Webseite "Kritische Stimmen zur RT" gehackt

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Webseite "Kritische Stimmen zur RT" gehackt

Beitragvon Gluon » Sa 2. Jun 2012, 15:44

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Und wie kriege ich die Domain aus Griechenland zurück?


Der erste Ansprechpartner wäre wohl der Hoster, bei dem die Domain registriert war. Der muss dem Transfer zugestimmt haben und kann ihn evtl. Rückgängig machen. Ich würde dort erstmal nachfragen, was passiert ist.

Gruß,
Gluon
Gluon
 
Beiträge: 423
Registriert: Di 27. Apr 2010, 23:18

Re: Webseite "Kritische Stimmen zur RT" gehackt

Beitragvon Mirko » Sa 2. Jun 2012, 15:51

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Mirko hat geschrieben:
Nein, wenn das nicht die ursprünglichen Daten sind, dann hat jemand den Account beim ursprünglichen Provider gehackt und die Domain transferiert. Das heißt nicht, dass der neue Registrant der Hacker ist (wäre schön blöd) und auch nicht, dass der neue Host etwas damit zu tun hat.


Und wie kriege ich die Domain aus Griechenland zurück?


Wenn sie nicht auf deinen Namen registriert war, kannst du gar nichts machen, sondern der ehemalige Registrant. Ansonsten: den alten und den neuen Hoster kontaktieren.
Mirko
 
Beiträge: 387
Registriert: Mi 14. Apr 2010, 07:58

Re: Halbwahrheiten und Übertreibungen

Beitragvon Jocelyne Lopez » Sa 2. Jun 2012, 22:28

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Und soll ich Dir zum Beispiel hier zitieren, was jemand aus Eurer Truppe meinem Provider geschrieben hat, damit er mein Blog abschaltet?

Es gibt mittlerweile auch Anhaltspunkte meinerseits dass das aggressive Vorgehensweise von Fr. Lopez mit vermutlich Duldung durch Hrn. E. Friebe im Zusammenhang mit dem 15. Juli 1937 steht als die SS-Zeitung „Das schwarze Korps“ die Anhänger der modernen Physik incl. Physikalischer Chemie als „weiße Juden“ öffentlich diffamierte“.


Das hat ein Hetzer aus Eurer Truppe zu meinem Provider geschrieben, damit er meinen Blog abschaltet.



Der langjährige Hetzer aus der Hetztruppe von Alpha Centauri, der an meinen Provider den o.g. Text geschrieben hat, damit er meinen Blog abschaltet, hat zum Beispiel unter Hunderten von anderen Hetzbeiträgen bei Alpha Centauri auch folgende Beiträge in einer Diskussion außerhalb von Alpha Centauri geschrieben, wo er mich zusammen mit anderen Hetzern gestalkt hat:


Und Fr. Lopez macht daraus auch noch eine einen Längenphysik die selbst unter Adolf nicht mehr durchgegangen wäre.

Die ‘Deutsche Physik” hat nun mal damals Antisemitismus als Triebfeder gehabt. Wäre P. Lenard nicht aus privaten Tragödien heraus antisemitisch geworden hätte wir die ‘Deutsche Physik’ und 3/4 der GOM-Bibel heute gar nicht. Nach meiner Erinnerung gab es mehrfach Versuche die GOM-Vertreter zur Kenntlichmachung der antisemtischen oder möglicherweise antisemitischen Texte in ihren Zusammenstellung zu bewegen.

Und Fr. Lopez und GOM bekommem seit über 3 Jahren gesagt, dass hier kritische Quellenbetrachtung und Präsentation fehlt. Außer Sperrungen gabs aber keine Reaktion der Sekte.

Wenn man das so sieht dann hat sie der extreme Nationalismus bis Rassismus nach dem WK I als gravierender Rückschritt einer Jahre davor noch boomenden Wissenschaft gezeigt.
Die GOM-Sekte greift als auf Relikte einer fragwürdige Zeitepoche zurück wo verstörte Menschen nach dem Inferno WK I ihre Rationalität dubiosen Ideologien opferten.
Den 20er Jahre folgte extremer Nationalismus. Aber auch diese Jahre selbst waren irrational durchsetzt. Und die GOM-Sekte wollte dies Jahrzehnte später aufgewärmt verkaufen.

Und E.Friebe arbeitete in DPG-Didaktik und nicht in theoretischer Physik, Astronomie oder Mathematik. Amateure mit Null Überblick zur aktuellen Wissenschaft aber dafür eine bösartigen großen Klappe gegen fast alles.
Und wieso die GOM-Sekte sich rund um 1922 = bösartigstes antisemitisches Jahr der organisierten Physik schart mag jeder selbst beurteilen.


Bleibt die Frage nach den Motiven der 'Einstein-Kritiker'. Nachdem jene sich nicht an die Neuzeit und moderne Physik oder Technik (wie GPS) wagen ist Wissenschaft als Motiv zu verneinen. Bleibt die Präsentation des eigene Egos durch Angriffe auf den längst verstorbenen Albert Einstein. Im Falle 'Regierungsdirektor Bourbaki' bleibt per Verweis auf 1922 und P. Philipp Lenard die deutsche Physik bis 1940 im Blick. Wobei diese arische Spielart selbst den Machthabern des Dritten Reichs zu dubios war.


Physik als Ideologie ?!
Es war einmal das beginnende 20. Jahrhundert als die Physik nach Jahrzehnten der Ruhe los stürmte und auch jahrhunderte alte Regierungsstrukturen zerbrachen.
Damals zerbrachen Werte und neue Führer waren gefragt.
Und es gab Physiker wie Philipp Lenard welche die Ideale eines Galileo Galilei oder Giordano Bruno aufgaben und sich ideologischen Führern vor die rassistischen Füße warfen.
Das war aber einmal und kann im 21. Jahrhundert kein Maß für Diskussionen sein.
Zudem haben wir heute im Unterschied zu damals kaum Physiker unter den RT-Kritikern und wenn doch, dann keine Spezialisten für die theoretische Physik oder verwandte Forschungsbereiche.
Zumindest hat die GOM-Religion (Friebe-Bourbaki-Lopez) schnell erfahren, dass noch heute jeder Physiklaie bei Anti-Einstein den Reflex anti-semitisch hat.
Selbst direkt angeschriebenen Bundestagsabgeordneten reagierten nicht auf die GOM-Bibel ... weshalb wohl ?
Aber wir haben Religionsfreiheit im Lande, was man auch bei jener Anti-Einsteinreligion akzeptieren sollte.


Leugnungen und Verschwörungsthesen gabs schon lange vor den Nazis.
Antisemistische Ausfälle erlebte A. Einstein schon in den 20er Jahren häufig, ohne deren Verkünder damals wie spätere Nasis zu bewerten gewesen wäre.
Die Braunen nutzen eben nur die obigen Thesen und andere weil so leichter Leute irritierbar sind.
Das ist nur Mittel zum Zweck.
Zudem haben Verschwörungstheorien großen Unterhaltungswert wie aktuell 'Illuminatie' zeigt. Ein bayerischer Geheimorden als Weltenverschwörer - da lacht selbst Ludwig Thoma als Münchner im Himmel.
Wobei Ludwig Thoma hat nach dem WK I eine halbjüdische Geliebte und fiel trotzdem durch öffentlichen Antisemitismus auf.
So war die Ära um A. Einstein in den 20er Jahren, als die Hauptmasse von Anti-RT entstand. Zumindest wissenschaftlich sollte man Anti-RT aus jener Zeit nur auf Sparflamme ernst nehmen.


E. Friebe und J. Lopez sind natürlich NICHT verantwortlich für den Lebenswandel ihrer Mitstreiter. Aber nur Passendes selektieren und §130 'vergessen' ist schon krass daneben. Dort und auch in der GOM-Bibel fehlt die kritische Distanz zur juristisch auffällig gewordenen Mitstreitern bei Anti-RT. Es geht ja nicht nur um Ansichten, da sind echte Knastbrüder darunter.Und Fr. Lopez und GOM bekommem seit über 3 Jahren gesagt, dass hier kritische Quellenbetrachtung und Präsentation fehlt. Außer Sperrungen gabs aber keine Reaktion der Sekte.

Wie da mit einem vom Dritten Reich verfolgten Forscher 70 Jahre später
umgegangen wird ist widerlich und zeigt wohl klar was da abgeht.
So ein Level hat ein P. Lenard nur selten in seiner miesten Zeit vorgebracht.
Und damals war Auschwitz noch nicht geschehen.
Und die Argumente wären Ende 1940 selbst in der 'Deutschen Physik' schon
durchgefallen.
Der Rückgriff auf uraltes Material ist ja bei Anti-RT Cranks nicht ungewöhnlich. Aber diese doch sehr direkte Anlehnung an die 'Deutsche Physik' kommt offensichtlicht nirgendwo an.


Wobei ich die aktuellen Aktion von Fr. Lopez nicht mehr GOM-Inhalten zuordnen läßt.
Die GOM-Bibel basiert ja auf der 'Deutschen Physik'. Und jene hatte ja vertieft Ahnung von der Physik des 19. Jahrhunderts und kannt z.B. die Elektrodynamik genau.
Dass bereits jene und auch Lorentz schon mehr an der Physik geändert haben als GOM begriff geht da unter. Und Fr. Lopez macht daraus auch noch eine einen Längenphysik die selbst unter Adolf nicht mehr durchgegangen wäre.
Das kommt davon wenn Rechtsgelehrte sich mit Naturgesetzen anlegen wollen.


Die 'Deutsche Physik" hat nun mal damals Antisemitismus als Triebfeder gehabt. Wäre P. Lenard nicht aus privaten Tragödien heraus antisemitisch geworden hätte wir die 'Deutsche Physik' und 3/4 der GOM-Bibel heute gar nicht.
Nach meiner Erinnerung gab es mehrfach Versuche die GOM-Vertreter zur Kenntlichmachung der antisemtischen oder möglicherweise antisemitischen Texte in ihren Zusammenstellung zu bewegen.

Es gibt die Geschichte der deutschen Physik und es gibt eine deutsche Geschichte bis 1945. Beide sind nicht unbelastet. Lt. endete 1934 der Rechtsstaat während ------Pseudo-Physik sich in Hochschulen ausbreitete.
Und dann wurden Juden verjagd, gejagd und getötet.


Ein echter Crank hat immer recht ... zumindest subjektiv.
Wenn jemand allseitig so beliebt ist wie A. Einstein dann kann sowas einen Crank nur entsetzen. Nur Außenseiter sind da toleriert.
Und Fr. Lopez hat echt Chancen es auf 7 Milliarden Mitmenschen mit Unverständnis vs. GOM zu bringen. Das ist der Olymp eines echten Crank.


Hier wird Mißbrauch mit Forschungsarbeiten betrieben, welche Zeitgeist aber nicht Ewigkeit vertreten. Weder inhaltlich noch aus der Sicht der Autoren.
Nach 1922 war zudem allen Anti-RT Autoren klar dass sie Antisemiten damit in die Hände arbeiteten. Jeder hat das auf seine individuelle Art und Weise akzeptiert und reagiert.
Das GOM-Material war Ende der 30er tot und kein einziger Autor (incl. P. Lenard) hat es noch in der theoretischen Physik später wieder verwendet.
Dann kam nur noch die Ära der Cranks die sich unverstanden von der bösen Physik fühlten. Das ist Meinungsfreiheit pur - mehr aber nicht.

Es ist logisch alles Anti-RT Material ab 1922 mit dem Anfangsverdacht antisemitischer Hintergrund zu belegen'. Es fallen trotzdem noch Schriften raus und man keinen Philosophen vorhalten, dass er die RT nicht begreift. Es ist aber auch keinem Physiker udn Mathematiker aufzutragen sich als Psychologen und Philosophiekenner zu betätigen. Natürlich gibt Defizite dir RT und die QM in weltanschaulich leicht begerifbare Art zu formulieren. Aber Naturgesetze wurden nicht von menschlichen Hirnen definiert - die gibts so seit 13,7 Milliarden Jahre einfach so.
Und gegen Milliarden Jahre Geschichte des Universums sind dann einige Jahrzehnte Verwirrung nach 1905 vernachlässigbar kurz.

Diese uralte Aussage zum Kampf-Projekt GOM zeigt sich nur in endloser Wiederholung. Es geht um Agitation, wobei man sogar die innere Überzeugung der Beteiligten anzweifeln kann. Ob Bourbaki oder Fr. Lopez, Juristen lernen in der Ausbildung selbst den größten Quatsch ewiglich zu wiederholen wenn der Mandant es so benötigt. Normale Cranks sind da ehrlicher.

Sehr lesenswert (auch für Nichtmathematiker) was 1915-1919 bereits an Ergebnissen aus der ART heraus ermittelbar waren. Und jene Arbeiten erfolgten mitten im WK I.
Danach gabs einige wissenschaftliche Hänger (wie 'Friedmann' und 'Lamaitre').
Wenn man das so sieht dann hat sie der extreme Nationalismus bis Rassismus nach dem WK I als gravierender Rückschritt einer Jahre davor noch boomenden Wissenschaft gezeigt.

Nachdem Fr. Lopez und Hr. Bourbaki ja Juristen sind kennen sie die Basisfrage des Justiz: "Was war/ist das Motiv ?" Bei Wissenschaft ist dies zu 90% schnell erkennbar, bei Crank kann wohl meist extremes Ego vermuten und bei Sonstigen ist man auf Spekulationen angewiesen. Die Bourbaki-Sekte hat hier außer 'Deutsche Physik reloaded' nichts zu bieten-


"Klar, über die Texte von GOM darf weiter diskutiert werden"
Welche Texte ?
Es gibt konfuse Zitierungen inkompatibler Texte aus einigen Jahrzehnten.
Und jene inhaltsfreien Zitate wie oben in Ihrem Beitrag schon aufgeführt.
GOM pur ist Stammtischgeschwätz - nur ohne Bier, selbst virtuell.
Und Fr. Loepz betreibt zunehmend Eigenpropaganda die nicht mehr in den GOM-Texten wurzelt.
Es gibt millionenfach "Einstein Mistake" lt. Google und diese Links sind doch lustiger als jene der bereits zersplitterten Bourbaki-Truppe. Zudem ist da oft zu vermuten dass echte Zweifel an der RT Motiv sind und nicht Anti-Einstein mit dubiosen Hintergrund.


Ich habe also durchaus Verständnis zu Anti-RT Cranks, die einfach mangels Mathematik oder Zugang zur den Prinzipien der RT in die falsche Richtung denken und dann eine konfuse Physik vermuten. Wenn Wissenlücken aber zu unbelehrbaren Fanatimus führen ist dies mehr als nur bedenklich.

Das ist ein Teil der Geschichte unseres Landes.
Lt. wurde B. Thüring 1949 als „Minderbelasteter" und als „Mitläufer“ eingestuft.
Ursache: "1941 Er entließ dort den vorherigen Leiter der Sternwarte, Kasimir Graff, der bereits von den Nationalsozialisten in der Universitäts-Hierarchie herabgestuft worden war. "

Wobei Ende 1940 bereits die organisierte 'Deutsche Physik' und damit die letzte Anti-RT Gruppe weltweit in der Physik kapituliert hatte.
Bruno Thüring oder Philip Lenard waren Forscher die juristisch auffällig im Dritten Reich wurden. Aber jenes und die 'Deutsche Physik' waren ja 1945 Vergangenheit.
Die Bourbaki-Gruppe hingegen versucht verfaultes Zeug als Frischware zu verkaufen.


60 Empfehlungen der GOM-Gruppe zum 'Einstieg' in die Kritik.
Lauter 'alte Bekannte' und eine 'Experten' wie Philosophen, Biologen oder schlicht Publizisten. Und natürlich '100 Autoren gegen Einstein'.
Darunter ca. 10-12 historische Arbeiten von Antisemiten und 10-20 wo neutrale Weltanschauen zweifelhaft wären. Der Rest kreuz quer über Qualifikation bez. Vorkriegsware (als noch unter Kaiser Wilhelm II).
Schon ein schwacher Beginn ...

Und 'GOM-Sekte' ... ist Bourbaki-Gruppe Anti-RT nicht treffender ?
Schließlich gibts ja keinerlei Hinweis auf eine Forschungs-GRUPPE ?!
GOM zieht sich seine 'Forscher' ja aus Karteileichen und überholten Arbeiten von früher. Und auch lt. G.O.Mueller und Beteiligte sind E.Friebe und J.Lopez ja Interessensvertreter und nicht Mitglied seiner Forschungsgruppe.


Nachdem was 1919 – 33 in Deutschland im Umfeld RT und Einstein geschah ist der Lernbedarf auch für die Historie wichtig.
Die RT zu kritisieren ist sachlich kein Problem. Nur, wir erleben ständig wie ein Remake aus 1919-33 und Beschuldigungen gegen Einstein & Co. für damalige Ereignisse erfolgen. Wer hier ‘Alternativen’ wünscht der muss sich Historiker suchen. Und dann noch Wissenschaftshistoriker als Referenz.
Der zu beobachtende ‘Historikerstreit OHNE Historikerbeteiligung’ ist skuril. Teils berührt er auch schon den §130 StGB.


Dieser Hetzer beschwert sich nicht bei meinem Provider, dass er meine Persönlichkeitsrechte verletzt hat, sondern dass ich seine Persönlichkeitsrechte verletzt habe, indem ich seinen Namen (den ich ganz genau kenne, weil er mich persönlich per e-Mails auch angesprochen hatte) als langjährige Mobber und Hetzer in meinem Blog genannt habe.

Was würde ein Richter urteilen, welche Persönlichkeitsrechte von uns beiden verletzt wurden?
Na, Britta, was meinst Du?

Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

ein Paar Ganoven und die ex-GFWP

Beitragvon Jocelyne Lopez » So 3. Jun 2012, 07:14

Hallo zusammen,

Ein interessanter Austausch zwischen den zwei Ganoven „Karl Hilpolt“ und Gerhard Hollaschke (galileo2609) über das Hacken der Webseite „Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie“ in der Nacht vom Freitag 1. auf Samstag 2. Juni 2012, in einem Thread eröffnet von dem Ganoven Manuel K. im Hetzforum „Alpha Centauri“:

Internet Auftritt Jocelyne Lopez & Eckehard Friebe weg..:


Zitat „Karl Hilpolt“: 02.06.2012, 14:13
http://www.relativ-kritisch.net/forum/v ... 9831#49831

Die Angelegenheit ist offenbar nicht so spektakulär, wie es scheint. Die Domäne wissenschaftliche-physik.com gehörte zu Zeiten der GFWP ja Peter Rösch. Darauf hatte ja RelativKritisch schon hingewiesen (Requiem für die GFWP – Fruchtlos, hoffnungslos und aufgelöst http://www.relativ-kritisch.net/blog/al ... -aufgelost). Offenbar hat sich Frau Lopez nicht darum gekümmert, die Domäne auch zu übernehmen oder Herr Rösch hat die Rechnungen nicht mehr bezahlt. Die Domäne ist jetzt neu vergeben und zeigt auf irgend eine Seite:
Code:
Domain name: wissenschaftliche-physik.com

Registrant Contact:

James Ethridge ()
Fax:
69 Gaggin Street
LIMEBURNERS CREEK, New South Wales NSW 2324
AU

Administrative Contact:
USABLEWEB LTD (papaki.gr)
DIMITRIOS ANTHOULAKIS ()
+30.2810229000
Fax: +30.2810229010
Karaiskaki 46
Heraklion, GR 71601
GR

Technical Contact:
USABLEWEB LTD (papaki.gr)
DIMITRIOS ANTHOULAKIS ()
+30.2810229000
Fax: +30.2810229010
Karaiskaki 46
Heraklion, GR 71601
GR

Status: Locked

Name Servers:
ns1.webforward.gr
ns2.webforward.gr


Mit Hacken hat das nichts zu tun. Frau Lopez hätte die Domäne eben von Herrn Rösch übernehmen müssen. Schlamperei ist der Grund, dass die Seite weg ist, nicht Hacken.



Zitat Gerhard Hollasche alias galileo2609 - 02.06.2012, 17:20
http://www.relativ-kritisch.net/forum/v ... 9833#49833

Die Domain wurde Anfang November 2010 auf Ekkehard Friebe übertragen http://www.relativ-kritisch.net/blog/al ... omment-548 . Wenn hier einer was verschlafen hat, dann der greise Schnarchzapfen Friebe. Vielleicht war er es zuletzt auch einfach überdrüssig, mit der Ex-GfWP-site eine Art mirror seines eigenen grenzdebilen Blogs pflegen zu müssen und hat die Domain einfach nicht wieder registriert. Sowas kostet ja auch Geld.

Wie es aussieht, hat die Domain ganz legal den Besitzer gewechselt. Vielleicht sollte das mal jemand dem Hühnerhaufen bei MAHAG schonend beibringen, der sich gerade an der nächsten VT ergötzt.

Grüsse galileo2609


Ich habe mich selbst noch nicht bei meinem Provider 1&1 erkundigt, was da passiert ist, werde ich morgen tun, und habe also noch keine Informationen darüber. Aber die beiden Ganoven „Karl Hilpolt“ und Gerhard Hollaschke, langjährige Stalker und Hetzer der Kritiker der Relativitätstheorie und insbesondere der Mitglieder der ex-GFWP wollen seltsamerweise wissen, wie es bei 1&1 war:

    „Karl Hilpolt“:
    Frau Lopez hätte die Domäne eben von Herrn Rösch übernehmen müssen.

    Gerhard Hollaschke:
    Wenn hier einer was verschlafen hat, dann der greise Schnarchzapfen Friebe. Vielleicht war er es zuletzt auch einfach überdrüssig, mit der Ex-GfWP-site eine Art mirror seines eigenen grenzdebilen Blogs pflegen zu müssen und hat die Domain einfach nicht wieder registriert. Sowas kostet ja auch Geld. Wie es aussieht, hat die Domain ganz legal den Besitzer gewechselt.“

1. Woher wollen diese beiden Typen über die Interna von 1&1 über dem Host-Vertrag der Webseite „wissenschaftliche-physik.com“ Bescheid wissen?

2. Woher wollen diese beiden Typen wissen, dass die Domain nicht gehackt wurde, sondern „ganz legal den Besitzer gewechselt hat“?

Da diese beiden Typen soviel wissen und schon seit Jahren hinter der ex-GFWP und seine Mitglieder sind, wissen sie bestimmt auch wer der "ganz legale" neuer Besitzer ist, der auch prompt das Fake mit der US-Behörde als Index-Seite für die Domain eingeschaltet hat.

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Zuletzt geändert von Jocelyne Lopez am So 3. Jun 2012, 07:32, insgesamt 2-mal geändert.
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Halbwahrheiten und Übertreibungen

Beitragvon Britta » So 3. Jun 2012, 07:30

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Und soll ich Dir zum Beispiel hier zitieren, was jemand aus Eurer Truppe meinem Provider geschrieben hat, damit er mein Blog abschaltet?

Es gibt mittlerweile auch Anhaltspunkte meinerseits dass das aggressive Vorgehensweise von Fr. Lopez mit vermutlich Duldung durch Hrn. E. Friebe im Zusammenhang mit dem 15. Juli 1937 steht als die SS-Zeitung „Das schwarze Korps“ die Anhänger der modernen Physik incl. Physikalischer Chemie als „weiße Juden“ öffentlich diffamierte“.


Das hat ein Hetzer aus Eurer Truppe zu meinem Provider geschrieben, damit er meinen Blog abschaltet.



Der langjährige Hetzer aus der Hetztruppe von Alpha Centauri, der an meinen Provider den o.g. Text geschrieben hat, damit er meinen Blog abschaltet, hat zum Beispiel unter Hunderten von anderen Hetzbeiträgen bei Alpha Centauri auch folgende Beiträge in einer Diskussion außerhalb von Alpha Centauri geschrieben, wo er mich zusammen mit anderen Hetzern gestalkt hat:

...Fr. Lopez und GOM bekommem seit über 3 Jahren gesagt, dass hier kritische Quellenbetrachtung und Präsentation fehlt.

...

Nachdem was 1919 – 33 in Deutschland im Umfeld RT und Einstein geschah ist der Lernbedarf auch für die Historie wichtig.
Die RT zu kritisieren ist sachlich kein Problem. Nur, wir erleben ständig wie ein Remake aus 1919-33 und Beschuldigungen gegen Einstein & Co. für damalige Ereignisse erfolgen. Wer hier ‘Alternativen’ wünscht der muss sich Historiker suchen. Und dann noch Wissenschaftshistoriker als Referenz.
Der zu beobachtende ‘Historikerstreit OHNE Historikerbeteiligung’ ist skuril. Teils berührt er auch schon den §130 StGB.


Dieser Hetzer beschwert sich nicht bei meinem Provider, dass er meine Persönlichkeitsrechte verletzt hat, sondern dass ich seine Persönlichkeitsrechte verletzt habe, indem ich seinen Namen (den ich ganz genau kenne, weil er mich persönlich per e-Mails auch angesprochen hatte) als langjährige Mobber und Hetzer in meinem Blog genannt habe.

Was würde ein Richter urteilen, welche Persönlichkeitsrechte von uns beiden verletzt wurden?
Na, Britta, was meinst Du?

Jocelyne Lopez

Ich kann nicht erkennen, dass in dem langen Text den du zitiert hast, irgendwo deine Persönlichkeitsrechte verletzt werden oder gar gegen dich gehetzt wird. Er macht lediglich darauf aufmerksam, dass bei deiner GOM-Vertretung die kritische Quellenbetrachtung fehlt und gibt anhand der Historie ein paar Beispiele.

In dem zitierten Text ist nichts, aber auch wirklich gar NICHTS drin, was deine Persönlichkeitsrechte verletzt.

Wenn du dich durch diesen Text gemobbt oder gehetzt fühlst, so ist das nur deine Einbildung.

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Was würde ein Richter urteilen, welche Persönlichkeitsrechte von uns beiden verletzt wurden?

Ein Richter würde genauso urteilen: Durch das was du zitiert hast, ist eine Verletzung deines Persönlichkeitsrechtes nicht gegeben!
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: ein Paar Ganoven und die ex-GFWP

Beitragvon Britta » So 3. Jun 2012, 07:39

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Ich habe mich selbst noch nicht bei meinem Provider 1&1 erkundigt, was da passiert ist, werde ich morgen tun, und habe also noch keine Informationen darüber. Aber die beiden Ganoven „Karl Hilpolt“ und Gerhard Hollaschke, langjährige Stalker und Hetzer der Kritiker der Relativitätstheorie und insbesondere der Mitglieder der ex-GFWP wollen seltsamerweise wissen, wie es bei 1&1 war:

Da diese beiden Typen soviel wissen und schon seit Jahren hinter der ex-GFWP und seine Mitglieder sind, wissen sie bestimmt auch wer der "ganz legale" neuer Besitzer ist, der auch prompt das Fake mit der US-Behörde als Index-Seite für die Domain eingeschaltet hat.


Du wirst von 1&1 genau dieselbe Auskunft bekommen, wie du sie in AC bereits lesen konntest. "Diese beiden Typen" wissen halt mehr wie du. :mrgreen:

Hast du sie tatsächlich im Verdacht, dir die Domain vor der Nase weggekauft zu haben? :lol:
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

RT kritisch

Beitragvon rmw » So 3. Jun 2012, 08:55

Jocelyne Lopez hat geschrieben:1. Woher wollen diese beiden Typen über die Interna von 1&1 über dem Host-Vertrag der Webseite „wissenschaftliche-physik.com“ Bescheid wissen?

Die AC Version ist wenig überzeugend. Das würde heißen dass die Domain ausgelaufen ist und dies jemand in einer Nacht und Nebel Aktion ausgenutzt hat um diese Domain an sich zu reißen. Selbst das würde aber heißen dass jemand, wenn auch legal, versucht hat eine kritische Seite auszuschalten. Die AC Erklärung klingt mehr danach wie wenn jemand von etwas ablenken will.
Wird wohl gehackt worden sein. Es zeigt einfach dass einigen jedes Mittel Recht ist wenn sie nur eine RT-kritische Seite ausschalten können.
rmw
 
Beiträge: 1537
Registriert: Di 6. Jan 2009, 14:05

Re: ein Paar Ganoven und die ex-GFWP

Beitragvon Jocelyne Lopez » So 3. Jun 2012, 09:01

Artie hat geschrieben:
Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Da diese beiden ... soviel wissen und schon seit Jahren hinter der ex-GFWP und seine Mitglieder sind, wissen sie bestimmt auch wer der "ganz legale" neuer Besitzer ist, der auch prompt das Fake mit der US-Behörde als Index-Seite für die Domain eingeschaltet hat.


In dem sie WHOIS abfragen vorher und nachher gemacht haben wie zum Beispiel der User "chief". Sie sollten als in Betracht ziehen, das der User "chief" in wirklichkeit ín Undercover-Relativist ist.


Nein nein, Chief arbeitet nicht undercover, dafür Deine Freunde von Alpha Centauri schon, und sie sind hinter die Webseite der ex-GFWP seit Anfang an her:

Ich weiß zum Beispiel noch, als die Webseite "Kritische Stimmen zur Relativitätstheorie" (damals GFWP) noch im Aufbau war, hat unser damaliger Webdesigner erst einmal eine Testseite auf seinem eigenen Server online gestellt, damit alle Beteiligte (die Mitglieder des Vereins GFWP) den Design sich erst einmal ansehen und zustimmen konnten. Alpha Centauri, die uns rund um die Uhr beobachtete und spionierte, hat irgendwie die Testseite auf dem Server unseres Webdesigners entdeckt und es gab eine ganz große Aufregung, dass wir beabsichtigten eine GFWP-Internetpräsenz online zu stellen. Die haben sogar einen Thread darüber eröffnet, der muß noch existieren.

Als die Seite beim Designer fertig war, wollten wir einen Domainnamen reservieren und unser Webdesigner hat festgestellt, dass fast alle Domainnamen mit dem Begriff "GFWP" oder "wissenschaftliche Physik" komischerweise nicht mehr frei waren. Wahrscheinlich hat irgendjemand von AC in Windeseile eine ganze Reihe von Domainnamen mit diesen Begriffen reserviert, damit die GFWP die nicht kriegen konnte. Nur der Domainname "wissenschaftliche-physik.com" war noch frei, wir haben den genommen.

Auch hat Alpha Centauri eine Tagung der GFWP in Österreich undercover auspionniert und Interna veröffentlicht, zusammen natürlich mit Beleidigungen, Verleumdungen und Verunglimpfung jedes einzelnen Mitglieds der GFWP, es existieren wahrscheinlich viele Treads und Beiträge darüber bei Alpha Centauri.

Auch hat die Meute von Alpha Centauri einen Gast bei dieser Tagung der GFWP, Sebastian Hauck, bei Politikforum extrem belästigt, gedrängt und genötigt, damit er zugibt, dass er politisch und ideologisch von dem Vorsitzenden Peter Rösch und von den anderen Mitgliedern der Tagung unter Druck gesetzt wurde, was er natürlich bestritten hat (die Austausche habe ich festgehalten).

Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: ein Paar Ganoven und die ex-GFWP

Beitragvon Bell » So 3. Jun 2012, 09:26

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
    „Karl Hilpolt“:
    Frau Lopez hätte die Domäne eben von Herrn Rösch übernehmen müssen.

    Gerhard Hollaschke:
    Wenn hier einer was verschlafen hat, dann der greise Schnarchzapfen Friebe. Vielleicht war er es zuletzt auch einfach überdrüssig, mit der Ex-GfWP-site eine Art mirror seines eigenen grenzdebilen Blogs pflegen zu müssen und hat die Domain einfach nicht wieder registriert. Sowas kostet ja auch Geld. Wie es aussieht, hat die Domain ganz legal den Besitzer gewechselt.“

Was nun wirklich passiert ist, weiß man ja nicht. Beide stellen darauf ab, dass vergessen wurde die Domaingebühren zu bezahlen. Die werden jedoch üblicherweise für ein Jahr entrichtet.
Laut Domaintools gilt jedoch Expiration date: 21 Nov 2012 14:09:00

Also scheidet diese Version der beiden AC-Spitzenkräfte schon einmal aus.

Seltsam ist weiterhin der Domain Status locked

Laut Variomedia bedeutet dies:
Variomedia hat geschrieben:Was bedeutet der Status "locked"?


Provider haben die Möglichkeit, die Übernahme einer Domain zu verhindern, indem sie die Domain für Übernahmen sperren. Diese Sperre ist im Whois mit dem Status "LOCKED", "REGISTRAR-LOCK" oder "CLIENT-LOCK" gekennzeichnet. Solange diese Sperre gesetzt ist, können wir die Übernahme der Domain nicht starten. Bitte versichern Sie sich daher zunächst im Whois, ob die zu übernehmende Domain den Status "ACTIVE" hat. Erst dann ist eine Übernahme möglich.

Der LOCK-Status wird häufig bei generischen TLDs (.com, .net, .org, .info, .biz, .name) sowie einigen Länder-TLDs verwendet. Für .de, .at und .ch-Domains gibt es diese Einstellung nicht.


edit:Vielleicht solltest Du mal eine Mail an den in Domaintools genannten administrativen Kontakt schicken:
info@papaki.gr
Zuletzt geändert von Bell am So 3. Jun 2012, 09:32, insgesamt 1-mal geändert.
Bell
 
Beiträge: 552
Registriert: So 21. Feb 2010, 00:12

Re: RT kritisch

Beitragvon Jocelyne Lopez » So 3. Jun 2012, 09:31

rmw hat geschrieben:
Jocelyne Lopez hat geschrieben:1. Woher wollen diese beiden Typen über die Interna von 1&1 über dem Host-Vertrag der Webseite „wissenschaftliche-physik.com“ Bescheid wissen?

Die AC Version ist wenig überzeugend. Das würde heißen dass die Domain ausgelaufen ist und dies jemand in einer Nacht und Nebel Aktion ausgenutzt hat um diese Domain an sich zu reißen. Selbst das würde aber heißen dass jemand, wenn auch legal, versucht hat eine kritische Seite auszuschalten. Die AC Erklärung klingt mehr danach wie wenn jemand von etwas ablenken will.
Wird wohl gehackt worden sein. Es zeigt einfach dass einigen jedes Mittel Recht ist wenn sie nur eine RT-kritische Seite ausschalten können.

Am 14.02.12 erhielt ich eine Meldung von 1&1, dass sie den Erhalt meinen Antrag für einen Umzug meiner Domain bestätigten und dass eine bestimmte Autorisierungsnummer bei der Registrierungsstelle dafür für den neuen Provider hinterlegt wurde. Es gab auch den Hinweis, falls ich den Domainumzug nicht durchführen möchte, dass ich meine Domain im Control-Center sperren kann, womit auch die Löschung der Autorisierungsnummer bei der Registrierungsstelle veranlasst wird.

Meine Domain habe ich dann sofort im Control-Center gemäß Anweisungen gesperrt: Ich hatte ja keinen Umzug meiner Domain beantragt!

Ich habe auch 1&1 per e-mail gesagt, dass ich keinen Umzug meiner Domain beantragt hatte und dass ich gemäß Anweisung die Domain im Control-Center gesperrt habe. Ich habe auch gefragt, wie diese falsche Umzug-Beantragung zustande kam. Ich habe keine Antwort von 1&1 erhalten.

Ich kann mir jetzt im nachhinein vorstellen, dass irgendjemand mein Paßwort für mein Control-Center bei 1&1 geknackt hatte und dort mit meinen Domainen machen konnte, was er wollte (Anträge auf Löschung oder Umzug etc.) und alle mögliche Informationen über meinen Vertrag sich rausholen konnte (Domaine, Subdomaine, Rechnungen, etc.).

Ich habe zwar nach diesem Vorfall mein Paßwort für mein Control-Center geändert, aber möglicherweise haben die Typen es noch einmal geknackt.

Viele Grüße
Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sciencewoken und 2 Gäste