.


Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Team von Politik.de

Sie haben Fragen zum neuen Politik.de?
Schreiben Sie uns einfach eine Email an neustart2012@politik.de.


Also:

1. Wo wird da gegen deine Persönlichkeitsrechte verstoßen? Nenne mal genau die Stelle. Da ist nämlich keine. Alles was du da zitiert hast, fällt unter Freie Meinungsäusserung, es sind keine Beleidigungen, es sind Tatsachenbeschreibungen.

2. Ist der Text schon lange nicht mehr verfügbar und wird auch nie wieder verfügbar sein.

3. Ist das schon so lange her und da es nicht mehr dort steht, hast du eh keine Chance irgendwen anzuzeigen. Da sparst du richtig Geld, denn deine Klage würde eben abgwiesen, weil die Äusserungen keinen Straftatbestand erfüllen.

Du willst ja eh niemanden anzeigen, sondern immer nur jammern und behaupten, man würde dich Mobben und Stalken und Beleidigen. Beweise hast du nicht gebracht und da kannst du noch so lange ellenlange Zitate bringen, wo die Links schon seit Jahren nicht mehr funktionieren, du hast nichts, aber auch gar nichts in der Hand, womit du vor Gericht eine Verurteilung erzielen könntest - und das weißt du auch. Dir geht es nur ums Jammern und Selbstbemitleiden.

Du lebst wohl ewig weiter in der Vergangenheit.
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste