Webseite "Kritische Stimmen zur RT" gehackt

Hier kann man seine Meinungen zum Forum und andere Neuigkeiten mitteilen

Re: Webseite "Kritische Stimmen zur RT" gehackt

Beitragvon Jocelyne Lopez » So 3. Jun 2012, 19:46

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Die Richter möchten nämlich unbedingt den Kontext einer Beleidigung erfahren, sonst können sie die nicht berurteilen: Jeder hat nämlich ein Recht auf Empörung und Richter berücksichtigen Emotionalität, weil sie zu dem Wesen aller Menschen gehört, und sie mögen zum Beispiel nicht, das man jemanden bis zum äußersten provoziert, dann ist eine Abwehrbeschimpfung entschuldigt.


Sogar Harald Maurer, der die Angriffe mit der Antisemitismuskeule in seinem Forum (sein "------Forum") oder im Forum Alpha Centauri anscheinend gelassen nimmt, hat mal Emotionalität und Betroffenheit gezeigt, als er selber angegriffen wurde: Als die Hetztruppe von AC behauptet hat, er würde in seiner Diskothek aus rassistischer Gesinnung keine Farbige zulassen, ist er wie von der Tarantel gebissen aufgesprungen, er konnte es auch nicht auf sich sitzen lassen und hat ausführlich alle Belege geliefert, die ihm von dieser Verleumdung freisprechen konnten: Berichterstattung, Zeitungsartikel, Fotogalerie, Zeugenaussagen, usw.

Keiner muß solche Verleumdungen auf sich sitzen lassen. Die Richter dulden sie auch nicht.

Und wenn ein langjähriger Hetzer aus Alpha Centauri meinen Provider so etwas schreibt, damit er meine Webseite abschaltet:

Es gibt mittlerweile auch Anhaltspunkte meinerseits dass das aggressive Vorgehensweise von Fr. Lopez mit vermutlich Duldung durch Hrn. E. Friebe im Zusammenhang mit dem 15. Juli 1937 steht als die SS-Zeitung „Das schwarze Korps“ die Anhänger der modernen Physik incl. Physikalischer Chemie als „weiße Juden“ öffentlich diffamierte.


dann würde er schlechte Karten vor Gericht haben.

Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Webseite "Kritische Stimmen zur RT" gehackt

Beitragvon Britta » So 3. Jun 2012, 19:53

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Und? Wo ist da eine Beschimpfung oder eine Beleidigung?


2008 scheint für dich das Jahr gewesen zu sein, wo du dieses Wort häufiger gebraucht hast. Dabei ist das wirklich eine Beleidigung, die bis zu € 1.500,00 kostet. Meinst du, du hättest vor Gericht Mengenrabatt bekommen? :mrgreen:

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Überlege Dir jetzt gut, was Du sagst, xxx scharnebik, überlege Dir es jetzt ganz gut:


Jocelyne Lopez hat geschrieben:Also wo hast Du die "schnell greifbar", xxx scharnebik?


Jocelyne Lopez hat geschrieben:Deine Antwort, armseliges xxx scharnebik.

Das Wort gehörte 2008 einfach zu deinem bevorzugten Wortschatz. Kam in diesem Post von dir noch öfter vor. Aber 3x reicht mir. Mehr muß man wirklich nicht zitieren.
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Webseite "Kritische Stimmen zur RT" gehackt

Beitragvon Britta » So 3. Jun 2012, 20:07

Jocelyne Lopez hat geschrieben:[ich habe es akribisch belegt: Eine kleine Minderheit von jüdischen Deutschen aus dem Forum Alpha Centauri führen und sind Anführer einer brutalen Hetze gegen mich und gegen alle Kritiker oder Hinterfrager der Relativitätstheorie mit der Antisemitismuskeule, wie zum Beispiel extrem aggressiv der Haßprädiger Galileo. Ist es eine Beschimpfung oder eine Beleidigung? Für wen? Für die Angreifer oder die Angegriffene?

Kannst Du uns das näher erklären? Oder dürfen gesetzlich jüdischen Deutschen aus dem Forum Alpha Centauri die Kritiker und Hinterfrager der Relativitätstheorie in der Forenlandschaft verfolgen und zerreissen? In welchem Gesetz steht das?
Kannst Du uns das erklären? Glaubst Du, ich habe Berührungsängste damit? Da müsstest Du aber früh aufstehen und Deine Antisemitismuskeule einpacken, ich habe so etwas nie auf mir sitzen lassen und werde es nie tun. Das muß man auch nicht.

Jocelyne Lopez

Und du wunderst dich, wenn man dir Antisemitismus vorwirft? :shock:

- Woher weißt du denn, dass es jüdische Deutsche sind?

- Welche Rolle spielt es, dass sie jüdisch sind?

Und wo hast du das akribisch belegt?

Wo belegst du das mit dem jüdisch, und wo die Hetze?

Nicht ein Zitat hast du bisher aus dem AC geliefert, nicht eines - und das nennst du "akribisch" belegt. :lol:
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Webseite "Kritische Stimmen zur RT" gehackt

Beitragvon Britta » So 3. Jun 2012, 20:11

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Sogar Harald Maurer, der die Angriffe mit der Antisemitismuskeule in seinem Forum (sein "------Forum") oder im Forum Alpha Centauri anscheinend gelassen nimmt, hat mal Emotionalität und Betroffenheit gezeigt, als er selber angegriffen wurde: Als die Hetztruppe von AC behauptet hat, er würde in seiner Diskothek aus rassistischer Gesinnung keine Farbige zulassen, ist er wie von der Tarantel gebissen aufgesprungen, er konnte es auch nicht auf sich sitzen lassen und hat ausführlich alle Belege geliefert, die ihm von dieser Verleumdung freisprechen konnten: Berichterstattung, Zeitungsartikel, Fotogalerie, Zeugenaussagen, usw.

Quelle? Wo hat wer im AC das so geschrieben?


Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Keiner muß solche Verleumdungen auf sich sitzen lassen. Die Richter dulden sie auch nicht.

Genau, gut erkannt. :mrgreen: Und nun weißt du auch, warum dein Blog zum zweiten Mal offline ist. :mrgreen:
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Webseite "Kritische Stimmen zur RT" gehackt

Beitragvon Jocelyne Lopez » So 3. Jun 2012, 20:19

Britta hat geschrieben:
Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Und? Wo ist da eine Beschimpfung oder eine Beleidigung?


2008 scheint für dich das Jahr gewesen zu sein, wo du dieses Wort häufiger gebraucht hast. Dabei ist das wirklich eine Beleidigung, die bis zu € 1.500,00 kostet. Meinst du, du hättest vor Gericht Mengenrabatt bekommen? :mrgreen:

Jocelyne Lopez hat geschrieben:Überlege Dir jetzt gut, was Du sagst, xxx scharnebik, überlege Dir es jetzt ganz gut:


Jocelyne Lopez hat geschrieben:Also wo hast Du die "schnell greifbar", xxx scharnebik?


Jocelyne Lopez hat geschrieben:Deine Antwort, armseliges xxx scharnebik.

Das Wort gehörte 2008 einfach zu deinem bevorzugten Wortschatz. Kam in diesem Post von dir noch öfter vor. Aber 3x reicht mir. Mehr muß man wirklich nicht zitieren.



Und was hat der "xxx Scharnebik" vorher zu mir gesagt, dass ich ihn "xxx Scharnebik" genannt habe?

Die Britta hat wieder mit ihrem berühmten Textverständnis um sich geschlagen, sprich, sie kriegt wovon die Rede ist nichts mit. :mrgreen:

Also noch einmal, strenge Dich ein bisschen an: Es ging nicht darum das Wort "xxx" zu belegen, Britta,ich habe es selbst zugegeben, dass ich einen Teilnehmer "xxx" benannt habe, sondern es ging darum, den Kontext für die Aussprache dieser Beleidigung zu belegen. Das wollen auch Richter erfahren. Jetzt verstanden?

Wie gesagt, ich flippe selten aus, und ich erinnere mich nicht an einen "Scharnebik". Dagegen kann ich mir gut vorstellen, wenn ich ausflippe und jemanden als "xxx" beschimpfe, dass es im folgenden Kontext steht:

    1. Er hat Familienangehörige von mir beleidigt und in die Hetze einbezogen

    oder

    2. Er hat mich als antisemitin, rassistin und ----- verleumdet.

Welche der beiden Ursachen war es für den xxx "Scharnebik"?

Jetzt das besprochene Thema verstanden, Britta? :mrgreen:

Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Webseite "Kritische Stimmen zur RT" gehackt

Beitragvon Jocelyne Lopez » So 3. Jun 2012, 20:56

Britta hat geschrieben:
- Woher weißt du denn, dass es jüdische Deutsche sind?

- Welche Rolle spielt es, dass sie jüdisch sind?



Mit der Vergangenheitsbewältigung der Deutschen habe ich keine Berühungsängste, ich bin Französin und in Frankreich aufgewachen, das ist das Problem der Deutschen.

Wer kann sich aber in Deutschland berechtigt fühlen, das Holocaust mir gegenüber mit so einer Aggressivität zu instrumentalisieren, wie Galileo sich erlaubt zu instrumentalisieren?

Wer kann sich in Deutschland erlauben, wie Galileo es sich erlaubt hat, mir zum Beispiel so etwas an den Kopf zu werfen? viewtopic.php?f=15&t=427&start=120#p41398

Wer kann sich in Deutschland berechtigt fühlen, mich zum Beispiel als KZ-Schergin wegen meinem Einsatz gegen Tierversuche darzustellen? Wer kann sich erlauben, bei jeder Thematik, das Holocaust so zu instrumentalisieren, wie Galileo sich es seit 6 Jahren mir gegenüber erlaubt?

Ich habe keine Berühungsängste wie Euch Deutsche, das ist Eure Vergangenheitsbewältigung. Ich habe selbst als Französin genug Vergangenheit für die Verbrechen meines Landes zu bewältigen.

Jocelyne Lopez
Jocelyne Lopez
 
Beiträge: 4174
Registriert: So 8. Feb 2009, 22:41

Re: Webseite "Kritische Stimmen zur RT" gehackt

Beitragvon Britta » So 3. Jun 2012, 21:03

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Und was hat der "xxx Scharnebik" vorher zu mir gesagt, dass ich ihn "xxx Scharnebik" genannt habe?

Hat er dich etwa ebenso betitelt, wie du ihn? Also, so im Gegenwert von ca. € 1.500,00?

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Die Britta hat wieder mit ihrem berühmten Textverständnis um sich geschlagen, sprich, sie kriegt wovon die Rede ist nichts mit. :mrgreen:

Ich habe soviel Textverständnis um zu wissen das A... eine Beleidigung ist, und Beleidigungen findet man von dir jede Menge. Die sind gut in AC dokumentiert und das wird der wahre Grund sein, warum du hier keine Zitate aus AC für deine Beschuldigungen bringst. Es ekelt dich an in AC zu lesen, weil du da überall DEINE eigenen Posts findest und sehen kannst, wie ekelhaft du dich seit Jahren aufführst.

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Also noch einmal, strenge Dich ein bisschen an: Es ging nicht darum das Wort "xxx" zu belegen, Britta,ich habe es selbst zugegeben, dass ich einen Teilnehmer "xxx" benannt habe, sondern es ging darum, den Kontext für die Aussprache dieser Beleidigung zu belegen. Das wollen auch Richter erfahren. Jetzt verstanden?

Ich weiß das es nicht darum ging, das Wort A... zu belegen. Es passte nur gerade gut zu deiner Frage.

Wenn du tatsächlich eine Antwort für die Beleidigung haben willst, dann im nächsten Post.

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Wie gesagt, ich flippe selten aus, und ich erinnere mich nicht an einen "Scharnebik". Dagegen kann ich mir gut vorstellen, wenn ich ausflippe und jemanden als "xxx" beschimpfe, dass es im folgenden Kontext steht:

    1. Er hat Familienangehörige von mir beleidigt und in die Hetze einbezogen

    oder

    2. Er hat mich als antisemitin, rassistin und ----- verleumdet.

Welche der beiden Ursachen war es für den xxx "Scharnebik"?

Jetzt das besprochene Thema verstanden, Britta? :mrgreen:

Wenn du dich nicht mehr erinnerst, dann lies mal im AC. Da steht noch viel mehr von dem, was du erfolgreich verdrängt hast.
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Webseite "Kritische Stimmen zur RT" gehackt

Beitragvon Britta » So 3. Jun 2012, 21:07

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:
- Woher weißt du denn, dass es jüdische Deutsche sind?

- Welche Rolle spielt es, dass sie jüdisch sind?



Wer kann sich aber in Deutschland berechtigt fühlen, das Holocaust mir gegenüber mit so einer Aggressivität zu instrumentalisieren, wie Galileo sich erlaubt zu instrumentalisieren?

Ach, und deswegen muß er jüdischen Glaubens sein? Weil nur Juden sich so benehmen?

Vielleicht merkst du jetzt mal, was an dieser deiner Äusserung antisemitisch ist?

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Wer kann sich in Deutschland erlauben, wie Galileo es sich erlaubt hat, mir zum Beispiel so etwas an den Kopf zu werfen? viewtopic.php?f=15&t=427&start=120#p41398

Und das belegt, dass Galileo Jude ist? Weil nur Juden es sich erlauben dürfen, dir sowas "an den Kopf zu werfen"? Das zeigt doch deutlich deine Vorurteile gegenüber Juden und belegt deinen Antisemitismus.

Jocelyne Lopez hat geschrieben:
Wer kann sich in Deutschland berechtigt fühlen, mich zum Beispiel als KZ-Schergin wegen meinem Einsatz gegen Tierversuche darzustellen? Wer kann sich erlauben, bei jeder Thematik, das Holocaust so zu instrumentalisieren, wie Galileo sich es seit 6 Jahren mir gegenüber erlaubt?

und auch das dürfen nur Juden und deswegen muß Galileo Jude sein?

Du merkst gar nicht mehr, wie irre du bist.

Deutlicher wie in diesem Post kannst du deinen Antisemitismus gar nicht machen.
Britta
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 12. Feb 2009, 17:16

Re: Webseite "Kritische Stimmen zur RT" gehackt

Beitragvon Bell » So 3. Jun 2012, 21:54

Britta hat geschrieben:
Jocelyne Lopez hat geschrieben:Wer kann sich aber in Deutschland berechtigt fühlen, das Holocaust mir gegenüber mit so einer Aggressivität zu instrumentalisieren, wie Galileo sich erlaubt zu instrumentalisieren?

Ach, und deswegen muß er jüdischen Glaubens sein? Weil nur Juden sich so benehmen?

Stimmt ...für deutsche Juden ist sowas eigentlich sogar recht untypisch.

Riecht mehr nach einem typisch deutschen Möchtegernjuden.

... wer die nicht erlebt hat, kann das natürlich nicht wissen ... aber verständlich, dass Jocelyne sie mit Juden verwechselt ...
Bell
 
Beiträge: 552
Registriert: So 21. Feb 2010, 00:12

Re: Webseite "Kritische Stimmen zur RT" gehackt

Beitragvon Harald Maurer » So 3. Jun 2012, 22:05

Thema wurde gesperrt, da endlose Streitereien nicht in die Thematik dieses Forums passen!

Grüße
Harald Maurer
Harald Maurer
Administrator
 
Beiträge: 2983
Registriert: Di 30. Dez 2008, 13:05
Wohnort: Graz

Vorherige

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kurt, Sciencewoken und 3 Gäste